Writing Friday: Traum vom Buch

Ich versuche mal wieder beim Writing Friday dabei zu sein. Letzten Monat hab ich was zur Windmühle geschrieben, aber noch nicht abgeschrieben.

writingfriday_cover

Du wachst auf und steckst mitten in deinem aktuellen (oder vor kurzem gelesenen) Buch, was geht da vor? Und welches Buch ist es?

Mona Kasten Dream Again

Ich habe mit Jude zusammen Blake in die Reha begleitet. Ich sitze jetzt mit Jude an dem Fenster und beobachte mit ihr zusammen Blake wie er seine Übungen macht. Wir unterhalten uns über Blake und Jude gesteht mir ihre Gefühle zu ihm und erzählt mir wie sie zusammen aufgewachsen sind. Vielleicht verbringe ich auch ein wenig Zeit mit der Woodshill-Clique und lerne manche davon besser kennen. Jedenfalls fände ich das schon interessant da mal aufzuwachen. Das hätte jedenfalls was. Allerdings fällt es mir schwer was richtig greifbares dazu zu schreiben.

Und wie habt ihr die Aufgabe gelöst?

 

 

Montagsfrage 86: Geschwisterpower in Büchern?

Heute gibts von mir auch wieder die Montagsfrage, denn ich bin mit dabei.

Welches Buch, in dem Geschwister eine zentrale Rolle spielen, kennt ihr eigentlich?

Ich habe mal die ersten 5 genommen, die mir ins Auge gestochen sind.

Stephenie Meyer – Seelen – Melanie und Jamie

Ich mochte Jamie und Melanie so gerne zusammen. Sie harmonierten gut zusammen und Jamie war auch so süß. Außerdem war es toll wie sich Mel um Jamie kümmerte. Ich fand die beiden super zusammen.

Mona Kasten Dream Again – Jude und Ezra

Die mochte ich auch so gerne zusammen. Sie harmonierten so zusammen und es war schön wie sie füreinander da waren und sich gegenseitig deckten. Auch wie Ezra Jude verteidigte fand ich klasse. Ich mochte sie.

Mara Andeck – Wunder & So – Drillinge Phillip, William und Arthur

Die Drillinge fand ich auch so super. Auch das sie genau gleich waren, aber grundverschieden. Jeder hatte auf seine Weise was, aber am liebsten mochte ich Phillip und William. Ich mochte die drei sogar am liebsten von der Reihe.

Julie Kagawa – Plötzlich Fee – Meghan und Ethan

Ich mochte sie ganz gerne zusammen. Allerdings war mir Ethan oft zu aufsässig. Aber sie hatten schon was und harmonierten gut zusammen.

JKR – Harry Potter – Die Weasleys

und zu guter letzt gehts nicht ohne die Weasleys. Die fand ich so klasse als Geschwister zusammen. Gerade auch die Zwillinge waren einfach göttlich, aber auch so waren sie als Zauberergeschwister schon was besonders.

Und welche Geschwister habt ihr gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Mona Kasten – Dream again

Story: 1 +(+)

Jude zieht zu ihrem Bruder nachdem das mit ihrer Schauspielkarriere in L.A. nichts geworden ist. Doch auch ihr Ex Blake wohnt in der WG ihres Bruders und ihn zu sehen ist hart für Jude, denn es lag nicht an ihren Gefühlen für ihn, dass sie damals Schluss machte. Doch kann er ihr wirklich verzeihen?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 +(+)

Jude: 1 ++

Ich mochte sie so gerne. Sie war eine ganz Liebe. Wie viel sie für Blake aufgegeben hat war echt bewundernswert. Also jetzt in der neuen Situation. Aber dennoch fand ich es auch schade, da sie so viel zu wenig zum Zug kam, genau wie die anderen Charaktere. Dafür kamen andere mehr zur Geltung. Sie tat mir auf jeden Fall sehr leid und ich konnte sie oft gut verstehen.

Blake: 1 +(+)

Eigentlich mochte ich ihn ziemlich gerne. Leider stand er sich oft selbst im Weg. Durch seine Art stoß er alle von sich und machte es Leuten schwer ihn wirklich ins Herz zu schließen. Doch er war ja eigentlich total intensiv und lieb. Leider kam er zu wenig aus sich raus um wirklich ein richtiger Charakter zum Verlieben zu sein.

Ezra: 1 +(+)

Den mochte ich so unheimlich gerne. Er war mein heimlicher Held des Buches. Er war so lieb und ich mochte seine ruhige Art. Er war auch sehr gefühlvoll, wenn auch verschlossen. Er hatte einfach was.

Otis: 1 +

Otis mochte ich ja auch sehr gerne. Er wirkte total sympatisch und aufgeweckt. Aber viel kann ich eigentlich nicht zu ihm sagen.

Cam: 1 +

Auch ihn mochte ich super gerne. Er war sympatisch und obwohl er wie ein Aufreißer wirkte auch ein guter Freund.

Everly: 1 +

Ich mochte sie auch gerne, aber sie kam ja wenig vor. Man hätte sie mehr mit einbinden können. So wirkte sie einfach blass.

Nolan: 1 +

Nolan mochte ich auch gerne, aber er kam ja auch wenig vor. Aber er hatte was.

Scott: 1 +

Ich mochte ihn so gerne. Er war schon ein Lieber. Mir gefiel seine Art und wie er Sachen sah. Ich fand er hatte viel Gefühl, aber da war auch noch einiges offen.

Sawyer: 1 +

Sie mochte ich ja auch wieder. Sie kam nur selten vor, aber wenn hatte sie es in sich.

Isaac: 1 +

Ich liebe es, wenn Isaac erwähnt wird. Ich fand ihn ja schon immer toll. Leider kam er hier sehr wenig vor.

Judes Vater: 1 ++

Den mochte ich unheimlich gerne. Er war so ein Süßer und so quirlig. Er war so liebevoll und es war toll wie er sich um seine Familie sorgte. Er war einfach niedlich und ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen.

Judes Mutter: 1 +

Die mochte ich auch ganz gerne. Sie war sympatisch und gefühlvoll. Ich fand es auch gut, dass sie Jude so unterstützte.

Ethan: 1 +

Ethan mochte ich auch gerne. Aber er kam ja nicht so viel vor, aber er hatte was.

Monica: 1 +

Wie mit Ethan gings mir mit Monica auch.

Ally: 1 +

Ally kam auch wenig vor, aber sie war nach wie vor sympatisch.

Kaden: 1 +

Genauso wie mit Ally ging es mir mit Kaden.

Dawn: 1 +

Sie wirkte wieder sehr quirlig, aber sympatisch.

Spencer: 1 +

Er kam auch wenig vor, wirkte aber auch wieder sympatisch.

Colin: 1 (+)

Irgendwie war er am Unsympatischsten oder wirkte jedenfalls so. Aber er kam ja nie wirklich vor.

Sam: 1 +

Er wirkte sympatisch. Allerdings kam er wenig vor. Wirklich viel kann ich zu ihm nicht sagen.

Linda: 1 +

Sie wirkte sympatisch, kam aber auch wenig vor. Aber sie war eine liebevolle Mutter.

Robyn: 1 +

Robyn mochte ich auch wieder sehr gerne.  Sie wirkte wieder sympatisch, kam aber nicht viel vor.

Isabella: 1 +

Auch sie wirkte sympatisch, aber auch sie kam wenig vor.

Jeff: 1

Er wirkte okay, kam aber ja auch wenig vor.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 +(+)

Blake und Jude mochte ich ziemlich gerne. Man merkte auch auf fast jeder Seite die große Liebe zwischen ihnen. Deswegen war es auch so schade, dass Blake so stur und abweisend war. Aber dennoch hab ich ihn überwiegend verstehen können.

Das Nebenpärchen hat mir super gefallen und da wäre auch noch Potential für mehr.

Rührungsfaktor: 1 ++

Der war auf jeden Fall da, denn ich mochte beide sehr gerne. Auch wenn Blake manchmal zu stur war. Aber es hatte was.

Parallelen: 1 +(+)

Die kann ich zu den anderen Teilen der Reihe stellen und da hat mir diese hier am 2. besten gefallen. Es wirkte einfach trotz allem stimmig und die Charaktere sympatisch.

Störfaktor: 1 +

Leider war mir Blake oft zu stur und das auch manchmal unnötig. Ich hätte mir gewünscht, dass er teilweise offener gewesen wäre. Außerdem hätte ich mir mehr von der Clique an sich gewünscht.

Auflösung: 1 +

Das war eigentlich noch mal ganz süß. Allerdings musste Blake da noch mal den Sturen geben und das fand ich etwas unnötig.

Fazit: 1 +(+)

Dieser Band ist mein zweitliebster Againteil. Ich mochte Blake und Jude ziemlich gern zusammen. Ein paar kleine Mängel gab es, aber sonst hat mir der Teil ziemlich gut gefallen. Manchmal war er vielleicht etwas lang und die Again Clique fehlte, aber die beiden funktionierten auch gut ohne.

Bewertung: 5/5 Puntken

Mein Rat an euch:

Wer die Again Reihe liebt sollte den unbedingt lesen, allerdings kann man ihn auch unabhängig lesen. Man braucht nicht so viel Vorwissen.