TTT 136: TTT Zahlen im Titel

Und wieder gibts einen TTT mit einem interessanten Thema.

384 ~ 27. September: 10 Bücher, die eine Zahl im Titel haben


  1. Jeanette Baker – Kein Typ für zwei

Ein altes Jugendbuch von mir. Ich fand es damals toll und es zählt zu meinen Lieblingsbüchern.

2. + 3. Alexandra Bullen – Drei Wunder und drei Wunder zum Glück

Die Bücher fand ich auch ganz nett. Süße Geschichte, an die ich mich aber leider kaum noch erinnern kann.

4. Adriana Popescu – Ein Sommer und vier Tage

Das hat mir überwiegend gut gefallen. Allerdings hatte ich ein bisschen andere Erwartungen an das Buch vom Klappentext her.

5. Cynthia Hand – Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks

Auch dieses Buch hat mir ganz gut gefallen, aber ich mochte nicht alles. Die Zahlen sind eher zwischen den Buchstaben, aber es sind Zahlen.

6. Mel Sarkes – Sugar Secretcs Siebter Himmel

Das ist auch eine Jugendbuchreihe, die ich sehr mochte. Sie hatte schon was.

7. Maike Sternberg – Drei Haselnüsse für Aschenbrödl

Ja, das Aschenbrödel. Das kennen alle, was? Ich fand es auch leserisch ganz gut. Es hatte was.

8. Cat Patrick – Die 5 Leben der Daisey West

Auch das mochte ich sehr gern. Ich kann mich aber kaum noch dran erinnern.

9. Kass Morgan – Die 100

Da wurde ich ja durch die Serie drauf aufmerksam. Die Bücher mochte ich bis auf Teil 2 aber auch sehr gerne.

10. Tolkien – HDR Die zwei Türme

Und zuletzt noch HDR . Den 3. Teil fand ich am schwächsten. Aber die Reihe hat schon was, auch wenn sich die Bücher sehr ziehen.

Kennt ihr Bücher von meinen und welche habt ihr euch ausgesucht? Wie gefallen euch meine?

Quartals Tag: 4. Quartal 2017: Flops Bücher, Serien, Filme

Heute gehts weiter mit den Flops beim Quartals-Tag. Dann mal los.

Bücher:

  1. Rachel Cohn und David Levithan – Dash und Lily 2 Neuer Winter neues Glück

Ich habe es zwar abgebrochen, aber genug gelesen um zu wissen, dass es ein Flop war. Es gab nur neue Probleme und Stress. Das hatte nichts mit Weihanchten zu tun.

2. Kass Morgan – Die 100 Rebellion

Hier ist es ähnlich. Es gab nur neue Probleme und unsympatische Charaktere statt die alten Sachen mal zu lösen.

3. Maggie Stiefvater – Wo das Dunkel schläft

Von einem Abschluss hatte ich mehr erwartet, auch wenn mir die Reihe allgemein nicht lag, aber diesen Teil fand ich tatsächilch am schwächsten.

4. Sue Twin – Die Welt der Elben

Es war zwar gut zu lesen, aber die Charaktere waren doch überwiegend unsympatisch und ich konnte ihre Gedanken gar nicht nachvollziehen überwiegend. Die Idee war okay, haute mich aber auch nicht so vom Hocker.

5. Shannon Hale – Princess Academie Miris Gabe

Auch hier fand ich die Charaktere überwiegend unsympatisch und auch die Idee konnte mich nicht so begeistern, obwol es gute Ansätze hatte.

6. Mechthild Gläser – Die Buchspringer

Auch hier fand ich die meisten Charaktere unsympatisch. Die Idee war toll, aber die Umsetzung nicht immer meins und das Ende gefiel mir gar nicht.

Serien:

The 100: Staffel 4

Manches mochte ich schon, aber vieles war mir leider einfach zu abgedreht.

Filme:

keine, aber ich habe auch nicht so viele gesehen.

Und das wars schon wieder von mir. Welches waren eure Flops? Kennt ihr welche von meinen?

 

Buchrückblick: Oktober 2017

Bestes Buch:

Der vierte Talonteil konnte mich dann doch wieder überzeugen. Der war wieder sehr gut.

Schwächstes Buch:

Das konnte mich leider nicht überzeugen und ich fand es auch ziemlich überflüssig.

Gelesene Seiten: 2216
Gelesene Bücher: 5

Das sind exakt 2 Seiten weniger als letzes Jahr, aber auch ein Buch mehr als letztes Jahr.

Dystopien:

Fantasy:

Jugendbücher/Romane:

Schönster Buchmoment:

dieverse Szenen des Pärchens von Talon

Schlimmster Buchmoment:

Dawns ständige Zurückweisung in Trust Again

Lieblingscharaktere:

männlich:

Garret (Talon 4)
Isaac (Trust Again)
Spencer (Trust Again)
Kaden (Trust Again)
Chase (Schwestern des Mondes 4)
Tristan (Talon 4)
Colt (Soul Mates 1)
Luke (Die 100)
Ethan (Trust Again)
Riley (Talon 4)
Nolan (Trust Again)
Jeff (Soul Mates 1)
Trillian (Schwestern des Mondes 4)
Miles (Soul Mates 1)
Wes (Talon 4)
Smoky (Schwesten des Mondes 4)
Eric (Die 100)
Felix (Die 100)
Scott (Trust Again)
Dawns Vater (Trust Again)
William (Soul Mates 1)
Morio (Schwestern des Mondes 4)
Leutnant Martin (Talon 4)
Cooper (Die 100)
Barry (Soul Mates 1)
Max (Die 100)
Wells (Die 100)

weiblich:

Allie (Trust Again)
Olivia (Trust Again)
Ember (Talon 4)
Emma (Soul Mates 1)
Iris (Schwestern des Mondes 4)
Sawyer (Trust Again)
Delilah (Schwestern des Mondes 4)
Everly (Trust Again)
Monica (Trust Again)
Liv (Soul Mates 1)
Nora (Soul Mates 1)
Camille (Schwestern des Mondes 4)
Maureen (Trust Again)
Spencers Mum (Trust Again)
Jade (Talon 4)
Nettle (Talon 4)
Kit (Die 100)
Pearl (Talon 4)
Jessa (Die 100)
Anna (Die 100)

TTT 105: 10 Bücher zu Halloween

Und schon wieder gibts einen TTT wobei der Horror TTT ja nicht richtig mein Thema ist, aber ich gebe mein bestes.

36 ~ 26. Oktober: Halloween ~ Zeige 10 Bücher mit unheimlichen oder blutrünstigen Geschichten

  1. Jessica Verday – Wahre Liebe ist unsterblich

Vielleicht nicht besonders unheimlich, aber ein bisschen und es ging um die Legende von Sleepy Hollow. Ich mochte es gern.

2. Stephenie Meyer – Biss

Bei bluttrünstig gehen Vampire wohl immer. Auch wenn die Liebesgeschichte im Vordergrund steht.

3. Kelly Kreagh – Nevermore

Es ist schon eher etwas düster und vielleicht sogar gruselig. Hier ist eine Geschichte von Edgar Ellen Poe mit Hauptthema. Ich mochte es sehr gern.

4. Diana Gabaldon – Outlander 1 Feuer 6 Stein

Passt jetzt nur zu bluttrünstig. Ansonsten hat es wenig mit Horror zu tun, aber ich mag es total gern.

5. Mina Hepsen – Unsteblich wie die Nacht und Fortsetzungen

Ob gruselig oder blutrünstig sei dahin gestellt. Vielleicht etwas von beidem oder auch nichts. Vampire passen irgendwie immer zu Horror finde ich.

6. Bernhard Hennen – Die Elfen und Fortsetzung

Auf jeden Fall blutrünstig, aber es hat mir trotzdem gut gefallen.

7. Kass Morgan – Die 100

Bluttürnstig. Vielleicht nicht so wie in der Serie, aber passt dennoch dazu.

8. Wolfgang Hohlbein – Wir sind die Nacht

Vampire. Versteht sich von selbst. Bluttrünstig also. Ich  mochte es gern, habe aber nur noch wenig Erinnerungen daran.

9. Lisa J. Smith – Tagebuch eines Vampirs 1 – 4

Ebenfalls Vampire. Ich mochte die ersten vier Teile, den Rest nicht mehr so.

10. Charlaine Harris – Vorrübergehend tot

Wieder Vampire. Irgendwie beides. Ich mochte die Reihe aber nur bedingt.

Und welche Bücher habt ihr für diese Liste?

Sonntags Top 7: 6 Eine aufregende Woche

Meine Sonntags-Top 7 werden heute vordartiert. Ich bin heute unterwegs. Deswegen werde ich erst heute Abend oder morgen verlinken.

Logo Sonntags-Top 7

1) Lesen:

Ich habe diese Bücher gelesen. Soul Mates lese ich noch:

Die 100 war leider ein ziemlicher Reinfall und auch ziemlich überflüssig. Eigentlich gabs hier nur Probleme. Vor allem wurde eine neues Problem erfunden um einen neuen Teil zu schreiben.

Soul Mates gefällt mir eigentlich ziemlich gut, aber teilweise komme ich nur schleppend voran, weil Rayne ihre negativen Einstellungen einfach nicht enden will und mich die eher depressive Stimmung irgendwann nur noch runter gezogen hat.

2) Musik:

Hier war wieder nur was im Radio. Nichts, was ich mir gemerkt habe.

3) Flimmerkiste:

Hier war ordentlich was los bei mir:

Gilmore Girls: Staffel 3 Folge 14 + 15

Die Folgen waren gut. Allerdings mochte ich Rorys Verhalten in Bezug auf Jess nicht.

Bones: Staffel 4 Folge 17

Bones war wieder klasse. Die Folge hatte was, auch wenn sie eigentlich nicht so besonders war. Aber Sweets Rolle dabei mochte ich auch wieder ziemlich gern.

iZombie: Staffel 1 Folge 3 – 5

Auch hier gabs die nächsten Folgen. Ich mag die Serie weiterhin gern und bin gespannt wie es weiter geht.

Pretty Little Liars: Staffel 5 Folge 10 + 11

Hier war ordentlich was los. Manches fand ich merkwürdig, bei anderem ging es bergauf.

Once upon a time: Staffel 4 Folge 1 + 2

Hier kann ich noch nicht viel zu sagen, da ich diesen Beitrag vordartiere bevor ich die Serie gesehen habe, aber die Folgen sind bestimmt super. Ich liebe die Serie.

4) Erlebnis:

Ich war diese Woche auf unserem Dorffest, aber nur zum Essen überwiegend.

Ausserdem war ich auf einer kirchlichen Trauung, aber wirklich nur in der Kirche und es war auch nicht in weiß, weil es nicht die erste Hochzeit des Paares war. Also beide waren zuvor schon mal verheiratet.

Und heute bin ich unterwegs und treffe  mich mit Jemanden. Darauf freue ich mich besonders.

5) Genuß:

Auf dem Dorffest gab es Kartoffeln aus dem Feuer sowie Würstchen und später Kuchen. Das war lecker.

6) Web-Fundstück/e: 

Wieder nichts was ich mir gemerkt hätte.

7) Hobby/s:

Nichts besonderes. Lesen, schreiben, Seriensucht stillen, Blog etc. Oh, doch. Ich habe mal wieder zwei Fotobücher abgeschickt. Bin gespannt wie die geworden sind.

Und das wars schon wieder von meiner Woche. Wie war eure Woche so?

Lesewoche 16

Auch heute gibts wieder meine Lesewoche. Das finde ich immer interessant.

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

Zeit ja, Lust meistens, aber nicht immer. Zu viel private Gedanken im Kopf.

 

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Die 100 war nicht wirklich meins. Ich fand alles ziemlich unsympatisch und überflüssig.
Soul Mates mag ich ziemlich gern, aber es kann mich nicht hundertprozentig überzeugen. Kleinigkeiten stören mich.

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Diese Woche gabs von mir den Quartals-Tag, wo jeder herzlich eingeladen ist mitzumachen. Deswegen verlinke ich hier mal den Start-Beitrag: Klick: Quartals-Tag

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Ich wollte diese Bücher lesen/ weiterlesen:

Soul Mates möchte ich natürlich beenden.
Danach möchte ich mit der Again Reihe weiter machen. Der zweite Teil ist dann ja der letzte Teil der Reihe für mich.5. Ändert sich dein Buchgeschmack je nach Jahreszeit, also z.B. jetzt, wenn es Herbst wird?

Nein, ich lese was ich in die Finger kriege. Das einzige was sich ändert ist, dass ich zur Weihnachtszeit auch Weihnachtsbücher lese, aber sonst lese ich jahreszeitenunabhängig.

Und das wars schon wieder von mir. Wie war eure Lesewoche so?

Kass Morgan – Die 100 Rebellion

Sie vertrauen mir, dachte er erstaunt. Für sie bin ich kein ehemaliger Straftäter, der immer nur Mist baut. Sie zählen auf mich.

Story: 3 –

Ein neues Problem trifft für die Freunde auf. Eine dunkle Bedrohung. Können die Freunde sie auch diesmal meistern und was wird es aus ihnen machen?

Eigene Zusammenfassung

Clarke: 3

Irgendwie war sie mir hier furchtbar unsympatisch. Sie tat nur was sie wollte. Egal, wen sie damit verletzte. Sie ließ Sachen zu, die in einer Beziehung einfach tabu waren. Sie hätte sich gegen Paul durchsetzen müssen, aber sie ließ es einfach geschehen. Teilweise war sie auch sehr naiv hier.

Bellamy: 1

Ich fand ihn ganz okay, aber wirklich vom Hocker gehauen hat er mich nicht. Er war teilweise zu hitzig und ließ auch nur seine eigene Meinung zu. Wirklich warm wurde ich diesmal nicht ganz mit ihm.

Wells: 1 (+)

Den mochte ich noch recht gern. Seine Schuldgefühle nervten zwar manchmal, aber er blieb sich wenigstens selbst treu.

Glass: 1 –

Glass war am Anfang noch recht sympatisch, aber dass sie Sörin den Quatsch fast abgekauft hat konnte ich nicht wirklich ernst nehmen. Das fand ich furchtbar und da fand ich sie auch sehr naiv.

Luke: 1 +

Eigentlich mochte ich ihn auch wieder sehr gern, aber er kam viel zu wenig vor.

Octavia: 1

Ich fand sie ganz okay, aber sie war ja eher nebensächlich. Wirklich viel kam sie nicht vor. Allerdings kann ich sie mir nicht mit einer Frau zusammen vorstellen.

Graham: 1 –

Eigentlich fand ich ihn hier gar nicht so übel und das Ende mit ihm war schrecklich.

Sörin: 3 –

Die fand ich richtig schrecklich. Den Mist den sie da redete konnte ich gar nicht richtig ernst nehmen. Das war einfach nur fanatisch. Das hätte ich echt nicht gebraucht.

Paul: 2 –

Den fand ich auch eher furchtbar. Einmal hat er mich interessiert, weil angedeutet wird, dass sein Verhalten einen Grund hat. Aber da wurde nicht weiter drauf eingegangen. Ich fand er war ein Angsthase und Feigling, spielte sich aber auf als hätte er alles im Griff. Sowas von überheblich.

Felix + Eric: 1 +

Die gefielen mir sehr gut zusammen. Sie kamen leider wenig vor, waren aber durchaus sympatisch.

Anna: 1 +

Eigentlich mochte ich sie recht gern, aber so richtig wichtig für die Geschichte war sie nicht.

Jessa: 1 +

Die mochte ich auch noch sehr gern. Wenigstens einer, der zu Bellamy hielt.

Max: 1 +

Max mochte ich noch ganz gern, aber so wichtig war er für diesen Teil auch nicht.

Margot: 2 –

Die war mir auch unsympatisch. Genauso wie alle anderen Fanatiker.

Eiche: 2 –

Der war auch richtig heftig. Ich habe auch nicht wirklich verstanden wieso er so war.

Dr. Lahiri: 1

Den fand ich ganz in Orndung, aber er kam ja wenig vor.

Mary und David – Clarkes Eltern: 1

Ich fand sie okay, aber eigentlich waren sie für diesen Teil nicht so wichtig wie sie vielleicht hätten sein können.

Kit: 1 +

Der war zwar nicht so wichtig und kam selten vor, aber ich mochte ihn.

Cooper: 1 +

Cooper hatte eine traurige Rolle, die nicht hätte sein müssen. Sonst erfährt man nicht viel von ihm.

Cob: 1 +

Den fand ich eigentlich ganz cool. Schade, dass er nur so wenig vorkam.

Dara: 1 –

Die kam zwar nur kurz vor, war mir aber nicht ganz geheuer und ich bin auch nicht sicher welche Rolle sie bei dem Ganzen eigentlich hatte.

Sonja: 1

Die kam zwar nicht aktiv vor, aber durch die Erzählungen mochte ich sie ganz gern.

Pärchen/Liebesgeschichten: 2 –

Die konnten mich nicht wirklich überzeugen. Bellamy und Clarke hatten nur unnötigen Stress. Alles schöne wurde kaputt gemacht.

Erzählperspektive: 1 –

Die war natürlich sehr abwechslungsreich wegen der vielen Erzähler, aber so kam die Geschichte auch nicht wirklich voran und es zog sich etwas. Wirklich meins war es nicht.

Besondere Ideen: 1 –

Das war ja eigentlich die Welt an sich, aber die konnte mich hier leider nicht mehr ganz überzeugen.

Rührungsfaktor: 3 –

Der ist leider total abhanden gekommen und durchs nervige ersetzt worden. Schade.

Parallelen: 1 –

Die kann ich natürlich zu den anderen Teilen stellen. Leider wurde es von Teil zu Teil schwächer.

Störfaktor: 3 –

Fast alles. Wirklich. Dafür hat es noch eine ganz gute Bewertung gegeben, aber leider war das meiste nicht  meins. Alles war so negativ und unsympatisch und unnötig. Echt schade.

Auflösung: 2 –

Die fand ich jetzt auch nicht so prickelnd. Mir war das alles irgendwie viel zu einfach.

Fazit: 3 –

Leider war dieses Buch nichts für mich. Ich fand es ziemlich überflüssig und unsympatisch. Alles schöne wurde zerstört und mit unsympatischen ersetzt. Diese Fanatiker fand ich richtig, richtig schlimm. Ich konnte das auch alles gar nicht mehr richtig ernst nehmen.

Bewertung: 2/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr schon den letzten Teil nicht so gut gefallen hat lasst lieber die Finger davon. Wenn doch könnt ihr es ja ausprobieren. Wen die Reihe allgemein interessiert sollte es einfach versuchen.

Zurückgeschaut 6: September 2017

Zurückgeschaut gibts auch wieder von mir, denn es ist schon wieder Monatsende. Wie schnell die Zeit vergeht …

| NewIn |

Im September gabs nicht so viele Neuzugänge. Begin Again habe ich schon gelesen und fand ich auch wieder toll. Auf Soul Mates bin ich sehr gespannt, denn ich habe schon viel Gutes drüber gehört.

Ich lese aktuell:

Der vierte Band der Reihe. Ich mochte den dritten nicht mehr so gern. Zu diesem hier kann ich noch nicht viel sagen, da ich gerade erst angefangen habe.

Ich lese was, was du nicht siehst:

Diesen Monat habe ich meiner Nichte dieses hübsche Büchlein vorgelesen. Ich bekomme heute noch Gänsehaut davon.

Monatshighlight/ Buchflop/ Glesen:

Da gibts ja immer einen Extrabeitrag zu: Klick

Bleibende Worte:

Die habe ich mir diesen Monat extra notiert:

Wenn du dich selbst nicht überzeugen kannst, wie sollen dir dann andere glauben?

Alison DiLaurentis, Pretty Little Liars, Staffel 5

Manchmal reichen Worte einfach nicht aus, weil sie die Gefühle nicht einfangen können. Jetzt ist einer dieser Momente.

Jennifer Armentroud – Frigid

„Was hat denn dein Teddy für eine Krankheit?“
„Eine Einhornallagie.“

Singemäße Wiedergabe aus dem Radio von der Teddyklinik.

Kaffeerunde:

Ende des Monats ist hat sich privat zumindest ein bisschen was getan. Deswegen war ich aber auch abgelenkt und konnte mich dann auf manches nicht mehr so konzentrieren.

Ich konnte einges liegengebliebene wieder aufholen vom Blog her. Einen Serienmittwochrückblick habe ich auch schon geschafft, aber etwas ist trotzdem noch zu tun. Alles habe ich nicht geschafft.

Sonst gibts nicht viel neues von mir oder meinem Blog. Der September war teilweise sehr aufwühlend, aber trotzdem recht ruhig.

Und wie war euer Monat so?

Leseplanung Oktober 2017

Nun kommt noch meine Leseplanung. Ein paar Bücher habe ich mir für Oktober durchaus vorgenommen.

Diese Bücher habe ich für nächsten Monat geplant:

  1. Kass Morgan – Die 100 4 Rebellion

Das fange ich nun morgen an. Teil 3 hat mir nicht mehr ganz so gut gefallen, aber ich bin dennoch neugierig wie es weiter geht. Und die Serie kenne ich ja auch.

2. Mona Kasten – Trust Again

Der 2. Teil wird der letzte Teil der Reihe für mich, da ich Teil 3 schon gelesen habe. Teil 1 + 2 haben mir gut gefallen. Jetzt bin ich auf diesen Teil gespannt.

3. Julie Kagawa – Talon 4 Drachennacht

Auch den letzten Talonteil fand ich nicht mehr so gut, aber natürlich bin ich trotzdem neugierig auf die Fortsetzung. Das Buch sollte Montag bei mir eintreffen.

4. Bianca Iosvoni – Soul Mates 1 Das Flüstern des Lichts

Eine neue Reihe möchte ich beginnen. Bisher habe ich nur gutes hiervon gehört und bin gespannt.

5. Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes 4 Hexenküsse

Da ich endlich mein E-Book wieder habe möchte ich natürlich auch drauf lesen. Ein nächster Teil dieser Reihe ist fällig und ich bin schon sehr gespannt drauf. Es müsste ja wieder um Camille gehen.

Kennt ihr Bücher davon und wie haben sie euch gefallen? Oder möchtet ihr Bücher davon vielleicht auch noch lesen?

Lesewoche 15

Auch meine Lesewoche lasse ich wieder Revue passieren.

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?
Zeit schon, Lust eher weniger. Ich habe sowieso lieber einen runden Monatsabschluss und deswegen habe ich recht langsam gelesen. Außerdem war ich mit meinen Gedanken oft ganz woanders.

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?
Leider fand ich den Film besser. Hier war mir einfach zu viel Drama.

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?
Ich nehme einfach mal meine zuletzt begonnene Serie iZombie: Klick

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Das möchte ich auf jeden Fall lesen. Und danach eins von diesen beiden, aber ich weiß noch nicht welches.

5. Hast du ein Lieblingsgenre und gibt es ein bestimmtes Genre, das du gar nicht gerne liest?

Die Frage kam letztens erst bei einer Aktion.

Ich lese vor allem Fantasy, Young Adoult-New Adoult und Dystopien.

An Fantasy liebe ich, dass da fast alles möglich ist und man komplett in andere Welten eintauchen kann.

Bei YA/NA liebe ich die intensiven Liebesbeziehungen, die mit besonderen Ideen ausgestattet sind.

An Dystopien liebe ich, dass es auch komplett andere Welten sind und meist spannend und die Liebesgeschichten dabei gegen Hoffnung.

Was mich gar nicht reizt sind Thriller und Krimis auch eher weniger. Biografien interessieren mich auch nicht.

Und wie war eure Lesewoche so?