Cover Theme Day 103: Ein Cover, dass man unbedingt gesehen haben sollte

Heute gibts wieder einen Cover Theme Day und ich bin mit dabei.

Zeige ein Cover, welches man unbedingt gesehen haben sollte“

ja, es ist sehr rosig. Aber ich finde es einfach toll. Es glitzert schön und ist trotzdem schlicht. Aber ich mag auch die Sterne und die Fee darauf und die Schrift. Auch das Buch mochte ich ziemlich gerne. Die Magie war toll und die Charaktere sympatisch. Einfach eine süße Story.

Und welches Buch habt ihr heute gewählt? Kennt ihr mein Buch und wie fandet ihr es?

TTT 244: 10 tolle Klappentexte

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei. Hier ist meine Liste:

Leider muss ich die Liste nachholen, da ich gestern nicht ins Internet kam.

470 ~ 28. Mai 10 Klappentexte, die witzig, außergewöhnlich oder einfach toll sind (gerne auch als Rätsel, zu welchem Buch sie gehören)

P.P. Pfeiffer – Aschenglitzer Kein Herzenswunsch ohne Feerich 

Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick? Oder an Wunschfeen, die Herzenswünsche erfüllen?
Prinzessin Alessandra glaubt in erster Linie daran, dass sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen sollte. Sie möchte nicht von einer Fee abhängig sein oder auf den edlen Prinzen in glänzender Rüstung warten, der sie und ihren Vater rettet. Stattdessen ist sie bereit, jedes Risiko einzugehen, um den König vor dem Tod zu bewahren. Dass sie dabei nicht nur einen Drachen, sondern auch noch den Stallburschen Nathaniel und dessen Wunschfeerich an ihrer Seite hat, könnte ihre Aufgabe leichter gestalten. Könnte … denn Nathaniel und sie verbindet eine ganz besondere Magie, die sie erst noch akzeptieren müssen. Und selbst dann ist es nicht sicher, ob sich ihre Geschichte wirklich zum Guten wenden kann.

Quelle: Thalia.de

Das mit dem Wunschfeerich und so fand ich gleich super klasse und auch der Rest konnte mich begeistern. Ich war zwar etwas skeptisch, aber auch das Buch konnte mich total begeistern und gerade die ganze Magie fand ich echt klasse.

Liane Mars – Bin hexen, wünscht mir Glück

Hexe Prim hasst die Magie. Bei keinem einzigen Zauberspruch kann sie sicher sein, was am Ende daraus entsteht. Kein Wunder, dass Prim nur äußerst ungern hext. Doch das ist nun einmal Pflicht, sonst spielt die Magie vollkommen verrückt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wird die Zauberwelt auch noch vom Hexenjäger Liam enttarnt. Der ist nicht nur sexy und gefährlich, sondern auf magische Weise mit Prim verbunden. Was das angeht, ist die Zauberwelt unerbittlich. Prim muss das Herz des Jägers erobern, um die Magie zu beruhigen. Doch wie soll sie das machen, ohne von ihm verhaftet zu werden

Quelle: Drachenmond verlag

Das klang gleich so witzig und verrückt. Ich war zwar skeptisch, aber mir hat die Reihe wirklich super gefallen und würde gerne noch eine Fortsetzung haben, weil ich mit dem Ende nicht einverstanden bin.

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Gefühlschaos und großes Herzklopfen!
Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab – und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber möchte Sophie das überhaupt? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen …

Quelle: Lübbe.deIch fand das klang schon so herrlich schräg und das wars es auch. Dieses Buch hat mich auf ganzer Linie begeistert. Aus Wes hätte man mehr raus holen können, aber ich hatte vor allem Spass damit. Ein richtig tolles Buch.

Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Ben Chambers hat eine Frau und ein Haus. Damit ist er zufrieden. Doch eines Morgens sitzt ein Roboter in seinem Garten und geht einfach nicht weg. Er heißt Tang und ist von oben bis unten mit Öl beschmiert. Ben weiß nicht, was er mit dem Schrotthaufen anstellen soll, doch Tang folgt ihm von nun an auf Schritt und Tritt und möchte sein Freund sein.

Als Ben zufällig bemerkt, dass sein kleiner Roboter Flüssigkeit verliert, erkennt er, dass man Gefühle eben doch nicht einfach an- und abschalten kann. Und plötzlich will er, dass Tang repariert wird. Auch wenn er dafür mit ihm einmal kreuz und quer durch die ganze Welt reisen muss.

Quelle: Fischerverlag.de

Das klang schon vom Klappentext her so süß und auch das Buch hat mir gut gefallen. Tang war auch einfach so mega süß. Das hatte was.

Kiera Cass – Selection

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Quelle: Fischerverlage.de

Der hat mich ja auch sofort begeistert. Fand ich damals schon besonders, denn da hab ich erst so richtig mit Dystopien angefangen. Außerdem liebe ich Prinzengeschichten.

Valentina Fast – Royal
Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?
Quelle: Carlson.de
noch so eine Prinzengeschichte. Ich fand es echt gut. Und der Klapptentext hat mir auch gefallen. Vor allem fand ich es interessant, dass niemand weiß wer der Prinz ist. ich liebe diese Reihe.

Maggie Stiefvater  – Nach dem Sommer

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe nach Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.
Ganz in der Nähe und doch unerreichbar, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit.
Es ist September, als Grace und Sam sich verlieben. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Quelle: Website: Maggie Stiefvater

Ich fand das klang so schön. Ein bisschen skeptisch war ich damals aber dennoch. Aber sowohl das Buch als auch der Klappentext haben mir gefallen.

Dagmar Bach – Zimt & Weg

Eines Tages findet Victoria sich an einem ihr vollkommen fremden Ort wieder. Zum Glück dauert das nur ein paar Sekunden, und dann ist sie wieder zurück in ihrem normalen Leben. Aber dann passiert es immer häufiger – und dauert immer länger!

Quelle: thalia.de

der richtige Klappentext ist noch länger und klang auch echt interessant. Das Buch konnte mich aber nur halb überzeugen.

Mona Kasten  -Feel Again

Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …

Quelle: Lübbe.de

Schon beim Nerd Profil hatte mich die Autorin, aber auch so gefiel mir der Klappentext wirklich gut und reizte mich. Auch das Buch habe ich geliebt.

Kennt ihr Bücher davon und wenn ja, wie fandet ihr sie? Welche habt ihr gewählt?

TTT: 232: Top 10 rosa Cover Bücher

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

456 ~ 20. Februar 10 Bücher mit einem vorwiegend ROSA Cover


Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher.  Es war eine absolute Überraschung. So gut hatte ich es gar nicht erwartet. Ich war ja eher skeptisch. Ich mochte diese herrlich chaotische Familie und die Charaktere waren super. Ich liebte dieses Buch und hatte sehr viel Spass mit den schrägen Ideen, aber es ist schon eher weihnachtlich angehaucht.

B.C. Pfeiffer – Kein Herzenswunsch ohne Feerich

Auch das Buch mochte ich ziemlich gerne. Ich mochte auch die magischen Ideen. Die waren so kreativ und originell. Auch das Paar mochte ich gerne. Wobei da mehr hätte kommen können. Alles sagte mir nicht zu, aber es hatte was und war doch überraschend gut.

Maggie Stiefvater – Vor dem Sommer

Das war ja nur ein kurzer Teil. Ich mochte ihn ganz gerne. Ich mag die Reihe.

Jennifer Wolf – Morgentau

Das mochte ich auch ziemlich gerne. Ich mochte auch die Ideen mit den Jahreszeiten.  Die Charaktere gefielen mir ebenfalls. Besonders Aviv und Jesin. Der 2. Teil sagte mir leider nicht mehr zu, sodass ich nicht weiter gelesen habe.

Jodi Picoult – Mein Herz zwischen den Zeilen

Das mochte ich auch ganz gerne. Ich mochte die Ideen und die Märchenwelt. Es war eine schöne magische Welt.

Joss Stirling – Raven Stone

Das fand ich auch überraschend gut.  Ich musste öfter schmunzeln und mochte die Charaktere. Leider kann ich mich aber nur noch ganz grob an die Geschichte erinnern.

Eileen Ramsey – Sternschnuppennächte

Das ist wirklich lange her, dass ich das gelesen habe. Ich mochte die Geschichte aber. Sie hatte was und hat mich überrascht. Ich kann mich aber wirklich nur noch ganz grob dran erinnern.

Flynn Meaney – Vampir wegen dir

Auch dieses Buch fand ich sympatisch. Ich kann mich aber auch kaum noch dran erinnern. Doch diese Idee war mal was anderes.

Kerstin Gier – Rubinrot

Ich habe es ja schon öfter erwähnt. Ich fand die Reihe eher mittelmäßig. Mir war vieles zu albern. Dabei hatte die Idee was.

Tanya Stewner – Der Sommer, in dem die Zeit stehen blieb

Das Buch fand ich nett, aber nicht überragend. Ich hatte wohl zu viel erwartet. Kann mich auch nicht mehr wirklich an die Geschichte erinnern.

TTT 225: 10 Bücherhighlights aus 2019

Irgendwie schaffe ich es aktuell einfach nicht regelmäßig an den TTT teilzunehmen.  Meistens liegt es am verlinken. Jetzt habe ich aber Urlaub. Jetzt will ich aber.

449 ~ 2. Januar 10 deiner liebsten Buchhighlights aus 2019

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg

Diese Liste wird ähnlich sein wie die vorher, aber ein paar andere Bücher sind doch dabei.

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe.

Das war ein richtiger Überflieger. Ein wirklich tolles Buch. Ich liebte es total. Die Story hatte einfach was und die Charaktere waren so sympatisch. Ich hatte sehr viel Spass mit diesem Buch.

B.P. Pfeiffer – Aschenglitzer

Auch das mochte ich wirklich gerne. Die Ideen hier waren wirklich kreativ und toll.

Rachel Lippinscott – Drei Schritte zu dir

Das war ebenfalls eine schöne Geschichte. Die Story hat mir gefallen und die Ideen. Das Krankheitsbild verwirrte mich zwar und am Ende war etwas viel Drama, aber es hatte was.

Petra Hülsmann – Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Das Buch fand ich auch wieder klasse. Jens und Isabelle haben mich gut amüsiert und unterhalten. Es war eine tolle Geschichte.

Stephenie Meyer – Seelen

Auch nach dem 5. Lesen war es wieder ein Highlight. Es ist einfach ein ganz besonderes Buch. Die Story hat einfach was und die Charaktere auch.

Mara Andeck – Wunder & So Falls ich dich küsse

Auch dieses Buch mochte ich. Gerade auch die Ideen dort fand ich klasse. Die Geschichte war auch niedlich, aber gerade die Ideen haben es mir angetan.

Liane Mars – Bin Hexen, geht in Deckung

Ich liebe diese Reihe. Sie ist so herrlich schräg und voller kreativen Ideen. Außerdem sind mir die Hauptcharaktere sehr sympatisch. Nur die Liebesgeschichte konnte mich diesmal nicht so überzeugen.

Stella Tack – Kiss me once

Die Geschichte gefiel mir auch überwiegend ziemlich gut. Leider wurde das Ende zu sehr zertreten. Die beiden gefielen mir sonst eigentlich ziemlich gut.

H.P. Rudleft – Alisik

Die Reihe fand ich bis zum Ende hin toll. Das Endc wirkte etwas schwach, aber die Geschichte war süß und die Idee hatte was.

Shannon Greenland – Weil du mich liebst

Das Buch mochte ich auch ziemlich gerne. Teilweise war es ganz schön krass, aber der Rest der Story gefiel mir ebenso wie einige Charaktere. Es hatte was.

Und das wars schon wieder von mir. Kennt ihr Bücher von mir und wie fandet ihr sie?

TTT 224 : 10 Bücher zum Weihnachtsspecial

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

 

447 ~ 19. Dezember  – Weihnachtsspecial (Info kommt noch)

🎄 Ein Cover so weiß wie Schnee🎄
Die Reihe mochte ich schon ganz gerne. Ich fand sie nicht überragend, aber sie hatte was. Der Schreibstil war am Anfang schwierig, aber man gewöhnt sich dran. Irgendwie hat die Rehe was.
🎄 Ein Titel, den du mit Weihnachten verbindest🎄
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich fand sie süß und mochte die Ideen. Alles konnte mich nicht überzeugen, aber es war eine süße Geschichte.

🎄 Eine Geschichte mit Charakteren, die zueinander halten🎄

Prue und ihre Familie halten toll zusammen. Das finde ich klasse. Ich liebe das Buch.  Ich liebe die Ideen und die Kreativität und die Charkatere mag ich auch.

🎄 Ein Buch mit einer märchenhaften Atmosphäre🎄
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg
Es war wirklich märchenhfaft. Und gerade die magischen Ideen gefielen mir richtig gut. Aber allgemein hat mir das Buch sehr gefallen.

🎄 Eine Geschichte, in der ein Kind geboren wird🎄

Na ja, ich glaub direkt im Buch wird es nicht geboren, aber kurz vorher irgendwann.
Das Buch fand ich ganz nett, aber leider konnte mich doch einiges nicht überzeugen.

🎄 Eine Handlung, die im kalten Norden stattfindet🎄
Na ja. Zumindest im Norden in Deutschland.  Ich mochte die Geschichte wirklich sehr. Ich fand sie süß und mochte die Charkatere und die Idee.
🎄 Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast 🎄
und das Geschenk hat sich mal richtig gelohnt. Ich habe es bereits 5 mal gelesen. Ich liebe dieses Buch und die Geschichte. Es lässt sich immer wieder gut lesen und der Anfang fällt immer leichter.
🎄 Eine Geschichte, die in der Weihnachtszeit spielt 🎄

Das Buch fand ich auch echt klasse. Es war schön weihnachtlich und die Idee gefiel mir. Außerdem mochte ich die meisten Charaktere. Vor allem Jamie.

🎄 Ein Buch, das in mindestens 10 Sprachen übersetzt wurde 🎄

Zumindest glaube ich, dass das mit so vielen Sprachen dabei ist. Mein Einstieg in die Hoover-Welt. Die Geschichte fand ich toll.  Ich fand Will und Layken und die Ideen aber auch klasse.

🎄 Eine Geschichte mit Figuren aus der Mythologie 🎄
Ich habe die Reihe geliebt. Ich mochte aber auch die Ideen.Und besonders Lee war klasse. Die Reihe hatte einfach was.

Kennt ihr Büch davon und wie fandet ihr sie? Welche habt ihr gewählt?

TTT 223: 10 Bücher, die neu bei dir eingezogen sind

Es gibt wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

446 ~ 12. Dezember – 10 Bücher, die ganz neu bei dir eingezogen sind

Nicht alle ganz neu. Geht bis in den September rein, aber die neusten.


Mina Teichert – Novembers Tränen

Das Buch reizt mich schon sehr.  Ich bin auf jeden Fall neugierig darauf.

Manuela Inusa-Das Weihnachtswunder von Chicago

Das wird eine Leserunde. Ich bin mal gespannt, ob es mich überzeugen kann.

Colleen Hoover -Was perfekt war

Das habe ich bereits gelesen. Leider war es ein Flop für mich. Es konnte mich kaum überzeugen.

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Das war eher ein Spontankauf. Ich bin unsicher, aber gespannt. Es klang interessant. Ich habe es noch nicht gelesen. Ich lese es aktuell. Bisher gefällt es mir gut.

Julia K. Stein – Let it snow

Ein Weihnachtsbuch.  ich bin schon sehr gespannt drauf. Gelesen habe ich es noch nicht.

Kyle Scott – Perfekt Misktake

Da bin ich lange drum herum geschlichen. Dann habe ich es mir aber doch gekauft. Ich bin mal gespannt drauf.

Catherine Rider – Kiss me in Rome

Das habe ich bereits in einer Leserunde gelesen.  Ich fand es nicht so gut wie die anderen, aber es war okay.

Kelly Oram – Cinder & Ella 2

Das habe ich auch schon gelesen.  Leider war es auch ein Flop.  Im Gegensatz zu 1 konnte es mich überhaupt nicht überzeugen und es nervte mich eher.

B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer

Das war für mich auf jeden Fall ein Highlight. Ich liebte die Magie und die Ideen.  Man hätte noch etwas mehr raus machen können, aber es hatte schon was.

Rachel Allen – Spencers Taxonomie der Liebe

Buchrückblick Oktober 2019

Bestes Buch:

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg

Aschenglitzer hat mir trotz kleiner Schwächen wirklich gut gefallen. Es steckte so viel tolle Magie darin und ich mochte die Charaktere.

Schwächstes Buch:

https://www.luebbe.de/cache/media/images/detail_product/images/ausgabe/3/1/8/3/5/1/5/22082bbb5b58b7ac.jpeg

 

 

 

Gelesene Seiten: 1778
Gelesene Bücher: 4

Von den Seiten her habe ich etwa die Anzahl vom letzten Monat erreicht. Von den Büchern her aber eins weniger. Dafür war eins aber auch dicker.

Dystopie:

Jugendbuch:

https://www.luebbe.de/cache/media/images/detail_product/images/ausgabe/3/1/8/3/5/1/5/22082bbb5b58b7ac.jpeg

 

 

 

Fantasy:

Cover | Weder süß noch sauer | Halloween-Geschichten| Media-Agentur Gaby Hoffmann

 

 

 

Themen:

Stephenie Meyer – Seelen

Krieg, Liebe, Verbindung

Cinder & Ella:

Ruhm, Familie, Verantwortung

Aschenglitzer:

Familie, Märchen, Magie

Weder süß noch sauer:

Halloween, Tot, Legenden

Lieblingscharaktere:

Weiblich:

Kristin/ Aschenglitzer
Azura/ Aschenglitzer
Alessandra/ Aschenglitzer
Vanja/ Aschenglitzer
Wanda/ Seelen
Astrid/ Cinder & Ella
Lily/ Seelen
Trudy/ Seelen

Männlich:

Ian/ Seelen
Darbur/ Aschenglitzer
Rosalinda/ Aschenglitzer
Nathaniel/ Aschenglitzer
Jamie/ Seelen
Jeb/ Seelen
Jared/ Seelen
Romual/ Aschenglitzer
Stephan/ Aschenglitzer
Rhett/ Cinder & Ella
Scott/ Cinder & Ella
Wes/ Seelen

Reihenfolge:

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg

B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer Kein Herzenswunsch ohne Feerich

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg

Story: 1 ++

Alessandra ist eine Prinzessin und hat ein unschönes Schicksal zu tragen. Wie kann sie da heile rauskommen?
Nate wohnt bei seiner Stiefmutter, die ihn grausam behandelt. Er findet keinen Ausweg. Ist die Prinzessin die Lösung?
Alessandra und Nate begegnen sich. Wird das alles verändern?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 ++

Alessandra: 1 +

Ich mochte sie sehr gerne. Sie war eine Liebe. Wenn auch manchmal etwas forsch. Sie hatte es auch oft nicht leicht, aber sie hat alles mit Würde getragen. Sie war eine Liebe, der es die Menschen wichtig waren. Vor allem, die die sie liebt.

Nathaniel/ Nate: 1 +(+)

Auch er war schon ein Süßer. Auch er war manchmal etwas forsch, aber er hatte es auch nicht leicht. Er hat ein gutes Herz und ich fand seine Art mit Dringen umzugehen toll. Er gab nicht auf. Es war noch Luft nach oben bei ihm, aber er hatte was.

Rosalinda: 1 ++

Das war mal kreativ. Einfach mal wieder was ganz anderes. Der hatte mal was. Ich fand ihn ja schon lustig. Ein Tollpatsch unter den Feen. Ich mochte ihn auf verrückte Weise.

Dabur: 1 +(+)

Den mochte ich auch total gerne. Er war so süß und überraschend lieb. Er war sogar etwas feinfühlig. Er war auch etwas eigensinnig, aber auf sympatische Weise.

Vanja: 1 +

Sie mochte ich auch sehr gern. Sie schien sehr sanft und gefühlvoll zu sein und die zu schtüzen, die sie liebt.

Lady Margret: 1 (+)

Die wirkte sehr streng, war aber eigentlich eine Liebe. Es war schön wie sie sich für Alessandra einsetzte und zu ihr stand.

Azura: 1 +

Die mochte ich total gerne. Deswegen fand ich das Ende mit ihr auch traurig.

Stephan: 1 +

Ich mochte ihn ganz gerne, aber er kam wenig vor.

Tia und Mia: 1

Die wirkten unsympatisch, kamen aber Gott sei Dank wenig vor.

Rowan: 1 (+)

Er wirkte ganz sympatisch, aber er kam wenig vor. Man hätte etwas mehr aus ihm machen können.

Rupert: 1 –

Der war mir eher unsympatisch und eingebildet, aber auch er kam nicht so viel vor.

Pandora: 3 –

Die fand ich einfach nur furchtbar, aber dafür war es wohl ausgelegt. Ganz das Märächen. Ich mochte sie wirklich überhaupt nicht.

Lodring: 1

Ich fand ihn okay, aber er kam ja wenig vor. Wirklich viel kann ich über ihn nicht sagen.

Drake: 1 (+)

Ich mochte ihn ganz gern, aber er kam wenig vor um mehr zu sagen.

Samuel: 3 –

Ich fand ihn recht unsympatisch und machtgeil. Ich hab ihn auch ehrlich gesagt nicht so ganz verstanden.

Der Rat: 3 –

Den fand ich auch unsympatisch. Wobei das meiste wohl von Samuel kommt.

Tharibor: 1 (+)

Erst wirkte er unsympatisch, aber eigentlich war er einfach nur einsam, was irgendwie traurig ist.

Romuald: 1 +(+)

Der war total süß und passte gut zu den ausgefallenen Ideen. Das gefiel mir.

Herzog Mayo: 3 –

Den fand ich sehr unsympatisch und ich fand auch er nahm sich zu viel heraus.

Kristin: 1 +

Die mochte ich total gern. Leider kam sie zu wenig vor und das Ende fand ich etwas schade.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +(+)

Nate und Alessandra fand ich megasüß zusammen. Sicher wäre noch etwas Luft nach oben gewesen, aber ich mochte sie als Paar.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wurde von Alessandra und Nate meist abwechselnd erzählt, was ich auch ganz gut so fand.

Besondere Ideen: 1 +++

Da gab es jede Menge. Die Magie war hier was ganz besonderes. Hier steckten so viele tolle besondere magische Ideen drin. Wunschfeen, Spiegelwelten, schwarze Witwen usw. Echt klasse. Auch die Idee mit en Schuhen fand ich toll.

Parallelen: 1 ++

Die kann ich ja zu anderen Büchern der Art stellen und da fand ich dieses hier schon wirklich gut.

Auflösung: 1 +

Die Auflösung war etwas wirr teilweise. Mich konnte sie nicht ganz überzeugen und ich hätte sie mir anders gewüscht, aber sie war okay.

Störfaktor: 1 +

Das war wirklich nicht viel. Manchmal war es ein wenig lang und manchmal mochte ich nicht alle Entwicklungen. Manchmal wirkte etwas blass und manche Charaktere hätte ich nicht ganz so gebraucht, aber das waren alles nur kleinere Mängel.

Fazit: 1 ++

Ich fand das Buch zuckersüß. Die Charakteren waren sympatisch und gefühlvoll. Die Ideen waren zauberhaft und vielseitig. Gerade auch die Magie gefiel mir richtig gut. Die war so kreativ und magisch. Sicher war noch etwas Luft nach oben und es gab ein paar kleinere Mängel, aber dennoch hat es mir wirklich gut gefallen.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr mit dem Buch liebäugelt, versucht es ruhig damit. Vielleicht seit ihr ja genauso überrascht wie ich.

Cover Theme Day 77: Ist im Himmel zu finden

Heute ist wieder Cover Theme Day und ich bin wieder mit dabei.

Zeige ein Cover auf dem etwas zu sehen ist, was man am Himmel finden kann“
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg

Das fiel mir nicht schwer heute. Ich hatte es direkt vor der Nase liegen. Hier sind Sterne drauf zu sehen. Das Cover gefällt mir ja richtig gut. Das ist ein richtiger Hingucker. Auch das Buch mag ich total gerne. Es ist eine süße Story mt ganz viel Magie.

Kennt ihr das Buch und wie hat es euch gefalen? Mögt ihr das Cover?

GemeinsamLesen 164: Mit B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer

Heute ist wieder ein GemeinsamLesen und ich bin wieder mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell diese Bücher und bin auf S. 194 und 59 %.

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpghttps://www.profi-lektorat.com/wp-content/uploads/2019/10/gaby_hoffmann_weder_suess_noch_sauer_600.jpg

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Aschenglitzer:

Er hatte gewusst, dass etwas geschehen würde.

Weder süss noch sauer:

„Hey, hast du schon von der Halloweenpaarty gehört?“, fragte ich meine Freundin Maira am Dienstagabend, als wir zusammen auf dem Sofa Fernsehen guckten.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Aschenglitzer:

Die Geschichte finde ich super süß. Nate und Alessandra sind beide sehr niedlich. Außerdem liebe ich die Magie hier. Die ist echt toll und sehr kreativ. Ist mal wieder was anderes.

Weder süß noch sauer:

Es ist eine Anthologie von Halloweengeschichten von Bloggern. Witzig, dass ich ausgerechnet heute bei meiner Geschichte bin und ich auch somit wirklich meinen ersten Satz von meiner Geschichte nennen kann. Denn ich habe da auch mitgeschrieben.

4.Welchen würdest du deinen Lieblingsverlag nennen? Und welche Bücher gefallen dir da besonders?

Ich glaube nicht, dass ich sowas habe. Ich lese Bücher, weil sie mir gefallen und nicht wegen dem Verlag. Wenn ich wählen müsste würde ich sagen Script 5 und da lese ich gerne die Bücher von Maggie Stiefvater.

Und wie würdet ihr heute antworten?