30 Day Challange Tag 13: Hasscharaktere

Heute gibts wieder eine Frage zur 30 Day Challange und ich bin mit dabei.

  1. Welche Serienfigur hasst du richtiggehend?

Richtig gehend ist immer sehr krass formuliert. Ebenso wie Hass. Meistens entwickeln sich auch diese Figuren immer noch irgendwie positiv. Auch wenn sie vielleicht nie mein Liebling wird.

Sarah Harvey – PLL

Es ist jetzt schon länger her und ich muss erst mal wieder nachdenken wie sie so war. Aber da sie eigentlich ein Opfer war hätte ich erwartet, dass sie anders ist. Ich fand sie furchtbar nervig und teilweise auch sehr fies. Sie war gar nicht meins.

Charles Pike – The 100

Charles Pike fand ich auch überhaupt nicht gut. Noch ein Fanatiker mehr. Auch an ihn kann ich mich nicht mehr so erinnern, aber er war kein guter Anführer und hat mich doch sehr genervt. Allgemein mag ich es nicht, wenn Charaktere Leute nicht mögen, weil sie für was bestimmtest stehen oder einfach weil sie da sind. Sowas find ich blöd. Auch Leute, die nur ihre eigene Meinung zulassen find ich gar nicht gut. Genau wie Egoisten und total unfähige Anführer, die nur Mist bauen oder totale Zicken. Aber das sind nur einige Merkmale davon.

Und welche habt ihr heute gewählt? Kennt ihr meine und wie fandet ihr sie?

Follow Friday: 28 Viele Charaktere: Chaos oder Übersicht?

Heute gibts wieder den Follow Friday und ich bin mit dabei.

Kommt ihr mit vielen Charakteren in einem Buch zurecht oder verliert ihr die Übersicht?

In der Regel komme ich damit klar.  Ich konnte mir schon immer gut Namen merken. Wenn sie gut ausgearbeitet sind und eine eigene Geschichte haben komme ich damit zurecht. Schwierig wird es, wenn viele langweilige belanglose Charaktere auftauchen. Dann kann ich mir die kaum alle merken, weil sie halt so unwichtig sind. Am schlimmsten ist, wenn die dann auch noch alle ihre eigene Version erzählen. Aber wie gesagt. Namen konnte ich mir schon immer gut merken und in der Regel behalte ich meistens die Übersicht. Zur Not kann ich aber auch immer Nachgucken, weil ich mir die meisten Namen raus schreibe. Allerdings kann ich mir trotzdem längst nicht alle Charaktere merken, aber die wichtigsten habe ich im Blick.

Und wie ist das bei euch so?

Follow Friday 26: Eigene Fragen

heute gibts wieder einen Follow Friday und das sind meine Fragenvorschläge.

Heute dürft ihr mal kreativ sein: Welche Fragen für den Follow Friday wünscht ihr euch?

Ich weiß nicht, was wir da schon hatten, aber das hier wären meine Fragenvorschläge:

Was sind eure Lieblingsbücher und wieso?
Was sind eure liebsten Charaktere und wieso?
In welche Buchhandlungen geht ihr am liebsten und wieso?
Was sind deine Lieblingsautoren und wieso?
Welches sind deine liebsten Bücher aus deiner Kindheit?/ Jugend?
Wie viele Bücher liest du im Monat?
Wie viele Seitenzahlen liest du im Monat?
Führt ihr Leselisten und wie sehen die aus?
Was ist dein Lieblingsgenre und wieso?
Wie lange liest du am Tag?
Welches Buch hast du am häufigsten gelesen und wieso?
Welches Buch hättest du gerne selbst geschrieben?

 

Und welche Fragen habt ihr heute gewählt?

Follow Friday 25: Offenes Ende?

Heute gibts wieder den Follow Friday und ich bin mit dabei.

Wie findest du Bücher mit offenem Ende?

Nicht so gut. Ich  mag es lieber abgeschlossen. Ich find das wirkt immer so lasch. Als wüsste der Autor nicht wie er es abschließen soll. Wozu lese ich ein Buch, wenn ich nicht weiß wie es ausgeht? Dann kann ich es doch auch gleich sein lassen. Das ist dann doch das interessanteste. Das worauf es dann eigentlich ankommt. Das, was man doch unbedingt wissen will. Worauf man während des Lesens hinarbeitet. Wenn das weg fällt ist das schon blöd. Ich mag es lieber, wenn ich weiß, was mit den Charakteren passiert.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Writing Friday: Was macht ein gutes Buch aus?

Heute beschäftige ich mich mit einem etwas leichteren Thema für Writing Friday. Bücher.

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Kreativität

Ich liebe kreative Ideen, die anders sind als 0815 Sachen. Gerade herrlich schräge Ideen, die wirklich lustig sind, mag ich. Und romantische Ideen und alles, was in die magische Richtung geht und mich überzeugen kann. Je kreativer desto besser. Das andere habe ich alles schon gefühlt 100 mal gelesen.

Gute Charaktere

Ganz wichtig sind mir die Charaktere. Sie müssen nicht perfekt sein, aber sie müssen mich überzeugen können. Natürlich ist es besser, wenn ich sie mag und ich liebe richtig intensive Charaktere, aber solange ich die Überzahl der Charaktere mag. Nichts ist nerviger als lauter unsympatische Charaktere in einem Buch. Vor allem, wenn das auch überhaupt nicht besser wird.

Romantik

Ich liebe Romantik im Buch. Ich mag es romantisch. Aber es muss auch echt sein. Am liebsten richtig intensiv. Was ich gar nicht mag sind Möchtegern-Liebesgeschichten. Nichts halbes und nichts ganzes. Dann lieber ganz ohne. Auch hier muss es mich überzeugen können.

Echtheit

Ich mag es, wenn eine Story echt ist. Was ich gar nicht mag ist, wenn die Story zum Beispiel ständig nur Charaktere hat, die sich gegenseitig in den Rücken fallen, extrem rumzicken und dann am besten auch nichts besonderes hat und auch nichts bei rumkommt. Die Geschichte muss echt und glaubwürdig sein.

tolles Setting

Ich mag es an besondere Schauplätze entführt zu werden. Alles, was anderes ist gefällt mir auch hier oder schön beschriebene gewöhnliche Orte.

Vor allem muss mich ein Buch überzeugen können, wenn ich es mögen soll. Sicher gibts auch noch mehr Punkte, die mir wichtig sind.

Meine aktuellen 6 Lieblingsbücher:

6, weil eben auf den ersten zwei Plätzen zwei Hoover – Bücher sind

Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt und Hope forever

Hier hab ich gleich zwei Bücher auf den ersten Plätzen. Kein Wunder, oder? Trotz dem ein oder anderen schwächeren Buch und einem Flop bin ich ein absoluter Fan der Autorin. Ihre Geschichten sind überwiegend kreativ und rührend. Nur manche sind etwas einfallslos und zu gewalttätig. Aber ich finde die Charaktere oft richtig gut. Gerade diese beiden fand ich richtig gut. Sie hatten eigene Ideen und waren vor allem romantisch und intensiv. Bei beiden war ich zuvor skeptisch, aber ich liebe sie. Hoover muss einfach dabei sein.

Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Ich hatte es ja jetzt auch schon oft erwähnt. Ich habe mich sofort in dieses Buch verliebt. Ich hatte so viel Spass dabei und die Charaktere waren so schräg und sympatisch. Genau wie die Geschichte. Außerdem waren da so viele kreative Ideen dabei. Ich war echt begeistert. Es hat mich umgehauen. Aber es ist doch eher eine Geschichte zu Weihnachten.

Mona Kasten – Feel Again

Ich mag die ganze Reihe. Nur Band 2 finde ich schwächer. Aber nur dieser hier hat mich richtig umgehauen. Ich habe diesen Band wirklich geliebt. Gerade auch Isaac und seine Familie fand ich toll, aber auch Sawyer hat mir wirklich gut gefallen und es war schön intensiv. Genau wie ich es mag.

Valentina Fast – Royal

Ich liebe diese Reihe. Ich find auch die Idee mit den Prinzen so toll. Das ist mal was anderes. Außerdem mochte ich die meisten Charaktere so unheimlich gerne. Die Geschichte war so intensiv. Ich habe es geliebt. Auch wenn mich nicht immer alles überzeugen konnte.

Stephenie Meyer – Seelen

Ich liebe bekanntlich auch dieses Buch. Ich habe es mittlerweile 5 mal gelesen und auch wenn manches recht lang ist liebe ich immer noch die gleichen Stellen. Ich finde die Geschichte ist einfach was besonderes. Ich finde es lohnt sich immer wieder in sie einzutauchen.

Wie ist das bei euch so? Was macht für euch ein gutes Buch aus?

Serienmittwoch: Aufgaben August 2019

Hier kommen erst mal die neuen Aufgaben für den August.

Das sind die Fragen:

07.08.19: Filmfrage

Welche Filmfortsetzungen waren euerer Meineung nach überflüssig? (Frage von Aequitas)

04.08.19: Serienfrage (eigene Fragen)

Gibt es Charaktere, die ihr erst nicht gemocht habt und dann doch? Welche waren das und wieso?

21.08.19: Filmfrage (eigene Frage)

Welche Filme wiederholt ihr immer wieder gerne?

28.08.19 Serienfrage

Bei welchen Serien kannst du den Hype nicht nachvollziehen? (Frage von Kira)

Viel Spass dabei. Ich freue mich auf den August bezüglich dieser Aktion.

Serienmittwoch: Aufgaben April

Und hier kommen die Aufgaben für März. Da das ABC so gut angekommen ist dachte ich baue ich das noch mal mit ein.

02. April 19: Filmfrage

Welche sind eure Liebsten weiblichen Charaktere im ABC (vom Vornamen ausgehend)?

09. April 19: Neue Serienfrage

Gibt es Serien, die ihr von vornherein gar nicht erst anguckt oder wo ihr dreimal überlegt ob ihr sie gucken wollt und wieso?

16. April 19: Filmfrage

Welches sind eure Top Ten Titelsongs aus Filmen?

23. April 19 Serienfrage

Was ist eure absolute Herzensserie und wieso? (Alt Nr. 76)

30. April 19 Offener Serienmittwoch

Das wird erst verraten, wenn es so weit ist. :-)) Das mache ich diesmal nämlich mal etwas anders.

So, das waren schon mal die Fragen für nächsten Monat. Ich wünsche euch wieder viel Spass beim Serienmittwoch.

Montagsfrage 133/ 13: Welche Art von Charkatere fehlt in Büchern?

Heute gibt es eine schöne Montagsfrage. Deswegen bin ich endlich auch mal wieder mit dabei.

Scan (verschoben)

Die Montagsfrage #23 – Was ist für dich die Art von (Haupt-)Charakter, die es öfter in Büchern geben sollte?

 

Freundliche liebevolle Charkatere, die es einfach nur gut meinen. Viele sind mir zu oft zu wütend, agressiv, angrifsslustig oder egoistisch. Freundliche gibt es zu wenige. Die sind ja für viele eher langweilig. Ich find sie aber angenehmer.

Beispiele: Kenzie aus Water & Air

Sonst gibts schon einige Charkatere, die ich mag. Aber manche sind auch zu blass. Manchen fehlt einfach die Power. Also mehr charakterstarke Persönlichkeiten als überängstliche oder überzickige. Das fände ich gut.

Und wie ist das bei euch so?

Corlys Themenwoche 70.6.: Lieblingsbücher: Eure Kriterien?

Und wieder gibts einen Tag meiner Themenwoche. Mit einer neuen Frage.

Und das ist meine Frage:

Samstag: Welche Kriterien müssen eure Lieblingsbücher erfüllen?

Eigentlich ist es ja das, was wir schon bei einer anderen Frage hatten, aber hier noch mal ausführlicher.

sympatische Charkatere:

Wenn die Charaktere unsympatisch sind und zwar überwiegend kann die beste Idee nicht helfen. Das Buch wird mir nicht liegen.

Besondere Ideen:

Ich will keine 0/8/15 Story. Ich brauche was besonderes im Buch. Etwas, dass es einzigartig macht und was es von den anderen abhebt.

Spannend:

Es darf nicht langweilig oder zu öde sein. Es muss nicht Action pur sein, aber die Story sollte schon zum Weiterlesen motivieren.

Liebesgeschichte:

Die darf nicht fehlen. Es geht auch mal ohne oder wo sie nur wenig mit dabei kommt, aber am liebsten hab ich sie mit mitten drin. Und dann aber bitte echt und nicht so eine Möchtegernliebesgeschichte.

Intensivität:

Um es wirklich richtig doll zu lieben muss es auch schon intensiv sein. Andere Bücher find ich höchstens sehr gut oder gut, aber ich liebe sie nicht.

Sicher gibts da noch mehr Kriterien, aber das sind jetzt so die, die mir einfallen. Wie ist das bei euch?

Die nächsten Frage:

Sonntag: Eure Lieblingsbücher im Fernsehen? Könntet ihr euch das vorstellen? Welche wären es und wie sähen die aus?

Serienmittwoch 92: Unliebsame Serienklischees?

Auch den Serienmittwoch gibts natürlich von mir. Heute wieder mit einer Frage eines Mitbloggers und zwar von Aequitas:

· Welche Serienklischees kannst du einfach nicht mehr sehen? (Was ich damit meine: TV Tropes) (Aequitas)
Bei Serien stört mich Klischees gar nicht so, aber einige sind mir doch aufgefallen, die ich unschön finde:

Achtung: Spoiler: Da ich es anhand von Beispielen aus der Serie mache. Meistens jedenfalls.

Das Seriepärchen kommt immer erst zum Schluss zusammen (Bones):

Bones und Booth sind auch noch nicht in der 4. Staffel zusammen obwohl offensichtlich ist, dass sie zusammen gehören.

Charaktere tappen in offensichtliche Fallen (PLL):

Das ist hier in verschiedenen Situationen der Fall. Manchmal nervt es schon.

Charaktere hören nicht auf ihre Freunde andere, egal wie klug es wäre, ihre eigene Meinung ist sowieso die richtige (PLL, Gilmore Girls):

Hanna wollte Aria warnen, aber da Aria gerade sauer auf Hanna ist, ist es egal was Hanna sagt. Sie würde ihr eh nicht glauben. (PLL)

Egal was Jess sagt. Wenn er ein blaues Auge hat, hat er sich natürlich gleich mit Dean geprügelt und er ist Schuld (Gilmore Girls)

Da gibts bestimmt noch mehr Klischees, aber heute lasse ich euch mal noch einige offen. Ich bin gespannt was ihr für Serienklischees habt.

 

Also: Welche mögt ihr nicht so?