Writing Friday: Mein Herbstbuch

Die leichteste Aufgabe ist die mit dem Herbstbuch. Also nehme ich zunächst die. Und dennoch nicht so leicht. Nur weniger zeitaufwendig. Und dennoch habe ich es wieder nicht pünktlich geschafft.

 

  • Stelle uns ein Buch vor, dass dich an den Herbst erinnert oder eine Geschichte erzählt, die im Herbst spielt.

Herbstbuch

Es spielt nicht im Herbst. Aber die Hexensache könnte zu Halloween passen. Es ist schön schräg und herrlich anders. Ich habe es sehr gerne gelesen. Ich fand es witzig und cool. Ich mochte auch die Charaktere sehr.

Und was würdet ihr heute wählen? Kennt ihr dieses Buch?

 

 

Blogger empfehlen ihr Lieblingsbuch: Frühling

Heute gibts wieder diese Aktion für Blogger und ich bin mit dabei.

Das hier ist meine Auswahl:

Frühlingsbücher finde ich recht schwer zu finden. Ich habe mich für diese hier entschieden.

Liane Mars – Bin Hexen, wünscht mir Glück

Das Buch finde ich einfach klasse. Es hat so viel tolle Magie und so schräge Ideen. Auch die Charaktere sind schräg und auch sympatisch. Ich liebe es.

Sandra Regnier – Pan

Ich liebe diese Reihe. Sie ist regnerisch, verführt aber auch in andere Welten. Ich fand die Charaktere toll und die Ideen. Das Buch hatte schon was.

Katie Kacvinsky  – Maddie

Das mag ich auch sehr gerne. Die Reihe hatte schon was. Ich mochte aber auch die meisten Charaktere.

Kennt ihr Bücher von mir und wie fandet ihr sie? Welche habt ihr ausgesucht?

TTT 235: 10 Geheimtipps

Heute gibts wieder einen TTT mit einem schönen Thema und ich bin mit dabei.

459 ~ 12. März Geheimtipps! 10 Bücher die kaum jemand kennt, die ihr aber unbedingt weiterempfehlen wollt


Ashley Elston – 10 Dates für die große Liebe

Das Buch habe ich wirklich geliebt. Es war für mich eine große Überraschung. Ich fand die Familie so sympatisch und die Ideen so kreativ und toll. Fast alle Charaktere waren einfach sympatisch und ich habe ganz viel Spass damit gehabt. Allerdings kann ich es eher zur Weihnachtszeit empfehlen. Es war mein verspätetes Jahreshighlight letztes Jahr.

Liane Mars – Bin Hexen Reihe

Die Reihe fand ich ja auch toll. Ich fand die Ideen und Charaktere so herrlich schräg. Das war einfach mal was anderes und ausserdem hatte ich auch hiermit viel Spass. Leider konnte mich die Liebesgeschichte irgendwann nicht mehr überzeugen, aber dennoch hat die Reihe einfach was.

Gena Showalter – Unsterblich verliebt

Die Alice-Reihe der Autorin ist ziemlich bekannt. Aber wer kennt diese Reihe? Ich fand sie viel besser als die Alice-Reihe. Mir gefiel die Idee und die Charaktere. Ich weiß nicht ob es heute auch noch so wäre, aber damals hat mir auch gefallen, dass ich erst gar nicht wusste worum es geht. Die Reihe hatte einfach was.

B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer – Kein Herzenswunsch ohne Feerich

Das Buch gefiel mir auch überraschend gut. Ich fand die Ideen wirklich kreativ und die Charaktere überwiegend sympatisch. Leider war das Ende dann zu lang und dramatisch. Das konnte mich nicht mehr so überzeugen.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Das Buch fand ich auch so süß. Ich mochte auch die Charkatere so gerne. Und das es in der Weihnachtszeit spielte gab der Süße noch mehr Pfiff. Es ist echt lesenswert.

Bethany Griffin – Die Stadt des roten Todes

Auch dieses Buch mochte ich überraschend gerne. Ich kann mich nicht mehr so gut erinnern, aber die Story hatte was und die Charaktere mochte ich. Es hatte eifnach was.

Mara Andeck – Wunder & So Falls ich dich küsse

Das fand ich auch ziemlich gut. Ich habe auch die Ideen so geliebt. Es war auch ganz süß gemacht, auch wenn ich mir manches etwas anders gewünscht hätte.

Gaby Hauptmann – Zeig mir, was Liebe ist

Auch das hat mir überraschend gut gefallen. Ich fand es wirklich überraschend gut. Ich war doch erst ziemlich skeptisch. Aber die Geschichte war süß und hat mich gut unterhalten.

Shannon Greenland – Weil du mich liebst

Auch das Buch mochte ich gerne. Leider etwas Drama, aber doch sehr süß. Ich mochte auch die Charaktere überwiegend und die Story.

Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Das Buch fand ich so süß. Vor allem fand ich Tang einfach so süß. Aber auch die Geschichte war gut. Ich war sehr positiv überrascht davon.

Und hab ich euch neugierig gemacht oder kennt ihr gar Bücher davon? Wie fandet ihr sie?

TTT 224 : 10 Bücher zum Weihnachtsspecial

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

 

447 ~ 19. Dezember  – Weihnachtsspecial (Info kommt noch)

🎄 Ein Cover so weiß wie Schnee🎄
Die Reihe mochte ich schon ganz gerne. Ich fand sie nicht überragend, aber sie hatte was. Der Schreibstil war am Anfang schwierig, aber man gewöhnt sich dran. Irgendwie hat die Rehe was.
🎄 Ein Titel, den du mit Weihnachten verbindest🎄
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich fand sie süß und mochte die Ideen. Alles konnte mich nicht überzeugen, aber es war eine süße Geschichte.

🎄 Eine Geschichte mit Charakteren, die zueinander halten🎄

Prue und ihre Familie halten toll zusammen. Das finde ich klasse. Ich liebe das Buch.  Ich liebe die Ideen und die Kreativität und die Charkatere mag ich auch.

🎄 Ein Buch mit einer märchenhaften Atmosphäre🎄
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg
Es war wirklich märchenhfaft. Und gerade die magischen Ideen gefielen mir richtig gut. Aber allgemein hat mir das Buch sehr gefallen.

🎄 Eine Geschichte, in der ein Kind geboren wird🎄

Na ja, ich glaub direkt im Buch wird es nicht geboren, aber kurz vorher irgendwann.
Das Buch fand ich ganz nett, aber leider konnte mich doch einiges nicht überzeugen.

🎄 Eine Handlung, die im kalten Norden stattfindet🎄
Na ja. Zumindest im Norden in Deutschland.  Ich mochte die Geschichte wirklich sehr. Ich fand sie süß und mochte die Charkatere und die Idee.
🎄 Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast 🎄
und das Geschenk hat sich mal richtig gelohnt. Ich habe es bereits 5 mal gelesen. Ich liebe dieses Buch und die Geschichte. Es lässt sich immer wieder gut lesen und der Anfang fällt immer leichter.
🎄 Eine Geschichte, die in der Weihnachtszeit spielt 🎄

Das Buch fand ich auch echt klasse. Es war schön weihnachtlich und die Idee gefiel mir. Außerdem mochte ich die meisten Charaktere. Vor allem Jamie.

🎄 Ein Buch, das in mindestens 10 Sprachen übersetzt wurde 🎄

Zumindest glaube ich, dass das mit so vielen Sprachen dabei ist. Mein Einstieg in die Hoover-Welt. Die Geschichte fand ich toll.  Ich fand Will und Layken und die Ideen aber auch klasse.

🎄 Eine Geschichte mit Figuren aus der Mythologie 🎄
Ich habe die Reihe geliebt. Ich mochte aber auch die Ideen.Und besonders Lee war klasse. Die Reihe hatte einfach was.

Kennt ihr Büch davon und wie fandet ihr sie? Welche habt ihr gewählt?

Buchrückblick September 2019

Bestes Buch:

Bin hexen 2 konnte mich zwar auch nicht ganz überzeugen, aber ich liebe diese Ideen und oft ist es einfach nur zum Schreien komisch. Außerdem mag ich die Charaktere.

Schwächstes Buch:

Gelesene Seiten: 1781
Gelesene Bücher: 5

Es war wieder etwas weniger, aber der Monat war auch sehr voll. Dafür passte es schon.

Dystopie:

Romane/ Young Adoult/ new Adoult

Fantasy:

Themen:

Eve & Caleb:

Unterdrückung, Misstrauen, versteckt sein

Maybe now:

Krankheit, Freundschaft, Abenteuer

Dein Herz vergisst nicht

Erinnerung, Unfall, Liebe

Spencers Taxonomie der Liebe:

Tot, Krankheit, Verlust

Bin hexen, geht mit Deckung

Magie, Zirkel, Hexen

Lieblingscharkatere:

Sidney/ Maybe now
Nao/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Prim/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Melly/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Mama/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Uroma/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Oma/ Bin hexen, gebt mir Deckung

Jake/ Maybe now
Ridge/ Maybe now
Justice/ Maybe now
Brennan/ Maybe now
Liam/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Spencer/ Maybe now
Price/ Maybe now

Reihenoflge:

GemeinsamLesen 162: Mit Liane Mars – Bin hexen, wünscht mir Glück

Heute gibts wieder GemeinsamLesen und ich bin wieder mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell dieses Buch und bin auf S. 25.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Habe ich nicht immer gesagt: Kein Zaubern in einer Menschenwohnung?
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe erst das erste Kapitel gelesen, aber es ist der 2. Teil. Den Anfang mag ich schon mal wieder sehr gerne und das Hula-Mädchen war der Knüller. Viel kann ich aber noch nicht zu dem Buch sagen.

4.Nenne 5 Bücher, die es auf deine Wunschliste für Weihnachten schaffen

Ich würde die Antwort gerne mit Covern machen, aber da meine Zeit heute begrenzt ist eben ohne.

Amy Ewing – Kristallblau (Was ich aber vermutlich noch eher kaufen werde)
Guy Jones – Eisblumengarten ( was ich eventuell auch eher noch lesen werde)

Sabrina Schulter – Pro und Contra. Mein Licht in der Dunkelheit
Martina Sahler – Summer Girls 2 Emmy und die perfekte Welle.

Mehr habe ich aktuell gar nicht drauf. An diesen Büchern bin ich einfach interessiert, aber ich habe noch viel mehr anderes auf der Liste als Bücher.

Ich finde die Frage kommt aber auch noch etwas früh.

Und das wars heute von mir. Wie würdet ihr heute antworten?

TTT 151: Humorvolle Bücher

Heute gehts um Humor und Humor ist immer so eine Sache bei mir. Das kann auch schnell ins nervige gehen. Ich habe mich jetzt für diese hier entschieden:

406 ~ 28. Februar: 10 Bücher, die dich mit ihrem Humor begeistern und zum Lachen bringen konnten


Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Das Buch war wirklich witzig. Da habe ich auch viel gelacht. Das mochte ich vom Humor sehr gerne. Ein anderes von ihr fand ich aber eher nervig. Ich mochte auch einfach die Charkatere.

Liane Mars – Bin hexen, wünscht mir Glück

Auch hier mochte ich den Humor sehr gern, denn es war auch wirklich lustig und ich mochte die Ideen und die Charaktere. Dieses Buch war auch sehr kreativ.

Stephenie Kate Strohm – Für immer dein Prinz

Das fand ich zwar teilweise auch nervig, aber manchmal musste ich auch echt schmunzeln über einige Kommentare. Und obwohl mich das Buch nicht ganz überzeugen konnte fand ich es doch ziemlich gut und es war ein Highlihgt.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Auch das ließ mich öfter schmunzeln. Es war auch wirklich eine süße Geschichte. Auch wenn ich mich nur noch grob dran erinnern kann.

Joss Stirling – Raven Stone – Wenn Geheimnisse tödlich sind

Auch das hier ließ mich öfter schmunzeln. Auch die Geschichte hat mir gut gefallen und war mal wieder was anderes.

JKR – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Das fand ich teilweise auch echt witzig. Vor allem wegen dem Niffler und Newts Kommentare zu ihm oder auch zu Pickett.

Tanja Janz – Dünenwinter und Lichterglanz

Das mochte ich auch ganz gern. Ich meine hier hat mir auch der Humor manchmal gefallen, sodass ich öfter schmunzeln musste. Ich mochte das Buch auch sehr gern.

Dagmar Bach – Zimt & Weg Reihe

Auch das war manchmal ganz lustig und ließ mich schmunzeln, aber manchmal leider auch nervig. Ich fand es ganz gut, aber es konnte mich nicht ganz überzeugen.

Detlef Dreßlein – Türkisch für Anfänger

Auch das hier war ein durchaus witziges Buch, aber der Film war natürlich besser. Dennoch war es auch ganz nett mal davon zu lesen.

Adriana Popescu – Versehentlich verliebt

Wirklich überzeugen konnte es mich nicht, da ich es eher nervig fand, aber den Anfang fand ich schon sehr lustig. Ich fand es nett, aber nicht mehr. Es riss mich jetzt nicht vom Hocker.

 

So, das sind meine Bücher. Kennt ihr welche davon und wie gefallen sie euch? Welche Bücher habt ihr gewählt?

 

Buchrückblick 2018

Der Buchrückblick kommt etwas später, aber er kommt noch. Keine Sorge.

gelesene Bücher: 21.401
Gelesene Seiten: 55,5

So ein schwaches Ergebnis hatte ich seit Jahren nicht mehr.

Bester Lesemonat: September mit 2.914 S.
Schwächster Lesemonat: Mai mit 1.139 S.

Bester Lesemonat: Einige mit 6 Büchern
Schwächster Lesemonat: August mit 2,5 Büchern

Dystopien: 8

beste Dystopien:

Fantasy: 13

beste Fantasy:

Romane: 30 (siehe Tops)

Manga/ Comic: 2

Bestes E-Book:

Wiederholungen: 5

Autoren männlich: 4
Autoren weiblich: 40

Alte wiedergelesene Lieblingsautoren:

Colleen Hoover, Mona Kasten, Kiera Cass, Laura Kneidl, Valentina Fast, Linnea Harris, Julie Kagawa

Meist gelesene Autoren:

Kiera Cass: 6 Bücher
Mona Kasten: 3 Bücher
Jamie Shaw: 3 Bücher

Bücherliebe:

Highlights:

Flops:

Schönster Buchmoment:

Als Cinder für Ella gekämpft hat (Cinder & Ella)

Hässlichster Buchmoment:

Christophers Verhalten (Sparks Die Elite)

Liebstes Paar:

Dylan & Jamie aus für immer dein Prinz ist es geworden, aber es gab viele tolle Pärchen.

Liebster männlicher Charakter:

Luca (Laura Kneidl – Berühre  mich nicht)

liebster weiblicher Charakter:

Alissa (Bitter & Bad 1)

meistgelesene Fantasygenre:

Liebstes Fantasywesen:

Beste Neuentdeckung:

Liane Mars

Enttäuschenste Neuentdeckung:

Lauren Oliver

Beste Fortsetzung:

Bester Einzelteil:

Beste Wiederholung:

Bester Buchabschluss:

Schönste Leseorte:

Draußen im Grünen auf Bänken

Dickster Schmöker: 733 S

Dünnster Schmöker: 112 S.

Durchschnittliche Seitenzahl pro Monat: 1.738 S.

 

So, endlich bin ich am Ende. Hat ja etwas gedauert bis ich diesen Rückblick veröffentlicht habe, aber durch die Reha ging viel Zeit verloren. Jetzt ist er aber da und ihr könnt zumindest einen groben Einblick in mein Lesejahr werfen. Was meint ihr dazu? Kennt ihr was davon und wie hat es euch gefallen?

Tops und Flops 1. Halbjahr 2018

Da ich gerade wieder mehr Zeit habe und auch wieder nicht mehr so viele Gedanken im Kopf und Statistiken bei mir gerade etwas nicht so beachtet habe ich mir gedacht ich stelle mal meine Tops und Flops von diesem Halbjahr vor. Unglaublich, dass schon wieder ein Halbjahr vorbei ist. Wobei bei mir ei Tops jetzta auch die guten Bücher mit bei sind.

Tops (positiv bis eher positiv in Erinnerung geblieben)



Colleen Hoover und Terryn Fisher – Never Never

Keine Überraschung auf Platz 1. Colleen Hoover konnte mich mit ihrem Never Never mal wieder überzeugen. Eine schöne Geschichte, die wieder einzigartig ist und mit tollen Charakteren. Ich fand sie hatte einfach was.

Jamie Shaw – Rock my Heart

Auch Rock my Heart hat mich positiv überrascht. So gut hatte ich es gar nicht erwartet. Aber es hat mir gut gefallen und mich gut unterhalten. Ich werde es auf jeden Fall weiter lesen.

Liane Mars – Bin hexen, wünscht mir Glück

Dieses Buch hat mich wirklich sehr positiv überrascht. Ich fand die Ideen toll und die Charaktere waren auch recht sympatisch. Ich mochte es einfach.

Mona Kasten – Maxon Hall 1 + 2 Save me und Save you

Ich fand die Welt einfach sehr interessant und die Freunde und den Zusammenhalt mochte ich. Es gab kleinere Schwächen und manche Charaktere wirkten etwas schwach, aber dennoch hatte diese Reihe das gewisse etwas.

Kiera Cass – Selection (Wiederholung)

Der erste Teil hat mir wieder gut gefallen. Ich mochte Maxon und Americas Geschichte erneut. Ein toller Start in die Reihe.

Nicola Yoon – Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Auch das Buch mochte ich sehr gern. Eine schöne und traurige Geschichte von einem kranken Mädchen, dass sich verliebt. Es war einfach was besonders und irgendwie schon ein Highlight.

Laura Kneidl – Berühre.mich.nicht. und verliere.mich.nicht.

Die Reihe war kein Überflieger. Sage hat mich mehr als einmal genervt und ich fand das Grundthema wurde zu sehr ausgezerrt und auf eine Person hätte ich ganz verzichten können. Aber Sage Freunde, besonders Luca und April und das drum herum mochte ich. Die Reihe war kein Highlight, aber doch teilweise besser als erwartet.

Lauren James – Forever Again Für alle Augenblicke wir

Auch das Buch hat mich nicht vom Hocker gehauen und ich hatte wesentlich mehr erwartet, aber es hatte was und hat mich doch zumindest unterhalten. Nur hätte man mehr draus machen können. Es war kein Highlight, aber eins der besseren Bücher.

Jenny Colgan – Die kleine Bäckerei am Strandweg

Die Geschichte hatte auch so ihre Schwächen, aber die Charaktere fand ich sympatisch und die Geschichte an sich doch überraschend unterhaltsam, sodass ich doch eher positiv überrascht war.

Rachel Bateman – Glücksspuren im Sand

Auch die Geschichte konnte mich nicht ganz vom Hocker hauen, aber sie war schon süß und ich mochte die Charaktere. Man hätte nur allgemein mehr raus machen können.

Tommy Wallach – This Love has no End

Diesem Buch war ich sehr skeptisch gegenüber, aber der Klappentext war so gut. Die Geschichte war auch kein Überflieger, aber doch überraschend unterhaltsam und ich hab sogar öfter gegrinst. Die Charaktere hatten was, auch wenn sie nicht übermäßig sympatisch waren und auch die Stimmung im Buch hatte was. Kein Überflieger, aber doch was Besonderes.

Adriana Popescu – Versehentlich verliebt

Auch diese Geschichte hat mich nicht wirklich vom Hocker gehauen. Sie war nett, aber nicht mehr. Wie die andere Geschichte von Adriana Popescu auch. Sie schafft es einfach nicht mich richtig zu fesseln oder richtig zu überzeugen und das ist schade, denn ihre Geschichten haben ja schon was.

Anne Jacobs – Die Tuchvilla

Die Charaktere waren bis auf ein oder zwei eigentlich fast alle unsympatisch, aber irgendwie hatte die Welt und diese Geschichte trotzdem was, sodass ich neugierig auf Teil 2 bin.

Fazit:

So wirkliche 1 +++ Highlights gabs nicht, aber es gab schon ein paar gute Bücher, auch wenn mich nur wenige davon wirklich überzeugen konnten. Aber gerade auch die erste Reihe meiner Highlights war schon echt gut.

 

 

Flops (negativ oder eher negativ in Erinnerung geblieben)


Lauren Oliver – Träume, die ich uns stehle

Hiervon hatte ich mir so viel mehr als diese Geschichte versprochen, die mich so gar nicht ansprechen konnte. Die Charaktere waren mir eher unsympatisch und auch die Story war nicht wirklich meins. Schade.

Amanda Prowse – Ein Winter voller Wunder

Auch mit dieser Geschichte konnte ich wenig anfangen. Die Charaktere waren mir auch überwiegend unsmypatisch und ich hatte eher die Geschichte einer jungen Frau erwartet. Die Probleme hier interessierten mich nicht wirklich und wurden auch zu ausgezerrt.

Philip Pulman – His dark Materials Über den wilden Fluss

Es war gut zu lesen, aber die Charaktere berührten mich nicht wirklich und ich fand vieles zu belanglos und manches auch recht wiederlich. Schade.

Valentina Fast – Royal Princess of Love Die Entscheidung

Auch dieses Spint off konnte mich nicht überzeugen. Die Royal Reihe gefiel mir richtig gut, aber das hier fand ich eher langweilig und unsympatisch. Schade.

Kiera Cass – Selection 2 + 3 Die Elite + Der Erwählte (Wiederholung)

Diese Teile konnten mich leider nicht mehr Überzeugen. Zu viele Probleme und zu viel Stress und zu viel Zickenkrieg. Beim ersten mal fan ich die Reihe eindeutig besser.

Tanja Voosen – Sternenmeer

Auch hiervon hatte ich mir mehr versprochen. Leider konnte mich weder die Geschichte noch die Charaktere überzeugen. Manche Apsekte waren echt gut, aber im Schnitt gefiel es mir eher nicht so gut.

Kasie West – P.S. Ich mag dich

Von diesem Buch hatte ich ebenfalls viel erwartet, aber auch dieses Buch konnte diese Erwartungen nicht erfüllen. Die Charaktere waren mir zu unsympatisch und die Grundidee wurde meiner Meinung nach doch recht langweilig umgesetzt. Vielleicht waren auch meine Erwartungen einfach zu groß.

Ashley Gilmore – Princess of Love

Wirklich überzeugen konnte mich das auch nicht. Manche Ideen waren echt süß, aber mit Lizzy kam ich überhaupt nicht klar. Ich habe auch noch nicht weiter gelesen.

Fazit:

Von vielen Büchern hatte ich zu hohe Erwartungen. Da wurde ich dann leider doch recht enttäuscht. Einiges konnte mich dann doch nicht überzeugen.

Gelesene Bücher: 28
Gelesene Seiten: 10.401

Letztes Jahr hatte ich um diese Zeit 37 Bücher gelesen und 13.541 Seiten.

Das weniger lesen liegt an privaten Dingen. Da ist was neues hinzugekommen, was mich etwas auf Trab hielt. Deswegen hatte ich oft andere Dinge im Kopf und konnte mich nicht wirklich aufs Lesen konzentrieren. Das wird wohl auch noch etwas so bleiben, wenn nicht gar noch weniger werden. Je nachdem was sich da im nächsten halben Jahr so tut.

Fazit:

Es war eine solide erste Halbzeit mit soliden Büchern, die aber keine richtigen Überflieger waren. Durch private Turbulenzen kam ich weniger zum Lesen, bloggen und TV gucken und das wird wohl auch erst noch so bleiben. Ich bin nicht sicher ob sich das überhaupt noch mal bessert.

Wie war eure erste Lesehälfte? Was habt ihr so gelesen? Kennt ihr Bücher von meinen Top und Flops und wie fandet ihr sie? Zeigt mir gerne eure Listen!

Montagsfrage 118: Highlight 1. Quartal 2018?

Und schon bin ich wieder bei der Montagsfrage. Heute aber etwas später.

Montagsfrage: Ein Quartal des Jahres ist schon vorüber, Zeit für einen Zwischenstand. Hast du schon ein oder mehrere Highlights gelesen?

Der Januar und Februar waren sehr gut, der März eher schwächlich, aber dafür war privat viel los.

Wirkliche Bücher, die mich total umgehauen haben hatte ich noch nicht, aber doch ein paar ziemlich gute Bücher.

Bin hexen, wünscht mir Glück

Das war bisher das beste Buch, was ich gelesen habe. Es hat mir wirklich richtig gut gefallen. Die Ideen fand ich toll, die Charaktere und das Pärchen.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Auch das Buch fand ich sehr gut. Sehr gefühlvoll mit einer schwierigen Thematik, aber gut umgesetzt.

Kiera Cass – Selection

Ich liebe diese Reihe und der erste Teil hat mir auch wieder wirklich sehr gut gefallen.

Mona Kasten – Save me

Es hatte einige Längen, aber es hat mir trotzdem wieder sehr gut gefallen.

Laura Kneidl – Berühre mich nicht

Es gefiel mir zwar nicht alles und das Ende nicht, aber fand es trotzdem schon gut.

Und was sind eure Highlights bisher?