Monatshighlights 2016

Januar

Kein ort ohne dich Buch

Im Januar war tatsächlich ein Nicholas Sparks-Buch mein Liebling. Selbst Pan 3 konnte mich nicht ganz überzeugen am Ende und Wie Monde so silbern fand ich zwar ganz nett, aber nicht überragend.

Februar

Talon 1 Drachenzeit

Im Februar war definitiv Talon ein Highlihgt. Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls war zwar ganz nett, aber es hätte auch besser sein können. Es wirkte so kindlich. Alle anderen bekamen zwar recht gute Noten, aber sie waren alles keine Lieblinge.

März

Hope forever

Diesen Monat war mein Highlights auf jeden Fall Hope forever. Es ist von 0 auf 1 in meinen Top 10 gelandet und so verdammt intensiv und gefühlvoll. Das andere Buch, dass mir sehr gut gefiel war Der Geschmack von Glück, aber mit Hope forever kann es nicht mithalten.

Bookqueen 1. Quartal

Hope forever

Das war eindeutig Hope forever. Talon war zwar auch richtig gut, aber mit Hope forever mitzuhalten wird eh schwer, da ich einfach hin und weg bin von diesem wunderbaren Buch.

April

Looking for Hope

Mein absolutes Monatshighlight. Noch intensiver als Hope forever und noch schöner, wenn es denn möglich ist. Wenigstens ein richtig gutes Buch diesen Monat. Aber das hatte ich auch nicht anders erwartet.

Mai:

Finding CinderellaMein Herz zwischen den Zeilen

Langsam zieht sich ein roter Faden namens Colleen Hoover durch meine Monatshighlights und um nicht nur immer die selbe Autorin zu erwähnen hätte es sonst diesen Monat Mein Herz zwischen den Zeilen geschafft, denn das war wirklich süß. Aber gegen Finding Cinderella kommt es natürlich trotzdem nicht an, denn das kam ziemlich nah an den anderen Hopelessteilen ran. Ich lese zwar noch was und danach vielleicht noch was kleines, aber gegen diese Bücher kommt keins davon an. Übrigens beides E-Books gewesen.

Juni:

Love and confess

Dieses Qurtal ist wirklich ein Colleen Hoover Quartal. Diesen Monat hab ich aber auch nichts gelesen was nur ansatzweise an diesem Buch heranreicht. Dieses Buch hab ich auch wieder total geliebt. Harry Potter war gut, aber lange nicht so gut wie das hier und von Zeit war ich ja total enttäuscht.

Bookqueen 2. Quartal:

Looking for Hope

Tja, so kam es, dass die Hopelessreihe auch dieses Quartal wieder das tollste Buch war. Andere Colleen Hoover Bücher konnten vielleicht noch ranreichen, aber sonst wirklich nichts. Also Love and Confess und Finding Cinderella. Mal sehen, wie es nächstes Quartal wird.

Juli

Colleen Hoover Maybe Someday Harry Potter 3 Askaban

Es ist wirklich wie verzwickt. Alles andere kann mich kaum noch überzeugen. Entweder ist es zu unrealistisch, zu nervig oder sonst was.  Maybe someday war wieder das Beste was ich diesen Monat gelesen hab, obwohl ich die Dreiecksgeschichte nicht so mochte. Auch Harry Potter 3 war wieder toll. Ist einfach mein Monatshighlight.

August:

Liebe ohne Punkt und Komma

Aber eher das beste Buch als ein wirkliches Highlight. Da hatte ich doch mehr erwartet. Liebe ohne Punkt und Komma hat mich doch etwas enttäuscht.

September:

Zurück ins Leben geliebtDas juwel die weiße Rose

Mit Zurück ins Leben geliebt hat sich Colleen Hoover nun wirklich selbst übertroffen. Ich liebe es noch mehr als alle anderen Bücher von ihr. Ein so wunderschönes Buch mit wundervollen Charakteren. Aber auch Das Juwel 2 war etwas besser als 1 was ich so nicht erwartet hatte. Aber das war wirklich spannend. Und auch wenn ich Hp 4 eigentlich vor Das Juwel bewertet hab, muss ich das trotzdem als Highlight nennen und nicht Hp, weil ich Hp ja schon kannte.

Bookqueen 3. Quartal

Zurück ins Leben geliebt

Es hilft nichts. Dieses Buch muss allein hier stehen, denn mein zweiter Fave wäre tatsächlich Maybe someday gewesen. Also bleibt es eben hierbei. Colleen Hoover zieht weiter ihre Kreise. Diese Autorin ist einfach unglaublich.

Oktober:

Die Krone Selection

Selection 5 fand ich auch wieder richtig klasse. Ich liebe diese Welt, ihre Charaktere und einfach alles. Und gerade die männlichen Kandidaten gefallen mir einfach richtig gut. Ein tolles Buch zum Abschluss der Reihe.

November:

bitter-sweet-1

Talon konnte leider nicht mithalten. Die Dreiecksgeschichte konnte mich auch in Teil 3 nicht mehr überbzeugen. Zu sehr ausgezehrt und teilweise zu übergangen als wäre sie lästig geworden. Aber nun zu Bitter & Sweet. Ich liebe dieses Buch. Es ist auf jeden Fall ein Monatshighlight wert. Tolle Fantasyvermischung, tolle Ideen und tolle Charaktere. Oft konnte ich kaum aufhören zu lesen. Absolut klasse.

Dezember:

friesenherz

Frisenherz ist diesen Monat mein Highlight. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten fand ich es wirklich gut und konnte richtig mitfiebern. Ein tolles Buch. Kiss me in New York konnte da nicht ganz mithalten, da es mich nicht die ganze Zeit packen konnte und auch Mondprinzessin nicht, weil es mich meist eher doch nicht überzeugen konnte, aber Friesenherz war echt bewegend.

Bookqueen 4. Quartal

Die Krone Selection

Endlich mal was anderes als Colleen Hoover. Mag daran liegen, dass ich in diesem Quartal nichts von ihr gelesen hab. Aber Selection 5 hat mir wirklich wieder gut gefallen und ist die verdiente Bookqueen dieses Quartals.

Bookqueen 2016:

Zurück ins Leben geliebt

Meine Bookqueen des Jahres steht fest und es ist nach wie vor von Colleen Hoover Zurück ins Leben geliebt. Das Buch war einfach nur toll.

Advertisements