Die besten 5 80: Filme im Krieg

Heute gibts wieder die besten 5 und ich bin mit dabei.

DIE 5 BESTEN FILME, DIE IM KRIEG SPIELEN

 

Das Thema find ich schon interessant. Man kann jetzt zwar noch unterscheiden zwischen magischen Kriegen und realen, aber ich nehme mal die realen und das hier ist meine Liste:

1 Pearl Harbor – Ben Affleck, Josh Hartnett, Kate Beckinsale

Das ist eindeutig meine Nummer 1 zu diesem Gebiet. Ich fand den wirklich, wirklich klasse. So romantisch, aber auch so krass. Gerade die Szene mit Danny, puh. Aber ein richtig guter Film und dann die Musik dabei. Es geht um den Angriff rund um Pearl Harbor mit Liebesgeschichte dabei.

2 Für immer der Deine – Zac Efron und Taylor Schilling

Der Krieg ist zwar hier eher ein nebensächliches Thema, aber doch wichtig. Logan war im Irakkrieg und sah Beth Bruder sterben, wenn ich das richtig in Erinnerung. Er sucht sie, weil er ein Andenken für sie dabei hat. Und dann verlieben sie sich ineinander. Ich mag den Film ja schon ziemlich gerne. Er hat einfach was.

3 Der Fall Collini – Elyas M Barek 

Hier war der Krieg das Hauptthema und doch nur am Rande vermerkt. Eher gesagt Kriegsverbrechen. Aber ich fand das wirklich interessant gemacht. Interessant und traurig. Aber auch traurig, dass man die nicht zur Rechenschaft zog. Ein sehr guter Film Kann ich nur empfehlen.

4 Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat – Tom Cruise

Über Stauffenberg eben. Ich kann mich nur noch grob dran erinnern, aber ich fand den Film ziemlich gut. Der war gut gemacht und interessant.

5 Der Soldat James Ryan – Tom Hanks

Der Film ist lange her, aber ich mochte den ganz gerne. Er war schon gut gemacht und interessant.

Und welche Filme würdet ihr heute nennen? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

Kurzrezension: Der Fall Collini

Story: 1 +(+)

Casper ist erst seit drei Monaten als richtiger Anwalt tätig. Er bekommt einen Fall, der klar zu sein scheint. Aber was steckt wirklich hinter der eiskalten Tat? Das versucht Casper raus zu bekommen. Wird er erfolgreich sein oder scheitern und wird das etwas an der Tat an sich ändern?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +(+)

Bester: Schauspieler: Elyas M Barek

Wundert keinen, oder? Klar, dass ich hier Elyas nenne. Er ist und bleibt einfach einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler. Ich dachte ja am Anfang der Zauber um ihn wäre jetzt irgendwie verloren, aber beim ersten mal konnte er mich nicht ganz überzeugen am Anfang. Ich wusste erst nicht ob ich ihn in der Rolle ernst nehmen kann. Aber auch diesmal hatte er mich nach einiger Zeit wieder. Diese Rolle ist einfach anders als seine anderen Rollen, aber hier ist er sogar fast noch besser. Die Rolle spielt er einfach so gut und mir gefällt gerade, dass man mal eine andere Seite von ihm sieht. Er macht das echt klasse und er ist einfach ein toller Schauspieler.

Bester Charakter: Casper Leinen

Casper mochte ich tatsächlich ziemlich gerne. Ich fand es auch gut, dass er die Sache durchzog. Er hängte sich voll rein und ließ seine persönlichen Belange so gut es ging außen vor. Und schließlich gings nicht nur ums gewinnen sondern um die Geschichte seines Mandanten an sich, die ihm so naheging. Er hatte was und gerade seine Ernsthaftigkeit mochte ich sehr.

Schwächster Schauspieler: Manfred Zapatka

Manfred konnte mich irgendwie nicht ganz überzeugen. Vielleicht lag das mit an seiner Rolle und dass ich die Hintergründe dazu schon kannte, aber ich fand ihn auch einfach nicht so sympathisch oder talentiert. Er war okay, aber halt nicht mehr. 

Schwächster Charakter: Junger Hans Meyer

Der war natürlich schon übel. Vor allem war er ja auch nicht einfach nur Soldat oder Feldherr sondern auch noch richtig kalt und herrschsüchtig. Er war schon sehr extrem und hat seine Macht ausgenutzt. Fast schon ein Cholerica. Mitgefühl kannte er nicht. Ich denke mit Casper wollte er vielleicht auch ein bisschen was wieder gut machen, aber so was kann man nicht wieder gut machen. 

Beste Schauspielerin: Pia Stutzenstein

Die mochte ich ja irgendwie ziemlich gerne. Sie hat Nina echt toll gespielt und konnte mich irgendwie begeistern. Sie war schon eine süße und hat ihre Rolle gut rüber gebracht.

Schwächste Schauspielerin:  – 

Hier gabs nicht so viele.

Bester Charakter: Nina 

Ich mochte Nina wirklich gerne. Sie war mal was anderes und dennoch war es toll wie sie mit Casper zusammen arbeitete. Sie hatte einfach was und ich mochte ihre Art. 

Schwächster Charakter:

Hier gabs nicht so viele.

Meine Meinung: 

Ich mochte den Film ja auch beim 2. Sehen wieder sehr gerne. Die Story ist einfach packend und gut gemacht. Auch beim 2. mal hat er mich wieder mitgerissen. Ich finde die Schauspieler und Charaktere wirklich sehr gut. Vor allem Elyas M Barek hat mich hier ja sehr beeindruckt. Es ist mal eine ganz andere Rolle für ihn und er macht das wirklich gut. Aber auch die anderen Schauspieler haben mir gefallen. Der war einfach gut gemacht und ich mag den gerne.

Bewertung: 4/5 Punkten

Charaktere/ Schauspieler:

MediaMonday 186/187: Von Elyas M Barek, Der Fall Collini und Türkisch für Anfänger

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #523

  1. Habe ich euch eigentlich schon erzählt, wie ich damals Elyas M Barek für mich entdeckte? In der Schule von einer vorbereitenden Maßnahme hat unser Lehrer mit uns einen Teil von Türkisch für Anfänger (Serie) geguckt. Das fand ich so klasse, dass ich später noch mehr davon geguckt hab. Vielleicht haben wir sogar die erste Staffel komplett gesehen. Angefangen haben wir vor den Weihnachtsferien. Das war 2006. Schon damals fand ich Elyas klasse und das ist bis heute so geblieben. Er ist einfach toll und ich gucke ihn mir immer wieder gerne an. 

  2. Es würde mir ja im Traum nicht einfallen, in nächster Zeit (vermutlich die ganze Corona-Zeit noch nicht) ins Kino zu gehen. Ich glaube das wäre einfach nicht das selbe und wäre mir auch noch nicht sicher genug. Ich gehe sowieso nicht so oft ins Kino.

  3. Mag sein, dass Streaming immer mehr wird, aber ich find es trotzdem schade, dass das TV dadurch den Bach runter geht. Könnte man nicht ein Mittelding machen und vor allem mehr alte Sachen kostenlos anbieten?

  4. Tom Cruise hat ja schon den Ruf, eher früher seine besten Tage gehabt zu haben. Heutzutage ist das irgendwie doch anders .

  5. Manchmal reicht es ja auch einfach, wenn man einfach mal andere Dinge macht um auf andere Gedanken zu kommen. Gerade jetzt, wo es nicht so viel Abwechslung gibt.

  6. Wenn man unberücksichtigt lässt, dass mein Internet so schlecht ist würde ich vermutlich trotzdem nicht mehr über Internet gucken, wenn ich noch was auf DVD finde. Mich stresst das eher und ich habe dann das Gefühl immer gleich gucken zu müssen, weil es sonst irgendwann nicht mehr da ist.

  7. Zuletzt habe ich endlich mal „Der Fall Collini“ wiederholt und das war durchaus interessant, weil ich den zum ersten mal im Kino sah und schwer beeindruckt davon war. Auch beim 2. mal hat er mir gefallen und Elyas M Barek war in der Hauptrolle echt klasse.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Die besten 5 am Donnerstag 50: Historienfilme

Das heutige Thema fiel mir gar nicht so schwer. Ich mag sowas sehr gerne. Nur manchmal weiß ich nicht richtig was dazu zählt.

Die Päpstin

Ich fand den Film echt toll. Ich mag die Schauspieler und finde die Story interessant. Irgendwie hatte er auch ein bisschen was magisches an sich. Ich fand den ganzen Film ziemlich gut gemacht.

The Aeronauts

Den hab ich erst am Wochenende gesehen. Ich fand ihn gut und interessant gemacht und mochte auch die Schauspieler. Auch das Thema ist interessant. So gut hatte ich den gar nicht erwartet.

Der Fall Collini

Den fand ich auch sehr beeindruckend. Ich weiß aber gar nicht ob man ihn wirklich als Historienfilm bezeichen kann. Denke schon. Er spielt zwar im Jetzt, aber es gibt auch Rückblenden und es werden auch Szenen aus der historischen Zeit genannt und das ist eigentlich auch das Hauptthema. Ich fand die Schauspieler echt gut. Vor allem Elyas M Barek.

Die Säulen der Erde

Und noch mal Eddie Redmayne. Wobei ich hier immer unsicher bin ob Filmreihe oder Serie. Aber ich fand die echt toll und habe auch das Buch gelesen. Das war schon interessant gemacht und die Schauspieler gut gewählt.

Pompeii

Den fand ich auch gut. Vor allem auch interessant zu sehen, da ich in den Ruinen von Pompeii schon selbst war. Dann hat man noch mal ein anderes Gefühl dafür. Aber ich mochte auch die Schauspieler und die Story. Das hatte schon was.

Und welche Filme habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von meinen?

30 Day Challange Tag 18: Ein Film mit deinem Lieblingsschaupspieler

Heute gibts wieder eine 30 Day Challange, aber wie soll ich mich da bloß entscheiden? Das trifft ja auf ungefähr jeden Lieblingsfilm zu. Puh, schwer.

felix-mooneeram-unsplash

Ich habe so viele Lieblingsschauspieler. Wie soll ich mich da entscheiden?

Elyas M Barek

Hier war die Entscheidung echt schwer. Es gibt so viele tolle Schauspieler und er ist auch nicht unbedingt der Top 10 Lieblingsschauspieler. Ich habe mittlerweile schon so viel mit ihm gesehen und es gibt nur wenige Filme mit ihm, die ich nicht so mag. Meistens kann er mich begeistern.  Und auch hier war das der Fall. Hier war ich sogar sehr überrascht. Es war ja doch mal eine ganz andere Rolle für ihn, aber er hat das richtig gut gemacht.

Bei den weiblichen Schauspielerinnen sind Julia Roberts (Notting Hill zum Beispiel) und Sandra Bullock (Das Haus am See, Speed etc.) ganz vorn mit dabei.

Und welchen Schauspieler habt ihr heute gewählt?

 

Serienmittwoch 190: Welche Filme haben euch überrascht?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Aufgaben für September.

Irgendwie hat sich da ein doppelter Serienmittwoch eingeschlichen. Dieser hier ist der richtige. Gerade noch mal die Nummer geändert. Bin da wohl durcheinander gekommen.

Welche Filme haben euch am meisten überrascht und wieso? Waren es positive oder negative Überraschungen?

Positiv:

Eine Prinzessin zu Weihnachten

Ich hatte gar nicht so viel erwartet. Ich hatte einfach mal reingeschaut, weil ich einen Weihnachtsfilm gucken wollte. Dennoch fand ich ihn richtig toll, was mich positiv überrascht hatte. Ich liebe den Film noch heute und fand Sam Heughan schon damals toll.

Eiskönigin

Ich mochte zwar die Version in Once upon a time, hatte aber von der Zeichentrickversion dennoch nicht so viel erwartet. Ich fand ihn wirklich gut. Mit der Musik und den Charkateren und der Story war er durchaus ansprechen. Außerdem fand ich die Musik klasse.

Transformers

Auch hiervon war ich damals positiv überrascht. Ich hatte auch gar nicht so viel davon erwartet, aber es konnte mich total begeistern. Die Schauspieler sind toll, die Story hat was und ich mag die Idee mit den Transformers total gerne.

Captain America

Auch hiervon war ich überrascht. Ich kannte den Captain schon aus den Avengers und fand ihn dort am besten, aber wegen der Zeit und dem Thema war ich dennoch skeptisch. Aber dennoch hat mir die Reihe sehr gut gefallen und besonders wieder Captain America.

A Christmas Prince

Auch von diesem Film war ich sehr  positiv überrascht. Ich dachte nur am Anfang: Oh, was kommt jetzt wieder? Aber es war eine wirklich schöne Romanze und auch weihnachtlich. Rose Mc Ilver war auch wieder klasse. Hat mir gut gefallen.

Avengers

Auch hier war ich durchaus überrascht. Auch hier habe ich nicht so viel von erwartet. Aber der Misch der Avengershat mir wirklich gut gefallen. Auch wenn mir nicht immer alle Einzelfilme zusagen mag ich diesen Misch und die Schauspieler harmonieren super zusammen. Ich finde das gut gemacht.

Der Fall Collini

Auch hiervon war ich sehr überrascht. Als ich den Vorschlag bekam hierzu ins Kino zu gehen, dachte ich nur: Oh, was ist das nun wieder? Vom Titel her klang er für mich eher konfus. Doch schon als ich den Trailer sah fand ich den gar nicht so schlecht und der Film hat mich echt mitgerissen. Das ist Elyas M Barek mal in einer ganz anderen Rolle und da konnte er mich voll überzeugen. Auch die anderen Schauspieler haben mir gefallen.

Snowden

Ähnlich war es bei Snowden. Ich kam die Empfehlung zu dem Film, war aber nicht wirklich überzeugt. Aber schon als ich nach den Schauspielern geguckt hab war ich durchaus gewillt das das zu gucken. Aber der Film hat mich wirklich beeindruckt. Von der Thematik her war er gut gemacht und die Schauspieler waren klasse.

Everest

Hier hat mir vor allem die Thematik zugesagt, aber beim Film war ich skeptisch. Doch der ist wirklich sehr gelungen und war beeindruckend und die Schauspieler haben mir gefallen.

Neagtiv:

Offroad und Traumfrauen

Da hatte ich mir ja wesentlich mehr von erhofft. Ich war sogar im Kino. Irgendwie konnte der mich trotz Elyas M Barek überhaupt nicht überzeugen. Von der Thematik wie von den Schauspielern her. Das gleiche war mein Problem mit Traumfrauen.

World Trade Center

Auch hiervon hatte ich mehr erwartet. Leider bin ich absolut kein Nicholas Cage Fan. Auch so hätte man mehr aus dem Film machen können. Das Thema ist so interessant. Ich fand ihn okay, aber nicht überragend.

Guardians of the Galaxy

Auch hiervon wurde mir sehr vorgeschwärmt. Zugegeben: Baby Groot ist sehr süß, aber das andere fand ich eher mittelmäßig und konnte mich nicht ganz überzeugen. Da habe ich einfach mehr erwartet.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Auch hiervon hatte ich mehr erwartet. Zugegeben. Schon das Buch fand ich nicht so gut wie von vielen anderen. Aber den Film fanden ja viele noch besser. Das konnte ich nicht sagen.

Sicher gibts da noch viel mehr Filme, aber das würde ausarten.

So, das war meine heutige Liste. Kennt ihr Filme davon und was meint ihr dazu? Wie sieht eure Liste aus?

 

MediaMonday 144/ 145: Von Der Fall Collini, The 100 und König der Löwen

Und wieder ist ein MediaMonday und wieder bin ich mit dabei.

https://medienjournal-blog.de/wp-content/uploads/2019/07/media-monday-423.png

  1. Natürlich bilden Filme/Serien in den seltensten Fällen die Realität ab, aber die Art und Weise, in der meine Lieblingserien wie iZombie & Co. ein ums andere Mal inszeniert werden, ist oft genau richtig so. Da ist die Realität auch nicht so wichtig da es oft eh Fantasy ist und auch in den anderen Serien ist mir das auch gar nicht so wichtig sondern ich will vor allem unterhalten werden.

  2. In den Sommermonaten (oder speziell den Ferien) merke ich ja immer wieder das mir  das warme Wetter nicht so bekommt. Zumindest, wenn es lange so warm ist.

  3. Die letzte große – positive oder negative – Überraschung ist für mich ja gewesen, dass mir der Fall Collini als Film so gut gefallen hat. Na ja. Eigentlich schon die vorletzte. Denn den hatte ich gar nicht so gut erwartet.

  4. Beim Thema Streaming-Dienst(e) würde – oder hat – mich ja schwach werden lassen, dass ____ .

Hier muss ich passen. Ich kann immer noch nichts damit anfangen.

  1. Meinen nächsten Film oder meine nächste Serie suche ich ja meist danach aus, ob/dass ich entweder die DVD hier liegen habe oder was im TV kommt. Meine nächste Serie wird dann wohl The 100. Wenn ich mal dazu komme das anzufangen.

  2. Der mir mit Abstand liebste Platz (in Wohnung/Haus oder anderswo) im Moment (beispielsweise zum Lesen, Entspannen) ist mein Zimmer. Da hab ich die meiste Ruhe und kann machen was ich will.

  3. Zuletzt habe ich die Realverfilmung von der König der Löwen im Kino gesehen und das war wirklich cool, weil da alte Erinnerungen wieder hochkamen und der echt gut und realistisch war.

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?