Etüde 9/23: Das magische Korsett Teil 1

Heute ist die erste Geschichte ohne verlorene Leben. Daran bin ich gar nicht mehr gewöhnt.

Korsett
rechtsdrehend
dampfen.

Mal schauen, was man aus diesen Wörtern machen kann.

Das magische Korsett 1

An einem grauen Sommertag ging ich im Regen spazieren. Sie sah in einem Schaufenster in Korsett, wo es nicht hingehörte. Verwirrt starrte ich es an. Warum irritierte es mich so? Ich stellte mich rechtsdrehend, aber es veränderte sich nichts. Das Korsett war immer noch da. Ich schaute es mir genauer an. Das Korsett sah altmodisch aus und wirkte wie nicht wie aus dieser Zeit. Ich ging näher heran und wollte das Schaufenster berühren. Doch da löste es sich einfach so in Luft auf. Ich fiel in das Fenster und sobald ich das Kleid berührte, trug ich es am Körper. Verwundert sah ich an mir herunter.

Und dann fing es vor meinen Augen an zu dampfen und das Schaufenster verschwand vor meinen Augen. Ich kam auf eine Straße, die sehr vernachlässigt wirkte. Es wirkte so anders hier. Irgendwie ruhiger und natureller. Wo befand ich mich hier? Mir blieb nichts anderes übrig als in eine Richtung zu gehen um es heraus zu finden.

Doch je weiter ich ging, desto mehr hatte ich das Gefühl, dass ich gar nicht voran kam. Irgendwas stimmte hier nicht, aber ich kam nicht drauf was. Verwirrt versuchte ich heraus zu finden, was hier los war.

Fortsetzung folgt …

Tja, schon ziemlich am Anfang wusste ich, dass es wieder eine Fortsetzung wird. Mal sehen was die nächsten Wörter bringen.

Was meint ihr?

Virginia Boecker – Witch Hunter

Story: 1+

Elizabeth wird mit Hexenkräutern erwischt. Sie ist selbst eine Hexenjägerin und Jagd Hexen. Doch jetzt soll sie auf den Scheiterhaufen. Sie wird ausgerechnet von Nicholas, dem meistgesuchten Hexer gerettet. Doch kann sie ihm und seinen Freunden trauen und was, wenn sie herausfinden wer sie ist?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1+

Elizabeth: 1 +

Ich möchte sie schon ganz gern. Sie war eine liebe und überwiegend könnte ich sie gut verstehen. Aber manchmal war sie auch etwas seltsam und zu gewollt störrisch und misstrauisch. Zwar verständlich, aber es zog sich etwas zu lang hin. Dennoch war sie mutig und hatte was und war doch ein Recht angenehmer Charakter.

Caleb: 1(+)

Am Anfang fand ich ihn ganz Sympathisch, aber nur solange jemand so machte wie er wollte. Ich fand ihn zu gewollt ehrgeizig und er hat Elizabeth zwar nicht direkt verraten, aber auch nicht geholfen. Ich war etwas Zwiegespalten was ihn anging.

Nicholas: 1+

Ihn möchte ich ganz gerne. Er wirkte sympathisch und es war toll wie er Elizabeth half. Auch als er ihr Geheimnis kannte. Das war zwar auch nicht uneigennützig, aber auch nicht selbstverständlich.

John: 1+(+)

John hab ich ja etwas in mein Herz geschlossen. Er war so ein lieber und so sanft und feinfühlig. Und er hatte es nicht immer leicht. Aber ich möchte auch seinen Umgang mit anderen und das er nicht so nachtragend war. Er hatte einfach was und war schon süß.

George: 1+

Den möchte ich ja auch ganz gerne, aber ich glaube da war noch Luft nach oben. Er wirkte etwas blass und kam dann nur noch am Rande vor.

Fifer: 1(+)

Erst möchte ich sie gar nicht, aber sie entwickelte sich und später möchte ich sie ganz gerne. Ich würde nicht ganz warm mit ihr, aber sie unterstütze Elizabeth später gut und verteidigte sie.

Skyler: 1(+)

So richtig warm würde ich nicht mit ihm, da er etwas zwielichtig war, aber er hatte was und irgendwie möchte ich ihn schon. Er war gut gemacht.

Veda: 1(+)

Sie war schon irgendwie süß, aber auch ein wenig grusselig, aber so viel kam sie ja auch nicht vor.

Humbert: 1(+)

Er war ganz interessant und auch etwas schräg, aber er hatte was und wirkte schon sympathisch. Es war schön wie er Elizabeth und den anderen half.

Linus: 2(-)

Der war mir ja von Anfang an unsympathisch. Er war auch gleich so ablehnend und fies. Ich möchte ihn nicht.

Marcus: 2(-)

Bei ihm ging es mir ähnlich wie bei Linus, nur das er weniger vorkam.

Avis: 1 (+)

Ich fand sie ganz interessant, aber auch sie kam wenig vor. So kann ich wenig zu ihr sagen.

Malcolm: 1

Bei ihm war es ähnlich wie mit Marcus. Er wirkte auch sehr blass.

Blackwell: 2 –

Der war natürlich übel und machte miese Machenschaften, aber da er niemanden wirklich an sich ranließ wirkte er auch sehr blass.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +

Elizabeth und Caleb: 1 (+)

Sie hätten Potential gehabt, aber so fand ich sie etwas unnötig. Caleb fand ich da nämlich eher nicht so toll. Man hätte es vielleicht lieber bei Freundschaft lassen sollen.

Elizabeth und John: 1 +

Die mochte ich ja sehr gerne zusammen. Auch wenn es noch recht wenig war, was von den beiden kam. Aber man merkte, dass sie einander mehr bedeuteten und wie es sich entwickelte.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war der Teil mit der Magie und den fand ich auch wirklich kreativ. Da waren tolle Ideen bei und das war auch mal wieder was neues. Das hat mir gut gefallen.

Rührungsfakfor: 1 +

Der war durchaus da, denn ich habe schon mit Elizabeth und ihren Freunden mitgefiebert. Mich hat es schon interessiert wie es weiter geht.

Parallelen: 1 +

Fantasy gibts ja viele und dieses hier war nicht perfekt, aber eines der besseren. Es waren schöne Ideen bei, wenn auch etwas düster.

Störfaktor: 1 +

Ich fand manches etwas unnötig. Wie ihre Gefühle für Caleb und manches war auch einfach unangenehm, aber dennoch war es gut gemacht.

Auflösung: 1 +

Die war auch noch mal ganz gut. Nur das mit Blackwell war nicht so meins und auch sonst eher traurig. Aber es gab auch Hoffnung.

Fazit: 1 +

Ich mochte das Buch schon ziemlich gerne. Gerade auch diese Magie hat mir gut gefallen. Da waren interessante Ideen bei und das war mal wieder was ganz anderes. Und auch die Charaktere gefielen mir ganz gut. Gerade John habe ich sehr in mein Herz geschlossen. Ich bin auf jeden Fall neugierig auf eine Fortsetzung.

Berwertung: 4/5 Punkte

Fotoprojekt 8: I wie Irland

Heute fiel mir das Wort recht leicht. Das konnte nur Irland sein. Dort war ich ja im Sommer 2016 und es war so schön. Da muss man einfach ein paar mehr Bilder zeigen. Einer meiner schönsten Urlaubserinnerungen.

Und was habt ihr gewählt?

Meine Nummer 1: KW 17: April 2021

Heute gibts wieder meine Nummer 1 von mir. Sie war wieder nicht so eindeutig, aber ich habe das Lied schon längst ins Auge gefasst.

48 Purple Disco Machine – Hypnotzided
47 Alok + Felix Jaehn – All the lies
46 Tom Grennon – Little Bit of Love
45 Simple Minds – Dont you
44 Post Malone – Only wanna be with you
43 Imagine Dragons – On Top of the World
42 X Ambassadors – Renegade
41 Depeche Mode – People are People
40 The Kid Laroi – Without you
39 Herbert Grönemeyer – Kinder an die Macht
38 Pink – Ur + Ur Hand
37 Alicia Keys – Underdog
36 Miley Cyrus – Midnight Sky
35 Nico Santos – Play on Fire
34 Maroon 5 – Moves like Jagger
33 Kelvin Jones – Dont let me go
32 Ich und ich – So soll es bleiben
30 Kelvin Jones – Dont let me go
29 Martin Jenson und Alle Farben – Running back to you
28 Ellie Goulding – Burn
27 Kings of Leon – Use somebody
26 Mark Foster – Au Revoir
25 Imagines Dragons – Thunder
24 Herbert Grönemeyer – Männer
23 Michael Patrick Kelly – Beautyful Madness
22 Jason Derula feat. – Lifestyle
21 Jason Derulo x Nuka – Love not War 2 mal
20 Avicii – Heaven
19 Pink + Willow Sage H … – Cover me in sunhine 2 mal
18 Younotus + Janieck – Narcotic
17 Robbie Williams – Love my life
16 Peter Fox – Alles neu
15 Nea – Some Say
14 Joris – Nur die Musik
13 Eric Carmen – Hungry Eyes
12 Bruno Mars – Locked out of heaven
11 Green Day – Boulevard of Broken Dreams
10 George Ezra  – Blame it on me
9 Cher – Belive
8 Hooters – Johnny B
7 Christina Stürmer – Millionen Lichter
6 Dante Thomas – California
5 Ed Sheeran – Castle on the Hill
4 Nathan Evans – Wellerman
3 Linkin Park – In the End
2 Ed Sheeran – Afterglow 2 mal

1 Sarah Connor – Bye Bye

Das mag ich wirklich gerne. Und auch der Text passt zur heutigen Zeit, was vermutlich beabsichtigt war. Ich mag es total gerne.

Welches Lied habt ihr heute gewählt und kennt ihr meins und wie fandet ihr es?

Kurzrezension – Begabt die Gleichung eines Lebens

Bester Schauspieler: Chris Evans
Bester Charakter: Frank Adler

Chris Evans. Ist klar, oder? Er hat Frank schon toll gespielt. Sehr gefühlvoll und echt. Das hat mir gut gefallen. Es war mal eine ganz andere Rolle für ihn und er hat es super gemacht. Es ist nicht der allesüberragende Chris Evans, aber doch mal interessant zu sehen. Und Frank mochte ich auch ziemlich gerne. Ich konnte ihn gut verstehen und ich mochte seine ruhige Art. (überwiegend ruhig).

Schwächster Schauspieler: Glenn Plummer
Schwächster Charakter: Anwalt Greg Cullen

Den fand ich nicht so toll. Aber solche Anwälte sind eh nicht so meins. Die alles für den Job tun und weniger für die Werte an sich. Furchtbar. Glenn fand ich okay, aber nicht wirklich überragend. Mich konnte er nicht richtig überzeugen.

Beste Schauspielerin: Jenny Slate
Bester weiblicher Charakter: Bonnie Stevenson

Hier war meine Wahl nicht ganz eindeutig. Es hätten genauso gut Mary und Roberta und die Schauspielerinnen dazu sein können. Warum also Jenny? Sie war nicht ganz mein Typ und irgendwas irritierte mich. Aber irgendwie mochte ich sie dennoch gerne. Sie hatte was und hat Bonnie doch gut gespielt.

Schwächste Schauspielerin: Lindsay Duncan
Schwächster weiblicher Charakter: Evelyn Adler

Meine Meinung: 

Der Film war wirklich gut. Nicht überragend, aber was gutes zum Abschalten für zwischendurch. Und es ist eine süße Story. Nichts, was mich umgehauen hätte, aber mich gut unterhalten hat. Und die Schauspieler waren natürlich auch super. Vor allem natürlich Chris Evans. Es war doch mal eine ein bisschen andere Rolle für ihn. Ich verfolge ihn einfach immer wieder gerne.

Schauspieler/Charaktere:

Gabriela Santos De Lima – Flaming Clouds

Story: 1(+)

Olivia ist Flugbegleiterin und Nick ist Pilot. Sie lernen sich durch die Arbeit kennen, aber eigentlich kennen sie sich durch die Schulzeit, die für Olivia nicht schön war. Kann sie Nick wirklich vertrauen und haben die beiden eine Chance?

Eigene Zusammenfassung

Olivia: 1+

Eigentlich möchte ich sie ja ganz gern. Sie wirkte auch gar nicht so kalt auf mich wie immer gesagt wurde. Das was in leyton passierte war mies und ich könnte sie schon verstehen. Aber in der Hinsicht hätte ich mir bei ihr mehr Entwicklung gewünscht. Auch das mit ihrem Vater war fand ich eher merkwürdig. Da wirkte sie irgendwie etwas unfähig. Und am Ende fand ich sie dann einfach nur stur wegen Nick. Da habe ich sie nicht so ganz verstanden. Auch ihr Verhalten zu Oxford könnte ich nicht richtig nachvollziehen. Teilweise war sie einfach etwas seltsam.

Nick: 1(+)

Eigentlich möchte ich ihn schon sehr gerne und gerade zum Anfang fand ich ihn ziemlich interessant. Aber irgendwann wurde er auch etwas seltsam und eintönig. Das fand ich etwas schade.

June: 1+

Sie war mir ja schon sehr sympathisch und sie war eine gute Freundin. Sie war eine liebe und ihr Teil interessiert mich schon auch noch.

Lilah: 1+

Auch sie möchte ich gerne. Sie war schon etwas schräg und hatte etwas schräge Tipps, aber auch sie war eine echt Liebe und eine gute Freundin. Sie hatte was.

Charlie: 1+(+)

Eine Sache fand ich zwar nicht so gut, aber es war schon schön wie er seinen Bruder kannte und unterstützte. Gerade auch am Ende fand ich ihn echt gut und da hat er mich dann auch echt überrascht.

Drake: 1-

Ich fand sie einfach nur merkwürdig und auf auch Recht egoistisch. Sie wollte bei Nick unbedingt was erzwingen was ich nicht so verstanden habe und ihr Verhalten am Ende bei Olivia fand ich auch nur merkwürdig und habe ich nicht verstanden.

Remy: 1+

Er kam ja nur am Rande vor, wirkte aber ganz sympathisch. So viel kann ich aber über ihn auch nicht sagen.

Chester: 1+

Bei ihm ist es ähnlich wie bei Remy. Sympathisch, aber kam wenig vor. Deswegen kann ich nur wenig zu ihm sagen

Theo: 2 (-)

Er wirkte ja erst ganz Sympathisch aber dann zeigte er sein wahres Gesicht. Das mit Olivia war wirklich unschön und dann auch noch seine Ausreden. Sehr oberflächlich und er schien sehr auf sich fixiert zu sein.

Willy: 1(-)

So wirklich warm würde ich nicht mit ihm. Ich kann aber auch nicht so viel zu ihm sagen, da er wenig vor kam. Er wirkte etwas oberflächlich.

East: 1+

Er hatte ja noch was und hat mich auch etwas mehr interessiert, aber auch zu ihm kann ich Recht wenig sagen, da er wenig vorkam.

Yasmine: 1-

Sie wurde ja nur erwähnt, wirkte aber auch nicht so sympathisch sondern Recht oberflächlich.

Rose: 1(+)

Sie kam nur wenig vor. So viel kann ich über sie nicht sagen, aber sie wirkte ganz sympathisch.

Ryder: 1(+)

Bei ihm wirkte es ähnlich. Er wirkte ganz nett, kam aber wenig vor sodass ich wenig zu ihm sagen kann.

Quentin: 1

Wirklich sympathisch war er mir auch nicht, aber er kam auch wenig vor und ich habe nicht mehr so viele Erinnerungen an ihn.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1+

Nick und Olivia: 1+

Eigentlich möchte ich sie ganz gerne zusammen. Am Anfang sogar ziemlich gerne. Aber teilweise fand ich Olivia oder auch Nick da blöd. Einiges war auch unnötig und es war ein klassischer Fall von Sturheit und nicht miteinander reden.

Besondere Ideen: 1++

Das war ja diese ganze Fliegerszene. Die fand ich auch sehr gut gemacht. Da ich das bisher noch nie so gelesen habe. Das war echt Mal wieder was anderes. Aber leider verlief sie irgendwann.

Parallelen: 1+

Die kann ich zu anderen Büchern aus dem Stil stellen. Die Story an sich war Recht Klischeehaft, aber die Idee selbst fand ich tatsächlich eher neu.

Rührungsfaktor: 1+

Der war vor allem am Anfang da. Ich habe schon mit Olivia und Nick mitgefiebert. Aber irgendwann würde es teilweise doch etwas nervig und konnte mich nicht mehr ganz überzeugen.

Störfaktor: 1(+)

Nicks Freunde waren mir zu oberflächlich und unsympathisch. Gerade auch bei theo fiel mir das auf. Irgendwann drehte sich die Geschichte nur noch im Kreis und manche Entwicklungen gefielen mir nicht so.

Auflösung: 1

Die fand ich ja eher nicht so schön. Sie war auch teilweise etwas seltsam. Daraus hätte man wesentlich mehr machen können.

Fazit: 1 +

Den Anfang fand ich ziemlich gut. Gerade auch diese Fliegerszene hat mir gut gefallen. Auch die Charaktere mochte ich überwiegend gerne. Es hatte einfach was und war gut gemacht. Aber dann nahm es ab. Es drehte sich nur noch im Kreis und wurde komisch. Das fand ich schade.

Bewertung: 4/5 Punkten

Beastmaster: Staffel 2 Folge 13 + 14/ 34 + 35

Und zwei weitere Folgen sind geguckt. Die fand ich wieder sehr gut.

Das mit Taos Bruder war ja sehr kurzlebig. Fand ich etwas schade, denn ich hätte Tao die Zusammenkunft gegönnt, aber der ist ja wirklich machtgierig geworden. Schade. War nicht besser als die anderen. Und Dar tat mir etwas leid, als er so alleine war.

Oh, wei. König Saad ist wieder da. Das kann ja was gehen. Stiftet ja schon wieder genug Unruhe.

Aber das mit diesem Wolfskind fand ich interessant. Gruselig, aber auch interessant. Das hatte was. Wie immer bin ich neugierig wie es weiter geht.

Freitagsfüller 245: Von Beastmaster, Mai und Erholung

Heute gibts wieder den Freitagsfüller.

Scrapimpulse Freitagsfüller

1. Ohne ein bisschen Lesen am Tag kann ich nicht so gut entspannen. Das Lesen lässt mich ruhiger werden.

2. Beastmaster gucke ich hoffentlich später.

3. Wenn ich rieche,  dass es wo was leckeres gibt bin ich dabei.

4.  Meine Hobbys ist bestimmt einen großer Teil meines Lebens .

5. Ich freu mich so auf die freien Tage im Mai. Ich bin einfach nur noch fertig.

6.   Es ist Wochenende und das ist auch gut so.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend zur Erholung, morgen habe ich geplant, nichts besonderes und Sonntag möchte ich entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

die besten 5 am Donnerstag 69: Filme am Meer

Heute gibts wieder die besten 5 und ich bin mit dabei.

DIE 5 BESTEN FILME, DIE AM MEER SPIELEN

Mit dir an meiner Seite

Einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Ich finde die Story so schön und romantisch, aber auch traurig. Aber ich find halt auch die Schauspieler gut und habe durch diesen Film Liam Hemsworth für mich entdeckt. Und dieser Ort am Meer ist echt toll und der Strand da auch wirklich schön. Einfach was fürs Herz und so.

Türkisch für Anfänger

Der Film zur Serie. Ich fand ihn wirklich gut gemacht. Und es ist auch eine ganz eigene Story. Ganz unabhängig von der Serie. Aber die einsame Insel wo sie sind sind schon toll und auch so war der Film sehr unterhaltsam und gut gemacht. Ich liebe ja auch die Serie, aber der Film war fast noch besser.

Wie ein Licht in der Nacht

Den Film fand ich ja auch ziemlich gut. Und sie machen ja auch einen Ausflug an den Strand. Ich mochte hier zwar nicht alles, aber die beiden waren ein süßes Paar und die Story schon interessant. Außerdem mag ich Josh Duhamel total gerne.

Massage in a Bottle

Und auch dieser Film ist wirklich toll. Sehr romantisch, aber auch traurig. Und Kevin Costner hat mir gut gefallen. Aber auch das Setting ist toll und es passt einfach irgendwie. Schöne Idee.

Free Willy

Und zu guter letzt fiel mir dann noch dieses Schätzchen hier ein. Den fand ich ja früher immer toll und auch heute ist er noch schön anzusehen. Und ich fand Jesse ja immer toll und Willy sowieso. Der Delphin ist einfach süß.

Und wen habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

The Royals: Staffel 1 Folge 1 + 2

Endlich komme ich mal dazu von The Royals von Montag zu posten.

Also so richtig überzeugen kann es mich nicht. Vieles wirkt sehr oberflächlich und unreif. Aber ich glaube die Charaktere haben viel mehr zu bieten und hoffe sie entwickeln sich noch weiter.

Am liebsten mag ich Liam, Ophelia und Liams Vater. Ohne die hatte ich wohl nicht weiter geguckt sondern schnell abgebrochen. Aber diese interessieren mich und da bin ich auch gespannt wie es mit ihnen weiter geht.

Die anderen sind mir weniger oder nur bedingt sympathisch oder sind mir zu abgedreht. Wie Liams Schwester. Aber ich glaube die Serie hat viel Potential und ich werde wohl erst Mal weiter gucken.

Irgendwie ist es teilweise Recht melancholisch und seltsam .

Gar nicht mag ich übrigens den Königsbruder, die Mutter und die Ex von Liam. Liams Schwester ist auch noch nicht ganz mein Fall aber sie hat was.

Mal schauen wie es weiter geht..