ttt 299 10 Bücher, die auf Halloween einstimmen

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

544 ~ 28. Oktober Zeige uns 10 Bücher, die perfekt auf Halloween einstimmen


Stephenie Meyer – Biss zum Morgengrauen

Das Buch fand ich ja vor allem beim ersten mal richtig gut. Aber jetzt nur noch den ersten Teil. Aber die Geschichte von Bella und Edward fing auf jeden Fall gut an. Leider wurde es dann recht nervig. Aber sie hat trotzdem was.

Liane Mars – Bin hexen

Das Buch fand ich auch so klasse. Da steckten auch so viele, tolle Ideen drin. Aber auch die Charaktere waren mir sehr sympathisch. Das war einfach richtig gut gemacht. Ich habe es geliebt.

Maggie Stiefvater – Nach dem Sommer

Die Reihe war ja auch klasse. Ich mochte aber auch diese Wolfsversion.  Und auch die Charaktere haben mir überwiegend gefallen. Das war einfach süß.

Jessica Verday – Wahre Liebe ist unsterblich

Das fand ich ja auch überraschend gut. Ich mochte aber auch die Charaktere gerne. Und auch die Idee war wirklich gut. Das hatte ich so gar nicht erwartet. Aber es hat mir wie gesagt gefallen. Einfach süß.

H. Rufledt – Alisik

Das fand ich auch echt klasse. Die Idee ist auch so süß. Auch die Bilder waren echt toll. Und die Geschichte hat auch was.  Schon gut gemacht.

Melissa Marr – Sommerlicht

Das fand ich ja auch klasse. Ich mag die Ideen darin so gerne. Das war alles so kreativ. Auch die Charaktere mochte ich ganz gerne. Die Reihe hatte einfach was und war schon süß.

Diana Gabaldon – Outlander

Ach, Outlander. Kann ich auch immer wieder erwähnen. Das ist einfach so faszinierend. Ich mag aber auch Jamie und Claire so gerne. Auch so hat die Reihe einfach so viel zu bieten. Ich lese und sehe sie immer wieder gerne.

Julie Kagawa – Im Schatten des Fuchses

Ach, ja, schon wieder dieses Buch. Ich finde aber auch einfach diese Ideen und die Welt an sich so toll. Auch die Charaktere mochte ich überwiegend gerne. Auch die Charaktere mochte ich überwiegend gerne. Kagawa hat einfach so klasse Geschichten.

Stella Tack – Night of Crowns

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Ich fand aber auch die Ideen richtig toll. Das war mal wieder was anderes. Auch die Charaktere waren mir überwiegend symapathisch. Es hatte einfach was.

Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes

Die Reihe fand ich ja auch ziemlich gut. Ich mag den Misch der Magie hier sehr gerne. Auch die Charaktere gefallen mir überwiegend gut, wenn auch nicht immer. Aber es hat was.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Momentaufnahmen 11: Comfort-Literatur

Das ist heute  bei dieser Aktion eine schöne, wenn auch nicht so leichte Frage. Deswegen bin ich wieder mit dabei.

Welches ist deine „Comfort-Literatur“?

Zunächst einmal die Erklärung, was ich mit Comfort-Literatur meine: Bücher, die wieder aufmuntern, wenn man ein Tief hat, traurig oder frustriert ist, wenn man ein bisschen Aufmunterung benötigt oder wehmütig an die Kindheit zurückdenkt; Bücher, die man mehr als ein Mal liest, weil sie der Seele guttun und etwas in uns zum Klingen bringen.

Ich lese Bücher ja nicht nach Laune sondern gerade, wenn es mir richtig vorkommt, aber das hier wären wohl meine Top 5.

Okay, eine Top 5 wird da nicht reichen.

Es ist etwas schwer, da nicht alle meine Lieblingsbücher zu der Beschreibung passen, da einige auch traurige oder krasse Themen haben wie Hoover – Bücher. Deswegen hab ich die auch weg gelassen.

Und ich hab eher die Jugend genommen. Die ist prägender gewesen an Büchern. Also diese hier und halt meine Lieblinge wie Colleen Hoover das meiste, das meiste von Julie Kagawa und das meiste von Maggie Stiefvater etc.

Stephenie Meyer – Seelen

Okay, die Themen sind auch krass, aber ich liebe das Buch. Ich habe es bereits 5 mal gelesen und auch wenn es sich dann teilweise auch ein bisschen zog hab ich es immer wieder geliebt. Ein Buch, dass mich immer wieder umhaut.

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Ich liebe 10 Blind Dates. Es ist zwar eher was für die Weihnachtszeit, aber ein absolut tolles Buch.  Ich habe es geliebt und mich bei dieser herrlich schrägen Familie richtig wohl gefühlt. Und man sieht es dem Buch nicht an, hat aber schon recht viele weihnachtliche Aspekte und spielt um die Weihnachtszeit. Eines meiner absoluten Lieblinge.

Mona Kasten – Feel Again

Das finde ich auch echt klasse. Es ist mein Lieblingsbuch der Reihe und hat mich damals umgehauen. Ich fand Issac so toll und mochte Sawyer so gerne. Ich denke ich kann dieses Buch schon dazu zählen.

Cynthia Hand – Unearthly

ich habe diese Reihe zwei mal gelesen und zwei mal fand ich sie echt toll. Ich mag die Engelsversion und die Charaktere so gerne. Ach, irgendwann werde ich es noch mal lesen. Das ist schon was besonderes und total mein Ding.

Liane Mars – Bin hexen

Da hab ich mich auch richtig wohl drin gefühlt. Ich fand die Ideen und die Magie und die Charaktere so toll und besonders. Das war witzig und sympathisch.

JKR – Harry Potter

Ist zwar nicht mal aus meiner Jugend, aber als junge Erwachsene und Harry Potter geht einfach immer. Ich kann immer wieder darin eintauchen und darin versinken. Die Welt ist einfach einzigartig.

Katherine Applegate – Unheimlich verliebt

Das ist eine alte Jugendreihe von mir mit über 25 Teilen. Aber alle dünn. Ich wiederhole sie gerade. Es erinnert mich wirklich ani meine Jugend. Durch diese Reihe hab ich auch teilweise zu meinem eigenen Schreibstil gefunden und diese Inselclique fand ich schon immer besonders und hat mich geprägt. Auch heute noch ist es gut zu lesen.

Jeanette Baker – Kein Typ für zwei

Auch ein altes Jugendbuch von mir und auch das fand ich sehr rührend. Die Geschichte von Benjamin und Ricarda war einfach einzigartig. Mal abgesehen davon, dass diese Namen heute zu meinen Lieblingen gehören (auch wenn ich sie schon vor der Geschichte kannte) liebte ich auch diese Geschichte, denn die war auch für mich besonders.

Anne Kennedy – Flirten verboten

Und auch für dieses Jugendbuch gilt das auch. Außerdem ist seitdem Robin einer meiner absoluten Lieblingsnamen. Auch die Idee mit den besten Freunden, die sich verlieben habe ich übernommen. Dieses Buch gehört auch mit zu meinen Lieblingen und fand ich ebenfalls total rührend und toll. Ich kann mich heute noch dran erinnern.

Jean Ferris – Sommer ohne Wiederkehr

Auch das zählt zu meinen liebsten Jugendbüchern. Zugegeben eine etwas tragischere Geschichte, aber da ich früher selbst oft im Krankenhaus war konnte ich schönen Bezug dazu finden. Außerdem mochte ich Robyn und Rick total gerne und fand ihre Geschichte sehr schön, traurig und rührend. Auch heute lese ich solche Geschichten noch gerne. Ha, diesmal eine weibliche Robyn. Durch dieses Buch entdeckt.

Kinderbücherbeispiele:

König der Löwen und andere Disney Bücher,  Bernhard und Bianca etc, Astrid Lindgren Bücher wie Ronja und Madita, Grimms Märchen, Teddygeschichten, Barbar, Heidi, Sandmännchens Geschichten fürs Jahr und noch vieles mehr. Aber das hier waren wohl die bedeutetensten.

Und damit soll es erst mal gewesen sein, denn sonst werde ich mit diesem Beitrag nie fertig.

Writing Friday: Mein Herbstbuch

Die leichteste Aufgabe ist die mit dem Herbstbuch. Also nehme ich zunächst die. Und dennoch nicht so leicht. Nur weniger zeitaufwendig. Und dennoch habe ich es wieder nicht pünktlich geschafft.

 

  • Stelle uns ein Buch vor, dass dich an den Herbst erinnert oder eine Geschichte erzählt, die im Herbst spielt.

Herbstbuch

Es spielt nicht im Herbst. Aber die Hexensache könnte zu Halloween passen. Es ist schön schräg und herrlich anders. Ich habe es sehr gerne gelesen. Ich fand es witzig und cool. Ich mochte auch die Charaktere sehr.

Und was würdet ihr heute wählen? Kennt ihr dieses Buch?

 

 

Blogger empfehlen ihr Lieblingsbuch: Frühling

Heute gibts wieder diese Aktion für Blogger und ich bin mit dabei.

Das hier ist meine Auswahl:

Frühlingsbücher finde ich recht schwer zu finden. Ich habe mich für diese hier entschieden.

Liane Mars – Bin Hexen, wünscht mir Glück

Das Buch finde ich einfach klasse. Es hat so viel tolle Magie und so schräge Ideen. Auch die Charaktere sind schräg und auch sympatisch. Ich liebe es.

Sandra Regnier – Pan

Ich liebe diese Reihe. Sie ist regnerisch, verführt aber auch in andere Welten. Ich fand die Charaktere toll und die Ideen. Das Buch hatte schon was.

Katie Kacvinsky  – Maddie

Das mag ich auch sehr gerne. Die Reihe hatte schon was. Ich mochte aber auch die meisten Charaktere.

Kennt ihr Bücher von mir und wie fandet ihr sie? Welche habt ihr ausgesucht?

TTT 235: 10 Geheimtipps

Heute gibts wieder einen TTT mit einem schönen Thema und ich bin mit dabei.

459 ~ 12. März Geheimtipps! 10 Bücher die kaum jemand kennt, die ihr aber unbedingt weiterempfehlen wollt


Ashley Elston – 10 Dates für die große Liebe

Das Buch habe ich wirklich geliebt. Es war für mich eine große Überraschung. Ich fand die Familie so sympatisch und die Ideen so kreativ und toll. Fast alle Charaktere waren einfach sympatisch und ich habe ganz viel Spass damit gehabt. Allerdings kann ich es eher zur Weihnachtszeit empfehlen. Es war mein verspätetes Jahreshighlight letztes Jahr.

Liane Mars – Bin Hexen Reihe

Die Reihe fand ich ja auch toll. Ich fand die Ideen und Charaktere so herrlich schräg. Das war einfach mal was anderes und ausserdem hatte ich auch hiermit viel Spass. Leider konnte mich die Liebesgeschichte irgendwann nicht mehr überzeugen, aber dennoch hat die Reihe einfach was.

Gena Showalter – Unsterblich verliebt

Die Alice-Reihe der Autorin ist ziemlich bekannt. Aber wer kennt diese Reihe? Ich fand sie viel besser als die Alice-Reihe. Mir gefiel die Idee und die Charaktere. Ich weiß nicht ob es heute auch noch so wäre, aber damals hat mir auch gefallen, dass ich erst gar nicht wusste worum es geht. Die Reihe hatte einfach was.

B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer – Kein Herzenswunsch ohne Feerich

Das Buch gefiel mir auch überraschend gut. Ich fand die Ideen wirklich kreativ und die Charaktere überwiegend sympatisch. Leider war das Ende dann zu lang und dramatisch. Das konnte mich nicht mehr so überzeugen.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Das Buch fand ich auch so süß. Ich mochte auch die Charkatere so gerne. Und das es in der Weihnachtszeit spielte gab der Süße noch mehr Pfiff. Es ist echt lesenswert.

Bethany Griffin – Die Stadt des roten Todes

Auch dieses Buch mochte ich überraschend gerne. Ich kann mich nicht mehr so gut erinnern, aber die Story hatte was und die Charaktere mochte ich. Es hatte eifnach was.

Mara Andeck – Wunder & So Falls ich dich küsse

Das fand ich auch ziemlich gut. Ich habe auch die Ideen so geliebt. Es war auch ganz süß gemacht, auch wenn ich mir manches etwas anders gewünscht hätte.

Gaby Hauptmann – Zeig mir, was Liebe ist

Auch das hat mir überraschend gut gefallen. Ich fand es wirklich überraschend gut. Ich war doch erst ziemlich skeptisch. Aber die Geschichte war süß und hat mich gut unterhalten.

Shannon Greenland – Weil du mich liebst

Auch das Buch mochte ich gerne. Leider etwas Drama, aber doch sehr süß. Ich mochte auch die Charaktere überwiegend und die Story.

Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Das Buch fand ich so süß. Vor allem fand ich Tang einfach so süß. Aber auch die Geschichte war gut. Ich war sehr positiv überrascht davon.

Und hab ich euch neugierig gemacht oder kennt ihr gar Bücher davon? Wie fandet ihr sie?

TTT 224 : 10 Bücher zum Weihnachtsspecial

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

 

447 ~ 19. Dezember  – Weihnachtsspecial (Info kommt noch)

🎄 Ein Cover so weiß wie Schnee🎄
Die Reihe mochte ich schon ganz gerne. Ich fand sie nicht überragend, aber sie hatte was. Der Schreibstil war am Anfang schwierig, aber man gewöhnt sich dran. Irgendwie hat die Rehe was.
🎄 Ein Titel, den du mit Weihnachten verbindest🎄
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich fand sie süß und mochte die Ideen. Alles konnte mich nicht überzeugen, aber es war eine süße Geschichte.

🎄 Eine Geschichte mit Charakteren, die zueinander halten🎄

Prue und ihre Familie halten toll zusammen. Das finde ich klasse. Ich liebe das Buch.  Ich liebe die Ideen und die Kreativität und die Charkatere mag ich auch.

🎄 Ein Buch mit einer märchenhaften Atmosphäre🎄
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg
Es war wirklich märchenhfaft. Und gerade die magischen Ideen gefielen mir richtig gut. Aber allgemein hat mir das Buch sehr gefallen.

🎄 Eine Geschichte, in der ein Kind geboren wird🎄

Na ja, ich glaub direkt im Buch wird es nicht geboren, aber kurz vorher irgendwann.
Das Buch fand ich ganz nett, aber leider konnte mich doch einiges nicht überzeugen.

🎄 Eine Handlung, die im kalten Norden stattfindet🎄
Na ja. Zumindest im Norden in Deutschland.  Ich mochte die Geschichte wirklich sehr. Ich fand sie süß und mochte die Charkatere und die Idee.
🎄 Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast 🎄
und das Geschenk hat sich mal richtig gelohnt. Ich habe es bereits 5 mal gelesen. Ich liebe dieses Buch und die Geschichte. Es lässt sich immer wieder gut lesen und der Anfang fällt immer leichter.
🎄 Eine Geschichte, die in der Weihnachtszeit spielt 🎄

Das Buch fand ich auch echt klasse. Es war schön weihnachtlich und die Idee gefiel mir. Außerdem mochte ich die meisten Charaktere. Vor allem Jamie.

🎄 Ein Buch, das in mindestens 10 Sprachen übersetzt wurde 🎄

Zumindest glaube ich, dass das mit so vielen Sprachen dabei ist. Mein Einstieg in die Hoover-Welt. Die Geschichte fand ich toll.  Ich fand Will und Layken und die Ideen aber auch klasse.

🎄 Eine Geschichte mit Figuren aus der Mythologie 🎄
Ich habe die Reihe geliebt. Ich mochte aber auch die Ideen.Und besonders Lee war klasse. Die Reihe hatte einfach was.

Kennt ihr Büch davon und wie fandet ihr sie? Welche habt ihr gewählt?

Buchrückblick September 2019

Bestes Buch:

Bin hexen 2 konnte mich zwar auch nicht ganz überzeugen, aber ich liebe diese Ideen und oft ist es einfach nur zum Schreien komisch. Außerdem mag ich die Charaktere.

Schwächstes Buch:

Gelesene Seiten: 1781
Gelesene Bücher: 5

Es war wieder etwas weniger, aber der Monat war auch sehr voll. Dafür passte es schon.

Dystopie:

Romane/ Young Adoult/ new Adoult

Fantasy:

Themen:

Eve & Caleb:

Unterdrückung, Misstrauen, versteckt sein

Maybe now:

Krankheit, Freundschaft, Abenteuer

Dein Herz vergisst nicht

Erinnerung, Unfall, Liebe

Spencers Taxonomie der Liebe:

Tot, Krankheit, Verlust

Bin hexen, geht mit Deckung

Magie, Zirkel, Hexen

Lieblingscharkatere:

Sidney/ Maybe now
Nao/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Prim/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Melly/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Mama/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Uroma/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Oma/ Bin hexen, gebt mir Deckung

Jake/ Maybe now
Ridge/ Maybe now
Justice/ Maybe now
Brennan/ Maybe now
Liam/ Bin hexen, gebt mir Deckung
Spencer/ Maybe now
Price/ Maybe now

Reihenoflge:

GemeinsamLesen 162: Mit Liane Mars – Bin hexen, wünscht mir Glück

Heute gibts wieder GemeinsamLesen und ich bin wieder mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell dieses Buch und bin auf S. 25.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Habe ich nicht immer gesagt: Kein Zaubern in einer Menschenwohnung?
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe erst das erste Kapitel gelesen, aber es ist der 2. Teil. Den Anfang mag ich schon mal wieder sehr gerne und das Hula-Mädchen war der Knüller. Viel kann ich aber noch nicht zu dem Buch sagen.

4.Nenne 5 Bücher, die es auf deine Wunschliste für Weihnachten schaffen

Ich würde die Antwort gerne mit Covern machen, aber da meine Zeit heute begrenzt ist eben ohne.

Amy Ewing – Kristallblau (Was ich aber vermutlich noch eher kaufen werde)
Guy Jones – Eisblumengarten ( was ich eventuell auch eher noch lesen werde)

Sabrina Schulter – Pro und Contra. Mein Licht in der Dunkelheit
Martina Sahler – Summer Girls 2 Emmy und die perfekte Welle.

Mehr habe ich aktuell gar nicht drauf. An diesen Büchern bin ich einfach interessiert, aber ich habe noch viel mehr anderes auf der Liste als Bücher.

Ich finde die Frage kommt aber auch noch etwas früh.

Und das wars heute von mir. Wie würdet ihr heute antworten?

TTT 151: Humorvolle Bücher

Heute gehts um Humor und Humor ist immer so eine Sache bei mir. Das kann auch schnell ins nervige gehen. Ich habe mich jetzt für diese hier entschieden:

406 ~ 28. Februar: 10 Bücher, die dich mit ihrem Humor begeistern und zum Lachen bringen konnten


Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Das Buch war wirklich witzig. Da habe ich auch viel gelacht. Das mochte ich vom Humor sehr gerne. Ein anderes von ihr fand ich aber eher nervig. Ich mochte auch einfach die Charkatere.

Liane Mars – Bin hexen, wünscht mir Glück

Auch hier mochte ich den Humor sehr gern, denn es war auch wirklich lustig und ich mochte die Ideen und die Charaktere. Dieses Buch war auch sehr kreativ.

Stephenie Kate Strohm – Für immer dein Prinz

Das fand ich zwar teilweise auch nervig, aber manchmal musste ich auch echt schmunzeln über einige Kommentare. Und obwohl mich das Buch nicht ganz überzeugen konnte fand ich es doch ziemlich gut und es war ein Highlihgt.

Charlotte Inden – Elfenschwestern

Auch das ließ mich öfter schmunzeln. Es war auch wirklich eine süße Geschichte. Auch wenn ich mich nur noch grob dran erinnern kann.

Joss Stirling – Raven Stone – Wenn Geheimnisse tödlich sind

Auch das hier ließ mich öfter schmunzeln. Auch die Geschichte hat mir gut gefallen und war mal wieder was anderes.

JKR – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Das fand ich teilweise auch echt witzig. Vor allem wegen dem Niffler und Newts Kommentare zu ihm oder auch zu Pickett.

Tanja Janz – Dünenwinter und Lichterglanz

Das mochte ich auch ganz gern. Ich meine hier hat mir auch der Humor manchmal gefallen, sodass ich öfter schmunzeln musste. Ich mochte das Buch auch sehr gern.

Dagmar Bach – Zimt & Weg Reihe

Auch das war manchmal ganz lustig und ließ mich schmunzeln, aber manchmal leider auch nervig. Ich fand es ganz gut, aber es konnte mich nicht ganz überzeugen.

Detlef Dreßlein – Türkisch für Anfänger

Auch das hier war ein durchaus witziges Buch, aber der Film war natürlich besser. Dennoch war es auch ganz nett mal davon zu lesen.

Adriana Popescu – Versehentlich verliebt

Wirklich überzeugen konnte es mich nicht, da ich es eher nervig fand, aber den Anfang fand ich schon sehr lustig. Ich fand es nett, aber nicht mehr. Es riss mich jetzt nicht vom Hocker.

 

So, das sind meine Bücher. Kennt ihr welche davon und wie gefallen sie euch? Welche Bücher habt ihr gewählt?

 

Buchrückblick 2018

Der Buchrückblick kommt etwas später, aber er kommt noch. Keine Sorge.

gelesene Bücher: 21.401
Gelesene Seiten: 55,5

So ein schwaches Ergebnis hatte ich seit Jahren nicht mehr.

Bester Lesemonat: September mit 2.914 S.
Schwächster Lesemonat: Mai mit 1.139 S.

Bester Lesemonat: Einige mit 6 Büchern
Schwächster Lesemonat: August mit 2,5 Büchern

Dystopien: 8

beste Dystopien:

Fantasy: 13

beste Fantasy:

Romane: 30 (siehe Tops)

Manga/ Comic: 2

Bestes E-Book:

Wiederholungen: 5

Autoren männlich: 4
Autoren weiblich: 40

Alte wiedergelesene Lieblingsautoren:

Colleen Hoover, Mona Kasten, Kiera Cass, Laura Kneidl, Valentina Fast, Linnea Harris, Julie Kagawa

Meist gelesene Autoren:

Kiera Cass: 6 Bücher
Mona Kasten: 3 Bücher
Jamie Shaw: 3 Bücher

Bücherliebe:

Highlights:

Flops:

Schönster Buchmoment:

Als Cinder für Ella gekämpft hat (Cinder & Ella)

Hässlichster Buchmoment:

Christophers Verhalten (Sparks Die Elite)

Liebstes Paar:

Dylan & Jamie aus für immer dein Prinz ist es geworden, aber es gab viele tolle Pärchen.

Liebster männlicher Charakter:

Luca (Laura Kneidl – Berühre  mich nicht)

liebster weiblicher Charakter:

Alissa (Bitter & Bad 1)

meistgelesene Fantasygenre:

Liebstes Fantasywesen:

Beste Neuentdeckung:

Liane Mars

Enttäuschenste Neuentdeckung:

Lauren Oliver

Beste Fortsetzung:

Bester Einzelteil:

Beste Wiederholung:

Bester Buchabschluss:

Schönste Leseorte:

Draußen im Grünen auf Bänken

Dickster Schmöker: 733 S

Dünnster Schmöker: 112 S.

Durchschnittliche Seitenzahl pro Monat: 1.738 S.

 

So, endlich bin ich am Ende. Hat ja etwas gedauert bis ich diesen Rückblick veröffentlicht habe, aber durch die Reha ging viel Zeit verloren. Jetzt ist er aber da und ihr könnt zumindest einen groben Einblick in mein Lesejahr werfen. Was meint ihr dazu? Kennt ihr was davon und wie hat es euch gefallen?