Deborah Install – Ein Roboter kommt selten allein

Story: 1+

Tang lebt jetzt bei ben und Amy und bens chaotische Familie findet irgendwie einen Weg zusammen zu leben. Doch dann kommt ein neuer Roboter in ihren Garten, der sie bewachen soll für Bollinger. Könnte Tang aus iher Familie gerissen werden?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1+

Ben: 1+(+)

Ben möchte ich wieder sehr gerne. Ich mag es wie er mit anderen umgeht und dass er offen für neues ist. Gerade auch seine Freundschaft zu Tang ist echt Klasse und es ist toll wie geduldig er mit ihm ist. Er ist schon ein lieber und sehr einfühlsam.

Tang: 1++

Tang war wieder mega süß. Er kommt auf interessante Ideen und es ist schon toll gemacht wie er denkt und fühlt. Manchmal kommt er einen wirklich wie ein Kleinkind vor und dann wieder ist er schon viel weiter. Er hat einfach was und ich finde ihn immer noch Klasse.

Amy: 1 +

Die mochte ich diesmal auch ziemlich gerne. Sie wirkte nur immer etwas streng. Aber sie war mir sympathischer als beim letzten Mal. Sie war offener und setzte sich mehr ein. Sie hatte schon was.

Bryony: 1 +

Die mochte ich auch wieder ziemlich gerne. Sie kam nicht so viel vor, unterstützte Amy und Ben aber toll. Aber so viel kann ich zu ihr nicht sagen.

Kato: 1 (+)

Den mochte ich ja auch wieder sehr gerne. Er kam hier aber recht wenig vor. So richtig viel kann ich ja nicht zu ihm sagen. Aber er hatte was.

Bollinger: 1 –

Der kam ja Gott sei Dank nicht so viel vor. Und dann fand ich das mit ihm auch noch recht lahm. Irgendwie kam da gar nicht mehr wirklich was. Das hätte man auch weglassen können.

Jasmine: 1 +

Die war ja auch irgendwie niedlich. Etwas anders als Tang und am Anfang eher nicht so gut, aber doch irgendwie süß. Und ich fand ihre lesesucht toll.

Bonnie: 1+(+)

Die war schon süß, würde aber auch sehr in den Himmel gelobt. Sie war halt ein ganz normales Baby.

Annabel: 1(+)

Die war auch ganz süß, aber sie kam wenig vor. So viel kann ich also nicht zu ihr sagen. Aber sie hatte was.

Georgie: 1(+)

Bei ihm war es ähnlich wie bei Annabel nur das er weniger vor kam, aber er war ganz süß.

Lizzy: 1(+)

Sie würde nur erwähnt, war mir aber eigentlich immer sympathisch. Viel zu ihr sagen kann ich nicht.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +

Ben und Amy

Ich mochte die beiden ganz gern, fand sie aber auch etwas verkrampft und blass. Gerade gegen Ende hätte ich mir von ihnen noch etwas mehr gewünscht. Aber sie hatten was zusammen.

Besondere Ideen: 1+(+)

Das war ja das mit den Robotern und das fand ich auch wieder gut gemacht. Auch das mit der lesenden Jasmine fand ich gut. Da war einfach gut gemacht.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war schon da, denn ich habe besonders mit Tang und Ben mitgefiebert, die ich wieder sehr gerne mochte.

Parallelen: 1 +

Die kann ich zum ersten Teil stellen und dieser hier war vielleicht ein klein wenig schwächer, aber ich mochte ihn auch wieder sehr gerne.

Störfaktor: 1 (+)

Ich fand von der Liebesgeschichte hätte etwas mehr kommen können. Und auch das Ende fand ich etwas lahm und zu kurz. Aber sonst war es gar nicht so viel. Man hätte vielleicht etwas mehr rausholen können, aber ich fand es schon gut gemacht.

Auflösung: 1(+)

Die fand ich dann doch noch mal etwas lahm. Hätte man dann auch irgendwie weg lassen können.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte auch den 2. Teil wieder sehr gerne. Die Roboter sind einfach so süß und ich mag Ben auch ziemlich gerne. Die Idee ist klasse und das ist schon interessant gemacht. Auch die anderen waren mir sympathisch. Man hätte noch etwas mehr rausholen können, aber es hatte einfach was.

Bewertung: 4,5/5 Punkte