Autorenenttäuschnungen 2015

Mia James

Von ihrer Ravenwood Reihe hab ich mir mehr versprochen, aber irgendwie konnte mich der erste Teil nicht so begeisetern und den zweiten Teil mochte ich dann gar nicht mehr. Ich fand dieses Hin und Her von der Hauptdarstellerin total anstrengend und wie sie die Leute um sich rum behandelt hatte, ging auch gar nicht.

Kami Garcia und Margeret Stohl

Auch ihre 16 Moons Reihe konnte mich nicht überzeugen. Der Titel ist total weit hergeholt. Von unsterblicher Liebe hab ich da weniger gemerkt, es wurde so viel von dem Ort erzählt, dass es irgendwann nur noch langweilig wurde und auch Lena und Ethan waren nicht so meins. Gerade auch Lena. Da hätte ich wirklich mehr erwartet.

Molly Harper

Na ja wirklich eine Enttäuschung war es jetzt nicht mehr, aber dieser Teil hat mich einfach nur genervt. Vieles was witzig sein sollte wirkte halt einfach nervig und dieses hin und her fand ich auch nicht so gut. Es war nicht grottenschlecht, aber es gibt auch wesentlich bessere Bücher. Dabei hatte der erste Teil so gut angefangen. Bin froh die Reihe einfach nur durch zu haben.

Cay Winter

Wobei ich dann nur den 3. Teil enttäuschend fand. Den 2. fand ich sogar recht gut. Na ja nach dem ersten Teil kann mal wohl auch nicht mehr enttäuschend sagen. Obwohl, nach dem recht guten zweiten Teil vielleicht doch. Diese Reihe war einfach nicht so meins.

Ana Alonso und Javier Pellegrin

Das war ja mal oberenttäuschend. Wäre es nicht eine Leserunde gewesen, hätte ich wohl abgebrochen. Das Buch konnte mich irgendwie überhaupt nicht begeistern und Alex und das Mädel (ich glaub sie hieß auch Lena oder so) fand ich einfach nur lahm. Vor allem war Alex auch so absolut kindisch. Ich konnte die gar nicht richtig ernst nehmen. Auch das Thema fand ich jetzt auch nicht so sonderlich interessant gestaltet. Ne, das war nicht so meins.

Kathrin Lange

Also mit den Charaktere konnte ich alle nichts anfangen und dabei hab ich es selbst bei ziemlich schwachen Büchern oft, dass ich wenigstens ein oder zwei Charkatere aber mag. Nur diese waren so anstrengend und ich hab sie auch oft nicht verstanden. Und das Ende war für mich ehrlich gesagt auch nicht wirklich überraschend. Leider war ich sehr enttäuscht von Herz aus Glas. Dabei hätte ich es so gern gemocht.

Gena Showalter

Hier hattte ich nach den vielen guten Meinungen viel, viel mehr erwartet. Die Geschichte war ganz okay, teilweise recht nervig, aber richtig vom Hocker hauen konnte sie mich nicht. Nur das Ende hat mir noch mal gefallen, aber mir fehlte da einfach was. Sehr schade. Die unheimlich verliebt Reihe von ihr mochte ich so gern.

C.C. Hunter

Okay, nicht wirklich eine Enttäuschung, da ich es von Teil 1 ja schon gewohnt war, aber die Reihe ist einfach nicht meins und ich find Kylie einfach so furchtbar anstrengend. Nein, das wars dann wohl für mich mit der Autorin.

Ein Gedanke zu “Autorenenttäuschnungen 2015

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s