Corlys Themenwoche 47.5.: Bücher/Romane: Wie regelmäßig kaufst du deine Bücher?

Und ein neuer Tag für meine Themenwoche steht an. Eine neue Frage steht für euch bereit.

Corlys Themenwoche Logo

Und meine Frage für euch lautet heute:

Wie regelmäßig/unregelmäßig kaufts du Bücher/Romane?

Das ist unterschiedlich. E-Books kauf ich meist 1 – 2 im Monat. Manche Monate aber auch gar keins.

Bücher kauf ich auch eher unregelmäßig. Aber selten mehr als drei auf einmal. Manchmal kaufe ich aber auch im Monat gar keine Bücher, weil ich einfach nirgends hinkomme.

Das kommt wirklich drauf an wo ich bin und wie ich zum Bücherkauf komme. Ich wohne eben nicht in der Großstadt. Da muss ich dann schon mal hinfahren und hier in der Kleinstadt gibts  nicht so viel Auswahl. Über Amazon bestelle ich selten Bücher. Wenn dann meist E-Books. Meist komme ich doch immer irgendwo hin.

Und wie ist das bei euch so mit dem Bücherkauf?

Die nächsten Fragen:

Samstag: Welches sind eure Top 10 Lieblingscharaktere aus Bücher/Romanen?

Wölkchens Freitagsfragen Nr. 3

Heute gibts auch wieder Wölkchens Freitagsfragen und das hier sind sie:

Bücherfrage:

  1. Welches war als Kind dein Lieblingsbuch?

Da gabs mehrere, aber unter anderem dieses hier:

Nis Puk in der Luk

Was hab ich das geliebt. Der Hauself war aber auch cool. Es war einfach richtig gut. Sonst unter anderem König der Löwen, Astrid Lindgren usw.

Private Frage:

2.) Hast du Angewohnheiten, die andere in den Wahnsinn treiben? Wenn ja, welche?

Das ist aber wirklich privat. Also in den Wahnsinn treiben würd ich jetzt nicht sagen, aber schlechte Angewohnheiten hat doch jeder irgendwie.

Meine Mutter hat nichts dagegen, dass ich lese, aber langsam lässt sie immer wieder verlauten, dass ich zu viele Bücher kaufe und wenn ich mehr als eins kaufe im Geschäft dann gibts schon mal nen Kommentar dazu wie: „Sogar zwei Bücher. Reicht nicht erst mal eins?“ Sowas in der Art. Dabei bin ich da echt noch im Rahmen. Wenn ich mir da andere Blogger oder Bücherfans so ansehe …

Sonst bin ich halt auch gern für mich allein und zieh mich zurück in mein Zimmer und ich glaub oft hätten es meine Familie gern, dass ich da öfter am Familienleben teilnehme. (Nicht ganz, aber weiß gerade nicht wie ich das anders ausdrücken soll).

Da gibts bestimmt noch mehr. Aber das bleibt dann besser doch privat.