MediaMonday 175/176: Von 9-1-1, Hobbys und Fotos

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #512

  1. Worauf ich mich allabendlich freuen kann sind in der Woche meine Serien. Aktuell noch einmal Mittwochs 9-1-1 und Freitags Beastmaster.

  2. Ryan Guzman vermag es noch immer, mich als Eddie Diaz in 9-1-1 zu begeistern. Ich find ihn wirklich toll und freu mich schon auf die 4. Staffel, die hoffentlich irgendwann im TV kommt.

  3. Der „Erfolgsdruck“, etwas Sinnvolles mit der persönlichen Freizeit anzustellen ist bei mir schon irgendwie da. In der Woche lasse ich es etwas ruhiger angehen und am Wochenende möchte ich dann so viel wie möglich von meinen Hobbys schaffen. Das wird gefühlt immer mehr.

  4. Ein Projekt, dem ich mich schon lange mal widmen wollte ist mal wieder ordentlich bei mir zu putzen. Leider habe ich dazu einfach zu wenig Freizeit und schiebe es lieber weiter weg. Aber dennoch wird zumindest regelmäßig grob geputzt.

  5. In Film und Fernsehen eine früher gelebte Realität vorgeführt zu bekommen, seien es enges Beisammensein, innige Umarmungen oder einfach Menschenmassen ist gerade irgendwie seltsam. Wobei es mir eher in Büchern unterkommt und auch wenn ich alte Fotos angucke, denke ich oft: Das ist jetzt unvorstellbar und gar nicht mehr möglich.

6. Lesen und Serien gucken ist für mich eines der besten Mittel gegen Ablenkung. Einfach in Geschichten einzutauschen und sich davon begeistern zu lassen.

  1. Zuletzt habe ich ein filmfreies Wochenende verbracht und das war ganz gut, weil ich das Wochenende sowieso zu abgelenkt war und einfach meine Ruhe brauchte, aber am Freitag habe ich ja immerhin Beastmaster geschaut.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

9-1-1, Lone Star: Staffel 1 Folge 7 + 8

Die erste Folge ganz gut. Billy Burke war ja auch wieder dabei.

Ich werde nie ein Owen Fan sein. Er ist zu eitel und was er tat um anzugeben war einfach mies. Aber immerhin versucht er das jetzt wieder gut zu machen. Das kaufe ich ihm sogar ab.

Dafür fand ich Judd ganz gut. Ihm scheint das Team jetzt wichtig zu sein und er setzt sich für sie ein. Das war nicht immer so. Er entwickelt sich langsam. Ich dachte von Anfang an er hat Potential.

TK fand ich auch gut. Wie er sich um Owen sorgte und so das war echt.

Die zweite Folge fand ich ziemlich gut. Gerade auch TK war da Klasse. Da kam ja der Hund in die Wache und mir war klar dass der Hund nicht sein eigentliches Problem war. Ich fand ihn da sehr Gefühlvoll und echt. Auch er hat viel Potential.

Sogar Owen Fans ich da Mal besser denn da zeigte er wirklich Mal gefühl und wirkte nicht so machohaft wie sonst.

Die Fälle waren auch besser. Das mit dem Kind mit den Schlangen und dem verwirrten Mann fand ich Mal gut gemacht.

Und oh nein. Jetzt ist TK im Krankenhaus. Gerade wo es Mal richtig gut würde das geht doch nicht. Die 2. Folge hat mir wirklich Mal gefallen.

Jetzt noch eine Woche. Dann ist es geschafft.

9-1-1, Notruf L.A. : Staffel 3 Folge 17

Das mit dem Ballon find ich ja irgendwie cool. Gut dass es gut ausgegangen ist. Die Frau bei den Baumklettern war aber echt heftig.

Das mit Athena war heftig aber ich hatte es mir noch schlimmer vorgestellt. Das war ja jetzt doch alles sehr kurz gehalten.

Dass hen Karen betrügt habe ich von Anfang an nicht geglaubt, aber ich weiß nicht was ich von dieser Medizinsache halten soll.

Und was war da jetzt eigentlich mit Michael im MRT los?

Bobby war auch wieder so toll. Wie er sich Gedanken um Athena machte und für sie da war. Sonst scheint es als wäre er Recht abgeklärt bei den Fällen und dass er professionell ran geht, aber da hat man gemerkt wie nahe ihm das ging.

Und am Ende kam dann Abby mit dem Zugunglück. Da bin ich gespannt auf nächste Woche. Eine Folge noch.

Self Statement 2 Filme

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

copy by „Passion of Arts Design / Feather Illustration by Vera Holera

1. Welcher Film ist dein Lieblingsfilm seit Anfang an und noch immer?

Titanic – Seit dem Kino

Notting Hill, Während du schliefst, Fack U Göthe, Das Haus am See. Ach, so viele …


2. Von welchem/welcher Darsteller/in bist du Fan der ersten Stunde und noch immer?

Vielen:

Männlich:

Elyas M Barek – Seit Türkisch für Anfänger
Chris Evans – Seit Captain America
Eddie Redmayne – Seit Die Säulen der Erde

und viele mehr.

Weiblich:

Julia Roberts
Sandra Bullock
Drew Berrymore

Wüsste aber nicht mehr genau was ich zuerst gesehen habe.

3. Welche Serie war deine Liebste, als du noch ein Kind warst? 

Einige, Lustigerweise hab ich die Frage heute ein wenig auch als Serienmittwoch in Form vom Film. Ich fand aber die Gummibärenbande zum Beispiel immer super. Oder auch Heidi und mehr.

4. Mit welchem/welcher Regisseur/in kannst du nichts anfangen?

hab es allgemein nicht mit denen. Sind mir egal.

5. Du bist in Gefahr, jetzt kann dich nur noch eine/r retten und zwar die leitende Serienfigur aus der Serie, die du zuletzt gesehen hast. Welche ist es?

Das ist leicht. Bobby Nash aus 9-1-1, Notruf L.A. Gucke ich ja noch aktuell und mit seinem Team hilft er den Leuten immer großartig. Also vermutlich nicht die schlechteste Wahl.

6. Bei welcher Filmparty wärst du gerne dabei gewesen?

Bin nicht so ein Fan von Partys, aber vielleicht wäre der Abschlussball in „eine wie keine“ ganz nett.

7. Welchen Film wirst du als nächstes sehen?

Gute Frage. In der engeren Auswahl sind: Der Fall Collini und The Wild Trip.
Aber mal sehen was ich am Wochenende zum Geburtstag bekomme.

8. Welche Serie hast du zuletzt abgebrochen und warum?

Vermutlich Supernatural. Breche nicht oft Serien ab. War nicht mein Ding, kam nicht rein und konnte damit nichts anfangen.

9. Auf welche kommende Serie freust du dich derzeit am meisten? 

Gerade auf nichts. Gott sei Dank erwartet mich erst mal nichts neues im TV. Ich wollte im Mai dann erst mal mit der nächsten Staffel von Downton Abbey gucken.

10. Bist du bereit für einen Film auf einem Streamingdienst, von dem du eh ein Abo hast, einmal zu zahlen, damit du ihn als VIP vorab sehen kannst? 

Nein, ich bin ja nicht mal bei Streamingdiensten. Aber wenn ich schon da bin zahle ich ja so schon. Dann noch extra für einen Film? Nein, danke. Würde den dann aber sowieso lieber auf DVD haben.

11. Auf welchen Film freust du dich noch ganz besonders?

Begabt Die Gleichung mit Chris Evans. Irgendwann werde ich den Film noch sehen.

12. Welcher ist der schlimmste Film, den dein/e Lieblingsdarsteller/in jemals gedreht hat? 

Indenpandence Day 2 mit Liam Hemsworth. Der ging gar nicht.

13. Schaust du lieber im O-Ton oder auch mal mit Synchro?

Synchro. Alles andere würde mir nichts bringen.

14. Dürfen es gerne auch einmal Remakes sein? 

Kommt drauf an ob es mich interessiert. Wäre nicht von vornherein abgelehnt dagegen?

15. Welche Rolle sollte einmal dein/e Lieblingsdarsteller/in spielen? 

Keine Ahnung. Die gibts ja noch nicht. Und die anderen wären komisch. Vielleicht eine von einem nicht verfilmten Buch.

16. Hast du schon einmal ein Gericht, das du vorher nicht kanntest, aber durch einen Film kennen lerntest, nach gekocht?

Nein.

17. Warst du schon einmal an einem Drehort, also an dem Ort, an dem mal etwas gefilmt wurde?

Jein. Nicht direkt am Drehort, aber in der Nähe von Star Wars Irland. Zumindest sah es da ähnlich aus.

Und wie würdet ihr heute antworten?

9-1-1 Lone Star: Staffel 1 Folge 6

Fand ich diesmal sogar ganz gut. Wie sie dem Frischling beim üben geholfen haben war schon gut.

Owen find ich immer noch zu überheblich und eingebildet. So richtig ernst nehmen kann ich ihn nicht.

Richtig gut fand ich Billy Burke in der Gastrolle. Den mag ich ja seit Zoo total gern. In Twilight war er noch nicht mein Ding. Er passte für mich da besser hin als viele andere da. Auch wenn er sich dann arschig benommen hat.

Man sah auch Mal ganz kurz bei Michelle die alte Liv Tyler. Sie ist also noch da.

Auf jeden Fall war hier schon etwas mehr Gefühl und Zusammenhalt.

allerdings werde ich immer noch nicht ganz warm, ein anderes Team wollte ich jetzt allerdings auch nicht mehr und war da schon eher für Owens Team.

9-1-1: Notruf L.A.: Staffel 3 Folge 16

So, hier habe ich zwei Anläufe für gebraucht. Gestern habe ich den Anfang verpasst und dann heute noch mal ganz gesehen.

Da ging’s ja diesmal mehr um Buck mit dem alten Feuerwehrmann. Da hat mir Buck richtig gut gefallen. Auch im Zusammenhang mit Maddie. Und was er mit dem Mann tat war auch toll und ich fand das auch nicht egoistisch.

Hen mit dem OP weiß nicht was ich davon halten soll. Ein bisschen komisch vielleicht. Etwas überheblich? Aber klar freut man sich da.

Aber die Folge war wieder wirklich gut. Auch wenn wenig Eddie vorkam.

 

Blogparade: Liebsten Serien/Filmpaare (wenn möglich keine Liebespaare)

Ich hab mal wieder eine Blogparade entdeckt.

Best On-Screen-Chemistry (No couples) – Five years later…

Und das ist meine Liste:

 

1. Buck und Eddie (Oliver Stark und Ryan Guzman – 9-1-1, Notruf L.A.)

Freunde

War klar, oder? Auch, dass sie an erster Stelle stehen. Diese beiden sind einfach ein Dreamteam und auch wenns mal Stress gibt raufen sie sich schnell wieder zusammen. Was bei den beiden aber auch eher selten der Fall ist. Ich finde sie harmonieren total gut zusammen und mag sie total gerne zusammen. Sie sind echt toll und ich kann immer wieder mit ihnen mit fiebern. Einzeln und zusammen.

2. Liv Moore und Clive Babineaux – iZombie (Malcolm Goodwin)

Partner und Freunde

Zumindest waren sie noch nicht zusammen solange ich geguckt habe (also bis Staffel 3). Was danach kommt weiß ich nicht. Aber ich mag sie so gerne zusammen. Sie sind so witzig und ihre Sprüche sind genial und sie harmonieren gut zusammen. Sie haben einfach was.

3 . Tao und Dar – Beastmaster (Daniel Goddard und Jackson Raine)

Freunde

Die finde ich auch so klasse zusammen. Es macht wirklich Spass ihnen zuzusehen. Die Serie gucke ich ja aktuell wieder. Kannte ich noch von den 90ern her. Sie harmonieren wirklich gut zusammen und es ist immer wieder witzig wie sie voneinander lernen und einander helfen. Fast bedingungsloses Vertrauen. Ein ganz tolles Team, die mich immer wieder begeistern können.

4. Bellamy und Clarke – The 100 (Bob Morley und Eliza Taylor)

Freunde

Was für ein Dreamteam. Sie harmonierten immer so gut zusammen, auch wenn das mal hin und wieder abnahm. Leider auch gegen Ende. Aber es gab schon einige tolle Szenen mit den beiden und ich fand sie immer wieder toll zusammen.

5. P.T Barnum und Phillip (Hugh Jackman und Zac Efron)

Partner

Die beiden fand ich ja auch ziemlich cool zusammen. Sie harmonierten auch gut zusammen und haben einfach gepasst. Sie waren schon sympathisch und ich habe sie mir gerne zusammen angesehen.

6. Brian O Connor und Dominic Toretto – The Fast and the Furuious (Paul Walker und Vin Diesel)

Freunde

Die beiden fand ich auch so klasse zusammen. Die habe ich mir auch immer wieder gerne angesehen. Wie Katz und Maus und doch arbeiteten sie immer wieder zusammen. Ein starkes Team.

7. Jackson und Abe – Zoo (James Wolk und Nonso Anozoie)

Freunde

Die beiden fand ich ja auch irgendwie toll zusammen. Sie waren schon so lange Freunde, fast wie Brüder und kannten sich so gut. Da war auch sehr viel Vertrauen und einfach eine tolle Freundschaft gegeben.

8. A.J. und Harry Stamper (Ben Affleck und Bruce Willis)

Kollegen, Fast-Partner?, Freunde?

Die fand ich auch ziemlich gut zusammen. Klar, es war nicht immer harmonisch bei ihnen, aber wenns drauf an kam haben sie einander vertraut. Eigentlich haben sie sich doch ziemlich viel bedeutet und das hat man immer wieder gemerkt. Die beiden waren schon sehr sympathisch.

9. Melanie und Wanda – Seelen (Saoirse Ronan)

Kopfteilerinnen und später Freundinnen

Das war auch eine ganz besondere Verbindung. Trotz allen Wiederständen haben die beiden sich zusammen getan und sind wie Schwestern geworden. Das fand ich so toll und auch sehr gut gemacht.

10. J. und K.  – Men in Black ( Tommy Lee Jones und Will Smith

Partner

Und die beiden fand ich auch immer ziemlich cool zusammen. Sie sind so witzig und trotz allem mögen sie sich irgendwie. Immer wieder cool anzusehen.

Und wen habt ihr so gewählt? Kennt ihr wen von mir und wie fandet ihr sie?

MediaMonday 171/ 172: Von 9-1-1, Beastmaster und Büchern

Heute gibts wieder einen Media Monday und ich bin mit dabei.

Media Monday #508

  1. Glaubt man den Gerüchten, könnte es tatsächlich sein, dass es noch lange dauert bis wieder Normalität einkehrt. Sehr wahrscheinlich sogar.

  2. Ich habe lange nicht mehr erlebt, dass mich ein Buch richtig gefesselt hat. Klar habe ich gute Bücher dabei gehabt, aber nicht dass ich so völlig hin und weg davon war.

  3. Der ein oder andere Buchcharakter zaubert mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht, denn es gibt schon echt tolle und einige davon haben auch Humor und sind total lieb. Hach, die Buchwelt ist schon toll.

  4. Bei all dem, was mich so umtreibt, ist es doch schön meine Hobbys als Ablenkung zu haben. Damit kann ich mich ja immer wieder länger beschäfitgen.

  5. Ryan Guzman hat einen festen Platz in meinem Fan-Herzen, einfach weil er aktuell einfach einer meiner Lieblingsdarsteller ist. Als Eddie in 9-1-1 ist er einfach so toll, dass er mich immer wieder begeistern kann.

  6. Auch wenn ich es mir lange nicht vorstellen konnte, irgendwann werde ich mal wieder mehr Zeit haben und mehr frei. Wird aber immer noch dauern, da ich das so lange wie möglich hinauszögen möchte.

  7. Zuletzt habe ich mal keinen Film gesehen diese Woche und das war auch irgendwie nötig, weil ich mit drei Serien in der Woche schon genug zu gucken habe und irgendwann auch einfach mal Ruhe haben will. Aber bald wird es etwas weniger, aber Beastmaster wird wohl noch länger meiner Serienwelt erhalten bleiben. Ich möchte die nämlich schon weiter verfolgen.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

9-1-1. Lone Star: Staffel 1 Folge 5

Das war wieder so aufgesetzt und die Fälle so blöd. Das hat mich wieder genervt.

Mit owen werde ich auch nicht so warm. Das mit der blonden fand ich seltsam.

Gut fand ich dass sich Grace und Judd endlich zusammen gerauft haben. Auch wenn ich nicht unbedingt der Judd Fan bin.

Und am Ende hat man bei Paul, tk und dem Polizisten Auch endlich Mal sowas wie Zusammenhalt Gespürt. Das hat bisher immer gefehlt.

Am schwächsten fjnd ich aber tatsächlich Liv Tyler. Mit der kann ich irgendwie gar nichts anfangen hier.

9-1-1: Staffel 3 Folge 14

Ich hatte am Ende der letzten Folge erst gedacht, dass diese hier ziemlich nervig wird, weil es eine willkürliche Geiselnahme wäre, aber ich fand die ziemlich interessant und gut gemacht. Von außen wie von innen.

Das Team von maddies arbeit fand ich Klasse. Wie sie die Typen überwältigt haben war schon gut. Auch wenn die Polizei meinte es sei ihr verdienst. Zumindest im ersten Moment. Aber das ist ein großartiges Team in der Notrufzentrale.

Aber auch maddies Botschaft an Maddie war gut. Und auch andere Tipps nach außen waren gut gemacht.

Kein Eddie diesmal, aber dafür wieder mehr Buck. Der hat in letzter Zeit auch wieder etwas gefehlt. Eine gute Folge.