MediaMonday 167/ 168: Von Beastmaster, 9-1-1 und Ed Sheeran

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #505

  1. Im Kampf der Streaming-Dienste verliere ich noch immer.

  2. Beastmaster online zu gucken war für mich eine erfreuliche Entdeckung, quasi ein Geheimtipp, denn ich hätte nie gedacht, dass ich die Serie noch mal gucke, aber es gefällt mir richtig gut.

  3. Auch jetzt noch ist in Serien reinzugucken eine Form des Eskapismus für mich, die mich immer wieder begeistern kann. Ich liebe es.

  4. Was es braucht für eine in allen Punkten überzeugende Produktion, stellt 9-1-1 Notruf L.A. eindrucksvoll unter Beweis, denn 9-1-1 Lone Star hat mir gezeigt, wie es nicht funktioniert. Aber in L.A. sind die Schauspieler einfach großartig, das Setting toll und sie ist verdammt gefühlvoll. Lone Star kommt mir da recht blass und übertrieben vor.

  5. Die ein oder andere Band kommt mit einer bestechenden Playlist an Songs daher, kann ich unmöglich eine bestimmte nennen. Aber aktuell achte ich ja auch wieder mehr auf Musik und erstelle auch gerne meine eigene Playlist. Aktuell ist viel Ed Sheeran dabei. Er hat einfach tolle Lieder und eine tolle Stimme und da gibts nicht, was ich nicht mag.

  6. Wenn TV/Laptop mal ausbleiben, bevorzuge ich es ja, zu schreiben, lesen und Serien und Filme zu gucken. Da will ich mich nicht festlegen. Ich mache alles gerne. Aber am meisten wohl lesen.

  7. Zuletzt habe ich umdekoriert und das war bitter nötig , weil der Winter hoffentlich endgültig vorbei ist und der Frühling kommt. Wobei es ja auch immer mal wieder kalte Tage gibt.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

MediaMonday 166/ 167: Von Tom Cruise, 9-1-1 und DVDs

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #504

  1. Man mag ja von Tom Cruise halten was man will, aber ich finde ihn in seinen alten Filmen wie Top Gun immer noch wirklich gut. Er hatte damals schon was. 

  2. Als Ausgleich für fehlende Kinobesuche, die ich sowieso nicht machen würde, habe ich meine DVDs.

  3. Hätte man mir vor einem Jahr erzählt, dass man sich nicht mehr normal mit der Familie treffen kann, hätte ich das vermutlich nicht geglaubt.

  4. ____ ist auch so ein lupenreines Retortenprodukt, das ____ .

Ich kann mir zwar denken in welche Richtung dieser Begriff geht, aber ich kann damit nicht so viel anfangen und wüsste auch nicht, was ich nehmen sollte.

  1. Manchmal glaube ich, ich sollte besser einfach meine Sachen machen und das genießen und sie nicht zerdenken.

  2. Bis vor kurzem habe ich ja nicht einmal geahnt, dass ich doch mal in 9-1-1Lone Star reingucken würde. So ganz überzeugen kann es mich aber auch noch nicht.

  3. Zuletzt habe ich unter anderem endlich wieder 9-1-1, Notruf L.A. gucken können und das war wieder richtig toll, weil ich die Serie wirklich vermisst habe und schon wieder richtig mit fiebere.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

MediaMonday 165/166: Von Beastmaster, 9-1-1 Notruf L.A. und Lilly Lucas

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #503

  1. Was mich immer wieder aufs Neue fasziniert ist das Glitzern des Schnees in der Sonne. Wie kleine Diamanten.

  2. Die Biografie von Edward Snowden ist mal ein richtig untypisch Film für mich, schließlich lese ich eigentlich keine Biografien und die reizen mich auch nicht. Aber diese hier fand ich überraschend gut.

  3. Ich bin ja schon ziemlich aufgeregt, wenn ich daran denke, dass Mittwoch 9-1-1, Notruf L.A weiter geht. Auf die Fortsetzung habe ich lange gewartet.

  4. Fernab von bombastischen Effekten und allgemein Blockbuster-Attitüden fand ich Everest vor allem auch wegen den beeindruckenden Bildern und den Geschichten interessant. Ich fand den Film einfach gut und gucke ihn immer wieder gerne.

  5. Im Vergleich zwischen dem, was früher und heutzutage optisch und inhaltlich in Serien möglich ist hat sich doch einiges verändert. Allerdings ist das nicht immer positiv. Manches wirkte früher wirklich natürlicher. Aber von den Ideen her kam schon noch viel mehr bei weg. Umso begeisteter bin ich, dass Beastmaster aus den 90ern mich immer noch so überzeugen kann wie früher. Auch von der magischen Seite her.

  6. New Beginnings von Lilly Lucas wusste mich von der ersten Minute/Seite an zu fesseln, denn das war endlich mal wieder ein Buch in das ich versinken konnte und nicht aus der Hand legen konnte oder nur schwer.

  7. Zuletzt habe ich zwei weitere Folgen Beastmaster geguckt und das war wieder ziemlich cool, weil ich die Entwicklungen schon interessant fand und die Magie einfach mag.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

MediaMonday 164/ 165: Vom Schnee, Fantasy und Mona Kasten

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #502

  1. Jetzt, wo man durch widriges Wetter noch mehr ans eigene Heim gefesselt ist finde ich es nur schade, dass ich weniger Spazieren gehe. Aber hoffentlich Dienstag spätestens wieder. Da soll die Sonne scheinen. Und dann mit dem Schnee.

  2. Apropos Eskapismus, ist es doch immer wieder schön in neue Geschichten einzutauchen. Bücher, Serien und Filme haben da viel zu bieten oder auch die eigenen Geschichten.

  3. Ansonsten ist Fantasy ein Thema, das mich ein ums andere Mal zu begeistern weiß, denn da flüchte ich mich immer wieder gerne rein. Leider scheine ich da schon das beste gelesen zu haben. Es wird immer weniger. Hat jemand Buchtipps für mich? Allerdings liebe ich es auch in Serien und Filmen. Fantasy geht einfach immer.

4. Mona Kasten hat nun schon länger nichts mehr von sich hören lassen und ich frage mich ob sie irgendwann mal noch was neues raus bringt. Wobei ich glaube, dass sie sogar noch eine neue Fantasyreihe rausbringen will. War das dieses Jahr? Aber ich würde gerne noch mehr Jugendbücher von ihr lesen. Allerdings habe ich mir für dieses Jahr Clockwork City vorgenommen.

  1. In den letzten Monaten beobachte ich bei mir in Sachen Medienkonsum ja durchaus, dass ich vor allem gerne Serien gucke. The 100 und Beastmaster war es zuletzt. Beastmaster auch noch aktuell. Als nächstes freue ich mich auf 9-1-1. Die Filme werden glaub ich wieder weniger. Lesen tue ich auch immer noch, aber mir fehlt das richtige Highlight.

  2. Beasmaster ist meines Erachtens eine unbedingte Empfehlung wert, schließlich ist es zeitlos und wer Fantasy mag könnte es vielleicht mögen. Allerdings ist es recht schwer dran zukommen. Ich hatte Glück, dass ich rechtzeitig mitbekommen habe, dass sie online in der Mediathek verfügbar ist. Aber da werden ja die Folgen irgendwann raus genommen. Die ersten sind nicht mehr drin. Ich bin jedenfalls begeistert von der Wiederholung.

  3. Zuletzt habe ich die Schneemassen beobachtet, die heute runter gekommen sind und das war äußerst interessant , weil direkt vor meinem Fenster eine riesige Schneewehe ist, die stündlich größer wurde. Unsere Gartenmauer ist praktisch weg, da wo sie ist. Und die Jalousie ist jetzt runter und zwischen dem Fliegengitter hängt Schnee. Ganz zu schweigen davon, dass wir auch im Altbau bei einem alten Eingang im Haus etwas Schnee haben. Vielleicht kann ich morgen mal Bilder hochladen und posten. Sieht schon verrückt aus. Vor allem, weil es bei -7 Grad auch nicht schmilzt .

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

MediaMonday 163/164: Von 9-1-1, Beastmaster und Serien

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #501

  1. Auch im Februar startet ja wieder so einiges, was mein Interesse weckt, wie etwa die Fortsetzung von 9-1-1, Notruf L.A. . Die dritte Staffel geht endlich weiter. Da bin ich auf jeden Fall mit dabei .

  2. Auch heute noch erscheinen vieleBSerien im wöchentlichen Turnus, anstatt direkt vollständig zum Abruf zur Verfügung zu stehen, was gleichermaßen Lob und Missfallen hervorruft. Ich für meinen Teil habe nichts davon mitbekommen. Gucke eh nicht so viel im Internet. Und gucke wenn sowieso meist nur 2 – 3 Folgen in der Woche. Meistens so wie im TV auch.

  3. Das Schöne an Büchern in gedruckter Form oder auch Filmen auf DVD oder Blu-ray ist, bei Büchern, dass man was in der Hand hat und es ist einfach ein anderes Lesegefühl und bei Filmen hat man einfach was in der Hand und man kann es immer wieder gucken und selbst bestimmen wann man was gucken kann. Filme bei Netflix etc. werden immer wieder raus genommen und dann sind sie erst mal weg. Ich vermisse es, dass wirklich alles auf DVD kommt. So kann ich nicht weiter gucken, wann ich will sondern werde gezwungen mich ans Internet zu wenden, wo ich mich immer noch weigere. 

  4. Nachdem ich letztens mal wieder Beastmaster gesehen habe bin ich nicht mehr davon weg gekommen. Ich bin wieder total drin in der Serie und finde sie immer noch toll.

  5. Mit ____ wurde endlich mal wieder eine richtig originelle Idee/Prämisse verwirklicht, denn ____ .

hier fällt mir gerade nichts aktuelles ein. Dieses Jahr war noch nichts ganz besonderes dabei, was mich vom Hocker gehauen hat. Glaub ich.

  1. Für mich der wohl beste Ausgleich für den Alltag sind aktuell die Schneespaziergänge. Die sind schon toll.

  2. Zuletzt habe ich mal wieder mit dem Internet gekämpft und das war recht anstrengend, weil es besonders gestern nicht wirklich gut ging.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

MediaMonday: 162/163: Von Geburtstagen, The 100 und lesen

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Eine Geburtstagsfolge. ich rechne zwar etwas anders, da ich nicht von Anfang an dabei war, aber trotzdem schon ziemlich lange. Herzlichen Glückwünsch also zum 500.

Media Monday #500

  1. Für die nächsten 500 Ausgaben des Media Monday wünsche ich mir weiterhin schöne Lücken zum Füllen .

  2. Seit ich vor etwa 4 Monaten/Jahren den Media Monday (klick hier für MediaMonday Nr. 1)für mich entdeckt habe, hat sich bei mir so einiges getan: Hm, ich kann das jetzt nicht mehr rückverfolgen, ohne dass ich zu genau gucke. Aber ein wenig hat sich vor allem die TV Welt – im Fernsehen verändert. Nein, sogar viel. Deswegen gucke ich jetzt viel bewusster. Aber zum Beispiel habe ich auch im 1. Media Monday Beitrag The 100 erwähnt und da gucke ich aktuell die letzte Staffel. Läuft noch 2 Wochen. Sicher hat sich auch mein Geschmack teilweise verändert, aber vieles ist auch gleich geblieben.

  3. Die wöchentliche Beschäftigung mit dem, was man so gesehen, gelesen oder gehört hat ist schon richtig viel. Allerdings war das früher bei mir intensiver.

  4. Fernab des Konsums von Medialem finde ich es ja immer reizvoll andere Sachen zu machen, wobei vieles aber doch mit Medien zu tun hat wie zum Beispiel fotografieren.

  5. Lesen ist wohl meine größte Passion, schließlich mache ich das schon so lange. Serien und Filme gucken auch, aber lesen ist irgendwie intensiver und begleitet mich schon von klein auf.

  6. Das Wunderbare an dem Austausch, den frischen Impulsen ist ja dass man immer wieder neues entdeckt. Ob man selbst Lücken füllt oder andere Sachen liest. Es regt zu Ideen an.

  7. Zuletzt habe ich Beastmater – Herr der Wildnis erneut für mich entdeckt und das war toll, weil ich gar nicht mehr erwartet habe, dass ich das immer noch so gut finde. Aber ich finde genau das an der Serie toll, was ich früher an ihr toll fand. Die hat immer noch was und ich gucke sie immer noch gerne. 9 Folgen sind bereits geguckt und ich freue mich bereits auf die nächsten.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

MediaMonday 161/162: Von Table 19, Hobbys und Büchern

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #499

  1. Der letzte Film, der meine Erwartungen gänzlich enttäuscht hat war Table 19. Der Trailer war so gut, aber die Entwicklungen haben mich nicht überzeugt und irgendwie war das alles sehr lasch. Man hätte es so romantisch machen können.

  2. Alle meinen ja, so viel Zeit – und auch Langeweile – zu haben. Be mir merke ich das nicht. Ich bin immer irgendwie beschäftigt oder zumindest meistens. Bei mir ändert sich aber auch nur recht wenig. Ich konnte mich schon immer gut selbst beschäftigen und habe genug Hobbys.

  3. Die Art und Weise, wie Kinofilme entweder ein ums andere Mal verschoben oder alternativ an Streamingdienste verkauft werden kriege ich gar nicht mit, da ich zuletzt letztes Jahr im Februar im Kino war. Corona-bedingt werde ich das erst wieder machen, wenn sich die Lage beruhigt. Aber das mit den Streaming-Diensten ist schon traurig, denn so bekommt man auch gute Sachen gar nicht mehr auf DVD. Die Entwicklung gefällt mir überhaupt nicht.

  4. 22 Uhr ist schon eine komische Zeit, um noch rum zu fahren, denn hier ist ja immer noch Ausgangsperre. Trotzdem sehe ich einige Leute fahren. Ob nun hier aus dem Dorf oder nicht weiß ich nicht, aber Ausgangssperre ist eben Ausgangssperre.

  5. Wäre ja mal klasse, wenn man mal wieder richtig einkaufen gehen könnte. Das fehlt mir aktuell schon. Aus dem Internet bestellen ist einfach nicht das selbe. Besonders bei Büchern.

  6. Im Grunde bitter, wenn man bedenkt, dass es jetzt noch schlechter ist als letztes Frühjahr. Eigentlich hatte man ja auf Besserung gehofft .

  7. Zuletzt habe ich mal wieder zwei Folgen „Beastmaster“ geguckt und das war wieder total gut, weil die Serie an Niveau nichts verloren hat. Auch nach all der Zeit. Ich würde sogar sagen sie ist relativ zeitlos.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

MediaMonday 160/ 161: Vom Schnee, Beastmaster und Night of Crowns

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #498

  1. Meine liebste Anlaufstelle in Sachen Streaming oder digitalem Fernsehen ist nach wie vor nichts wirklich. Ich gucke, wenn mal auf You tube, aber selten.

  2. Das unglaublich Vorhersehbare an Filmen wie keine Ahnung. Mir fällt nichts ein.

  3. Die Serie Beastmaster hat mich in kurzer Vergangenheit dahingehend überrascht, dass es mir immer noch so gut gefällt. Es ist genau wie früher und recht zeitlos anzusehen. Nur an den Effekten merkt man es, aber die Serie ist iimmer noch so gut wie früher.

  4. Gerade an Wochenenden im tiefsten Winter habe ich so einige Schneespaziergänge gemacht. Einfach herrlich.

  5. Night of Crowns ist nicht nur spannende Lektüre, sondern es stecken auch viele neue Ideen drin. Das hatte was.

  6. Kaum zu glauben, dass anscheinend wirklich geplant ist, dass noch mal Schnee kommen soll. Das wirkt so unwirklich.

  7. Zuletzt habe ich viele Schneebilder gemacht und das tolle Winterwetter genossen und das war einfach traumhaft , weil es so selten geworden ist und hier viel liegt und es wirkt wie in einer anderen Welt.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

MediaMonday 159/ 160: Von Familie, Schnee und lesen

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #497

  1. Was ich mir für 2021 besonders wünsche ist mal wieder die ein oder andere Familienfeier haben zu können.

  2. Gute Vorsätze sind ja immer so eine Sache, aber ich habe mir vorgenommen eigentlich nichts besonderes. Erstmal morgen einen Schneespaziergang.

  3. Und die Altlast aus dem letzten Jahr – sprich Corona – kann sich dann bitte jetzt auch mal einpendeln, damit mal wieder etwas mehr Normalität reinkommt.

  4. Auch wenn ich es schön fände, sieht es wohl so aus dass ich bald nicht mehr auf dem neusten Stand meiner Sachen bin, denn wenn erst der Alltag wieder einkehrt hab ich auch wieder weniger Zeit.

  5. Dass ich aber wieder lese, schreibe und TV gucke lässt mich aber hoffen und ich freue mich, dass ich das immer noch viel machen kann, auch wenn ich mit den Listen hinterher hinke.

  6. Und das Schön(st)e an einem gerade erst frisch gestarteten Jahr ist, dass man Hoffnung hat, dass es besser wird als der alte und Listen wieder von vorne beginnen kann.

  7. Zuletzt habe ich mich über den tatsächlichen Wintereinbruch gefreut und das war schon verrückt, weil wir lange nicht mehr so viel Schnee hatten. Da werde ich morgen sicher erst mal den erwähnten Schneespaziergang machen und hoffen, dass man nicht nur einsackt. Muss dann wohl erstmal wieder meinen Schneeanzug rausholen.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

MediaMonday 158/159: Von Knives Out, Filmen und Verwandtschaft

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #496

  1. In filmischer Hinsicht war 2020 ein Erfolg für mich. Ich habe viel mehr Filme gesehen als letztes Jahr. Und es waren einige Highlights dabei.

  2. Das (zunehmende) Angebot an Streaming-Inhalten habe ich immer noch nicht in Anspruch genommen. Ich war kurz davor, aber konnte mich dann doch wieder nicht überzeugen.

  3. Begrenzte Ausgehmöglichkeiten und eingeschränkte Außer-Haus-Beschäftigungen haben sich bei mir dahingehend bemerkbar gemacht, dass weniger Verwandtschaftsbesuche waren. Ostern und Weihnachten fielen praktisch aus. Sonst gehe ich sowieso nicht viel aus. Höchstens in die Innenstadt einkaufen.

  4. Mit Büchern, Filmen und Serien konnte ich mich ja wunderbar auch daheim beschäftigen und das mache ich auch immer wieder gerne. Kino ist zwar auch nicht schlecht, aber zu Hause geht auch.

  5. Mitunter größte Hilfe gegen drohende Langeweile war für mich in den vergangenen Wochen und Monaten eigentlich nichts, da ich kaum Langeweile hatte. Ich habe hier so viele Hobbys wie lesen, schreiben, PC, Filme, Serien, Listen machen. Da bin ich viel beschäftigt. Sicher wurde es auch mal lang, aber nie extrem. Bin ja auch nie wirklich alleine.

  6. Nicht nur zu den Feiertagen hat sich eine gewisse Entschleunigung breitgemacht, die bei mir dazu geführt hat, dass das Jahr mal wieder viel schneller rumging als gedacht. Wobei die Feiertage jetzt sogar ruhiger waren als sonst.

  7. Zuletzt habe ich Knives Out als Wiederholung gesehen und das war wieder ganz schön, wenn auch teilweise etwas langweilig, weil ich einerseits die Lösung schon kannte, aber andererseits die Schauspieler überzeugen können. Vor allem Chris Evans.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

An dieser Stelle wünsche ich euch auch noch einen guten Rutsch. Habt ein schönes Slyvester.