Die besten 5 am Donnerstag 113: Leseorte

Heute gibts wieder die besten 5 und ich bin wieder mit dabei.

Die 5 BESTEN Leseorte

Auf dem Sofa/ im Bett

Auf meinem Sofa lese ich am meisten und am liebsten. Es ist am bequemsten und ich habe schon viele schöne Lesestunden dort verbracht. Früher habe ich immer im Bett gelesen. Das mache ich jetzt nur noch morgens.

Im Garten/ Auf der Terasse

Hier lese ich auch sehr viel. Meistens im Liegestuhl oder auf der Liege. Es ist nicht ganz so bequem und ich kann mich vielleicht nicht ganz so konzentrieren, aber ich mag es dennoch.

In der Natur

Manchmal nehme ich mein Buch mit auf Spaziergängen und dann setzte ich mich auf die Bank und lese dort. Das mag ich auch sehr.

Im Urlaub/ im Flugzeug

Hier lese ich natürlich auch. Es ist mal was anderes. Wobei ich gar nicht sagen kann, dass ich so oft am Strand lese. Wenn ich schon mal da bin gehe ich lieber spazieren. Im Flugzeug habe ich auch schon gelesen und das hat mir auch gut gefallen.

In der Wanne

Hier lese ich tatsächlich unheimlich gerne. Hier bin ich fast konzentrierter als überall sonst. Ich bin einfach nicht so abgelenkt.

 

So, das waren meine Leserorte. Und welches sind eure?

Werbeanzeigen

Die besten 5 am Donnerstag 112: Märchen

Heute gibts ein tolles Thema bei die besten 5, auch wenn ich das gar nicht so einfach finde.


Cinderella/ Aschenputtel

meine absolute Nummer 1 kann nur Aschenputtel sein. Ich liebe dieses Märchen. Es ist zwar sehr grausam, aber dafür auch sehr romantisch. Und außerdem habe ich Prinzengeschichten schon immer gemocht.

Die Eiskönigin – Anna + Elsa

Ich war ja immer etwas skeptisch als ich hiervon von meiner Nichte hörte, die davon so schwärmte. Dann kam ich in Once upon a time damit zum ersten mal in Berührung. Dann habe ich die richtigen Filme irgendwann auch gesehen und fand die überraschend gut. Ich finde das Märchen hat einfach was. Ich mochte auch die Charaktere sehr und es war sehr gefühlvoll. Schon in Once upon a time war ich total begeisert.

Peter Pan

Der Junge, der niemals erwachsen wird. Das fand ich auch immer ganz toll. Es war einfach schön ins Nimmerland abzutauchen. Die Welt habe ich immer geliebt und die Magie. Am liebsten mag ich die Version mit Robin Williams.

Robin Hood

Auch Robin Hood fand ich immer klasse. Auch irgendwie sowas tragisches. Und irgendwie auch eine romantische Vorstellung. Am liebsten mag ich die Version mit Kevin Costner.

Dschungelbuch

Und das hier fand ich auch immer toll. Die Musik ist auch einfach toll. Aber Mogli hat auch was.

Die besten 5 am Donnerstag 111: Weibliche Superheldinnen

Heute gibts wieder die besten 5 von mir und das Thema war heute nicht so meins. Ich steh eher auf die männlichen Superhelden. Und ich war mir auch nicht immer sicher was hier als Superheld zählt.

Natasha Romanoff/ Black Widow – Avengers
Susan Storm/ Inivisble Woman
Wanda Maximov/ Scarlet Wtich – Avengers
Marie/ Roque – X Men
Jean Grey – X Men

Da ich eh schon lange für die Liste gebraucht habe schreib ich nichts genaueres dazu. Kennt ihr wen davon und wie findet ihr sie?

Die besten 5 am Donnerstag 110: Superhelden

Heute gehts um Superhelden bei die besten 5. Ich gucke schon gerne solche Filme, mag aber nicht alles und gucke nicht alles. Eine Top Ten kriege ich aber schon zusammen mehr oder weniger. Eigentlich könnte ich schon ziemlich viele aus Avengers nehmen.

Steve Rogers – Captain America

Meine Nummer 1 ist ziemlich eindeutig. Mit diesem Superheld hat meine Avengers Fan Zeit angefangen. Ich find ihn einfach klasse. Sympatisch, mitfühlend und tragisch und niemand könnte ihn besser verköpern als Chris Evans. Da passt einfach alles und er konnte mich gleich überzeugen. Niemand kam danach je wieder an ihn heran. Hier hab ich richtig bewusst angefangen über Superhelden und Marvel nachzudenken. Vorher habe ich einfach geguckt. Superhelden waren nämlich schon immer was für mich. Ich glaube ich habe zuerst Avengers geguckt und war dann so beigeistert von Captain America, dass wir den Film auch noch hintehrergucken mussten. Dank meiner Cousine bin ich damals darauf gekommen.

Anikin Skywalker und Yoda –  Star Wars

Ich habe überlegt ob ich Anikin da mit zuzählen kann zu Superhelden, aber irgendwie schon wie ich finde. Er ist zwar vielleicht kein typischer Superheld in dem Sinne, aber er bekämpft das Böse und rettet die Welt und er hat auch irgendwie superkräfte. Wenn auch eher von magischer Seite. Yoda ist vielleicht noch mehr Superheld als Ani, aber ich mochte vor allem Ani immer sehr gern und Yoda ist sowieso einfach klasse. Da musste ich einfach beide nennen.

Clark Kent  – Superman

Ich kannte Marvel oder zumindest Superhelden schon lange vor Captain America. Angefangen hat wohl alles mit diesem jungen Mann. Superman. Schon damals fand ich ihn klasse und war ganz begeistert davon. Noch besser hat mir Smallville gefallen. Eine Neuversion von Superman. Ich mag diesen Mann und seine Geschichte einfach und er ist auch irgendwie ein tragischer selbstloser Held. Bei Smallville habe ich tatsächlich mal die 1. Staffel 2014 komplett gesehen. Die 2. steht immer noch hier rum. Ich komme einfach nicht dazu. Aber jetzt hätte ich gerade Lust dazu. Früher habe ich ihn nur immer wieder gesehen.

Peter Parker – Spiderman

Auch Spiderman mag ich schon sehr lange. Ich find den Spinnenmann einfach cool. Außerdem mag ich besonders die Filme mit Toby McGuire, aber auch Amazing Spiderman. Ich fand den einfach schon immer toll.

Asterix  – Asterix und Obelix

Wo es schon mal erwähnt wurde. Axterix habe ich rauf und runter gesehen. Ich mochte auch immer Asterix mehr als Obelix. Die hatten einfach was und es hat Spass gemacht ihnen zuzuschauen.

Mit längeren Überlegen finde ich sicher noch mehr Superhelden, die mir gefallen, aber ich belasse es bei dieser Liste. Kennt ihr welche davon und wie fandet ihr sie? Ich bin gespannt auf eure Superhelden.

Die besten 5 am Donnerstag 109: Liebligsmenschen

Die heutige Aufgabe für die besten 5 ist mir eigentlich schon wieder zu privat und die Namen werden kaum jemanden etwas sagen. Deswegen habe ich da mal anders gedacht.

Deine 5 liebsten Lieblingsmenschen

Im großen und ganzen kann ich da sagen  meine Familie. Da möchte ich eigentlich auch keine Reihenfolge nennen. Bei den Cousins und Cousinen vielleicht schon eher.

Ich weitere das mal auf meine LIebsten Charaktere aus meinen Geschichten aus, auch wenn die eigentlich alle eher aktiv sind. Allerdings ist das schwieriger als gedacht.

Das ist jetzt ein Misch aus Anna und Linus und die Zauberfeen.

Leinar – Die Zauberfeen
Linus – Anna und Linus
Corentin – Die Zauberfeen
Cameron – Die Zauberfeen
Matheo- Anna und Linus

Anna – Die Zauberfeen
Johanna – Die Zauberfeen
Lilian – Die Zauberfeen
Mianna – Anna und Linus
Elsa – Anna und Linus

Anna und Linus und Die Zauberfeen sind meine zwei persönlichsten Geschichten und jeder Charakter hat sicher irgendwas von den Personen bekommen, die ich kenne. Besonders auch Anna und Leinar und Matheo. Deswegen passt das irgendwie zum Thema. Auch wenn es etwas abweicht vom eigentlich Sinn.

Und wie ist das bei euch so?

Die besten 5 am Donnerstag 108: Weibliche Schauspielerinnen

Heute ist es mal wieer ein interessantes Thema für die besten 5. Ich bin natürlich wieder mit dabei.

ERGOthek: Deine 5 liebsten, weiblichen Darstellerinnen?

Ich unterteile wieder in Serien und Filme:

Filme:

Julia Roberts (Notting Hill, Die Hochzeit meines besten Freundes, Ocenas Eleven etc. …)

Sie ist schon seit ich denken kann etwa meine Nummer 1. Ich finde sie einfach toll. Ich find sie passt in ihre Rollen. Ich gucke zwar nicht all ihre Filme und Spieglein spieglein war nichts für mich, aber ich finde sie hat so eine einzigartige Art an sich, die ich einfach mag und bewundere.

Sandra Bullock (Speed, Das Haus am See, Miss undercover etc.)

Sie steht auch schon genau so lange an 2. Stelle. Allerdings gibts bei ihr leichte Einschränkungen. Ich mag ihre albernen Rollen meist nicht so. Eher die ernsteren. Aber sie hat auch eine tolle Art an sich und ich mag sie sehr gern und sie kann mich doch oft genug überzuegen. Außerdem mag ich ihren deutschen Hintergrund.

Reese Witherspoon (Das gibt Ärger, Sweet Home Alabama, Eiskalte Engel …)

Und auch die ist schon sehr lange auf Platz 3. Ich mag sie unheimlich gerne. Sie hat auch so eine einzigartige Art an sich. Ich kann gar nicht so viel mehr dazu sagen.

Drew Berrymore (Mitten ins Herz, ungeküsst, Charlies Angels)

Und auch bei ihr ist es ähnlich wie mit den anderen. Sie ist mir sehr sympatisch und sie ist auch sehr vielseitig. Ich mag ihren Humor.

Helen Hunt (Twister, Was Frauen wollen)

Bei ihr ist es nicht so eindeutig wie bei den anderen, aber ich mag sie sehr gern. Sie hat so eine natürliche bodenständige Art an sich. Das mag ich.

Serien:

Shantel van Santen (One Tree Hill, Beauty and the Beast)

Die Serienfreundin von Robert Buckley aus one Tree Hill. Seine Partnerin dort. Ich fand sie unglaublich sympatisch und sie hatte so eine recht sanfte und lustige Art an sich. Sie war mir auf Anhieb sympatisch.

Rose Mc Ilver (iZombie)

Ich finde es unglaublich gut wie sie die verschiedenen Rollen in iZombie interpretiert. Sie hat da wirklich Talent zu. Egal welche Rolle sie scheint ihr ins Gesicht geschnitten zu sein. Übrigens Robert Buckleys Ex – Verlobte in iZombie. Irgendwie witzig, dass meine Nummer 1 und meine Nummer 2 irgendwie Serienpartnerinnen von ihm sind. Aber auch in The Christmas Prince hat sie mir sehr gut gefallen.

Holly Marie Combs (Charmed, PLL)

Ich moche sie schon damals in Charmed so gern. Sie hat auch so eine sanfte Art an sich, die ich sehr mag, aber sie kann auch knallhart sein. Sie gefiel mir einfach schon immer.

Dianna Agron (Glee)

In Glee hat sie mir wirklich gefallen. Dabei hatte sie einen Charakter, der mir am Anfang gar nicht gefiel. Aber sie wurde mir immer sympatsicher und konnte mich doch überzeugen.

Italia Ricci (Chasing Life)

Die Rolle als April in der Serie war bestimmt nicht einfach, aber sie hat sie wirklich überzeugend und super rüber gebracht. Ich mochte sie von Anfang an sehr gerne. Sie hat schon was.

So, das waren meine fünf bzw. zehn Frauen zur Auswahl. Morgen sähe es vielleicht schon wieder etwas anders aus, aber einige würden auch bleiben. Was meint ihr? Kennt ihr welche davon und wie fandet ihr sie?

 

Die besten 5 am Donnerstag 107: Männliche Lieblingsdarsteller

Owei, das ist verdammt schwer, denn ich nehme mal an die sollen aus Serien und Filmen kommen, oder, aber ich würde das ja splitten. Wobei du jetzt nur Filme genommen hast? Aber selbst dann ist es noch verdammt schwer. Denn das ist genau das richtige Thema für mich. Wobei das dann meist spontane Listen sind. Wenn ich sie genauer angehe sieht es meist anders aus.

Filme

Hayden Christensen (Star Wars)

Ich fand ihn in Star Wars Super und auch in anderen Filmen hab ich ihn schon gesehen. Ein echt smarter Typ und zufälliger Weise genau mein Typ. Ich fand ihn einfach schon immer toll.

Brad Pitt (Rendevous mit Joe Black etc)

Er hat ja in diversen Filmen mit gespielt. Die Filme sind meist eher schräg, aber diesen hier find ich ja gut, den ich genannt habe. Ich find Brad Pitt macht aus jeden  Film was und er hat einfach so einen ganz besonderen Charme. Allerdings mag ich ihn heute nicht mehr ganz so sehr wie früher.

Ben Affleck (Pearl Harbor, Armageddon etc.)

Auch schon ewig einer meiner absoluten Lieblingen. Ein echt smarter Typ und mit ihm gibts auch echt gute Filme. Er war mir schon immer sympatisch und das wird sich wohl auch nicht ändern. Ich finde ihn einfach sehr charismatisch.

Chris Pine (Das gibt Ärger)

Den find ich auch wirklich toll.  Er ist noch nicht so lange dabei wie Ben oder Brad, aber jetzt auch schon einige Jahre. Ich mag ihn einfach.

Josh Duhamel (Transformers, So spielt das Leben, Save heaven, Love Simon)

Auch den mag ich schon sehr lange. Genau genommen schon seit Transformers. Mittlerweile sieht er schon ein bisschen älter aus in den Filmen. Ich finde ihn einfach sehr smart und charismatisch und er konnte mich von Anfang an begeistern.

Serien

Ian Somerhalter (Vampire Diaries)

Der geborene böse Vampir. Von Anfang an konnte er mich begeistern. Er hat einfach das gewisse Etwas und ich mag seine Art. Da weiß ich auch gar nicht mehr zu sagen. Ist einfach Ian. Obwohl ich nur die erste Staffel Vampire Diaries gesehen habe ist er in meinem Herzen geblieben.

Chad Michael Murray (One Tree Hill)

Chad mag ich schon seit meiner Jugend sehr. Also sehr lange. Ich kannte ihn aber höchstens aus Nebenrollen wie Gilmore Girls. Dann habe ich 2014 mit One Tree Hill angefangen und war total begeistert von ihm. Er ist einfach ein sehr smarter charismatischer Typ, der aus meinen Lieblingen nicht mehr wegzudenken ist.

Robert Buckley (One Tree Hill, iZombie)

Tja, was soll ich sagen? Vielleicht wäre ich ohne Chad Michael Murray nie auf Robert Buckley gestoßen. Denn ohne ihn hätte ich vielleicht nie mit One Tree Hill begonnen und ohne Robert vielleicht nie iZombie. Vielleicht! Man weiß es nicht. Jedenfalls fand ich Robert schon in One Tree Hill toll und auch in iZombie hat sich das nicht geändert. Ich find es klasse, dass er da eine Hauptrolle hat. Übrigens sind sich seine beiden Rollen sogar ein bisschen ähnlich. Er ist einfach der Typ dafür. Ich find ihn einfach nur toll. Und das von Anfang an.

Bob Morley (The 100)

Bob hat mir von Anfang an gefallen. Wenn mich Bellamy auch nicht immer überzeugen konnte. Er ist einfach so smart und auch so typisch Bad Boy. Er ist auch so überzeugend und passt so gut in die Rolle. Und gutaussend ist er wie alle anderen hier auch noch.

Scott Michael Foster (Chasing Life, Once upon a time)

Und zu guter letzt ist da noch Scott. Auch er ist smart und süß und gefiel mir auf Anhieb. Auch in Once opon a time hat er mir überraschend gut gefallen, aber besonders in Chasing Life als Leo. Der hat einfach was.

So, das waren meine besten 5 bzw. besten 10 für heute. Falls Serien doch noch einzeln kommen. Macht nichts. Dann habe ich das eben jetzt schon gemacht.

Kennt ihr welche von mir und wenn ja wie fandet ihr sie? We