Montagsfrage 88: Gay Romance Bücher?

Heute kommt Buchfresserchen mit einer schwierigen Montagsfrage daher. Es geht um sogenannte Gay Romance.

Montagsfrage: Welche Erfahrungen habt ihr mit Gay Romance gemacht? Was reizt euch daran, was stößt euch ab? Habt ihr Lesetipps?

Mir fällt dazu gar nicht so viel ein. Ich lese sowas kaum. Nicht weil ich es abstoßend find (manche Pärchen sind echt süß) sondern weil es mich eben nicht wirklich reizt. Wenn dann ist es eher Nebenstory oder es ist zufällig mit dabei. Deswegen sind meine Erfahrungen hier nicht allzu groß und ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Es ist einfach nicht ganz mein Ding.

Folgende Romane mit Pärchen dazu würden mir einfallen:

Colleen Hoover – Hope forever (Bester Freund von Hope)
Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes (Teilweise)
Cassandra Clare – Chroniken der Unterwelt (ihr wisst schon wieso)

Und sonst müsste ich erst mal echt überlegen ob ich noch was in dem Bereich kenne.

In manchen Serien mag ich es aber ganz gern. (Glee)

Und wie seht ihr das?

Corlys Themenwoche 65.3.: Quer durch die Themenwoche: Lieblingscharaktere Bücher

Und heute bin ich wieder unterwegs, aber die Themenwoche gibts natürlich trotzdem.

Und das ist die heutige Frage:

47.6.: Bücher: Top 10 Lieblingscharaktere aus Romanen

Das ist immer so schwer, da es so viele gibt, aber ich versuche es mal.

Männlich:

Dean Holder – Hope forever – Colleen Hoover und andere Hoover Charaktere
Phillip, Fernand und Charles – Valentina Fast – Royal
Tucker Avery, Christian – Cynthia Hand – Unerathly
Jake – Charlotte Cole – Küss mich
Lee – Sandra Regnier – Pan
Ian, Jared … – Stephenie Meyer – Seelen
Justin – Katie Kacvinsky – Maddie
Seth – Melissa Marr – Sommerlicht
Garret – Julie Kagawa – Talon
Maxon – Kiera Cass – Selection

weiblich

Claire, Tanya, Erica – Valentina Fast -Royal
Alissa – Linea Harris – Bitter & Sweet
Tate, Sydney, Auburn, Fallon – Colleen Hoover Charaktere
Clara – Cynthia Hand  – Unerathly
Ashlyn – Melissa Marr – Sommerlicht
Melanie – Stephenie Meyer – Seelen
America – Kiera Cass – Selection
Alice – Stephenie Meyer – Biss
Reenie – Charlotte Cole – Küss mich
Maddie – Katie Kacvinsky – Maddie

Ich hab natürlich noch viel mehr, aber das ist so eine kleine Auswahl davon. Und welche sind eure?

Die nächsten Fragen:

33.1.: Schauspieler/Schauspielerinnen: Lielbingsschauspieler/ Lieblingsschauspielerinnen?
30.7.: Schreiben: An was schreibt ihr aktuell?
7.6.: Musik: Lieblingsmusikfilme

Montagsfrage 85: Bücher zum Noch mal lesen?

Die heutige Montagsfrage ist diesmal leicht zu beantworten und ich bin sicher wieder mit dabei.

Montagsfrage: Gibt es ein Buch, bei dem du nach dem Lesen sofort wusstest, dass du es noch einmal lesen würdest?

Natürlich. Bei mir immer öfter. Besonders bei meinen Lielbingsromanen.

Am meisten stach das bei diesem Buch heraus:

Mittlerweile hab ich es vier mal gelesen und nach mindestens dreimal wollte ich es sofort wieder lesen, weil es so gut war. Beim vierten Mal war das Gefühl nicht mehr ganz so intensiv, aber die Geschichte ist einfach immer wieder gut.

Ansonsten hatte ich ein ähnliches Gefühl bei diesen Büchern:

Colleen Hoover Büchern

Sie sind einfach sehr intensiv und gefühlvoll. Irgendwann werde ich sicher noch mal zugreifen.

Valentina Fast – Royal

Komplette 6 Bände konnten mich total begeistern und sicher werde ich durch die Intensivität und Echtheit der Gefühle noch mal zugreifen.

Cynthia Hand – Unerathly

Ich liebe einfach diese Engelsversion und die Charaktere. Zwei mal habe ich es schon gelesen und ich könnte mir vorstellen es noch mal zu lesen.

Kiera Cass – Selection

Auch einer meiner absoluten Lieblinge. Deswegen möchte ich es irgendwann noch mal lesen.

und vielen mehr.

Ich lese einfach gerne Bücher noch mal Und wie ist das bei euch so?

Bookqueen Nr. 6: 2. Quartal 2017: April – Juni

Meine Monatshighlights waren dieses mal wieder etwas eintönig, aber dennoch möchte ich die Bookqueen nicht verpassen.

April:

Im April hatte ich zwei absolute Highlights. Sowohl Nächstes Jahr am selben Tag wie auch den 4. Royalteil fand ich richtig klasse. Da kann ich mich kaum entscheiden was besser ist.

Mai:

Im Mai hatte ich leider viele schwache Bücher, aber Royal habe ich wieder geliebt, denn es ist wirklich eine tolle Reihe.

Juni:

Im Juni gings mir ähnlich wie im Mai. Ich hätte hier doch viel mehr gute Bücher erwartet. Aber immerhin konnte auch der Abschluss von Royal mich wieder überzeugen.

Weitere Highlights:

Stephenie Meyer – Seelen

Ich hab es zum 4. mal gelesen und trotz einiger Längen fand ich es wieder super. Ich liebe die Geschichte und die meisten Charaktere immer noch.

Maybe not – Colleen Hoover

Auch Maybe not war wieder klasse. Es war natürlich von der Story her etwas anders, aber dennoch toll.

Rhiannon Thomas – Ewig Wenn Liebe erwacht

Es konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, war aber trotdem toll. Allein diese Märchenhafte Welt fand ich klasse, auch wenn ich mir manches anders gewünscht hätte.

Bookqueen:

Ich hab hier geschwankt zwischen drei Büchern. Diesem hier, nächstes Jahr am selben Tag und den letzten Royal Teil. Entschieden hab ich mich aber für diesen Teil, weil mich die Bekanntgabe des Prinzen einfach umgehauen hat. Nicht vom Ergebnis her, aber von dem Mitzittern und der Spannung her.

Das wars schon wiederm mit meiner Bookqueen. Wie siehts mit eurer aus?

Giselas Samstagsfragen 1: Buchcharakter mit Herzklopfengefühl

Heute beantworte ich Giselas Fragen sehr gerne, denn sie gefällt mir sehr gut.

Gibt es eine Buchfigur, in die ihr Euch schon mal verliebt habt? 

Welcher Protagonist/in hat Euer Herz bisher höher schlagen lassen?

Sicher, also nicht verliebt. Nicht wirklich. Das fänd ich übetrieben. Aber auf jeden Fall geschwärmt. Ohne schwärmen gehts bei mir nicht. Aber nur einen zu nennen ist unmöglich. Allein dieses Jahr waren es bei mir schon so viele.

Okay, ich versuchte eine Top – was auch immer zu machen.

Colleen Hoover Buch-Männer

Allen voran Dean Holder, den ich tatsächlich am liebsten aus dem Buch geflückt hätte. So gut hat er mir gefallen. Ein absolut klasse Charakter mit sehr viel Gefühl.

Phillip und Fernand – Valentina Fast – Royal 1 – 6

Diese beiden haben mich wirklich umgehauen. Besonders auch Phillip ist sehr gefühlvoll und ehrlich (na ja, wobei das mit der Ehrlichkeit mit ihm nicht immer leicht ist), aber Phillip ist einfach so ein Typ, dem ich nie lange böse sein konnte, weil ich ihm seine echten Gefühle regelrecht ansehen konnte.

Fernand ist einfach Schatz und wahnsinnig loyal. Er setzt sich für seine Freunde ein und ist fröhlich und lebendig und ehrlich. Ich fand ihn richtig klasse. Ein wirklicher Schatz eben.

Tucker Avery – Unerathly Cynthia Hand

Auch Tucker darf nicht unerwähnt bleiben. Ein super toller Typ, der mich wirklich begeistern konnte mit seiner teilweise unbeholfenen Coboyart. Er hat sich in mein Herz geschlichen. Aber auch Christian ist nicht zu verachten.

Ian – Seelen – Stephenie Meyer

Und zu guter letzt werde ich noch einen Charakter nennen, der mir schon lange am Herzen liegt. Ian von Seelen. Ein toller Charakter, der auch nach dem 4. Lesen nicht langweilig wird. Er ist einfach so ein toller Charakter, der sich für das einsetzt, an das er glaubt und dabei sich auch mal gegen seinen Bruder stellt.

Und bevor das hier ausartet mache ich hier jetzt mal Schluss damit. Wie ihr seht kann ich mich unmöglich für einen entscheiden und deswegen ist es auch nur Schwärmerei. Es gibt so viele tolle Charaktere, dass ich jetzt noch ewig weiter machen könnte, aber ich lasse es mal.

Kennt ihr das so ähnlich auch? Kennt ihr meine Charaktere und wie findet ihr sie?

 

Show it on Friday 52: Ein Cover, dass nicht zur Geschichte passt

Und wieder gibt es eine Ausgabe von Show it on Friday von mir. Wieder mit einem recht schwierigen Thema für mich, weil ich nicht immer alles doppelt machen möchte.

 

Zeige ein Buch, dessen Cover nicht zur Geschichte passt

Tja, dann muss ich doch wieder das gleiche nehmen. Irgendwie bleibe ich bei diesem Thema immer bei CoHo Cover stecken.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich mag es super gern. Ich meine es ist ein CoHo Buch. Aber mittlerweile finde ich fast alle anderen CoHo Bücher besser. Allerings weiß ich nicht ob das immer noch so wäre, wenn ich es erneut lesen würde, denn schon beim ersten Mal konnte es mich begeistern, auch wenn Layken immer mal wieder nervte.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Wie gesagt find ich, dass es nicht zu der Geschichte passt. ich würde bei dem Cover eher eine Horrorstory als eine Liebesgeschichte erraten. Das hat mich schon ier gestört. Allerdings kommt das Thema dann ja sogar mal ein wenig vor, aber nicht hauptsächlich. Dieses Cover hat mich schon imer etwas gestört, obwohl es was hat.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Oh, ja. Alle, die auf deutsch erschienen sind.

Weil ich Will liebe
Weil wir uns lieben
Hope forever
Looking for Hope
Finding Cinderella
Love and Confess
Maybe someday
Maybe not
Zurück ins Leben geliebt
Nächstes Jahr am selben Tag

Ich liebe sie alle, mal mehr, mal weniger. Aber sie gehören alle zu meinen Lieblingen. Co Ho ist nämlich seit Will und Layken oder spätetestens seit Hope forever meine absolute Lieblingsautorin. Bei allen Auoren find ich immer mal wieder Bücher, dabei, die mir nicht so gut gefallen und hier mag ich auch nicht immer alles, aber ich liebe alle ihre Bücher trotzdem.

Wenn ihr auf das Genre steht lest sie unbedingt.

Und welches Cover passt für euch nicht zur Geschichte?

TTT 92: 10 Bücher, deren Titel mit „M“ beginnt

Heute gehts wieder los mit dem TTT und hier kommen meine M – Titel.


1. Colleen Hoover – Maybe someday

Ich liebe alle Hoover-Bücher. So auch dieses hier. Die Storys sind einfach toll und einzigartig. Und auch Maybe someday ist da keine Ausnahme.

2. Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Ich bin kein großer Sparks Fan, aber dieses Buch ist toll. Ich liebe die Geschichte und die Ideen. Das wirkt schon gefühlvoll und toll. Klasse Buch.

3. Maggie Stiefvater – Mercy Falls 2 In deinen Augen

Ich liebe die Reihe um diese Wölfe. Sie ist so süß und einzigartig. Ich find auch einfach die Wolfsversion ganz toll.

4. Linea Harris – Mystische Mächte Bitter & Sweet

Teil 1 + 2 fand ich wirklich toll. Die Ideen und die Akademie an sich fand ich klasse. Der 3. Teil sagte mir leider nicht mehr so zu.

5. Katie Kacvinsky – Maddie 3 Immer das Ziel im Blick

Ich mochte die Maddie-Reihe wirklich gern. Sie hatte einfach was und ich mochte die Charaktere. Mit dem Ende bin ich zwar nicht ganz einverstanden, kann aber mit leben. Diesen Teil mochte ich am liebsten vom Ende abgesehen.

6. Jennifer Wolf – Morgentau

Teil 1 fand ich wirklich süß, auch wenn er mich nicht total überzeugen konnte. Teil 2 war leider gar nichts für mich.

7. Jodi Picoult – Mein Herz zwischen den Zeilen

Dieses Buch gefiel mir wirklich gut. Ich mochte auch einfach die Geschichte. Die war mal anders und die Charaktere gefielen mir hier auch gut.

8. Susanna Kearsley – Mariana

Das Buch hab ich beim ersten Mal abgbrochen, mochte ich aber sehr gern beim 2. Lesen. Ich mochte die Idee und die Welt gefiel mir einfach gut.

9. Jan Weiler – Maria, ihm schmeckts nicht

Auch das Buch mochte ich sehr gern und fand ich sehr lustig. Es war voller Klischees, was aber auch wahr war.

10. John Grogan – Marley und ich

Auch das fand ich sehr süß. Eine Süße Geschichte über einen mal anderen Hund, die mir gut gefallen hat.

Und welche M Bücher gefallen euch?