Autorenenttäuschung 2018

Amanda Prowse:

Irgendwie hatte ich von ihrem Buch mehr erwartet als plumpe Charakter und eine kaum vorhandene Liebesgeschichte. Schade. Die erste Enttäuschung.

Ashley Gilmore:

Hier hatte ich schon mehr erwartet, wo das doch so recht bekannt war. Mir war ihr erster Teil der Princess Reihe zu weltmfremd und auch die Charaktere waren mir nicht sonderlich sympatisch.

Valentina Fast:

Von dem Royal Spint off hatte ich mehr erwartet, aber mir war die Geschichte recht unsympatisch.

Kiera Cass – Selection

Ihr 2. Teil konnte mich leider gar nicht mehr überzeugen. Das hatte ich so nicht erwartet.

Advertisements