MediaMonday 179/ 180: Von Ablenkung, Wetter und Chernobyl

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #516

1. Die Zeiträume zwischen Kinopremiere und Heimkinoauswertung ist mir recht egal. Verfolge ich gerade eh nicht..

2. Was mich mittlerweile wirklich schlaucht und fuchst ist, dass ich kaum freie Tage habe. Na gut, jetzt kamen die erst, aber das ist das erste mal , dass ich mich dieses Jahr richtig entspannen konnte und jetzt habe ich nur noch morgen. Dann ist das schon wieder vorbei. Allerdings gibts diesen Monat keine volle Woche mehr.

3. Ich bin ja schon froh, dass ich immerhin immer eine Ablenkung finde mit lesen, schreiben und PC. Auch wenn ich es meistens nur nebenbei mache. Da tat dieses Wochenende wirklich gut.

4. Es gibt momentan nichts besonderes , dem ich entgegenfiebere, wüsste nichts von besonderen Neuerscheinungen .

5. Das Wetter ist ja auch so ein Phänomen, das ich momentan nicht prickelnd find. Es geht auch einfach nicht bergauf. Ich glaub fast jeder wünscht sich mittlerweile schöneres Wetter.

6. Wenn wieder jemand kritisiert, dass momentan nichts los ist, dann ist das auch nichts mehr neues.

7. Zuletzt habe ich ein paar Tage frei gehabt und endlich mal ein wenig entspannt und wieder bewusster meine Sachen gemacht und das war richtig gut, weil ich so mal wieder zu Sachen und auf Gedanken kam, die ich lange nicht mehr hatte.. So konnte ich auch endlich mal Chernobyl weiter gucken zum Beispiel.

Und wie würdet ihr heute antworten?