TTT 218: 10 schwarze Cover

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

Letzte Woche habe ich übrigens auch mitgemacht, aber ich konnte nicht verlinken. Wer noch mal reinschauen will kann das hier tun: Klick

Das hier ist meine Liste für diese Woche:

439 ~ 24. Oktober Deine 10 schönsten Bücher mit einem vorwiegend schwarzen Cover


Stephenie Meyer – Biss zum Ende der Nacht

Ich habe hier den letzten Teil gewählt. Ich mochte die Reihe beim ersten Lesen richtig gerne. Beim 2. Lesen nervte mich schon vieles. Dennoch hat sie was und nächstes Jahr werde ich sie ein drittes mal lesen.

Mona Kasten – Trust Agian

Für mich war es der schwächste Teil der Reihe. Dawn ging mir eher auf die Nerven. Spencer dagegen fand ich toll. Aber ich mochte das Buch schon irgendwie.

P.C.Cast und Kristin Cast – House of Night 1

Den ersten Teil fand ich noch richtig gut. Danach wurde es immer schwächer. Es wurde von allem einfach zu viel. Aber der erste hatte was. Ich mochte die Charkatere und die Idee. Und damals hatte ich noch nicht so viel gelesen wie jetzt.

Jane Mitchell – Und über uns der Sternenhimmel

Das war ein super tolles Jugendbuch.  Ich habe es geliebt. Es war gefühlvoll und voller Freundschaft und Krankheit. Es hatte einfach was.

Kresley Cole – Poison Princess

Poison Princess hat mir überraschend gut gefallen. Trotz der Düsternis hat es mich fasziniert. Ich mochte die Charaktere überwiegend und die Story hatte was.

Christopher Paolini – Eragon Die Weisheit des Feuers

Eragon mochte ich allgemein schon sehr gerne. Die Reihe hatte einfach was. Ich mochte die Geschichte über den Drachenreiter.  Es hatte etwas faszinierendes an sich.

Alyson Noel – Evermore die Unsterblichen

Nach dem 2. Lesen fand ich es nicht mehr ganz so toll. Doch beim ersten mal habe ich es geliebt. Die Ideen und Charaktere haben mir einfach gefallen.

Bernhard Hennen – Alica

Claudia Gray – Evernight Hüterin des Zwielichts

Halloweenspecial