Corlys Themenwoche 44.2.: Hauptstädte: In welche würdet ihr gerne noch reisen und wieso?

Der zweite Tag meiner Themenwoche ist angebrochen. Es geht mal wieder um die schönen Hauptstädte.

Corlys Themenwoche Logo

Und meine heutige Frage für euch lautet:

In welche Hauptstädte würdet ihr gerne noch reisen und wieso?

Oh, das sind einige. Ich pick mal ein paar raus.

Niederlande: Amsterdam

Ich war schon so oft in den Niederlanden, aber nie in Amsterdam. Ich würde da so gern mal hin. Irgendwann …

England: London

London würde mich definitiv auch interessieren. Irgendwann möchte ich auch mal hin.

Irland: Dublin

Ja, ja. Ich weiß. Ich war schon dort, aber nur am Flughafen. Ich würde auch gerne mal in die Stadt rein.

Norwegen – Oslo

Die nordischen Länder interessieren mich sowieso und irgendwie hat Oslo seinen Reiz. Ich kann es nicht erklären.

Österreich – Wien

Ist bestimmt sehr schön und sicherlich machbar.

Schweden – Stockholm

Ähnlicher Grund wie Oslo. Aber Schweden stell ich mir eh wunderschön vor.

Spanien – Madrid

Würde mich auch noch reizen. Überhaupt mal nach Spanien zu reisen.

Tschechien – Prag

Obwohl mich das Land an sich nicht so reizt, Prag schon. Die Stadt soll wunderschön sein.

Das waren jetzt auch schon fast alle. Welche würdet ihr gern noch sehen wollen?

Die nächsten Fragen:

Mittwoch: Welche Hauptstädte würdet ihr generell meiden und wieso?
Donnerstag: Welche Sehenswürdigkeiten aus welchen Hauptstädten interessieren euch besonders und wieso?
Freitag: Welche Städte findet ihr in welchen Ländern interessanter als die Hauptstadt?
Samstag: Welche Hauptstädte der Bundesländer aus Deutschland mögt ihr besonders?

Corlys Themenwoche 44.1.: Hauptstädte: In welchen wart ihr schon?

Es wird wieder eine Themenwoche geben, aber eventuell mache ich sie jetzt nur noch jede zweite Woche. Ohne war auch mal ganz entspannt. Die andere Woche könnte ich dann überlegen ob ich nicht Samstag ausser der Reihe wieder regelmäßiger mache.

Corlys Themenwoche Logo

Das Thema dieser Woche lautet: Hauptsädte:

Meine Frage für heute lautet:

In welchen Hauptstädten wart ihr schon und wie hat es euch gefallen?

Deutschland – Berlin (um die 2000 rum)

Berlin ist schon wieder ewig her. Ich würde gerne noch mal hin. Es war ziemlich interessant. Da hat sich bestimmt vieles schon wieder verändert.

Litauen – Vilnius (2001)

Auf Klassenfahrt. Mir hat Vilnius gut gefallen. Wobei ich vieles interessantes gar nicht gesehen habe. Wir hatten ja nur einen Tag Zeit dort.

Irland – Dublin (2016, Flughafen)

Ja, nur am Flughafen, aber immerhin in Dublin. Den Flughafen fand ich jedenfalls überraschend klein, aber viel mehr kann ich zu Dublin auch nicht sagen.

Uff, nur drei Hauptstädte? Ich war definitiv zu wenig im Ausland bisher und wenn auch nicht immer in den Hauptstädten.

Die nächsten Fragen:

Dienstag: In welche Hauptstädte würdet ihr gerne noch reisen und wieso?
Mittwoch: Welche Hauptstädte würdet ihr generell meiden und wieso?
Donnerstag: Welche Sehenswürdigkeiten aus welchen Hauptstädten interessieren euch besonders und wieso?
Freitag: Welche Städte findet ihr in welchen Ländern interessanter als die Hauptstadt?
Samstag: Welche Hauptstädte der Bundesländer aus Deutschland mögt ihr besonders?

Tag 1: 13.08.16 Flug ins grüne Irland

Hier ist nun mein erster Tagesbericht über meine Irlandfahrt.

Erstmal eine kleine Hintergrundinformation: Wir fuhren in einer Reisegruppe vom Gospelchor meiner Mutter aus, aber es kamen auch noch ein paar Leute aus der Umgebung sowie sieben Leute aus einem Chor aus Düsseldorf mit. Zu den Personen zählten auch zwei Cousinen von mir, zwei Onkels und eine Tante.

Der Bus startete um 6 Uhr Morgens vom Nachbarort aus. Sie war etwa zweieinhalb Stunden lang und es war wohl das erste Mal seit langem, dass ich mal wieder einen Sonnenaufgang sah. Ich bin kein Langschläfer, aber so früh steh ich dann doch nicht auf. Normalerweise.

Wir starteten vom Flughafen Düsseldorf aus und gaben zunächst unsere Koffer ab. Dann machten wir uns zunächst auf den Weg zu den Kontrollen. Ich fand sie jetzt nicht besonders geschärft. War nicht viel anders als damals nach Italien. Als wir die dann hinter uns hatten, hatten wir noch einige Zeit bis wir ins Flugzeug konnten, die wir aber gut überbrücken konnten mit unserer Vorfreude auf Irland usw.

Die Sicht im Flugzeug war teilweise bewölkt, aber teilweise konnten wir auch ganz gut sehen. Zum Beispiel eine Strandlinie. Es ist doch immer wieder interessant sich die Sicht von oben anzusehen.

IMG_3807

Am Flughafen von Dublin warteten wir zunächst auf unsere Koffer. Dann versammelten wir uns in Der Haupthalle, wo unser Busfahrer Paddy auf uns wartete mit einem Schild mit dem Namen des Chors in der Hand. Er führte uns zum Busbahnhof zu seinem Bus und dort luden wir dann die Koffer ein.

Paddy hatte einen sehr rasanten Fahrstil muss ich mal sagen. Es wurde sehr holperig. Dementsprechend sieht auch der Bericht aus, den ich dort im Bus geschrieben hab.

Den ersten Zwischenstopp legten wir in Clonmacnoise ein. Die Geschichte könnt ihr hier nachlesen: Clonmacnoise. Ich kann das leider nicht so wieder lesen, aber es ist recht interessant gewesen. Es dauerte etwas bis ich mir dieses Wort merken konnte.

IMG_2422 IMG_2517

Um etwa 20 Uhr kamen wir dann in Dingle an. Dem Ort wo wir eine Woche lang gewohnt haben.

IMG_2549

Nachdem wir uns ein bisschen eingerichtet hatten kamen wir das erste mal auf den Geschmack des Pub Lebens in Irland. Das war echt der Wahnsinn was da los war und wie gut die Stimmung war mit Life-Musik 7 Tage die Woche und jedes Mal eine andere Band oder ein anderer Musiker.

IMG_2550

Was ich so von diesem Tag mitgenommen hab:

Es gibt noch Stromleitungen in Irland.

Die Pubs erinnern an die Kneipen aus den 90ern.

Es gibt keine Züge in Irland.

Wenn man etwa fünf Stunden durch Irland fährt sieht man kaum was anderes als grün. Es gibt nur wenige kleinere Orte und immer mal wieder vereinzelte Häuser. Was die als Stadt bezeichnen würde bei uns nicht mal als Kleinstadt durchgehen.

Irgendwann wirkt die Gegend nur noch eintönig. Grün eben.

Es gibt kaum wirkliche Wälder in Irland. Nur vereinzelte Baumgruppen oder Bäume.

Da wo wir herkamen gab es keine richtigen Obstbäume und nur ein Kartoffelfeld.

Das Publeben ist in Dingle (vermutlich in ganz Irland) echt unglaublich. Das kann man bei uns so gar nicht mehr finden. Wir waren alle total begeistert.

Irland ist ein sehr freundliches, sicheres Fläckchen.

Die meisten Bewohner Irlands leben eigentlich in Dublin. Der Flughafen in Dublin wirkte aber auf mich recht klein.

Es gibt kaum wirkliche Hochhäuser in Irland. Da wirkt alles so klein.

Irland heizt überwiegend mit Torf, nicht mit Holz.

Auf dem Land leben vermutlich mehr Tiere als Menschen.

Es gibt mehr Rinder als Schafe in Irland.

Fazit: Der erste Tag war ein toller Tag mit guter Stimmung und einem tollen Abschlussabend.