Tag 14: 14.07.15 Ein Buch, was verfilmt wurde und dir nicht gefiel

Okay, musste erst mal noch mal nachsehen wie die Frage gemeint war.

Ich find die meisten Verfilmungen eigentlich recht gut gelungen, wenn man sie nicht zu genau mit den Büchern vergleicht. Wenn man das nämlich tut, ist fast keine Verfilmung gut. Aber ich find es immer schön auch zu sehen wie sowas virtuell dargestellt wird, auch wenn mir nicht immer alle Schauspieler passend erscheinen.

Mir fallen da übrigens gleich zwei Bücher ein.

Sixteen moonsU_8201_LYX_MEAD_BLUTSSCHWE.IND5

Also 16 Moons ist noch gar  nicht so lange her. Hatte schon zu Anfang gehört, dass der nicht so gut sein soll. Wollte mir aber noch mal mein eigenes Bild machen. Doch ich hab nicht mal durchgehalten den Film zu gucken. Hab nur bis zur ersten Werbung geguckt. Denn vorher fand ich den überwiegend eigentlich ganz gut gemacht. Aber kurz vor der Werbung fand ich den dann überhaupt nicht mehr gut. Ziemlich verworren und hochgestochen. Den Schauspieler fand ich übrigens von Anfang an komisch. Wobei mir von 16 Moons das Buch auch nicht sonderlich gefallen hat. Davon mal abgesehen.

Vampire Academy hab ich mir leider auf DVD geholt. Das Buch hat mir der erste Teil ja noch gut gefallen, aber den Film fand ich einfach nur albern. Das kam mir eher vor wie eine Verarsche als wie ein richtig ernst zu nehmender Film und vor allem meine Lieblingsfigur Christian konnte mich da irgendwie überhaupt nicht überzeugen, aber auch so war der Film richtig schlecht gemacht. Für eine Reihe, die eigentlich ziemlich gut anfing, war das schon echt lahm.

Ich glaub das waren auch die zwei schlechtesten Verfilmungen die ich bisher gesehen hab.

Cynthia Hand – Unerathly

 Ich hab die Reihe dieses Jahr komplett wiederholt und liebe sie noch immer.

Besonders toll find ich die Engelversion mit den Schwarzflügeln usw. Aber auch Claras Welt und ihre Freunde find ich ganz toll gemacht. Und ich find es toll, dass dieses Buch so gefühlvoll ist und die Fantasywelt allgemein so toll gestaltet ist. Eine rundrum gelungene Reihe wie ich find und meine aktuelle Nr. 1.

Cynthia Hand Unerathly 1Cynthia Hand Unerathly 2Unearthly 3

Meine Lieblinge bei Cynthias Hand Unearthly

Cynthia Hand – Unearthly

Tucker Avery

Oh ja, was für ein Typ. Super ehrlich und gerecht und dennoch irgendwie gefährlich. Er hat das gewisse Etwas und ich mag seinen Cowboystile. Ein absoluter Traumtyp der Bücherwelt und meine momentane absolute Nr. 1 an männlichen Lieblingscharakteren.

Christian Prescott

Mrs. Hand hat gleich zwei tolle Männer entworfen. Auch Christian ist ein absoulter Traumtyp. Was mir an ihm so gefällt ist, dass er zwar ein absoluter Frauenschwarm und super beliebt ist, aber kein Stück arrogant sondern sogar ziemlich ehrlich. Er ist einfach total lieb und tut mir oft sehr Leid. Er hat sein Herz auf jeden Fall am rechten Pfleck.

Clara Gardner

Einge können Clara nicht ganz so ab und ich kann das durchaus verstehen, aber ich mag sie total. Gut, sie jammert etwas rum, aber ich find das nicht übertrieben und ich kann mich gut gut in sie hineinversetzen. Da gibt es wesentlich schlimmere Charaktere.

Angela

sie hat zwar ein paar Macken, aber eigentlich ist sie doch ziemlich cool und ich mag ihren Gothic-Stile. Sie hat irgendwie was und weiß unglaublich viel.

 

 

Es gibt hier noch andere Lieblingscharaktere wie Wendy oder Jeremy, aber ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen. Mrs. Hand hat da auf jeden Fall e tolle Charakteren erfunden.