Die besten 5 am Donnerstag 43: Eigene Blogbeiträge

Puh, die heutige Aufgabe von Goroana ist eine ziemliche Herausforderung. Wie soll ich das aus 2 Jahren Bloggerzeit herausfiltieren.

Die besten 50 werden heute 50. Zum 50. Mal gibts die Aktion. Ich selber hab immer mal wieder ausgesetz und noch nicht die 50 erreicht, aber das macht nichts.

Die Frage passt aber auch zu meinem eigenen Jubiläum, denn morgen wird mein Blog zwei Jahre und da wird es dann noch mal einen eigenen Beitrag zu geben.

besten-donnerstag_ab-50

Meine 5 besten/liebsten Blogbeiträge

 

Da ich jetzt keine Lust mehr darauf hab die Themen alle durchzusuchen mach ich einfach eine Liste aus dem was ich hab.

Serienmittwoch Nr. 1 01.06.16 Klick

Mein erster Beitrag zum Serienmittwoch. Damals noch nicht so gut besucht, aber diese Aktion zieht sich seitdem über den Blog aus und bleibt auch immer noch aktiv. Sowas prägt natürlich mich und den Blog.

Blogparade: Entstehung meines Blognamens Klick

Am 26.08.15 hab ich mal darüber erzählt wie mein Blog zu seinem Namen kommt und was wäre denn wohl ein Blog ohne seinen Namen? Natürlich bleibt sowas hängen.

Tag: Das perfekte Seriendinner Klick

Diesen Tag fand ich damals so cool und hab ihn richtig gern gemacht. Ich liebe sowas einfach. Das war übrigens am 13.09.15.

Das Mädchen und der Junge – Die Zauberfeen: Klick

Ganz am Anfang hab ich ja noch die Kapitel von meinen Zauberfeen gepostet und dazu entstand dieser Beitrag am 25.06.15, das sich um Leinar und Mianna dreht.

Special: 9/11 Terroranschläge World Trade Center Klick

Hier ist ein Erinnerungsbeitrag über 9/11. Das Thema find ich immer noch sehr bewegend.

Die waren jetzt alle aus meiner Anfangszeit, aber ich denke im Laufe der 2 Jahre kamen noch viel mehr solcher Blogbeiträge.

Und was sind eure Lieblingsbeiträge eures Blogs?

 

 

Blogparade: Die Entstehung (m)eines Blognamens

Da hab ich bei Kathrin aber eine interessante Blogparade entdeckt, wo ich glatt mal mitmachen möchte.

 

Wobei die Geschichte zu meinem Blognamen gar nicht ganz so lang ist. Ich verwende im Internet selten meinen richtigen Namen und da muss eben ein neuer her. In vielen Foren bin ich unter Lilian zu finden oder eben auch anders.

Beides sind Namen aus meiner Geschichte „Die Zauberfeen“ Kann sein, dass ich Lilian damals sogar auch deswegen verwendet hab.

Jetzt aber zu Corly.

Corlys Eltern in meiner Geschichte sind Corentin und Lilien. Corentin hab ich auch schon mal Cory genannt. Da kam mir die Idee, Teile aus beiden Namen zu nehmen.

Das Cor von Corentin und das ly von Lilien, allerdings mit Y statt mit i. Corly hat noch zwei Brüder. Da hab ich es ähnlich gemacht. Aber so entstand halt Corly und ich muss sagen, ich mag den Namen und er passt zu meiner Figur.

Corly klingt auch sehr weiblich, aber vielleicht auch etwas verniedlicht find ich.

Jedenfalls musste für meinen Blog ein Name her und ich wollte nicht schon wieder Lilian nehmen oder andere, die ich benutzt hatte. Also hab ich gedacht, ich kann ja einen aus meiner Geschichte nehmen. Ich wollte jetzt aber auch nicht unbedingt die Hauptfigur Mianna nehmen oder Sophann oder so was. Ich wollte was kurzes und da fiel mir Corly ein.

Corly ist ja eher ein Nebencharakter und deswegen passte er für mich gut zu meinem Blog. Und mittlerweile kann ich mir auch keinen anderen Namen mehr für meinen Blog vorstellen. Corly ist perfekt.

Tja, das ist eigentlich im großen und ganzen die Geschichte zu meinem Blognamen.

Wenn ihr auch eure Geschichten erzählen möchtet, nimmt doch einfach an Kathrins Blogparade teil. Wie Kathrin konnte ich es übrigens nicht machen, denn ich hab keinen Zweitnamen und kann somit auch keinen verwenden.