TTT 157: 10 Autoren, deren Nachname mit H anfängt

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

488 ~ 1. Oktober 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem H anfängt

Hoover, Colleen – Hope forever

Hier könnte es vermutlich sogar eine eigene Top Ten geben. Aber ich komme immer wieder auf Hope forever zurück. Ich finde die meisten ihrer Bücher echt toll. Aber Hope forever ist schon was besonderes. Die ganze Reihe. Vor allem Dean Holder ist auch so ein toller Charakter. Und Hoover ist trotz mittlerweile schwächeren Büchern immer noch eine meiner absoluten Lieblingsautoren.

Hand, Cynthia – Unearthly

Ich liebe diese Engelsreihe. Auch die Engelsversion. Auch die Charaktere fand ich so klasse. Die Reihe war einfach rundum gut und hat mir richtig gut gefallen.

Hülsman, Petra – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Ich habe von ihr noch zwei andere aus der Reihe gelesen, aber das hier mochte ich am liebsten. Glück ist, wenn man trotzdem liebt, fand ich aber auch wirklich toll. Die Themen sind interessant und es liegt sehr viel Gefühl drin und die Charaktere mag ich auch total gern hier.

Hauptmann, Gaby – Zeig mir, was Liebe ist

Auch dieses Buch hat mir besser gefallen als gedacht.  Ich mochte die Geschichte und die Charaktere. Das Buch hatte schon was.

Harris, Linea – Bitter & Sweet

Hier war ich auch erst skeptisch. Aber die Reihe war so toll. Zumindest Band 1 + 2, 3 fand ich nicht mehr so gut. Aber ich mochte die Charkatere und auch die Magie war richtig toll. Das hatte schon was.

Hepsen, Mina – Unsterblich wie – Reihe

Die Reihe fand ich zwar nicht überragend, aber schon gut. Ich mochte die Charaktere und damals auch noch Vampire. Sie hatte schon einen besonderen Flair, auch wenn ich das heute vielleicht anders sehen würde.

Hawkins, Rachel – Hex Hall

Die Reihe fand ich auch ganz gut, aber nicht überragend. Viel Potential wurde da verschenkt und es gab zu viel unsympatisches.

Hunter, C.C. – Shadow Falls Camp

Hier ist es ähnlich wie bei Hex Hall. Viele tolle Ideen, aber leider war es mir oft zu nervig. Dennoch mochte ich es recht gern, bin aber nie über den 1. Teil hinaus gekommen.

Harper, Molly – Nette Mädchen beißen nicht

Das fand ich auch noch ganz gut, aber auch recht nervig. Hier wurde viel übertrieben.

Hasse, Stephenie – Book Elements

Das fand ich ganz okay, aber wirklich überzeugen konnte es mich nicht. Da fehlte einfach zu viel.

Und welche Bücher habt ihr gewählt? kennt ihr welche von meinen?

TTT 156: 10 Autoren mit den meisten Büchern

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

486 ~ 17. September 10 Autoren, von denen du die meisten Bücher im Regal hast

Colleen Hoover – 16 Bücher + 1 E-Book = 17 Bücher

Will und Layken, Hope Reihe, Zurück ins Leben geliebt, Maybe Reihe,
Nur noch ein einziges mal, Too Late, Love and Confess
Die tausend Teile meines Herzens, Never Never, Nächstes Jahr am selben Tag
Was perfekt war

Ja, ich bin eigentlich schon ein ziemlicher Hoover-Fan. Die  neusten reizen mich aber nicht mehr. Schon die letzten beiden Bücher, die ich von ihr las fand ich deutlich schwächer. Aber da waren auch richtig gute Bücher dabei, die ich wirklich geliebt habe. Sie schreibt schon richtig gut.

Julie Kagawa – 16 Bücher + 1 ungelesenes

Plötzlich Fee komplett, Talon komplett, Fuchs 1 – 2 gelesen 1 ungegelesen, Unsterblich 1

Die Bücher lese ich auch wirklich gerne. Ich finde die Ideen aber auch immer klasse. Da steckt so viel tolle Magie drin. Auch die Charaktere mag ich überwiegend gerne. Ich habe da schon einige Reihen gelesen.

Maggie Stiefvater  – 9 Bücher + etwa 3 E-Books = 12 Bücher

Mercy Falls, Rot wie das Meer, Lamento + Ballade,
Raven Boys, Wie die Eulen durch die Nacht

Die lese ich ja auch total gerne. Sie hat auch so viele tolle Ideen. Leider waren die beiden letzteren nicht mehr ganz mein Fall. Aber gerade die ersten fand ich wirklich gut. Ich mochte die Charaktere auch und fand es sehr romantisch. Aber sie änderte ihre Richtung, die nicht so meins war.

Bernhard Hennen – 10 Bücher

Die Elfen, Elfenritter, Drachenelfen, Alica, Nebenan

Ich fand sie überraschend gut. Dafür, dass ich so gewaltätige Bücher eigentlich nicht lese. Vor allem damals nicht. Aber ich mochte die Charaktere und ihre Geschichte. Die Reihe hatte einfach was. Also die Elfenreihe und auch wenn ich für den ersten Teil 2 Anläufe brauchte habe ich sie komplett gelesen. Die Drachenelfenreihe gefiel mir dagegen gar nicht. Da hab ich mit Hängen und würgen Teil 1 geschafft.

Alyson Noel – Evermore – 9 Bücher

Evermore, Soul Seekers, Hibiskussommer, Riley

Die Evemore – Reihe habe ich ja beim ersten mal total gerne gelesen. Beim 2. Mal hab ich nicht lange durchgehalten. Dennoch hatte die Reihe schon was und die Bücher waren schon gut. Die anderen Bücher fand ich gut, aber sie konnten mich nicht richtig überzeugen.

Charlaine Harris – 9 Bücher

Sookie Stackhouse

Irgendwann habe ich aufgegeben. Den Anfang fand ich gut.  Es war zu der Zeit mal wieder was anderes. Aber es wurde irgendwann einfach zu übertrieben. Besonders mit Sookie. Aber auch andere nervten mich.

Mona Kasten – 8 Bücher

Again Reihe, Maxon Hall – Reihe

Beide Reihen fand ich super.  Ich lese Mona Kasten total gerne. Ich mag zwar nicht immer alles, aber die Ideen sind toll und die Charaktere überwiegend sehr sympatisch. Sie schreibt gefühlvoll und echt und ich hoffe da kommt noch mehr von ihr.

Kiera Cass – 8 Bücher

Selection, Selection Eadlyn, Selection Story, Siren, Promised

Die Selection – Reihe fand ich ja wirklich gut. Gerade auch die mit Eadlyn. Ich mochte dieses märchenhafte und überwiegend die Charaktere. Siren fand ich okay bis gut, aber nicht überragend und Promised war leider ein Flop für mich.

Lisa J. Smith – 8 Bücher

Tagebuch eines Vampirs,  der magische Zirkel

Tagebuch eines Vampirs hab ich sogar 7 Bücher gelesen. Ich fand die Serie aber doch besser. Die Bücher waren doch teilweise unsympatisch und irgendwann habe ich das Interesse verloren. Der magische Zirkel war erst gar nicht meins.

Laura Kneidl – 7 Bücher

Water & Air, Light & Darkness, Berühre mich nicht, Someone, Herz aus Schatten

Hier hab ich einiges gelesen. Am besten hat mir Water & Air gefallen. Ich fand das so toll von den Ideen her und die Charaktere waren auch so toll. Auch die Someone Reihe hat mir bisher ziemlich gut gefallen, auch wenn mir das Grundthema zu einem Charakter nicht so liegt.

ttt 153: 10 Lieblingsbücher aus 10 Verlagen

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

482 ~ 20. August 10 Lieblingsbücher aus 10 unterschiedlichen Verlagen


Hope forever – Dtv

Ich liebe ja bekanntlich die meisten Hoover-Bücher. Das hier ist mit mein absoluter Liebling von ihr. Holder war einfach toll und nach einem holprigen Start fand ich das Buch total klasse. So viel Gefühl, so intensiv, hach.

10 Blind Dates für die große Liebe – Lübbe

10 Blind Dates fand ich so toll. Das hatte ich ehrlich gesagt gar nicht so gut erwartet. Aber die Charaktere und Ideen waren so toll. Es war witzig und auch einfallsreich. Ein tolles Buch.

Cynthia Hand – Unearthly – Rohwolt

Ich liebe die Unearthly-Reihe. Diese Engelsversion hat mir wirklich gut gefallen. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Die Reihe war einfach gut. Auch nach dem 2. Lesen.

Sandra Regnier – Pan – Carlsen

Auch diese Reihe mochte ich wirklich gerne. Ich fand auch Lee einfach so toll. Die magische Seite war aber auch gut und ich mochte City und ihre Freunde. Es war sehr ideenreich.

Kiera Cass – Selection 4 Die Kronprinzessin

Selection ist ja bei mir etwas schwammig. Teilweise mag ich es und teilweise ist es nervig. Aber gerade beim ersten Lesen fand ich die Reihe toll. Aber dennoch ist sie einer meiner Lieblingsreihen.

Sophie Bichon – Wir sind das Feuer – Randomhouse

Die fand ich auch ziemlich gut. Ich mochte aber auch Paul und Louisa ziemlich gerne. Außerdem fand ich auch Pauls Bruder Luca und ihre Freunde klasse. Auch die Grundidee mit den Wörtern ist gut gemacht. Die Geschichte ist schon lesenswert, auch wenn ich mir manches anders gewünscht hätte.

Liane Mars – Bin Hexen – Drachenmond Verlag

Ich liebe die Bin-Hexen Reihe. Ich find die Ideen auch einfach so toll. Diese Reihe ist so herrlich schräg und kreativ. Auch die Charaktere sind mir sympatisch. Auch wenn mir nicht immer alle Entwicklungen gefallen, aber die Reihe lohnt sich schon.

Maggie Stiefvater – Mercy Falls – Löwe/ Script 5

Auch die Mercy Falls Reihe mochte ich wirklich gerne. Wobei ich mir erst nicht sicher war, ob das was für mich ist. Aber ich mag diese Wolfsversion und fand es auch immer so romantisch. Aber manchmal war es bei der Wiederholung auch nervig.

Mira Manger – Das Dach der Welt/ Piper

Das fand ich auch überraschend gut. Ich hatte es gar nicht so gut erwartet. Aber es war so packend geschrieben, dass ich es in zwei Tagen durch hatte. Ich mochte die Charaktere aber auch, und der Anstieg zum Everest auf den Gipfel war sehr beeindruckend und spannend gelesen. Das Buch war echt gut.

B.P. Pfeiffer – Aschenglitzer/ Sternensandverlag

Das Buch fand ich auch wirklich überraschend gut. Ich fand die vielen magischen kreativen Ideen toll. Auch die Charaktere mochte ich ziemlich gerne. Am Ende gefielen mir nicht alle Entwicklungen, aber die Reihe hatte einfach was.

 

Und welche habt ihr gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Follow Friday 23: Lieblingsautoren vom Lieblingsgenre?

Heute gibts wieder den Follow Friday und ich bin mit dabei.

Ihr habt doch alle ein bevorzugtes Genre….stelle deinen Lieblingsautor/deine Lieblingsautorin in diesem Genre vor !

Da ist es nur schwer zu entscheiden was. Ich habe mich mal gegen Fantasy entschieden und für das hier:

Young Adoult/ New Adoult etc.

Colleen Hoover

Ist ja sicher mittlerweile allgemein bekannt. Ich habe die meisten Bücher der Autorin geliebt. Mittlerweile find ich die Charaktere und Themen aber nicht mehr so gut. Hat sich etwas ausgeluscht. Auch die Wiederholung zu Will und Layken fand ich nerviger als früher. Zumindest den ersten Teil. Dennoch habe ich viele Bücher von ihr wirklich gerne gelesen und geradezu geliebt.

Meine Lieblinge:

Zurück ins Leben geliebt, Hope forever, Maybe someday

Ashley Elston

10 Blind Dates für die große Liebe

Hier habe ich nur ein Buch von gelesen. Aber das habe ich auch gleich total geliebt. Es sind so tolle Ideen dabei und ich mochte die Charaktere auch gerne. Es ist aber doch eher was für die Weihnachtszeit.

Mona Kasten

Again und Maxon Hall

Ich fand beide Reihen toll und von Again nur einen Teil merklich schwächer als die anderen. Ich find die Cliquen toll und da stecken auch viele tolle Ideen drin. Beide Reihen haben es in sich und viel zu bieten. Die Charaktere sagen mir nicht ímmer zu, aber es gibt auch einige, die ich wirklich liebe.

Sophie Bichon

Wir sind das Feuer/ Wir sind der Sturm

Die Reihe fand ich ja auch ziemlich toll. Ich mochte nicht immer alles, aber die Clique war toll und ich mochte Paul und Louisa auch total gerne.  Außerdem fand ich Pauls Bruder Luca klasse. Außerdem fand ich die Ideen gut.

Stella Tack

Kiss me once

Das hat mir auch gut gefallen. Auch wenn mir nicht immer alles zusagte und ich mir manches anders gewünscht hätte. Aber es hatte schon was und war überwiegend echt sympatisch. Bei dem 2. Teil bin ich aber immer noch unsicher. Er klingt nervig.

Laura Kneidl

Berühre mich nicht + Somone

Hier habe ich zwei Jugendreihen von gelesen. Der Rest ist Fantasy. Ich fand beide gut, aber nicht überragend. Ich finde manche Charkatere klasse und manche nicht so. Ich mag auch nicht immer alle Ideen. Aber ihre Geschichten haben was und ich möchte auf jeden Fall auch noch den letzten Someone-Teil lesen.

So, und das wars auch schon von mir.

 

Und wie ist das bei euch so?

30 Day Challange Tag 11

Heute gibts wieder einen Beitrag zur 30 Day Challange und ich bin mit dabei.

Ein Buch, das Du gerne anderen empfehlen möchtest

Das finde ich immer schwer. Denn ich lese oft was anderes als andere.  Ich nehme einfach mal ein Buch, was ich mag.

Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe

Hach, das habe ich ja geliebt. Das war so toll. Mein Einstieg in die Hoover-Welt. Und ich habe es nie bereut. Ich will es eigentlich auch dieses Jahr wiederholen. Ich hoffe die Geschichte gefällt mir immer noch so.

Und was habt ihr heute gewählt?

gemeinsamLesen 179: Mit Mara Andeck – Wunder & So 2

Heute bin ich endlich mal wieder beim GemeinsamLesen dabei und freue mich. Momentan komme ich oft nicht dazu.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich hänge gerade etwas in der Schwebe, da ich mir jetzt einen Ruck gegeben habe und eines abgebrochen habe. Jetzt möchte ich das hier anfangen:

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Wo Sam nur bleibt?“
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe es gerade mit einem Buch versucht, wovon ich mir viel versprach. Die Ideen waren ja ganz gut. Aber es wurde mit jeder Seite nerviger.
Jetzt versuche ich es mit Wunder & So 2. Den ersten Teil mochte ich ja sehr gerne. Viel mehr kann ich dazu aber nicht sagen, weil ich noch nicht angefangen habe.

4.Was schätzt du am meisten an Autoren? Oder sind dir die Menschen hinter den Geschichte eher egal und es zählt nur das Buch?

Schwer zu sagen. Ich interessiere mich auch schon für die Autoren von denen mir mehrere Geschichten gefallen haben. Colleen Hoover, Mona Kasten, Julie Kagawa etc. Allerdings erfahre ich sowas eher beiläufig. Ich recheriere nur bedingt danach. Ich erfahre etwas über sie, aber nicht so wie bei Schauspieler oder so. Manche bewundere ich aber schon.

Zum Beispiel find ich es klasse bei Colleen Hoover wie viele tolle Ideen sie hat und wie sie das rüber bringt. Auch wenn ihre neusten Bücher nicht mehr so meins waren bin ich doch beeindruckt. Und ich find auch die Namen interessant, die sie verwendet.

Bei JKR finde ich auch ihre Kreativität beeindruckend. Die ganzen Ideen, die sie in die HP-Reihe gesteckt hat sind einfach unglaublich.

Pauschal würde ich aber eher lieber beantworten, was ich an Büchern schätze, denn mit Autoren setze ich mich doch zu wenig auseinander um die Frage wirklich beantworten zu können. Meistens sind es vor allem Kreativität und Humor, wenn es mich dann erreichen kann. Und natürlich Romantik.

Bücherhighlights 2010 – 2019

Die besten Bücher, die ich von 2010 – 2019 gelesen habe

Tatsächlich mache ich jetzt seit 2009 Leselisten.  Von daher kann ich das gut nachvollziehen.

Highlights 2010

Gelesene Bücher: 39
Gelesene Seiten: 17.310

Bookqueen 2010: Stephenie Meyer – Seelen

Highlights 2011





Gelesene Bücher: 58
Gelesene Seiten: 28144

Bookqueen 2011: Gena Showalter unsterblich verliebt

Highlights 2012





Gelesene Bücher: 77
Gelesene Seiten: 31299

Bookqueen 2012: Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

Highlights 2013






Gelesene Bücher: 74
Gelesene Seiten: 27287

Bookqueen 2013: Cynthia Hand – Unearthly

Highlights 2014:





Gelesene Bücher: 76
Gelesene Seiten: 27224

Bookqueen 2014: Kiera Cass – Selection 2 Die Elite

Highlights 2015:






Gelesene Bücher: 70
Gelesene Seiten: 27552

Bookqueen 2015: Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe

Highlights 2016:




Gelesene Bücher: 67
Gelesene Seiten: 26406

Bookqueen 2016: Colleen Hoover – Hope forever

Highlights 2017:






Gelesene Bücher: 70
Gelesene Seiten: 26.061

Bookqueen 2017: Mona Kasten – Feel Again

Highlights 2018:




Gelesene Bücher: 57
Gelesene Seiten: 20.852

Bookqueen 2018: Colleen Hoover – Never never

Highlights 2019:




Bookqueen 2019: Ashley Elston – 10 Blind Dates für die große Liebe

Gelesene Bücher: 59
Gelesene Seiten: 22.304

Top 10 Reihenfolge


Meine liebsten Hoover Bücher:


So, habe ich diese Statistik auch mal geschafft. Es hat etwas gedauert, aber jetzt ist sie fertig. Was meint ihr?

 

 

GemeinsamLesen 178: Mit Stephenie Meyers – Biss zum Morgengrauen

Ich war ewig nicht mehr beim GemeinsamLesen dabei, weil ich es einfach nicht geschafft habe, aber heute habe ich mal wieder Lust.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade die 3. Wiederholung von diesem Buch und bin auf S. 142 angelangt

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ich konnte mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal so viel geredet hatte.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Es ist meine 3. Wiederholung. Obwohl ich manches langweilig finde, liebe ich es schon wieder. Gerade die Szenen mit Bella und Edward finde ich so toll, denn nach wie vor ist Edward mein Liebling der Reihe. Ich bin total in der Geschichte versunken.

4.Nenne deine drei Lieblingscharaktere überhaupt.
(KiraNear)

Schwer, ganz schwer. Na, ja. Oder auch nicht.
1. Dean Holder – Colleen Hoover Will und Layken

Der erste Charakter, den ich buchstäblich aus dem Buch flücken wollte. Ich fand ihn soooo toll. Er war so echt, so lieb und fürsorglich und vor allem so intensiv. Er war ein wunderbarer Charakter zum Verlieben und irgendwann werde ich es sicher noch mal lesen.

2. Isaac – Mona Kasten – Feel Again

Isaac war auch einfach klasse und so intensiv. Was mir an ihm besonders gut gefiel war, dass er endlich mal kein Bad Boy war sondern ein richtig lieber. Ich fand es toll wie er seine Familie sah und wie mochte seine schüchternde Art. Er hatte einfach was.

3. Fernand – Valentina Fast – Royal

Fernand fand ich auch so klasse. Er war so lieb und so fröhlich. Ein unglaublich toller Charakter. Ich mochte auch seine Sanftheit und wie er andere unterstützte. Er hatte einfach was.

So, und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr heute antworten?

Mit 30 Fragen durch das Buchjahr 2019

1. Buch des Jahres– Welches war für dich DAS Buch des Jahres?
Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.

Ich habe diesmal ein sehr eindeutiges Highlight, was ich im Laufe des Beitrags auch noch öfter nennen werde. Ich liebte diese Geschichte. Sie war so sympatisch chaotisch und schräg. Außerdem habe ich mich köstlich armüsiert und die Charkatere waren toll. Ein tolles Buch.

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für dich der Flop des Jahres?

Erst waren meine Erwartungen tatsächlich nicht so hoch. Aber nach dem guten Anfang hatte ich doch mehr erwartet. Dann wurde es mir aber zu emotionslos und vor allem zu schmutzig körperlich. Das passte irgendwie überhaupt nicht.

3. Grösste positive Überraschung – An welches Buch hattest du eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es dich richtig umgehauen?

Das war eine wirkliche Überraschung. Der Klappentext klang gut, aber ich war trotzdem skeptisch ob das chaotische nicht eher nervig wird. Aber es war super gemacht. Wie oben schon erwähnt liebte ich die Story.

4. Grösste Enttäuschung – An welches Buch hattest du grosse Hoffnungen geknüpft und dann hat es dich richtig enttäuscht?

Davon war ich wirklich enttäuscht. Ein Hoover-Buch ein Flop? Aber die weibliche Hauptfigur fand ich einfach nervig und mit ihm wurde ich auch nicht ganz warm.

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntest du gar nicht mehr aus der Hand legen?

Da ich nicht schon wieder 10 Dates nennen wollte habe ich dieses Buch erwähnt. Ich fand das Buch echt klasse. Ich war erst etwas skeptisch, ob es nicht nervig war, aber es war super gemacht und ich mochte die Ideen.

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2018 deine liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2019 freust du dich am meisten?

Eine Reihe. Weiß nicht ob es noch einen Teil geben wird. Ich liebe diese Reihe. Sie ist so herrlich schräg und witzig. Einzig die Liebesgeschichte konnte mich nicht mehr überzeugen. Sonst war es klasse.

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war dein Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstest du kämpfen?

mit 1224 S. Es war wieder überraschend gut zu lesen. Das ist immer wieder interessant. Die Bücher sind so dick und trotzdem so leicht zu lesen. Ich mag die Reihe einfach, auch wenn sie ihre Schwächen hat.

8. Die meisten Fehler – Ist dir ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?

Das ist mir gar nicht mehr so im Gedächtnis geblieben.

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat dich in diesem Jahr am meisten beeindruckt?

lese ich selten. Von daher … Vielleicht nächstes Jahr …

STORY

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für dich der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?

Was Asa mit Sloan machte war schon oft sehr krass. Manchmal war mir das echt einfach zu heftig. Auch wenn das Buch noch gut war.

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat dich am meisten enttäuscht?

Das war sicher bei einigen der Fall, aber hier ging es wirklich gar nicht.

12. Liebster Held – Welches war dein liebster Held?

Jens

Da ich nicht immer das selbe Buch nehmen wollte (sonst wäre es Wes aus 10 Dates) habe ich mich für Jens entschieden.  Ich mochte ihn so gern. Er war mir sehr sympatisch und ich habe gerne von ihm gelesen. Das Buch gefiel mir ebenfalls.

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat dir am besten gefallen?

Sophie

Und da ist es schon wieder. 10 Dates. Ich mochte Sophie aber auch so gerne. Sie war so eine Liebe und hatte zwar ein paar Schwächen, aber sie war mir dennoch sympatisch.

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat dir am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reissen!

Und schon wieder Blind Dates.

Sophie und der, den sie wählt

Ich will nicht zu viel verraten, weil ich dann spoilern würde. Aber ich fand ihn wie fast alle dort sowieso klasse und es passte einfach auch so gut. Es war stimmig und genau richtig so. Es hätte vielleicht noch etwas mehr kommen können, aber dennoch fand ich es toll.

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat dich am meisten genervt? Bei wem konntest du nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?

Austin Freeman

Den fand ich wirklich super nervig und hätte ich nicht gebraucht. Vor allem nahm das mit ihm auch gar kein Ende. Schrecklich. Sonst mochte ich das Buch gerne.

Annie

Vielleicht gab es noch nervigere Charaktere, aber Annie war schon so eine. Sie zerstörte einfach jede schöne Situation und wurde immer anstrengender. Nein, danke. Das Buch war okay, aber wirklich warm wurde ich nicht damit.

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat deinem Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

Angelus – Nineteen Moons

Der war schon wirklich fies und blieb mir keineswegs sympatisch in Erinnerung, aber das Buch war auch nicht meins.

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schliessen. Welcher Nebencharakter ist dir besonders in Erinnerung geblieben?

Da gabs einige. Zum Beispiel alle aus 10 Dates …

Ich entscheide mich aber für das Hula Mädchen.

Das Hula Mädchen war wirklich nur ein Nebencharakter. Aber ich fand sie einfach klasse. Sie war so herrlich schräg und zum Schreien komisch. Ich hab mich echt kaputt gelacht.

VERSCHIEDENES

18. Bester Kuss – Hast du bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?

Ian und Wanda

Erst war das gar nicht eindeutig, aber dann fielen mir diese beiden ein. Die Szene fand ich schon immer toll und besonders intensiv. Das hat was.

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat dich am meisten angesprochen?

Auch hier muss wieder 10 Dates her. Es gab zwar nicht viel davon, aber das, was es gab war süß.

20. „Lachkrampf“ – Bei welchem Buch konntest du am herzhaftesten lachen?

Hier hab ich mich oft so kaputt gelacht (wie übrigens in 10 Dates auch). Vor allem wegen dem oben genannten Hula-Mädchen, aber auch so war es oft zu komisch.

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch hast du am meisten geweint?

Wirklich heulen tu ich ja nie, aber rühred traurig kann es schon mal sein. Ein wenig war das hier der Fall, aber es gab noch nicht mal ein richtiges „feuchte Augen“ Buch.

22. Bestes/ liebstes Setting – Dein Lieblingsland / Deine Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat dich besonders beeindruckt?

Das war erst nicht so eindeutig. Allerdings habe ich mich dann doch recht schnell für dieses hier entschieden. Ich fand das Titanic-Kreuzfahrtfeeling hier so toll und das wurde auch alles so super beschrieben. Ein toller Schauplatz.

23. „The big screen“ – Welches Buch würdest du am liebsten verfilmt sehen?

Da wäre ich wirklich mal auf eine Verfilmung gespannt. Da sind so viele Ideen bei. Das lässt sich sicher interessant umsetzen.

AUTOREN

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin hast du in diesem Jahr am liebsten gelesen?

Das war Ashley Elston. Mit ihrem 10 Blind Dates hat sie mich einfach umgehauen. Ein richtig tolles Buch.

25. Autoren-Neuentdeckung 2019 – Hast du einen Autor in diesem Jahr für dich entdeckt, von dem du nun am liebsten alles verschlingen würdest?

Auch hier muss ich einfach wieder Ashley Elston nennen. Eine echte Überraschung. So gut hatte ich das Buch jetzt gar nicht erwartet.

25.b Autoren-Enttäuschung 2019 – Ein Autor, von dem du bisher alles verschlungen hast, der dich aber arg enttäuscht hat in diesem Jahr?

Dafür war das eine Enttäuschung. Da hatte ich deutlich mehr erwartet nach dem doch recht guten Anfang. Ebenfalls eine riesige Enttäuschung war übrigens „Was perfekt war“.

ÄUSSERLICHKEITEN

26. Bestes Cover– Welches Cover hat dir im Jahr 2019 am besten gefallen? (Hier musst du das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das dich im Jahr 2019 beeindruckt hat, zählt.)

Das Cover fand ich wirklciih toll. Ich habe noch geschwankt zwischen anderen, aber das hier glitzert auch so schön. Nur sieht man das hier nicht. Ein echter Hingucker. Das Buch hat mir auch gefallen.

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass dich fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass du tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen willst? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?

Das Cover find ich wirklich hässlich, aber die Story hat mich gereizt. Leider war die auch nicht so toll.

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist dir wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc. besonders in Erinnerung geblieben?

Ich meine mich zu erinnern, dass es da eine schöne Gestaltung gab, aber meistens bleibt mir das eher nicht im Gedächtnis.

SOCIAL READING

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde / einen Buddy Read, die dir besonders gut gefallen hat?

Nein, alles in allem nichts besonderes dabei gewesen.

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die du besonders dankbar bist?

Das war aber eigentlich schon 2018, da ich die Reihe dort schon begonnen hatte. Normalerweise stoße ich eher selbst auf die Bücher, die ich lese. Aber Alisik war wirklich eine tolle Empfehlung.

Das wars schon wieder von mir. Zumindest mal ein buchiger Rückblick geschafft. Kennt ihr Bücher davon und wie fandet ihr sie?

 

MediaMonday 142/143: von Colleen Hoover, König der Löwen und Fantaghiro

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #441

  1. Am besten an der Vorweihnachtszeit gefällt mir ja die vielen Lichter überall, wenn es dunkel wird. Nur leider wird das ja oft übertrieben.

  2. Wenn ich diesen Monat noch dazu kommen sollte, möchte ich Fantaghiro weiter gucken. Das war toll.

  3. Ich hätte ja nie gedacht, noch erleben zu dürfen, wie ich König der Löwen mal im Kino gucke, aber dieses Jahr war es so weit.

  4. Colleen Hoover ist in ihrer/seiner Art sicherlich beispiellos, denn ich mag kaum so viele Bücher wie bei ihr. Allerdings konnten mich die letzten leider nicht mehr so überzeugen. Eins war sogar ein Flop.

  5. Könnte ich mir nur eine Sache wünschen, ich würde vermutlich ein Buch wählen. Was sonst als Leseratte.

  6. Ein größerer Arzttermin steht zwar noch auf der Agenda, allerdings ist es nur ein Kontrolltermin, aber weiter weg.

  7. Zuletzt habe ich Fantaghiro angefangen zu wiederholen und das war das war toll, weil es auch heute noch schön zu gucken ist.

 

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?