TTT 13: Top 10 Einzelbände

Letzte Woche habe ich beim TTT ausgesetzt, aber heute bin ich wider mit dabei.

Zeige deine 10 liebsten Einzelbände


  1. Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt

Stellvertretend für alle Hoover-Einzelteile. Aber das hier ist mein Liebstes. Ich liebe es wirklich. Eine tolle Geschichte mit tollen Charakteren.

2. Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

Das war auch ein überraschend gutes Buch. Eigentlich gar nicht so mein Thema, aber dennoch hat es mir gut gefallen und ich war begeistert.

3. Stephenie Meyer – Seelen

Nach dem 4. Lesen hat es einige Längen, aber ich liebe es noch immer. Die Geschichte ist einfach toll.

4. Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Auch das ist ein tolles Buch wobei im Buch mir die Beziehung von Ronnie zu ihrem Vater besser gefiel und im Film die von Ronnie und Will.

5. Laura Kneidl – Water & Air

Das fand ich auch richtig toll. Es war richtig schön romantisch und hat mir wirklich gefallen.

6. Petra Hülsman – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Auch das war richtig toll. Es war lustig und schön und die Charaktere mochte ich. Vor allem Pekka.

7. Charlotte Inden – Elfenschwestern

Auch das mochte ich sehr gern. Es war eine schöne romantische Geschichte um Weihnachten.

8. Joss Stirling – Raven Stone Wenn Geheimnisse tödlich sind

Auch das mochte ich richtig gern. Ich mochte die Idee und die Charaktere.

9. Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Auch das mochte ich sehr gern. Es hatte die ein oder andere Schwäche, aber dennoch habe ich es gern gelesen.

10. Donna W. Cross – Die Päpstin

Auch das mochte ich wirklich gern und habe ich gerne gelesen. Die Geschichte fasziniert mich auch einfach.

Und das wars schon wieder von mir. Kennt ihr Bücher von mir und wie findet ihr sie? Wie sehen eure Listen aus?

Advertisements

Bookqueen 8: 4. Quartal 2017

Es ist wieder Zeit für die Bookqueen und so sieht es bei mir aus:

Oktober:

Im Oktober war mein Highilght Talon 4, denn der Teil hat mir wirklich wieder besser gefallen.

November:

Im November mochte ich Kiss me in Paris besonders, auch wenn es nicht direkt ein Highlight war. Die Scrapbookidee mochte ich besonders gern.

Dezember:

Es war mir zwar oft zu heftig und mir gefiel nicht alles, aber es bleibt das beste Buch des Monats.

Sonstige Highlights des Qurtals:

Jimikoi Simple Love:

Mein erster Manga. Eine Sammlung Kurzgeschichten. Irgendwann muss ich mal einen richtigen probieren. Aber so hat er mir schon mal gut gefallen.

Zimtküsse am Christmas Eve

Eine süße Geschichte mit kleineren Schwächen, die ich aber dennoch mochte.

Unterm Mistelzweig mit Mr. Right

Wie bei Zimtküsse.

Schwestern des Mondes Hexenküsse

Auch das hatte ein paar Schwächen, hat mir aber auch wieder gut gefallen.

Meine Bookqueen:

Mein Jahreshighlight:

Das fand ich einfach nur toll und sehr intensiv. Es hat mir wirklich gut gefallen.

Kennt ihr Bücher von mir? Wie gefallen sie euch? Und was ist eure Bookqueen?

 

TTT 112: Top 10 Jahreshighlights 2017

und jetzt gehts schon um die Jahreshighlights beim TTT. Das find ich ja immer besonders toll diese Listen.

und das sind meine Higlights 2017:


  1. Mona Kasten – Feel Again + andere Teile der Reihe

Feel Again ist eindeutig mein Jahreshighlight. So intensiv und gefühlvoll und die Charaktere waren so klasse. Ich fand es einfach toll. Teil eins fand ich auch noch mal richtig gut, reichte aber nicht an Teil 3 ran und Teil 2 fand ich schon etwas schwächer, aber die ganze Reihe war toll.

2. Valentina Fast – Royal (komplette Reihe)

Die gesamte Reihe hat mich komplett umgehauen. Das ist selten. Auch hier gab es leichte Schwächen, aber die störten nicht. Diese Reihe war so intensiv und gefühlvoll und die Charaktere so toll. Ich habe sie geliebt.

3. Stephenie Meyer – Seelen

Auch nach dem 4. Lesen habe ich das Buch geliebt. Es hatte jetzt einige Längen, aber das Gesamtergebnis war trotzdem wieder ein tolles Lesehighilght. Ich liebe dieses Buch einfach.

4. Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Mir hat dieses Buch richtig gut gefallen. Es hatte leichte Schwächen, aber es war lustig und gefühlvoll und ich mochte die meisten Charaktere. Hummeln im Herzen konnte mich leider dagegen gar nicht überzeugen.

5. Laura Kneidl  – Water & Air

Das Buch hab ich wirklich überraschend geliebt. Die Story und das Setting waren einfach so toll und die Geschichte so gefühlvoll. Kenzie und Callum fand ich auch echt klasse. Light & Darkness konnte mich leider nicht ganz so überzeugen.

6. Colleen Hoover  – Nächstes Jahr am selben Tag

War für mich das beste Buch von ihr in diesem Jahr. Auch das hatte zwar kleinere Schwächen, aber es war trotzdem toll. Typisch Hoovermäßig halt.

7. Jay Asher – Dein Leuchten

Auch dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es war eine schöne weihnachtliche Story mit weihnachtlichem Thema und die Charaktere mochte ich auch überwiegend.

8. Julie Kagawa – Talon 4 Drachenblut

Nachdem 2 + 3 Durchhänger bei mir hatten fand ich Teil 4 wieder wirklich gut und ich würde es als Highlight bezeichnen.

9. Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

In den kleinen Roboter Tang, der ständig an sein Klebeband zupft hatte ich mich sofort verliebt. Er war einfach megasüß. Dieses Buch war auf jeden Fall eine sehr große positive Überraschung. Es hat mir wirklich gefallen.

10. Linea Harris – Bitter & Sweet 2 Geteiltes Blut

Den 2. Teil von Bitter & Sweet fand ich auch wirklich gut. Er war witzig und die Charaktere toll. Der 3. Teil konnte mich leider nicht mehr ganz überzeugen, aber die Reihe war insgesamt schon toll.

Das waren meine Top 10, aber Highlights habe ich noch mehr und die will ich euch nicht vorenthalten.

Weitere Highlights

Colleen Hoover – Nur noch ein einziges mal

Ist eigentlich noch weiter oben, aber ich wollte die Liste  nicht zu Hoovermäßig machen. Ganz überzeugen konnte mich die Story ujdn das Buch auch eigentlich nicht. Es war mit teilweise einfach zu heftig. Aber es hatte auf jeden Fall schon was.

Colleen Hoover – Maybe not

Auch Maybe not hat mir wieder super gefallen. Es war auch toll mal wieder von Ridge zu lesen.

Charlotte Cole – Küss mich 1 – 3

Die ersten drei Teile der Reihe haben mir wirklich richtig gut gefallen. Teil 4 leider nicht mehr so. Aber die Reihe hatte schon was und Jake war einfach toll.

Rhiannon Thomas – Ewig 1 + 2

Die Ewigreihe ging zwar ein eine andere Richtung als erwartet, aber mir hat sie trotzdem sehr gut gefallen. Ich fand die Charaktere auch überwiegend sympatisch.

Diana Gabaldon – Outlander 1 Feuer und Stein

Auch Outlander würde ich noch als Highlight zählen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut zu lesen ist und mir so gut gefallen würde, aber ich konnte richtig gut darin eintauchen.

So, das wars jetzt aber wirklich von mir. Kennt ihr meine Highlights? Wie fandet ihr sie? Welches sind eure Highlights?

Zurückgeschaut 9: Dezember 2017

Und schon wieder gibts ein zurückgeschaut, denn schon wieder ist ein Monat, ein Quartal und ein Jahr rum. Alles in einem.

NEW IN:

Alles Weihnachtszugänge bis auf das lezte. Das habe ich aufs E-Book geladen. Ich habe noch nichts davon geslesen.

Ich lese aktuell:

Bisher mag ich es gern, aber Fantaghiro ist manchmal ganz schön krass drauf.

Monatshighlight/ Buchflop/ Gelesen:

Die findet ihr wieder hier: Klick

Rezensiert:

Meine Rezis findet ihr hier: Klick

Ich lese was was ihr nicht lest:

Nichts besonderes dabei.

Bleibende Worte:

Man begegnet im Leben so vielen Menschen. Unmengen von Menschen. Sie sind wie Wellen, die auf einen zuströmen und sich wieder zurück ziehen. Darunter gibt es welche, die höher sind als andere und eine viel stärkere Wucht haben. Manche bringen Dinge von tief unten vom Meeresgrund an die Oberfläche und schleudern sie an den Strand wo sie liegen bleiben. Spuren im Sand, die noch lange nachdem die Wellen sich zurück gezogen haben, daran erinnern, dass sie da waren.

Coleen Hoover – Nur noch ein einziges mal

Das passt gerade sooo gut auf meine Situation. Und ich fand diesen Text echt schön.

Ich hatte noch was von Outlander, aber ich kann es nicht mehr 1:1 wieder geben und find den Zettel von mir nicht mehr wieder wo ich es notiert habe, aber es geht etwa so:

Es hat niemand gelebt, der keine Geschichten zu erzählen hat.

Yi Tien Cho – Outlander Staffel 3

Das fand ich auch sehr schön.

Kaffeerunde:

Der Dezember war ein recht schwacher Lesemonat. Der schwächste seit Aufzeichnungen 2010. Das lag zum einen daran, dass so viel los war (nicht nur Weihnachten und Sylvester) und dass ich gedanklich oft sehr abgelenkt war und das war so in der Art schon lange nicht mehr der Fall. Gegen Ende des Monats wurde es dann wieder etwas ruhiger. Allgemein waren die Bücher übrigens auch nicht so überragend im Dezember.

Weihnachten und Sylvester war aber natürlich auch, aber besonders Weihnachten ging dieses Jahr etwas an mir vorbei, was ich schade fand. Aber da war was anderes einfach wichtiger und mehr in meinen Gedanken vertreten.

Den ersten Schnee gab es auch schon. Jedes Adventswochenende lag Schnee und das teilweise recht viel, aber er war auch immer recht nass. Auch Ende des Jahres kam noch mal kurz nach einem endlich mal wieder sonnigen Tag ein kurer Wintereinbruch. Der dauerte aber nicht lange.

Jetzt stehen die ganzen Monatsstatistiken an. Es wird langsam bei mir, aber ich bin noch nicht mal ansatzweise fertig damit. Ich habe diesmal spät damit angefangen.

Und wie war euer Dezember?

 

 

 

 

Quartals-Tag 4. Quartal 2017: Higlights: Bücher, Serien, Filme

Der Quartals – Tag steht auch schon wieder an und damit er auch pünktlich kommt will ich ihn mal vordartieren.

Bücher:

War recht wenig und keines der Bücher konnte mich ganz überzeugen. Noch nicht mal Colleen Hoover.

Colleen Hoover – Nur noch ein einziges Mal

Es konnte mich zwar nicht ganz überzeugen und war mir auch teilweise zu krass, aber trotzdem mochte ich es irgendwie und es war das beste Buch des Quartals.

Julie Kagawa – Talon 4 Drachenblut

Den Teil fand ich wieder ziemlich gut. Er ging wieder mehr in Richtung Teil 1 und ich bin gespannt wie es weiter geht.

Catherine Rider – Kiss me in Paris

Das hatte zwar ein paar Schwächen, aber es hat mir trotzdem sehr gut gefallen, sodass es schon ein Highlight war.

Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes 4 Hexenküsse

Es gab zwar auch hier einige Macken, aber insgesamt hat mir der Teil schon wieder gut gefallen.

Lyla Pyne – Zimtküsse am Christmas Eve

Den fand ich auch wirklich gut, auch wenn mir Christina manchmal zu krass war.

Lyla Pyne – Unterm Mistelzweig mit Mr. Right

Auch das mochte ich sehr gern, auch wenn ich Jessica ebenfalls manchmal zu krass fand.

Serien:

Once upon a time: Staffel 4:

Die erste Hälfte hat mir zwar besser gefallen als die zweite, aber auch diese Staffel habe ich wieder geliebt und sie hatte viel zu bieten.

iZombie: Staffel 1:

Die Serie hat mich ja echt umgehauen. Ich fand sie wirklich gut gemacht und werde sie auf jeden Fall weiter gucken.

Gilmore Girls: Staffel 3 + 4:

Die Serie hat ihre Höhen und Tiefen, aber ich mag sie weiterhin sehr gern und bin aktuell in der 4. Staffel.

Pretty Little Liars: Staffel 5 + 6:

Auch diese Serie wird immer mal wieder abgedreht, aber sie ist ein Suchtfaktor und ich schaue sie weiterhin sehr gern. Aktuell bin ich am Anfang der 6. Staffel.

Outlander: Staffel 3

Outlander hatte auch seine Höhen und Tiefen und ich mochte nicht alles, aber es gab auch interessante Neuzugänge und ich mochte die Staffel schon.

Bones: Staffel 4 + 5:

Auch die Serie ist weiterhin schön zu gucken. Manche Folgen sind besser als andere, aber allein Sweets bereichert die Serie schon sehr.

Filme:

The Day after Tomorrow:

Ich liebe diesen Film und kann ihn immer wieder gucken.

Blind Side mit dem Leben:

Den Film fand ich auch überraschend gut und er hat mich gut unterhalten.

A Christmas Prince:

Auch ein schöner Weihnachtsfilm und der einzige Weihnachtsfilm, den ich gesehen habe.

Und das wars auch schon mit meinen Highlights. Kennt ihr welche davon? Jetzt bin ich auf eure gespannt.

Ich tagge niemanden. Fühlt euch einfach getaggt und macht mit.

 

Buchrückblick Dezember 2017

Bestes Buch:

Das konnte mich zwar auch nicht so richtig überzeugen und war mir teilweise zu heftig, aber da die anderen mich auch alle nicht richtig überzeuegen konnte und es mir doch irgendwie gefallen hat war das hier mal wieder das beste Buch im Monat

Schwächste Buch:

Hier fand ich die Charaktere sehr unsympatisch und ihre Aussagen und Reaktionen konnte ich auch gar nicht richtig nachvollziehen. Es gab interessante Aspekte, aber wirklich begeistern konnte mich das Buch nicht.

Geslene Seiten: 1.677
Gelesene Bücher: 4, 5

Das war der schwächste Dezember seit 2010. Ich habe echt schon recht wenig teilweise gelesen. Ich war einfach zu abgelenkt.
Auch von der Anzahl der Bücher her war es diesen Monat recht schwach.

Jugendbuch/ Romane:

Fantasy:

Schönster Buchmoment:

Als Ryel und Lily sich kennen lernten/ Nur noch ein einziges mal

Schlimmster Buchmoment:

Ryels Ausraster/ Nur noch ein einziges mal

Lieblingscharaktere:

männlich:

Marshall – Nur noch ein einziges mal
Atlas – Nur noch ein einziges mal
Shir Khan – Die Buchspringer
Desmond – Die Buchspringer
Werther – Die Buchpspringer

weiblich:

Allysa – Nur noch ein einziges mal
Kris – Wovon du träumst
Emilia  – Wovon du träumst

Sonntags-Top 7 14: Winter nicht erwünscht

So, da meine Pläne aufgrund des Wetters heute etwas geändert wurden kommen Sonntags Top 7 doch schon eher als geplant.

Logo Sonntags-Top 7

1) Lesen:

Nur noch ein einziges mal war leider thematisch nicht so meins, aber sonst halt typisch Colleen Hoover.
Wovon du träumst habe ich gestern erst begonnen und mag es bisher gern. Kann aber noch gar nicht so viel dazu sagen.

2) Musik:

wieder eher nichts. Ist mir auch gerade nicht nach. Nur im Radio, aber da ist nichts hängen geblieben.

3) Flimmerkiste:

Gilmore Girls: Staffel 4 Folge 8 + 9

Es war seltsam nachdem ich zwei Folgen nicht gesehen habe wieder rein zu kommen. Da entstanden irgendwie Lücken. Aber es war trotzdem gut. Nächste Woche wirds wieder besser. Also morgen.

Bones: Staffel 5 Folge 2 + 3

Die Folgen mochte ich wieder gern. Mal sehen ob ich es diese Woche gucken kann. Ich versuche sie aufzunehmen. Vielleicht sollte ich vorher meine Festplatte sortieren.

Outlander: Staffel 3 Folge 8 + 9

Hier war ich zweigeteilt. Teilweise anstrengend, teilweise gut. Einige neue Charaktere mochte ich gern. Besonders Elias und Anica.

The 100: Staffel 4 Folge 4 – 6

Die Folgen fand ich wieder eher anstrengend. Ecco geht mir einfach so auf die Nerven, aber auch vieles anderes war nicht ganz meins. Manches fand ich aber auch interessant.

Once upon a time: Staffel 4 Folge 19 + 20

Die Folgen fand ich wieder ziemlich gut. Die waren nicht mehr so nervig. Zelina ist mir immer noch ein Dorn im Auge, aber wenigstens ist sie jetzt weggesperrt. Nächste Woche ist dann das Staffelfinale. Mal sehen …

4) Erlebnis:

das schönste Erlebnis sollte eigentlich heute sein, musste aber aufgrund des Wetters abgesagt werden. Ansonsten war ich am Dienstag mit einer Freundin unterwegs. Sonst war die Woche ausnahmsweise mal wieder ruhig.

5) Genuss:

ich hatte diese Woche einen Crepe mit Karamel und Krokant. Das war lecker.

6) Web-Fundstück/e:

nichts besonderes würd ich sagen.

7) Hobby/s:

ich war mit einer Freundin unterwegs. Sonst habe ich das übliche gemacht.

Und was gab es sonst noch so?

das gibts später in meiner Wochenübersicht zu lesen falls sie pünktlich fertig wird.