Bloggerbrunch März: Bad Boys und Nerds

Gestern war wieder ein Bloggerbrunch und ich bin heute noch dabei.
14:00 Uhr: Du trittst einem Buchclub bei und er hat zwei feste Teams. Zum einen das Team für die Bad Boys und zum anderen das Team für die Nerds. In welches Team würdest du am liebsten direkt aufgenommen werden und warum?
Keine Ahnung. Ich passe weder in das eine noch in das andere Team. Vermutlich aber eher Bad Boys, denn mit Nerds wäre ich wohl nicht auf einem Level.
14:30 Uhr: Du hast Team *Bad Boy* gewählt: Was macht für dich einen klassischen Bad Boy aus und in welchem Buch finden wir deinen Liebling an?
Bad Boy

– Lässigkeit
– eine dunkle Seite
– lieber Kern
– macht verbotene Sachen, aber nicht wirklich schlimmes
– macht sich aber auch Gedanken um andere
– Kann Tatoos haben muss aber nicht
– manchmal wirkt es als sei ihm alles egal

Dean Holder – Hope forever

Dean Holder fand ich einfach toll. Er war der erste Charakter, den ich wirklich aus dem Buch flücken wollte. Er war so toll und gefühlvoll und dennoch dunkel. Ein wunderbar intensiver Charakter zum Verlieben.

Luca – Berühre mich nicht

Luca war auch klasse. Sicher hatte er typische Bad-Boy Seiten, aber er war auch ein lieber und ging toll mit Sagan um. Ich mochte auch seinen Listen-Tick. Außerdem konnte er sehr gefühlvoll sein. Er hatte einfach was.

Ryan – Kiss me once

Vielleicht kommt noch jemand vor Ryan, aber aktuell fällt er mir ein. Ich fand ihn echt toll. Er war so lustig und fürsorglich und doch auch Bad-Boy mäßig. Allein durch dieses Bodyguard-Image. Das hatte was.

Du hast Team *Nerd* gewählt: Welche Nerd-Eigenschaften interessieren dich an einem Buchcharakter besonders und in welchem Buch finden wir deinen Liebling an?
der typische Nerd
– trägt eine Brille
– stylt sich etwas schräg
– ist super intelligent oder steht auf etwas, was nicht so gängig ist, Superhelden zum Beispiel
– ist eher ein Einzelgänger, aber nicht nur

Isaac – Feel Again

Issac ist einer meiner absoulten Lieblingscharaktere. Er ist schon sehr nerdig, aber auch absolut sympatisch und intensiv. Außerdem fand ich eben gut, dass er mal wirklich nicht böse war sondern einfach nur gut.

Derek – Bitter & Sweet

Auch ihn mochte ich sehr gern. Auch er war ählich nerdig wie Isaac. Aber er hatte was und war treu und lieb und das gefiel mir.

15:00 Uhr: Du organisierst eine Autorentag für dein Team. Wer muss dabei sein beziehungsweise wen muss dein Team unbedingt kennengelernt haben?
Eine schwierige Frage. Vermutlich die Nerds. Allerdings sind Bad Boys verbreiteter. Eine Mischung wäre auch nicht schlecht. Ich mag nicht wählen. Aber von Nerds lese ich weniger als von Bad Boys. Ich mag beide. Je nachdem wie sie rüber kommen. Es gibt da durchaus interessante Charkatere.
15:30 Uhr: Stell dir das erste Kennenlernen mit einem klassischen Bad Boy/Nerd vor. Welchen Spruch müsste dein Gegenüber bringen, um dein Interesse zu wecken? Was wäre ein absolutes NoGo?
Keine Ahnung. Das ist echt schwer. Am besten einen Spruch, worüber ich lachen kann. Ein absolutes No-Go wäre Macho-Gehabe pur. Aber da gibts sicher noch mehr.
Unser Bloggerbrunch nähert sich mit dieser vierten Frage wieder seinem Ende.
Gerne wollen wir uns aber noch weiter mit euch über Bad Boys und Nerds sprechen. Liegt euch eine Frage auf der Seele, die ihr gerne noch ansprechen möchtet?
Wollt ihr noch irgendwas zum Thema Nerd oder/und Bad Boy loswerden?
Was ich gar nicht mag sind Möchtegern-Machos. Tpyen, die einfach nur böse sind, aber keine Story dahinter haben. Ich brauche interessante Charkatere, die mich fesseln können und zum rühren bringen können. Das sind genau die richtigen für mich.
So, und das wars schon von mir. Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie? Was habt ihr für Bücher gewählt?

Lesewoche 32

Heute gehts mit der Lesewoche weiter und da bin ich natürlich mit dabei.

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?
Ja und ja und ich bin auch gut voran gekommen.

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Bin hexen, wünscht mir Glück fand ich richtig gut. Für mich auf jeden Fall ein Highlight.

Berühre mich.nicht. gefällt mir auch sehr gut, aber ein Highlight ist es noch nicht. Die Stimmung ist zeitweise sehr erdrückend und es erinnert mich doch sehr an Begin Again von Mona Kasten.

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht/auf einem anderen Blog entdeckt hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?
den habe ich heute eröffnet. Die Geschichte von meinem kleinen Außerirdischen. Hier: Klick

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Ich möchte kommende Woche folgende Bücher lesen:
Berühre mich.nicht. möchte ich natürlich beenden und dann mit Princess of Love weiter machen. Cinderellas Tochter.
5. Wie hast du das lange Karnevalswochenende verbracht? Jeck oder lesend??
Lesend, denn Karnevall hat mich noch nie gereizt.