TTT 137: Buch feat. Film: 10 Bücher, die schlechter waren als deren Verfilmung

Und wieder ist der TTT angebrochen mit einem nicht ganz so leichten Thema.

385 ~ 4. Oktober: 10 Bücher, die schlechter waren als deren Verfilmung


Detlef Dresslein – Türkisch für Anfänger

Das Buch mochte ich zwar auch ganz gern, aber an den Film kommt es einfach nicht dran. Der Film war einfach richtig gut und den Humor ins Buch zu bringen finde ich schwer.

Cornelia Funke – Tintenherz

Auch dieses Buch mochte ich ganz gern, aber nach dem 3. Mal lesen war die Luft raus. Ich mag aber im Gegensatz zu vielen anderen den Film sehr gern un finde ihn besser.

John Grogan – Marley & Ich

Das Buch war zwar auch ganz nett, aber der Film hat mir wirklich richtig gut gefallen. Da kommt das Buch nicht dran.

CS Lewis – Narnia

Auch hier fand ich die Bücher schwächer als deren Verfilmung, denn die war schon echt gut gemacht.

Michael Ende – Die unendliche Geschichte

Ich mochte das Buch zwar auch, aber an die Filme kommt nichts ran, denn die sind wirklich kult und gut.

Sara Guren – Wasser für die Elefanten

Das Buch war okay, aber die Verfilmung hat mir schon besser gefallen. Ich fand aber beides nur okay.

Tolkien – HDR

Die Bücher zogen sich leider ziemlich. Die Verfilmung gefälllt mir eindeutig besser.

Ken Follett – Die Säulen der Erde

Das Buch war einfach zu dick und lang, aber trotzdem gut zu lesen. Dennoch gefielen mir auch hier die Filme wesentlich besser, weil sie einfach gut gemacht waren.

Terry Goodkind – Das Schwert der Wahrheit

Auch hier fand ich die Serie deutlich besser. Die Bücher waren mir zu heftig und brutal und auch die Charaktere gefielen mir da nicht so.

Morton Ruhe – Die Welle

Auch hier fand ich die Filme besser. Aber das Buch war trotzdem beeindruckend.

 

Und welche Bücher habt ihr heute gewählt und wie findet ihr meine?

 

Montagsfrage 123/ #3#

Und wieder gibts eine Montagsfrage und ich bin natürlich wieder mit dabei.

Scan (verschoben)

Die Montagsfrage #3 – Gab es schon einmal einen auf einem Buch basierten Film, den du besser fandest als das Buch?

 

Na klar. Hin und wieder:

Zum Beispiel diese hier:

Die Chroniken von Narnia:

Hier fand ich die Filme tatsächlich besser als das Buch. Die Bücher waren okay, aber die Filme konnten mich mehr überzeugen. Es war toll die Welt in Farbe und mit guten Schauspielern zu sehen.

Die Säulen der Erde:

Das Buch zog sich einfach zu sehr und ich mag so brutale Bücher nicht. Dafür war es aber gut zu lesen. Sowas gucke ich dann doch lieber als Film. Außerdem waren die Schauspieler auch klasse. Allen voran Eddie Redmayne.

Die Welle 2008

Es gibt noch eine alte Verfilmung hiervon, aber das hier gefiel mir am besten. Ich mag das Buch auch, aber sowas gucke ich lieber.

Kennt ihr Filme von meinen? Wie findet ihr sie und was habt ihr heute rausgesucht?

 

 

Lieblingscharaktere der Woche: KW 48: November/Dezember 2016

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich jetzt nur noch jede zweite Woche zu dieser Aktion komme, aber heute hab ich mal wieder dran gedacht.

Lieblingscharaktere der Woche

Bücher:

Männlich:

Fred & George (Hp)
Ron (HP)
Remus Lupin (Hp)
Bill Weasley (Hp)

weiblich:

Tonks (Hp)
Luna (Hp)
Ginny (Hp)
Hermine (Hp)

Serien:

Weiblich:

Spencer/Hanna (PLL)
Bones (Bones)
Angela (Bones)
Heather (Beauty and the Beast)
Lily (Crossing Jordan)
Aria (PLL)
Cat (Beauty and the Beast)
Jordan (Crossing Jordan)
CiCi (PLL)
Tess (Beauty and the Beast)

Männlich:

Toby (PLL)
Booth (Bones)
Caleb (PLL)
Woody (Crossing Jordan)
Jason (PLL)
Charlie (Bones)
Reporter (Crossing Jordan)
Garret (Crossing Jordan)
Zack (Bones)
Vincent (Beauty and the Beast)
Bug (Crossing Jordan)
Nigel (Crossing Jordan)
J. T. (Beauty and the Beast)

Filme:

weiblich:

Jules (Eine Prinzessin zu Weihnachten)
Maddie (Eine Prinzessin zu Weihnachten)
Ellen (Die Säulen der Erde)
Aliena (Die Säulen der Erde)

Männlich:

Jack Jackson (Die Säulen der Erde)
Asthon (Eine Prinzessin zu Weihnachten)
Tom Builder (Die Säulen der Erde)
Milo (Eine Prinzessin zu Weihnachten)

Letzte Woche hatte ich wieder einige Lieblingscharaktere gehabt, da ich vor allem viel gesehen hab. Wer sind denn eure Lieblingscharaktere aus letzter Woche und kennt ihr meine? Welche mögt ihr und welche nicht? Habt ihr vielleicht andere Lieblinge?

Corlys Themenwoche 31.4.: Historische Woche: Was für Filme und Serien kennt ihr aus dem Bereich?

Historische Woche heißt es dieses mal bei meiner Themenwoche und natürlich gibts auch heute wieder eine Frage  dazu.

Corlys Themenwoche Logo

Heute lautet meine Frage ja so:

Was für Filme oder Serien kennt ihr aus dem Bereich? Wie gefiel es euch?

Das ist ja schon eher mein Bereich im historischen Bereich. Da hab ich doch ein wenig was zu berichten.

Outlander – Serie

Outlander ist mir momentan mit das liebste in diesem Bereich. Diese Serie ist irgendwie toll. Die Schauspieler, die Gegend, die Story. Manches an der Story um die Hauptcharaktere hätte ich zwar gern anders gehabt, aber es ist auf jeden Fall authentisch. Eine schöne Serie rund ums Mittelalter.

Die Päpstin – Film

Mit das beste aus dem Filmbereich. Ich liebe sowohl das Buch wie auch den Film. Einfach gut gemacht und die Story ist wahsinnig interessant. Ich liebe es.

Die Säulen der Erde – Filmreihe

Diese Reihe mag ich als Film wesentlich lieber als als Buch. Ich liebe aber auch diese Schauspieler. Vor allem Eddie Redmayne. Hatte letztens schon wieder Lust die zu gucken. Habe die auf DVD.

Sonst hab ich noch der Medicus und die Pilgerin und sowas gesehen, fand ich okay, aber jetzt nicht so gut wie die oben genannten?

Sonst fällt mir gerade nichts besonderes ein, aber vielleicht gabs noch das ein oder andere unbewusste.

Meine nächsten Fragen:

Frage für Morgen

Welche Charaktere mögt ihr aus dem Bereich besonders? (Fiktiv, Bücher, Filme)

Frage für Freitag:

Welches historische Ereignis ist euch besonders hängen geblieben?

Für Samstag?

Welche historische Persönlichkeit/en (Real) findest du faszinierend/ am faszinierensten?

Das wars auch schon wieder von mir von heute. Morgen gehts dann munter weiter.

My favourit about … Hass

Ehrlich gesagt meide ich Bücher wo zu sehr gehasst wird. Ich mag so was nicht. Deswegen wird diese Liste wohl eher arm ausfallen.

Harry Potter 1 BuchGodspeed 1Die BestimmungDie Päpstin BuchDie Säulen der Erde

Mir würden diese Reihen einfallen wo Hass eine recht zentrale Rolle spielt.

Harry Potter ist klar denk ich. Snape hasst Harry und Harry Snape. Besonders am Anfang wird das richtig deutlich. Das ist bei mir hängen geblieben und deswegen passt HP für mich da rein.

Godspeed meine ich den Hass von Amy auf die Godspeed. Darauf, dass die Leute das alles so hinnehmen und dass sie so abgeschottet leben muss, weil sie anders ist. Zumindest am Anfang.

Bei die Bestimmung geht der Hass von Tris aus. Sie hasst Jeanine und das was sie ihr und ihrer Familie angetan hat und will sie unbedingt umbringen. Aber sie trägt wohl noch viel mehr Hass in sich. Ich glaub das dehnt sich aufs ganze System aus. Aber teilweise geht er auch von Four aus. Vor allem wohl der Hass auf seinen Vater, was der ihm angetan hat. Verständlicher Weise.

Die Päpstin gehört wohl auch dazu. Der Hass oder die Abneigung gegenüber den weiblichen. Und den Hass gegenüber das Unbekannte damals.

Und die Säulen der Erde ist auch ein gutes Beispiel. Hier ist vor allem William eine zentrale Figur des Hasses. Er begeht dafür sogar Morde. Und auch seine Mutter ist eine Form des Hasses und ebenso Waleran, der die Kirche dafür sogar verrät.

 

Sind jetzt doch mehr geworden als ich dachte.