Freitagsfüller 222: Von Geschichten, Minikrippen und Corona

Heute gibts wieder den Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

  1.  Der Spaß am Lesen ist ja in die Geschichten abzutauchen und andere Welten kennen zu lernen.

2.  Der ein oder andere ist ein großartiger Mensch.

  1.  Meine erste Weihnachtsdeko in diesem Jahr  wird wohl meine Minikrippe sein, die ich aufstelle. Ich freue mich schon so drauf. Spätestens Anfang Dezember ist es wohl so weit.

  2.  Alles zu verdrängen ist keine Lösung.

  3.  Oh je,  viel zu viele haben immer noch nicht begriffen, dass man Corona wirklich ernst nehmen sollte.

  4.   Bestimmt werden wir irgendwann Plätzchen backen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf vermutlich wieder eine Folge Outlander mindestens , morgen habe ich geplant, vielleicht ein wenig umzuräumen, je nachdem ob mein Vater hier noch was aufbaut oder nicht und Sonntag möchte ich ein wenig zu entspannen!

Und wie würdet ihr heute antworten?

30 Day Challange: Tag 20: Beeindruckende Szene aus einer Serie

  1. Welche Szene aus einer Serie hat bei dir am meisten Eindruck hinterlassen?

Da wiederhole ich mich gerne. PLL – Toby und Spencer am Fenster

Es ist eine ganz banale Szene, die mir aber tatsächlich im Gedächtnis geblieben ist.

Toby und Spencer sitzen zusammen in einem Sessel (glaube ich) vor dem Fenster in Spencers Zimmer.  Sie wirken total entspannt und gechillt und im Einklang mit sich. Das fand ich so schön.

weiß jetzt nicht ob genau die gemeinte Szene dabei ist, aber ich finde die beiden waren immer ein tolles Paar.

 

Die besten 5 am Donnerstag 57: Serien für den Lockdown

Heute ist es ein interessantes und schwieriges Thema bei den besten 5. 

ERGOTHEK: DIE 5 BESTEN SERIEN, DIE DICH DURCH DEN LOCKDOWN BRINGEN

Ich nehme mal nur die, die ich wirklich dieses Jahr gesehen habe. Im Prinzip wären es sonst vermutlich meine Top 5 Lieblingsserien.

once upon a time: Staffel 5

Aber natürlich sollte man, wenn von Anfang an gucken. Das war sogar mit meine Lieblingsstaffel. Wirklich gut gemacht. Aber die Serie ist perfekt dafür da um sich abzulenken. So viele tolle Märchen vereint und dennoch nicht klischeehaft. Einfach toll.

iZombie: Staffel 4

Ich gucke es noch nicht, aber im Dezember hab ich es wieder vor. Ich liebe diese Serie. Sie ist nicht unbedingt mein Chema, aber so gut gemacht, dass sie mich doch begeistern kann und ich mag die Schauspieler sehr.

9-1-1, Notruf L.A. Staffel 3

Leider konnte ich erst die Hälfte der Staffel gucken, weil die geteilt wurde, aber ich finde die Serie echt klasse. Hier war zwar ein wenig unnötiges Drama bei Lieblingscharkateren, aber sie ist auch sehr gefühlvoll und die Schauspieler und das Thema ist auch klasse. Passt sogar etwas zu Corona. Nächste Staffel soll es darum wohl wirklich gehen. Für mich passt sie perfekt zum Thema.

Downton Abbey: Staffel 2

Auch in dieser Serie war ich dieses Jahr wieder versunken. Ich finde die Serie einfach so toll und habe es nie bereut sie angefangen zu haben. Ich find man kann super in eine andere Welt abtauchen und find es sehr gemütlich da. Ausserdem ist das Setting und die Schauspieler klasse.

Gilmore Girls: Staffel 5 + 6

Und da ich nun etwa ein halbes Jahr hiermit beschäftigt war muss ich das wohl auch noch nennen. Es ist schon viel Drama und viel unnötiges, aber ich habe sie trotzdem wieder gerne gesehen. Die 7. Staffel wird leider erst mal nicht mehr kommen.

Und was habt ihr gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 19 + 20

Lanes Hochzeit kam ja jetzt ziemlich schnell. Sie war ganz cool gemacht, aber Zach ist nach wie vor nicht so meins. Das mit Chris hatte ich mir so ähnlich gedacht.

Das mit April wird ja auch immer schwieriger. Jetzt war Luke endlich so weit jetzt funkt die Mutter dazwischen. Das kann ich zwar verstehen, war aber auch teilweise wieder sehr Drama und sehr schade. Und es ist nicht Likes schuld dass sie erst seit kurzem Kontakt haben.

Das mit Logan war ja auch wieder ziemlich krass und Rory ging da auch wieder ein Bisschen ab. Einerseits verständlich andererseits aber auch sehr extrem. Und das mit Mitchell war zwar gut aber auch etwas blöd wie sie es machte.

Jetzt ist die Staffel nun auch fast vorbei. Zeit vergeht. Zwei Folgen sind es noch.

Aber die 7. wird erstmal nicht gezeigt. Also ist jetzt erst mal wieder Pause.

30 Day Challange Tag 19: Bewegender Serientod

 Heute gibts eine weitere Frage zur 30 Day Challange und ich bin mit dabei. 

  1. Welcher Serientod hat dich am meisten bewegt?

Da muss ich erst mal überlegen wer gestorben ist.

Achtung Spoiler


Zuletzt ist mir da wirklich einer in den Sinn gekommen.

Rachel von The last Ship

Das war schon ein Schock. Damit hatte ich nicht gerechnet. Ich mochte sie immer so gerne und finde es so schade. Ich kann mir The Last Ship ohne sie noch gar nicht vorstellen.

Sonst fallen mir gerade noch Belfire von Once upon a time ein – und da sicher auch noch andere Charaktere. Sonst müsste ich erst mal überlegen.

Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr das? Was habt ihr gewählt?

TTT 164: 10 Serien vor 2000

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei. Ein tolles Thema übrigens.


495 ~ 19. November 10 deiner liebsten TV Serien vor dem Jahr 2000

 

Charmed  (1998 – 2006)

Ich habe Charmed wirklich geliebt. Die Serie war schon gut gemacht. Aber ich mochte auch die Magie darin. Aber auch die Schauspieler fand ich klasse. Die Serie hatte etwas und ich würde sie gerne mal ganz sehen.

Beverly Hills 90210 (1990 – 2000)

Die Serie mochte ich auch immer wirklich gerne. Ich habe sie damals recht häufig geguckt. Ich mochte auch die Schauspieler und die Story. Das war einfach gut.

Buffy (1997 – 2003)

Buffy fand ich ja auch immer cool. Ich mochte auch die Sache mit der Vampirjägerin. Das gabs damals auch noch nicht so in der Menge wie heute. Außerdem waren die Schauspieler auch klasse gewählt. Das hatte schon was.

Party of Five (1994 – 2000)

Die Serie fand ich auch wirklich gut. Ich mochte die Geschwister aber auch total gerne. Auch die Schauspieler waren super. Ich kann mich nicht mehr so genau daran erinnern, aber ich habe sie immer gerne geguckt.

Roswell (1999 – 2002)

Roswell habe ich ja auch geliebt. Eine so tolle Serie. Ich mochte auch die Sience Fiction Aspekte da. Aber auch die Charaktere und die Schauspieler mochte ich super gerne. Einfach toll in Erinnerung geblieben.

Eine himmlische Familie (1996 – 2007)

Die Serie mochte ich ja auch immer wirklich gerne. Ich mochte diese etwas andere Familie. Ich habe sie allerdings nur immer mal wieder geguckt. Aber ich mochte die Schauspieler und auch die Idee an sich.

Dawsons Creek (1998 – 2003)

Die habe ich ja auch recht häufig geguckt. Und ich habe sie auch sehr gemocht. Ich fand die Clique aber auch so toll. Ich habe das wirklich immer gerne geguckt, wenn auch nicht ganz regelmäßig.

Sabrina, Total verhext (1996 – 2003)

Auch das habe ich total gerne geguckt. Ich mochte hier auch die Magie total. Aber auch die Schauspieler und Charaktere und den Humor mochte ich. Die war schon gut gemacht und für die Zeit mal was anderes.

Alarm für Cobra 11 (Seit 1996)

Ja, ich gestehe, ich fand die Serie immer toll. Ich mochte aber auch die Schauspieler total gerne. Außerdem fand ich sie gut gemacht und habe sie gerne verfolgt. Wobei ich es jetzt schon lange nicht mehr gucke. Irgendwann ist halt auch einfach mal gut.

New York undercover (1994 – 1998)

Und die recht unbekannte Serie fand ich auch immer klasse. Ich habe sie hin und wieder gesehen und mochte die Story und die Schauspieler, aber es ist lange her.

Welche Serien habt ihr gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

30 Day Challange Tag 18: Miniserie

Und wieder gibts einen Beitrag zur 30 Day Challange und ich bin mit dabei.

  1. Was ist deine Lieblings-Miniserie (max. 8 Episoden)? Allerdings hatte die 10 Episoden.

    Wüsste aber auch nicht, dass ich eine kürzere gesehen hätte.

Miniserien hab ich noch nicht so geguckt. Mir fällt gerade nur The White Queen ein. Ich fand sie ganz gut, aber nicht überragend. Aber sie hatte was.


Und welche Serie habt ihr heute gewählt? Kennt ihr meine und wie fandet ihr sie?

Serienmittwoch 134: Top Ten männliche Lieblingsschauspieler aus Serien

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Fragen.

Was sind eure Top 10 Lieblingsschauspieler in Serien 2020? (weibliche kommen extra)

Bob Morley – Bellamy Blake  – The 100

Ich finde Bob immer noch klasse. Er ist ein toller Bellamy. Er ist so sympatisch und hat mir von Anfang an gefallen. Er hat einfach Ausstrahlung und bringt Bellamy super rüber. Ich würde gerne noch mehr von ihm sehen.

Oliver Stark – Evan Buckley – The 100

Den finde ich ja auch wirklich toll. Er hat mir von Anfang an gefallen. Als Buck ist er einfach klasse, auch wenn Buck mir selbst nicht immer unbedingt zusagt. Er hat einfach was.

Ryan Guzman – Eddie Diaz – 9-1-1

Ryan hat es mir ja irgendwie angetan.  Er ist so toll. Er spielt Eddie auch so super und passt wirklich gut zu ihm. Ich finde ihn schon süß und fiebere richtig mit ihm mit. Ein echt toller Schauspieler und irgendwie ist er mein heimlicher Liebling geworden.

Travis van Winkle – Leuitnant Danny Green – The Last Ship

Travis mag ich auch immer noch total gerne. Er hat mir ja schon immer gefallen. Ich mag auch seine Rolle, auch wenn er wenig vorkommt. Würde ihn gerne mehr sehen. Aber er hat einfach was.

Dan Stevens – Mattew Crawley – Dowonton Abbey

Auch Dan Stevens mag ich total gerne. Er ist einfach so sympatisch und passt so gut zu Matthew. Er konnte mich irgendwie begeistern. Ich habe sehr mit ihm mitgefiebert.

Eric Dane – Captain Chandler – The Last Ship

Ich find Eric Dane auch echt klasse. Ich habe ja bisher recht wenig mit ihm gesehen. Aber in the Last Ship konnte er mich überzeugen. Er spielt Chandler so gut und passt so gut zu ihm. Ich mag ihn einfach.

Liam Garrington – König Artus – Once upon a time

Ehrlich gesagt dachte ich erst er sei eine Fehlbesetztung.  In Die Säulen der Erde mochte ich ihn nicht wirklich. Umso überraschter war ich, dass er mir hier so gut gefiel. Er konnte mich als Artus tatsächlich überzeugen und hat sich gut gemacht. Er war mir sogar sehr sympatisch und ich habe mit ihm mitgefiebert. Er hatte einfach was.

David Suttcliffe – Christopher Hayden – Gilmore Girls

Den mochte ich ja auch immer total gerne. Eine tolle Randfigur. Seine Rolle war zwar auch mal neben der Spur, aber sie gefiel mir dennoch. Er als Schauspieler gefiel mir halt wirklich gut und konnte mich begeistern.

Matt Czuchry – Logan Huntzerger – Gilmore Girls

Matt als Schauspieler mochte ich schon ziemlich gerne. Leider war seine Rolle oft nicht meins.

Colin O Donoghue – Killian Jones – Once upon a time

Colin mag ich ja total gerne. Er spielt Hook auch einfach so klasse. Er wirkt gefühlvoll und sympatisch. Ich mag sein verwegenes aussehen und seine Mimik und Gestik sehr gerne.

 

Sonstige Serienschausspieler, die mir gefielen:

Michael Raymond James – Neil Cassidy – Once upon a time

Thomas Coquerel – Ryder – The 100

Peter  Krause – Bobby Nash – 9-1-1-1

Justin Hartley – Nik Korda – Gemini Devisions

Josh Dallas – David Nolan – Once upon a time

Greg German – Hades – Once upon a time

Scott Patterson – Luke Danes – Gilmore Girls

Milo Ventimiglia – Jess Mariano – Gilmore Girls

Marty – Wayne Wilcox – Gilmore Girls

Kevin Alejandro – Ammasso – Gemini Devisions

Rob James Collier – Thomas Barrow – Downton Abbey

Gavin Mc Hugh – Christopher Diaz – 9-1-1

Yanic Truesdale – Michele Gerald – Gilmore Girls

Elliott Knight – Merlin – Once upon a time

Brandon Coyle – John Bates – Downton Abbey

Jackson Douglas – Jackson Bellville – Gilmore Girls

Mr. Gold – Robert Carlyle – Once upon a time

Sinquoa Walls – Lancelot – Once upon a time

Christopher Larkin – Monty Green – The 100

Hugh Bonville – Robert Crawley – Downton Abbey

 

Und wie ist das bei euch so? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Was guckt ihr gerade?

Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 17 + 18

Die fand ich wieder ganz gut. Nur Rory hat mich ziemlich genervt. Gerade im Zusammenhang mit Logan fand ich sie furchtbar falsch. Logan war zwar teilweise auch nicht so gut, aber ich konnte ihn schon verstehen. Dieses hin und her nervte einfach.

Outlander: Staffel 5 Folge 1 + 2

Ich habe endlich die aktuelle Staffel begonnen. Mir haben die ersten Folgen auch wieder richtig gut gefallen. Nur eine Szene war so, dass ich tatsächlich mal die Augen zuhalten musste. Aber ich habe die Folgen sonst wieder geliebt.

Faktastisches 2020 – Frauenpower in Büchern

Heute ist es wieder so weit. Eine neue Frage zum Faktastischen und ich bin wieder mit dabei.

Faktastisches 2020  – Frauenpower in Büchern

Normalerweise denkt man dabei vielleicht an Helden oder gar Lieblinge. Bei mir weckt die Überschrift eher das Bedürfnis über starke Frauen zu schreiben. Und hier sind meine drei aktuellen liebsten.

Johanna – Donna W. Cross – Die Päpstin

Johanna ist eine so unglaublich starke und mutige Frau. Was sie leistet ist zu ihrer Zeit wirklich unglaublich. Ihre Geschichte hat mich wirklich sehr beeindruckt. Sie war bewengend und hat sich behauptet. In einer Welt, wo das kaum möglich war. Einfach eine tolle mitfühlende und sympatische, starke Frau.

Melanie Stryder – Stephenie Meyer – Seelen

Auch ihre Geschichte hat mich immer sehr beeindruckt. Sie ist ebenfalls mutig und sehr stark. Sie kämpft für die, die sie liebt. Mit allen Mitteln. Und doch bleibt sie fair und kann sich auch auf das Unmögliche einlassen. Ich mochte sie immer sehr gerne.

Claire Fraser – Outlander

Und zuletzt habe ich noch Claire genommen. Ebenfalls eine sehr starke und mutige Frau. Auch sie weiß sich durchzusetzen und weiß sich zu helfen. Auch sie kämpft so gut sie kann für die, die sie liebt, ist aber auch bereit auf sie zu verzichten, wenn es nötig wird. Ich find nicht immer gut, was sie macht, aber ich mochte sie immer sehr gerne.

30 Day Challange Tag 17: Liebste deutsche Serie

Heute gibts wieder einen Beitrag zur 30 Day Challange und ich bin mit dabei.

Da gibts vor allem zwei, die heraus stechen. Nein, sogar drei.

  1. Was ist deine deutsche Lieblingsserie?

Sankt Maik

Oh, mein Gott, fast hätte ich diese tolle Serie vergessen. Ich finde sie wirklich genial. Vor allem Maik selbst fand ich so klasse. Daniel Donsky ist aber auch so sympatisch und so ein Strahlemann. Aber auch die Idee finde ich echt klasse. Sie ist wirklich gut gemacht.

Und sonst: 

Dr. Diaries und Türkisch für Anfänger.

Da kann ich mich nicht entscheiden. Sind beide toll. Aber ein bisschen mehr tendiere ich zu Türkisch für Anfänger.

Türkisch für Anfänger: 

Ich fand die Serie von Anfang an toll. Sie war so lustig und gut gemacht. Ich fand auch die Schauspieler so klasse. Vor allem Cam und damit Elyas M Barek fand ich auch toll. Die war schon gut gemacht und ich habe sie komplett gerne verfolgt.

Dr. Diaries: 

Die fand ich auch immer toll. Ich fand sie auch so witzig und gut gemacht. Ich mag aber auch die Schauspieler und so. Die Serie hatte schon was.

Und welche Serien habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?