Montagsfrage 46: Wie bist du zum Bücherwurm geworden?

Heute gehts schon wieder über zur Montagsfrage mit einer recht interessanten Frage wie ich find.

Ein Blick zurück – Wie bist du zum Bücherwurm geworden?

Owei, könnte länger dauern. Ich bin auch gar nicht so geworden. Ich war einfach schon immer so.

Aus gesundheitlichen Gründen war ich früher viel krank zu Hause oder gleich im Krankenhaus. Da hat mir meine Mutter immer schon viel vorgelesen und ich hab das immer geliebt. Als Kind hab ich auch öfter was geschenkt gekriegt ausserhalb der Reihe und oft waren es eben sowas wie Bücher. Kinderbücher hatte ich von daher wirklich genug.

Später konnte ich dann selbst lesen und auch wenn ich früher viel weniger las als heute gehörten Bücher doch schon immer mal wieder zu meinem Leben dazu. So kommt es, dass ich auch viele Jugendbüchern aus den 90ern von Herzfieber und Hautnah oder in Form von Katherines Applegate Reihe besitze.

Zwischendurch hab ich mal Jahrelang sehr wenig oder gar nicht mehr gelesen. Das fing erst 2009 wieder so richtig an mit Biss & Co. Danach war ich wieder mit Begeisterung dabei, seitdem mache ich Leselisten und lese regelmäßig.

Jetzt bin ich von Büchern nicht mehr wegzudenken. Sie gehören einfach dazu. Ich bin einfach ein Bücherfreak und war es schon immer. Das ist meine Geschichte dazu.