Serienrezi: 9-1-1 Staffel 3 Folge 1 – 10

 

 

Story: 1(+)

Eine Flutwelle kommt in die Stadt.  Kann sie gerettet werden? Außerdem hat das Team mit privaten Problemen und neuen Fällen zu tun …

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Bobby Nash/ Peter Krause: 1 +

Bobby mag ich wieder total gerne. Er ist total lieb und geduldig. Er ist so einfühlsam und kümmert sich um seine Mitmenschen. Es war toll wie er mit seinen Freunden umging und sie untsertützte. Ein sehr starker Charakter.

Peter mag ich total gerne. Er spielt Bobby auch echt klasse. Manchmal ist er von der Haltung her etwas steif, aber er gefällt mir doch irgendwie besser als früher.

Evan “Buck” Buckley/ Oliver Stark: 1 (+)

Buck musste diesmal ein paar Minuspunkte kassieren. Was er am Anfang mit den Jungs und Bobby machte fand ich nicht gut. Vor allem zog er da ja nicht nur Bobby mit rein. An seine Freunde dachte er auch überhaupt nicht. Teilweise war er mir hier auch zu arrogant. Später gefiel er mir wieder besser. Da war er gefühlvoller und ehrlicher. Genau das, was ich so an ihm mag.

Oliver mag ich ja total gerne. Er spielt Buck auch einfach so toll. Er bringt ihn gut rüber und kann mich überzeugen. Nur gefiel mir seine Rolle nicht immer.

Eddie Diaz/ Ryan Guzman: 1 +

Eddie mag ich ja total gerne. Ich find es toll wie süß er sich um Christopher kümmert. Er ist so lieb und fürsorglich und tut mir auch oft leid. Aber auch er konnte mich hier nicht ganz überzeugen. Diese Aggressivität und das Boxen passte nicht zu ihm. Auch das mit dem Auto nicht. Es wurde zwar nicht ausgezehrt, aber stattdessen hätte ich lieber mehr von ihm und Chris gesehen.  Das passte einfach nicht so ins Bild. Er ist sonst so lieb.

Ryan mag ich so gerne. Er ist mittlerweile mein heimlicher Liebling geworden. Mit Eddie hat er aber auch einen tollen Charakter bekommen und er verkörpert ihn wirklich klasse.

Athena Grant/ Angela Basset: 1 (+)

Athena mochte ich schon sehr gerne. Sie war aber auch oft recht streng und hatte ihre festgefrorenen Ansichten. Das fand ich doch manchmal sehr extrem. Aber sie war auch sehr gefühlvoll und kämpfte hart.

Angela mag ich schon gerne. Sie spielt Athena gut und passt gut zu ihr. Meistens konnte sie mich überzeugen, weil sie Athena gut rüber brachte.

Howie “Chimney” Han – Kenneth Choi: 1 (+)

Chimney war für mich diesmal eher Nebensache. Er war hier vor allem Vermittler. Aber er war mir wieder ganz sympatisch. Nur stach er nicht hervor. Er kam etwas kurz.

Kenneth mochte ich wieder total gerne. Er spielte Chimney gut und ich mag seinen Humor. Er hat schon was.

Henriette “Hen” Wilson/ Aisha Hinds: 1 +

Henriette mochte ich überwiegend mit am liebsten.Teilweise fand ich sie sogar überragend.  Sie ist so gefühlvoll und ehrlich. Nur bei der Sache mit dem Unfall gefiel sie mir nicht so. Da war sie mir zu extrem und es war zu aufgepuscht.

Aisha mag ich schon sehr gerne. Wobei sie normal vermutlich bei mir gar nicht aus der Menge herausstechen würde. Aber sie spielt Hen so gefühlvoll und gut, dass ich sie einfach gerne mag. Sie hat viel Gefühl und Talent um ihre Rolle richtig rüber zu bringen.

Maddie Buckley/ Jennifer Love Hewitt: 1 (+)

Maddie fand ich eigentlich schon sehr gut. Nur ihre Handlungen in Bezug auf die misshandelte Frau fand ich nicht so gut. Auch dass sie sich Chimney nicht anvertraute fand ich nicht so gut. Ich hätte sie mir offener gewünscht.

Jennifer mag ich total gerne. Sie spielt Maddie gut und passt gut zu ihr. Sie ist gefühlvoll und echt und dennoch konnte sie mich nicht komplett überzeugen.

Michael Grant/ Michael Dunbar: 1 (+)

Michael mochte ich schon ganz gerne. Ich mochte besonders seine Gespräche mit Bobby. Ich mag es auch wie er mit seinen Kindern umgeht. Außerdem find ich es gut, dass er sich nicht zwischen Athena und Bobby stellt. Aber manchmal nervt er auch.

Michael mag ich ganz gerne. Er spielt Michael gut und passt gut zu ihm. Ich finde ihn recht sympatisch.

Christopher Diaz/ Gavin McHuhg: 1 +

Chris fand ich wieder total süß. Leider kam er hier ja wenig vor. Aber den Anfang mit ihm und Buck mochte ich sehr.

Gavin mag ich total gerne. Er spielt Chris toll und überzeugend. Ich kann immer mit ihm mitfiebern.

May Grant  – Corinne Massiah: 1 (+)

May mochte ich recht gerne. Sie hatte einen guten Moment, aber dann machte sie immer wieder so das ein oder andere, was ich nicht so mochte. Aber überwiegend war sie schon gut.

Corinne mochte ich ziemlich gerne. Sie spielt May toll und passt gut zu ihr Sie ist schon sympatisch.

Harry Grant/ Marcanthonee Jon Reis: 1 (+)

Harry fand ich süß. Er war sehr lieb und manchmal tat er mir auch leid. Doch er kam recht wenig vor.

Den Schauspieler mag ich ganz gerne. Er spielt Harry gut und passt gut zu ihm.

Karen/ Tracie Thoms: 1 +

Karen mag ich auch total gerne. Sie ist schon eine Liebe und ich mag ihre sanfte Art. Ihre leidende Phase fand ich etwas zu lang, aber sonst war sie klasse.

Tracie mag ich total gerne. Sie spielt Karen gut und passt gut zu ihr. Sie ist so sanft.

Lina/ Schauspielerin: 1

Mit Lina wurde ich nicht wirklich warm. Ich fand sie auch teilweise seltsam. Sie schien sich nur für Eddie zu interessieren, aber nicht für die anderen aus dem Team. Sie wirkte irgendwie auch distanziert. Nur dass sie eine Sache bei Eddie ansprach fand ich gut.

Die Schauspielerin war nicht ganz mein Ding. Ich konnte nicht wirklich was mit ihr anfangen. Sie brachte Lina auch nicht so gut rüber, fand ich.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Athena und Bobby: 1 (+)

Die beiden mag ich auch schon sehr gerne zusammen. Sie harmonieren gut zusammen und ergänzen sich gut. Allerdings ist mir Athena da teilweise auch zu verschlossen.

Karen und Hen: 1 +

Die beiden mochte ich auch wieder ziemlich gerne zusammen. Sie sind so gefühlvoll und harmonieren gut zusammen. Allerdings seilte sich Karen auch mal ab und das fand ich nicht so gut. Aber ich konnte sie auch verstehen. Aber die beiden passen gut zusammen.

Eddie und seine Frau: 1 –

Das wurde ja nur noch erwähnt, konnte mich aber auch nicht überzeugen. Ich fand die Frau aber auch schon immer etwas seltsam. Eddie tat mir da schon irgendwie leid.

Eddie und Lina: 1 –

Da kam zwar auch nicht wirklich was, aber gleich am Anfang dachte ich: Oh, da geht sicher was bei denen. Vor allem auch, weil Lina nur an Eddie interessiert zu sein schien, aber für keinen anderen aus dem Team. Ich wurde aber auch nicht

Chimney und Maddie: 1 (+)

Die beiden mag ich ja eigentlich zusammen. Sie sind gefühlvoll und passen gut zusammen. Allerdings hat mir hier Maddie nicht so gefallen. Sie hätte Chimney gegenüber offener sein sollen und mit ihm reden sollen.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das mit der Feuerwehr und den etwas anderen Fällen und das mit der Flutwelle. Teilweise waren mir die Fälle zu stressig. Die Flugwelle zog sich etwas zu lang. Dennoch hat mir das wieder gut gefallen.

Parallelen: 1 (+)

Die kann ich ja zu den anderen Staffeln stellen. Diese hier (die Hälfte davon) war etwas schwächer, aber trotzdem gut. Es war einfach viel Drama und die Harmonie wurde durch blöde Aktionen gestört.

Störfaktor + Fazit: 1 (+)

Es war schon sehr viel Drama. Die Charaktere sollten wohl leidend sein. Die Flutwelle wurde mir auch etwas lang gezogen. Das gefiel mir am Anfang nicht so. Auch Eddie war teilweise etwas krass drauf. Aber das überwog nicht so. Manches war mir einfach zu extrem. Auch die Fälle waren mir oft zu negativ belastet. Aber vor allem Bobby und Hen haben mir gut gefallen – Hen bis auf eine Sache zumindest. Die Schauspieler sind aber schon unglaublich gut und gefühlvoll. Sie bringen auch Negatives gut rüber. Die Serie ist auf jeden Fall sehenswert. Und die Hälfte habe ich ja noch vor mir.

Bewertung: 4,5/5 Punkten.

jetzt warte ich auf die 2. Hälfte der Staffel …

 

MediaMonday 139/140: Von Gilmore Girls, 9-1-1 und unter dem Zelt die Sterne

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #483

  1. So dramatisch wie Rory in Gilmore Girls immer tut könnte man meinen es drehe sich immer alles nur um sie.

 

  1. Eine Serienfigur, die mir richtiggehend ans Herz gewachsen ist oder mit der ich mich besonders verbunden fühle ist Eddie Diaz aus 9-1-1, aber eher ersteres. Er ist mein heimlicher Liebling geworden, denn er ist überwiegend einfach richtig toll und ich mag ihn unheimlich gerne. Ein schöner Charakter zum Schwärmen.

 

  1. Wenn ein*e Schauspieler*in nach Jahren wieder in einer „alten“ Rolle zu sehen ist das bei mir meist der Fall, wenn ich nach langer Zeit Serien weiter gucke. Aber meistens klappt das ganz gut und die Schauspieler, die ich vorher schon mochte, können mich wieder überzeugen wie auch zum Beispiel Eric Dane in „The Last Ship“.

 

  1. Ich weiß noch nicht genau, wie ich mich an ein nicht funktionierendes Internet gewöhnen soll. Im Urlaub war es so gut. Aber am 7.10. werden wir abgeklemmt. Ich hoffe wir haben bis dahin neues

 

  1. Nachdem ich mich vor kurzen erst in die süße Stadt Quedlinburg verliebt habe ist es schade jetzt schon wieder zu Hause zu sein, aber es war schön und ich habe mich gut erholt.

 

  1. Lennon in „Unter dem Zelt der Sterne“ von Jenn Bennett hat mich richtiggehend berührt, als als er sich so toll um Zorie sorgte und auch um sie kämpfte.

 

  1. Zuletzt habe ich mich wieder zu Hause eingefunden und das war schon gut , weil ich mich gut erholt habe, aber es dann auch gereicht hat mit dem Urlaub.

Media Monday

Heute gibts wieder den Media Monday und ich bin mit dabei.

Media Monday #480

  1. Mit nichts steht mal wieder ein waschechter Blockbuster ins Haus und hierzu fällt mir nichts ein, weil ich davon kaum noch was neues mitbekomme.

  2. Besonders freue ich mich aber auf den Start von die zweite Hälfte der dritten Staffel 9-1-1 , schließlich wurde das letztens unterbrochen. Allerdings ist unklar wie lange es dauert bi das dann auch kommen wird.

  3. Wusstet ihr eigentlich, dass wenn mein MediaMonday mal erst montags Nachmittags kommt das Internet Abends gestreikt hat und ich nicht online kommen konnte. Tja, so ist das. Manchmal lässt es mich einfach nicht. Normal dartiere ich den Beitrag nämlich vor, wenn es irgendwo geht.

  4. Eine – selbst gewählte oder auch erzwungene – Blog-Auszeit hatte ich auch schon. Manchmal tut es sehr gut, aber zu lange ist blöd.

  5. Dieser Märchenmisch ist ja etwas, was ich an Once upon a time besonders schätze, denn das macht die Serie ja auch aus. Aber die zusammengewürfelte, oft veränderte Märchen und Legenden gepaart mit der wirklichen Welt find ich echt klasse. Gerade stecke ich mitten in der Artus-Sage fest. Auch wenn sie ebenfalls etwas vom wirklichen abweicht.

  6. Nachdem sich nun langsam aber sicher auch der Sommer dem Ende neigt finde ich es eigentlich ganz gut, denn so kann ich endlich mal wieder mehr spazieren gehen.

  7. Zuletzt habe ich meine Serien geguckt und das war wieder toll, weil ich zumindest regelmäßige Serien im Leben brauche. Muss nicht viel auf einmal sein, aber immer mal wieder möchte ich in Serien feststecken. Ich liebe das.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Serienmittwoch 142: Welche Serien würdet ihr empfehlen und wieso

Wieder gibts einen Serienmittwoch von mir. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Frage.

02.09.20 Serien:

Welche Serien würdet ihr empfehlen und wieso?

Oh, da gibt’s so viele. In erster Linie natürlich meine Lieblingsserien, aber nicht nur. Aber natürlich ist das auch immer ein wenig Geschmackssache.

 

iZombie:

Ich liebe diese Serie. Leider habe ich selbst erst drei Staffeln gesehen. Ich hoffe ja immer noch, dass ich sie irgendwann noch weiter gucken kann. Nicht nur die Schauspieler sind klasse sondern auch die Idee find ich schräg und anders und gut gemacht. Besonders die Sache mit Liv und den Gehirnen finde ich richtig gut.

One Tree Hill

Die Serie liebe ich auch. Ich habe 9 Staffeln wirklich durchgesuchtet. Ich finde die Clique und die Schauspieler toll. Ich war erst skeptisch, aber die Serie konnte mich wirklich begeistern.

9-1-1, Notruf L.A.

Auch das ist eine tolle Serie. Ich mag zwar nicht immer alles, aber ich finde meistens die Fälle ziemlich gut gemacht und das Hauptthema auch sehr interessant. Außerdem find ich die Schauspieler toll und das Team überwiegend harmonisch.

Once upon a time

Und noch so eine Serie, die ich total liebe. Die Märchenserie hat es mir total angetan. Den Misch der Märchen und die Vermischung mit der realen Welt finde ich klasse. Außerdem mochte ich bis auf wenige Ausnahmen die Schauspieler und fand sie super eingesetzt. Das hatte schon was und konnte mich einfach total reizen.

Downton Abbey

Downton Abbey hat es mir ja auch ziemlich angetan. Ich finde die Serie einfach klasse. Sie ist so packend und die Schauspieler so gut. Und ich mag diesen Stil aus der Zeit. Hin und wieder gucke ich Historisches ja wirklich gerne.

Outlander

Und noch was Historisches. Outlander war auch wirklich klasse. Ich brauchte erst ein bisschen um reinzukommen, aber es ist packend und wirklich interessant was Claire und Jamie alles zusammen erleben oder auch getrennt. Ich wünschte mir zwar auch manches anders, aber die Serie hat schon was.

The Last Ship

Und zu guter letzt hatte ich an The Last Ship gedacht. Die Serie ist auch irgendwie einfach toll. Die Schauspieler sind aber auch einfach gut und das Team passt gut zusammen. Auch Eric Dane war total klasse und das Thema krass, aber gut gemacht.

Kennt ihr welche von meinen Serien? Wie haben sie euch gefallen? Würdet ihr Empfehlungen von mir annehmen? Welche habt ihr gewählt?

Was guckst du gerade?

Gilmore Girls: Staffel 5 Folge 17 + 18

Die Folgen waren durchwachsen, aber ganz gut. Es gab Höhen und Tiefen und sie waren ganz unterhaltsam.

9-1-1: Staffel 3 Folge 9 + 10

Die Folgen fand ich wieder richtig gut. Sie waren so gefühlvoll und echt. Buck und Eddie gefielen mir auch wieder richtig gut. Jetzt kann ich aber leider nicht weiter gucken.

Once upon a time: Staffel 5 Folge 5 + 6

Die Folgen mochte ich auch wieder sehr gern. Ich mag das Hauptthema rund um Artus und die 5. Staffel gefällt mir bisher richtig gut.

Step Up 1

Ist nicht ganz mein Beutechema, aber ich fand ihn auch nicht schlecht, da einer meiner Lieblingsdarsteller in den Folgeteilen mitspielt oder in zwei davon werde ich aber irgendwann weiter gucken.

MediaMonday: Von Sankt Maik, Greys Anatomy und 9-1-1

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday 479

Ich hatte mich 2020 besonders auf Sankt Maik: Staffel 3 gefreut, doch dank Corona ist davon immer noch nichts in Sicht. War ja auch nicht klar ob das kommt, aber hatte es vermutet. echt schade.

  1. Es kommt nicht oft vor, dass ich mich über etwas so sehr aufrege, aber das Internet zu Hause war einfach Mist und ist es noch. Gerade kann man schon froh sein, wenn es überhaupt funktioniert.

  2. Auf das Bloggen gekommen bin ich durch meine Bücherverwaltung. Ich hatte schon vorher angefangen zu bloggen, aber es wollte nicht so richtig. Dann hab ich meine Geschichte hier veröffentlicht und bei Aktionen mitgemacht. Das lief besser und jetzt blogge ich seit 2015.

  3. Zuletzt bin ich bei nichts eingeschlafen, weil nur schlafe, wenn ich alles bei Seite gelegt habe

  4. Vieles kann mir gestohlen bleiben, seitdem es mich nicht interessiert, aber besonders gerade Greys Anatomy, dass wohl die häufigste Widerholung im TV überhaupt ist und ich will es immer noch nicht sehen. Mich interessiert das einfach nicht.

  5. Mein liebstes Hobby neben dem Bloggen, von dem kaum einer weiß ist, Listen schreiben. Jedenfalls nicht, dass es so intensiv ist. Ich liebe Listen. Besonders über Serien, Filme und Bücher Eigentlich hätte ich ja schreiben gesagt, aber das ist ja bekannt.

  6. Zuletzt habe ich mit sehr viel Traurigkeit, festgestellt, dass die 3. Staffel von 9-1-1 geteilt wird und das war ein Schreck weil es jetzt nicht weiter geht und ich ewig warten muss bis ich weiter gucken kann.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

9-1-1: Staffel 3 Folge 9+10

Ich find es so schade dass 9-1-1 jetzt erst mal nicht weiter geht. Die letzten Folgen fand ich wieder richtig gut und habe ich geliebt, ausser das mir das mit hen weiterhin zu aufgepuscht war und die mit den Zahnschmerzen. Die fand ich furchtbar. In gewisser Weise könnte es tatsächlich als Staffelfinale durchgehen denn ausser das mit Michael hängt jetzt nichts in der Luft was mich erleichtert. Viel schlimmer wäre es wenn noch viel offen wäre. Aber das war schon wieder mehr das 9-1-1 was ich so liebe und was mich schon fast von Anfang an begeistert hat.

Richtig toll fand ich hier auch wieder Buck und Eddie. Beide waren wieder so wie ich sie Klasse finde. Das Gespräch zwischen Buck und Eddie fand ich toll und auch dass Buck sich entschuldigte. Ich wünsche nur Eddie hätte sich ihm mehr anvertraut. Denn Buck vermutet ja schon, dass er dem Psychologen nicht alles gesagt hat.

Bucks Sorge um Bobby war vielleicht auch ein wenig übertrieben, aber auch schön weil sie echt und gefühlvoll war.

Eddie hätte ich gerne wieder etwas mehr gehabt und hab alles mit ihm in mir aufgesogen, denn jetzt werde ich alles mit ihm ja erst Mal nicht weiter verfolgen können.

Das mit Bobby und der radioaktiven Sache war schon heftig. Aber gut dass er okay ist. Mit Michael sieht es ja eher nicht so gut aus. Dabei mag ich ja die Gespräche zwischen ihm und Bobby. Dien wirken so vertraut.

Hen fand ich teilweise etwas zu viel dass sie nicht einsehen wollte was alle anderen wussten aber am Ende fand ich sie wieder gut und auch Karen gefiel mir wieder besser.

Maddie scheint jetzt auch endlich mit ihren Dämonen abgeschlossen zu haben. Hoffentlich. Hier gefiel mir ihre Telefonate mit Buck.

Die zweite Folge war die Weihnachtsfolge und da fand ich besonders das ende toll.

Oh man. Ich will weiter gucken

9-1-1: Staffel 3 Folge 7

So eine weitere Folge ist geguckt.

Es war Athenas Folge. Ich hatte gar nicht gedacht dass es noch Mal einzelne folgen von den Charakteren gibt. So richtig weiß ich nicht was ich von dieser halten soll.

Sie war ganz gut, passte aber nicht wirklich ins Bild. Ich habe nicht verstanden warum sie nie darüber gesprochen hat. Nicht Mal mit Bobby wo er auch das mit seiner Familie erzählt hat. Es wirkte wieder etwas wie aus dem Stehgreif heraus.

Ich konnte auch die jüngere Athena irgendwie nicht ganz mit der älteren in Einklang bringen. Keine Ahnung ob. Es an der jüngeren Schauspielerin lag. Etwas verwirrend war auch dass Athenas Mutter die selbe geblieben war.

Aber diesen emmett möchte ich. Aber diese Aufklärung zum Mörder Fand ich etwas blöd/ lahm. Am Anfang fand ich Athena ziemlich streng wegen mays Date. Das hätte nicht sein müssen. Wen ich hier wieder richtig toll fand war Bobby. Der geriet momentan immer mehr in den Hintergrund. Schön dass er hier Mal wieder mehr vorkam und wie. Aber ich habe Eddie und Buck vermisst. Sie werden erst nächste Woche wieder kommen. Und Eddie dann wohl auch heftiger.

Freitagsfüller 207: Von Listen, Drama und Kriterien

heute gibts wieder einen Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

1. Nach welchen Kriterien ich meine Bücher sortiere ist nicht immer eindeutig. Vor allem nach Autoren, dann Genre, dann Thema.

2.  Irgendwie funktioniert gerade gar nichts und ich habe mir so viel vorgenommen.

3.  In meinem Bett schlafe ich gerne.

4. Meine Listen haben sich wieder mal richtig gelohnt. 

5.  Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren, ist 9-1-1 momentan leider sehr viel Drama. Dennoch gefällt mir die 3. Staffel wieder gut.

6.   Im Urlaub war ich im Restaurant und es war gar nicht so schlimm.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend nach nervigen Internet, morgen habe ich geplant, eventuell zu putzen und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und was meint ihr dazu?

9-1-1: Staffel 3 Folge 6

So eine weitere folge ist geguckt. Und ich fand die überwiegend ziemlich gut. War die Halloween Folge.

Der alte Buck ist wieder zurück. Zumindest überwiegend. Manchmal wirkt er noch etwas überheblich, aber gerade dieses gefühlvolle mag ich.

Ich bin auch froh dass Buck und Eddie sie sich nun doch wieder versöhnt haben. Ich hatte befürchtet dass zieht sich bei Eddie ewig hin durch seine wut. Aber was eddie zu ihm gesagt hat fand ich auch wieder richtig denn das habe ich auch wieder so gesehen.

Bei Eddie scheint es allerdings wirklich heftiger zu werden. Auch wenn keine direkte Szene kam. Aber er wirkt oft abwesend und die Stellen an seinem Handgelenk sahen nicht schön aus.

Hen fand ich hier wieder gut. Auch wie sie mit Buck umging. Sehr sensibel und gefühlvoll.

Mit Maddie Scheint es ja nun auch besser zu werden. Gut dass sue das heraus gefunden hat. Sonst hätte es noch schlimm enden können. Und endlich redet sie auch wirklich mit chimney.

Bobby fand ich hier auch wieder Klasse. Ich fand es richtig dass er Buck nicht sofort hat arbeiten lassen. Ich hätte mir da von Buck einfach mehr Verständnis gewünscht. Immerhin hat er alle hintergangen.

Die Fälle waren wieder besser aber auch schräg. Der Typ in der Windschutzscheibe war echt heftig und die Frau Scheint es ja nicht Mal gemerkt zu haben.

Das mit den Gefangenen Kindern war auch heftig und die eltern gruselig.
Ebenfalls gruselig aber auch witzig fand ich das mit den krähen. Witzig wegen chimney.

Die Folge hatte schon was.

9-1-1: Staffel 3 Folge 5

Ich bin sogar ein bisschen positiv überrascht. Ich hatte es viel stressiger erwartet.

Die Entwicklung mit Buck find ich sogar Recht gut. Allerdings geht’s jetzt auch etwas sehr schnell. Aber ich finde es gut, dass er immerhin doch nicht gegen sein Team arbeitete.

Eddie macht mir etwas sorgen. Diese agressionen wollen nicht ganz zu seinem sonst liebevollen und fürsorglichen Wesen was ich so mag passen. Noch find ich es nicht allzu extrem. Ich hoffe es wird nicht zu zu schlimm, denn mittlerweile ist er eigentlich mein heimlicher Liebling.

Das mit Michael und den Kids hätte ich nicht unbedingt gebraucht und fand ich auch etwas zu heftig. Das hätte nicht so ausarten müssen. Aber ich möchte die Gespräche die daraus entstanden. Auch das von Bobby und Michael.

Hen fand ich hier am Ende wieder am besten. So gefühlvoll.

Was ich von Lina halten soll weiß ich noch immer nicht. Sie scheint nicht richtig ins Team zu passen. Sie scheint sich auch eigentlich nur an Eddie zu hängen und sich nicht so für die anderen zu interessieren.

Die Fälle find ich allerdings eher nerviger. Die waren Mal besser.

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf nächste Woche.