Chasing Life: Staffel 2 Folge 11 – 13

Das ist ja fies. Die Serie wurde ja eingestellt. Dann kennt man das Ende ja gar nicht. Das hatte ich schon befürchtet, find ich aber mega schade, denn dann hätte man das auch mit der letzten Folge abschließen können.

Jedenfalls hab ich jetzt alle Folgen gesehen, die es gibt. Die 2. Staffel auch noch komplett. Da war noch mal einiges los.

Natalies Mutter fand ich furchtbar. Dass die einfach nicht aufhören konnte und jetzt erfährt man nicht mal wie es ausgeht. Oh, man.

Auch ob Dom und April jetzt noch eine Chance kriegen hätte man hier auch klären können. Das man das jetzt nie erfährt ist schade. Aber ich denke schon. Die beiden passen schon gut zusammen.

Und wie es mit Beth weiter geht würde mich natürlich auch noch interessieren. Da fehlt jetzt einfach so viel.

Und dann noch das mit Finn und Brenna. Das ist so schade. Ich mag die beiden so gerne zusammen und besonders Finn hat sich richtig in mein Herz geschlichen. Und jetzt hat Brenna ja auch das mit der Spende heraus gefunden was mir schon die ganze Zeit klar war. Auch da hätte ich natürlich gewusst wie es ausgeht.

Aber das Natalie dann doch noch zur Vernunft gekommen ist ist schon gut.

Ach, es war ein würdiges Staffelfinale. Jetzt kann ich sicher sein alles gesehen zu haben. Schade, dass man sie hier nicht abgeschlossen hat. Ich hab die Serie so gerne gesehen. Sie ist schon klasse und einzigartig.

Ich hatte es aber schon befürchtet, dass es nicht weiter geht.

Gerade jetzt – Momentaufnahme 30

Heute ist wieder die Aktion und ich bin mit dabei.

denke ich: was habe ich diese Woche für schöne Bilder gemacht.

mag ich: die Bilder, die ich Anfang der Woche gemacht habe.

mag ich nicht:  schäbiges Wetter zu Weihnachten

spüre ich: das die drei Tage tolles Wetter Anfang der Woche richtig gut getan haben.

freue ich: auf die Weihnachtstage

fühle ich: mich etwas entspannter

trage ich: Jogginsachen

brauche ich: mehr Zeit

höre ich: Buchrascheln

mache ich: viel zu viel, wie immer.

lese ich: Corinna Wieja – Herzfunkeln und Winterträume

trinke ich: Wasser, Tee

vermisse ich: die schönen Tage

schaue ich: Bartholomäus und einen Weihnachtsfilm

träume ich: das das Weihnachtswetter noch besser wird.

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

Freitagsfüller 289: Von Weihnachten, unterwegs und Büchern

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

  1.  Muss man eigentlich immer unterwegs sein? Bei vielen scheint das ja so.
  2.  Vieles, aber nicht alles, war damals leichter als ich jung war .
  3.  Den Geschmack von Weihnachten ist bald schon wieder da.
  4.   Bei dem Ende von meinen letzten Buch habe ich gedacht: was soll das?
  5.  Meine Mutter sagte dass das Wetter am Wochenende besser werden soll.
  6.   Momentan kann ich gut einschlafen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend , morgen habe ich geplant, müsste wohl mal wieder putzen – mal sehen und Sonntag möchte ich einfach entspannen !

Und wie würdet ihr heute antworten?

Follow Friday 33: Unter- und Obergrenze bei Seitenzahlen?

Heute gibst wieder diese Aktion und ich bin auch mal wieder dabei.

Gibt es für euch eine Unter- und Obergrenze an Seitenanzahl, wo ihr sagt, das Buch lese ich nicht, weil es zu wenig oder zu viele Seiten hat?

Schwierige Frage. Kann ich so glaub ich gar nicht so genau sagen. Im Schnitt lese ich Bücher von 300 – 400 S. Das ist für mich die optimale Seitenlänge. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Allerdings habe ich neulich erst ein Buch mit 1200 S. gelesen. Dafür brauchte ich dann aber auch einen Monat. Das ist mir eigentlich zu lang. 100 Seiten sind mir aber auch etwas wenig. Selbst 200 S. lese ich eher weniger.

Und wie ist das bei euch so?

Freitagsfüller 258: Von Filmen, DVDs und Büchern

Heute gibts wieder einen Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

1. Thema Nr. 1  bei meinen Hobbys ist denke ich immer noch Lesen, wobei Serien jetzt auch sehr nah dran ist.

2. Ach, wäre vieles doch unbedenklich.

3. Gestern hätte ich fast noch einen Film geguckt, aber es war schon so spät.

4. Mal sehen was so ist, nächste Woche.

5. Es würde helfen, wenn man mehr abschalten könnte.

6.  Ich bestelle Bücher und DVDs und teilweise auch andere Dinge bei Amazon.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend, vielleicht mit Film, morgen habe ich geplant, noch etwas zu sortieren und spazieren zu gehen, je nach Wetter und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr heute antworten?

Serienmittwoch: Aufgaben August 2021

Und schon ist der Juli vorbei und die Aufgaben für August stehen bereit.

Corlys Serienmittwoch

04.08.21 Serien: Welche Schauspieler würdet ihr gerne austauschen?  (welche waren euch unsympathisch und dafür hättet ihr lieber andere gehabt, weil ihr sie zum Beispiel nicht passend fandet?)

 

11.08.21 Filme: Eure Liebsten Buchverfilmungen?

 

18.08.21. Serien: Welche Serien kennst du, wo Krankheiten, Pandemien etc. eine Rolle spielen?

 

25.08.21 Filme: Wie viele Filme guckt ihr im Jahr?

 

Viel Spass dabei.

MediaMonday 161/162: Von Table 19, Hobbys und Büchern

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #499

  1. Der letzte Film, der meine Erwartungen gänzlich enttäuscht hat war Table 19. Der Trailer war so gut, aber die Entwicklungen haben mich nicht überzeugt und irgendwie war das alles sehr lasch. Man hätte es so romantisch machen können.

  2. Alle meinen ja, so viel Zeit – und auch Langeweile – zu haben. Be mir merke ich das nicht. Ich bin immer irgendwie beschäftigt oder zumindest meistens. Bei mir ändert sich aber auch nur recht wenig. Ich konnte mich schon immer gut selbst beschäftigen und habe genug Hobbys.

  3. Die Art und Weise, wie Kinofilme entweder ein ums andere Mal verschoben oder alternativ an Streamingdienste verkauft werden kriege ich gar nicht mit, da ich zuletzt letztes Jahr im Februar im Kino war. Corona-bedingt werde ich das erst wieder machen, wenn sich die Lage beruhigt. Aber das mit den Streaming-Diensten ist schon traurig, denn so bekommt man auch gute Sachen gar nicht mehr auf DVD. Die Entwicklung gefällt mir überhaupt nicht.

  4. 22 Uhr ist schon eine komische Zeit, um noch rum zu fahren, denn hier ist ja immer noch Ausgangsperre. Trotzdem sehe ich einige Leute fahren. Ob nun hier aus dem Dorf oder nicht weiß ich nicht, aber Ausgangssperre ist eben Ausgangssperre.

  5. Wäre ja mal klasse, wenn man mal wieder richtig einkaufen gehen könnte. Das fehlt mir aktuell schon. Aus dem Internet bestellen ist einfach nicht das selbe. Besonders bei Büchern.

  6. Im Grunde bitter, wenn man bedenkt, dass es jetzt noch schlechter ist als letztes Frühjahr. Eigentlich hatte man ja auf Besserung gehofft .

  7. Zuletzt habe ich mal wieder zwei Folgen „Beastmaster“ geguckt und das war wieder total gut, weil die Serie an Niveau nichts verloren hat. Auch nach all der Zeit. Ich würde sogar sagen sie ist relativ zeitlos.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

MediaMonday 167/168: Vom Lesen, Fantaghiro und Heimat

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin wieder mit dabei.

Media Monday #458

  1. Wenn das verordnete Daheimbleiben auch sein Gutes hat, dann wäre das nicht, hätte ich jetzt nicht so viel Zeit zum Lesen und so. Noch besser wäre es, wenn es mal alle einhalten würden. Leider tun das zu viele nicht. Das habe ich heute wieder gesehen. Selbst eine Vollsperrung ändert nicht wirklich was. Die Leute bleiben immer noch nicht zu Hause.

  2. Mit dem Start von Disney+ ändert sich für mich nichts. Vielleicht würde es mich reizen, aber ich wüsste nicht mal ob ich es einfach so kriegen würde.

  3. Derzeit sprießen ja zahllose Gratis- und Test-Angebote für Streaming, Hörbücher, Online-Kurse etc. aus dem Boden und ich bekomme nichts davon mit, denn ich nutze das nicht.

  4. Dass ich so lange zu Hause bin, ohne irgendwo hinzufahren wirkt zeitweise schon befremdlich, jedoch habe ich so auch viel mehr Zeit für meine Hobbys und komme mal wieder zur Ruhe. Meistens.

  5. Wenn ich ehrlich bin, möchte ich insbesondere meine neue Lesezeit momentan nicht missen, denn so komme ich mal wieder besser voran. Allerdings vermisse ich teilweise auch die Ablenkung durch anderes.

  6. Zur Verbesserung der Laune ist ein gutes Buch in meinen Augen ein immens zuverlässiges Mittel, schließlich kann man da auch viel erleben und auch mal lachen und weinen. Leider können schlechte Bücher die Laune aber noch verderben. Dieses Jahr hatte ich noch nicht so viel gutes.

  7. Zuletzt habe ich Prinzessin Fantaghiro beendet und das war okay, weil ich von dem Ende nicht ganz begeistert bin, aber davon, dass ich die Serie nun durch hab. Sie ist durchaus sehenswert, aber nicht mehr das Selbe wie früher.

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Blogger schreiben zusammen-Gratis-Buch – Halloween

Ein Bloggerprojekt wurde veröffentlicht: Ich habe mitgeschrieben.

Cover | Weder süß noch sauer | Halloween-Geschichten| Media-Agentur Gaby Hoffmann

 

 

 

 

Es wurde vor etwa einem Monat von der Media Agentur Gaby Hoffmann dazu aufgerufen, dass Autoren für Halloween – Geschichten gesucht werden. Das Gesamtwerk steht nun und ist veröffentlicht worden. Sicher finden wir dort auch einige andere Blogger-Autoren wieder. Zusammen mit mir weiß ich schon allein von zwei anderen.

Ich bin schon auf das Gesamtwerk gespannt.

Hier kommt ihr zur Amazon-Seite: Klick
Hier gehts zur Seite der Agentur: Klick

Vom 27.10.19 – 29.10.19 könnt ihr das Buch kostenlos runterladen. Auf der Seite der Agentur erfahrt ihr noch mehr über das Buch.

Herzlichen Dank an Gaby Hoffman für die Organisation und den Aufwand für dieses Gruselbüchlein.

Sara Shepard – Pretty Little Liars 2 Makellos

Story: 1 –

Die Freundinnen von Rosewood kriegen erneute Nachrichten von A. Auch die privaten Probleme setzen weiter zu.  Können die Freundinnen die Probleme lösen und wie stellen sie das an? Und wissen eigentlich mehr von der Jenna-Sache als sie dachten?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1

Aria: 1

Wirklich sympatisch war sie mir nicht mehr. Ich fand ihre Unentschlossenheit nicht gut und wie sie mit Sean umging. Auch das mit ihren Eltern war so eine Sache in die Sie sich viel zu sehr hineinsteigerte. Sie hat einiges an Sympatie verloren. Schade. Vor allem was ihre Familie angeht handelt sie auch oft kopflos.

Hanna: 1 –

Hanna ging mir richtig auf die Nerven. Die war einfach durch. Ihre ganzen Aktionen waren total kindisch und armseelig. Sie machte sich damit nur selbst lächerlich. Ich konnte mit ihr überhaupt nichts anfangen.

Emily: 1 –

Mit Emily wurde ich ja noch nie richtig warm. Hier mochte ich sie aber noch weniger. Ich fand es nicht gut wie sie ihre Gefühle verleugnete und stattdessen andere erzwang. Außerdem fand ich sie schon immer seltsam.

Spencer: 1

Eigentlich war sie mir recht sympatisch und tat mir leid. Sie hatte es echt nicht leicht mit ihren Eltern. Dennoch fand ich ihr Verhalten gegenüber Andrew auf der Party unpassend. Auch bezüglich auf Wren find ich sie manchmal nicht so gut. Sie vernachlässigt sich selbst total.

Ezra: 1

Mit Ezra konnte ich hier wenig anfangen. Er kam aber auch wenig vor.

Sean: 1 (+)

Sean mochte ich ganz gerne. Leider wurde er meistens nur benutzt. Das fand ich sehr schade. So verkam er einfach irgendwie.

Maya: 1

Mit Maya wurde ich auch hier wieder nicht warm. Sie war mir auch zu drängend. Ich weiß nicht. Gibt interessantetere.

Toby: 1 (+)

Toby fand ich hier eher seltsam. Besonders am Anfang. Später war er eigentlich ganz sympatisch. Dennoch konnte er mich nicht wirklich überzeugen.

Wren: 1 (+)

Mit Wren konnte ich hier irgendwie nichts anfangen. Er wirkte blas und auch nicht so überragend wie er von Spencer dargestellt wurde.

Jenna: 1

Jenna kam hier ja nicht  wirklich aktiv vor. Sie wirkte auch noch nicht so bedeutend wie in der Serie. Nur inaktiv.

Mona: 1

Mona war mir hier auch nicht  so sympatisch. Sie war mir zu zickig und nachtragend. Außerdem zu eifersüchtig. Sie war aber auch noch nie mein Ding.

Melissa: 1 (-)

Melissa war mir mal wieder unsympatisch. Vor allem war sie oft auch total daneben. Vor allem in Bezug auf Spencer konnte ich sie gar nicht verstehen.

Ian: 1

Ian mochte ich ganz gerne, aber er kam ja nur wenig vor.

Veronica Hasting: 1 –

Sie fand ich hier recht unsympatisch. Vor allem halt in Bezug auf Spencer. Das war total überzogen.

Peter Hastings: 1 –

Hier gehts mir wie bei Veronica. Es war einfach überzogen.

Ella Montgomery: 1

Mit Ella wurde ich auch nicht richtig warm. Ich fand sie teilweise etwas seltsam.

Byron Montgomery: 1 (-)

Byron war mir eher unsympatisch. Ich fand sein Verhalten auch oft unmöglich. Ich konnte das auch einfach gar nicht wirklich nachvollziehen.

Mike: 1

Mike fand ich okay, aber wirklich was anfangen kann ich nicht mit ihm. Er war auch zu impulsiv und machte zu viele Dummheiten.

Riley: 1 –

Riley mochte ich nicht und hätte ich auch nicht gebraucht.

Naomi: 1 –

Hier ist es genauso wie bei Riley.

Meredith: 1 (+)

Was ich von ihr halten sollte wusste ich nicht. Sie wirkte nett, aber ihre Taten sprachen gegen sie.

Darren Wilson: 1

Ich mochte ihn nicht so richtig. Er war mir zu gerissen. Und zu kurrupt.

Mr Marin: 1 (+)

Ich fand ihn auch nicht sympatisch.  Er hätteb schon etwas mehr auf Hanna eingehen können und sie nicht immer nur verurteilen. Und er hätte mal sich öfter mit Hanna absprechen können und nach ihren Wünschen fragen können.

Alison: 1

Alison mochte ich hier auch nicht wirklich. Sie war einfach so fies und hinterhältig. Halt typisch Alison.

Andrew: 1 (+)

Andrew fand ich hier auch nicht so prickelnd. Allerdings fand ich es auch traurig wie er behandelt wurde.

Topher: 1

Topher mochte ich ganz gerne, aber er kam ja wenig vor. Deswegen kann ich auch nicht viel zu ihm sagen.

Mr Cavenaugh: 1

Ich mochte ihn ganz gern. Fand es aber seltsam, dass er überhaupt vorkam.

Jason: 1 (+)

Ich mochte ihn sehr gerne. Aber er kam recht wenig vor.

Ben: 1 –

Der ging mal gar nicht. Das ist wieder so ein typischer Kerl, der kein Nein versteht. Er war wirklich wiederlich, aber kam Gott sei Dank nicht so viel vor.

Celeste: 1 –

Sie mochte ich nicht so gerne, aber sie kam auch wenig vor.

Kate: 1

Sie war mir nie sympatisch und ich habe ihr auch nicht getraut. Sie war so gerissen wie sie fies war.

Isabel: 1

Sie war okay, haute mich aber nicht wirklich vom Hocker. Ich fand es nicht so gut wie sie sich teilweise verhielt.

Carolyn: 1 (+)

Carolyn mochte ich gnz gerne, aber ich konnte nur wenig mit ihr anfangen.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1

Hanna und Sean gingen gar nicht. Besonder Hanna ging da gar nicht. Das grenzte ja schon an Stalking was sie da machte. Sie mischte sich da viel zu sehr ein, obwohl es sie gar nichts mehr anging.

Mit Aria und Sean konnte ich aber auch nicht wirklich was anfangen. Sie hätten süß sein können, aber das passte irgendwie nicht so richtig.

Mit Wren und Spencer konnte ich auch nicht so viel anfangen. Es wirkte auch irgendwie nicht echt. Mit Melissa und Wren konnte ich aber ebenso wenig was anfangen.

Emily und Toby fand ich überhaupt nicht gut zusammen. Das ging so gar nicht in meinen Kopf. Ich fand das passte auch gar nicht.

Mit Maya und Emily wurde ich auch nicht wirklich warm. Da fand ich Emily auch einfach nicht gut.

Allem in allem konnte mich das nicht wirklich überzeugen.

Besondere Ideen: 1

Die Grundidee fand ich hier gar nicht überzeugend. Sie war oft total an den Haaren gezogen und dramatisiert.  Und das war ja eigentlich alles rund um A.

Erzählperspektive: 1

Ich fand es gut, dass alle Mädchen erzählten. Allerdings hat mich das alles nicht mehr gereizt. Ich konnte mit denen allen nichts mehr anfangen.

Rührungsfaktor: 1

Der war eigentlich kaum da. Ich war eigentlich eher genervt.

Parallelen: 1 –

Die kann ich zum ersten Teil und zu der Serie stellen. Beides mochte ich lieber, obowhl der 1. Teil des Buches schon nicht so meins war. Die ganzen Veränderungen fand ich in der Serie viel besser.

Auflösung: 2

Ich fand sie überhaupt nicht gut. Das war einfach nur noch wirr. Das hatte keinen Sinn und Verstand mehr und war zu übertrieben.

Störfator: 3 –

Vieles wirkte zu wir und aufgesetzt. Mir waren die Mädels auch zu zickig und zu auf sich selbst bezogen. Auch so handelten sie oft ziemlich kopflos und hinterfragten kaum etwas. Das Ende war dann nur noch völlig nervig und wirr. Die Charaktere wurden mir immer unverständlicher. Vor allem Hanna ging für mich gar nicht mehr. Das war echt schade. Man hätte viel mehr aus den Ideen machen können. Es gab gute Ansätze, aber mit den ganzen Abweichungen aus der Serie konnte ich nicht viel anfangen. Schade.

Fazit: 2 (-)

Mich konnte dieser Band gar nicht mehr überzeugen. Vieles wirkte zu wir und aufgesetzt. Mir waren die Mädels auch zu zickig und zu auf sich selbst bezogen. Auch so handelten sie oft ziemlich kopflos und hinterfragten kaum etwas. Das Ende war dann nur noch völlig nervig und wirr. Die Charaktere wurden mir immer unverständlicher. Vor allem Hanna ging für mich gar nicht mehr. Das war echt schade. Man hätte viel mehr aus den Ideen machen können. Es gab gute Ansätze, aber mit den ganzen Abweichungen aus der Serie konnte ich nicht viel anfangen. Schade. Für mich war das nicht mehr viel. Ich werde die Reihe abbrechen.

Bewertung: 2,5/5 Punkte

Mein Rat an euch:

Für Fans der Serie ist es vielleicht was. Für mich können die Bücher aber nicht an die Serie ranreichen. Und Achtung: Einiges ist doch anders als in der Serie.