MediaMonday 183/184: Von Eddie Redmayne, Once upon a time und Sankt Maik

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday 477

1 Eddie Redmayne konnte mich immer wieder mit seiner/ ihrer Arbeit überzeugen, auch wenn die Filme eigentlich gar nicht so überragend sind, wo er mit spielt, aber er selbst ist einfach toll und macht diese Filme zu etwas besonderen.

  1. Unwetter und extreme Hitze wechseln in Deutschland aktuell ab. Das erinnert mich daran, dass ich es endlich wieder kühler haben will. Ich kann das nicht so gut ab und mag lieber frische Luft.

  2. Wenn ich schon auf vieles an Film und Serie verzichten muss, dann bitte wäre es doch schön Alternativen zu schaffen. Zum Beispiel DVDs, die irgendwann rauskommen. Nicht jeder hat vernünftiges Internet, dass sich Streamen lohnt.

  3. Manchmal freue ich mich einfach über mehr Zeit für mich und meine Hobbys, aber manchmal werden die Wochenenden auch lang.

  4. Ich verstehe nicht, warum es mit dem Internet noch immer so schlecht ist und man es nicht geschafft hat das Problem zu beheben.

  5. Daniel Donsky von Sankt Maik ist mein/ absoulter Favorit/in, wenn es um Serien-Lieblingsschauspieler geht, weil er einfach so sympatisch wirkt und seine fröhliche Art und sein Lächeln einfach ansteckend ist.

  6. Zuletzt habe ich die 5. Staffel von Once upon a time angefangen und das war schon toll,weil ich jetzt erst gemerkt habe, wie sehr ich es vermisst habe.

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Serienmittwoch 135: Schauspieler mit mehreren Filmreihen?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Frage.

08. 07.20:  Filme

Stichwort: Filmreihen: Gibt es Schauspieler, wo du mehrere Filmreihen mit gesehen hast?

Ja, ein paar schon.

Eddie Redmayne – Die Säulen der Erde/ Phantastische Tierwesen

Ich finde den ja total klasse. Schon in der Säulen der Erde als Jack fand ich ihn toll. In Phantastische Tierwesen hat er mir noch besser gefallen. Er passt einfach so in seine Rollen und ich mag seine schüchterne, ruhige und doch leicht verrückte Art. Er hat einfach was.

Chris Evans – Captain America/ Fantastic Four

Chris Evans finde ich ja auch toll. Er hat einfach was. Er ist nicht unbedingt mein Typ, aber sehr charismatisch. Gerade auch in Captain America fand ich ihn klasse. Da konnte er mich irgendwie total begeistern, aber auch in Fantastic Four mochte ich ihn.

Robert Pattinson – Twilight/ Harry Potter

Zugegeben in HP hatte er nur eine Nebenrolle.  Aber ich mochte ihn da schon. Er ist sicher nicht der perfekte Edward in Biss.  Aber ich mochte ihn trotzdem. Irgendwie hat er was. Gerade weil er eher kein Schönling ist, aber ich finde ihn dennoch charismatisch.

Orlando Bloom – HDR/ Fluch der Karibik

Der gehört auch noch dazu. Ihn hätte ich beinahe vergessen. Ich mochte ihn schon als Legolas in HDR sehr. Er passte einfach so gut in die Rolle und hat sie super gespielt. Auch in Fluch der Karibik hat er mir gut gefallen.

Miles Teller – Die Bestimmung/ Fantastic Four

Und schon bin ich wieder bei Miles Teller angelangt. In die Bestimmung konnte er mich beim ersten mal noch nicht überzeugen. In Fantastic Four fand ich ihn besser. Mittlerweile mag ich ihn ziemlich gerne. Er hat was.

Zoe Krävitz – Die Bestimmung/ Fantastic Four

Und noch mal die gleichen Filme. Ich mag sie ganz gerne, finde sie aber nicht überragend. Am liebsten mochte ich sie in Die Bestimmung.

 

Was guckst du gerade:

Gilmore Girls, 9-1-1 ,The Aeronauts

Gilmore Girls: Staffel 5 Folge 1+2

Die konnte ich auch endlich mal anfangen. Es war mir alles etwas zu dramatisch, hat mir aber sonst wieder gut gefallen.

9-1-1: Staffel 3 Folge 1

Endlich gehts weiter und ich war schon gleich wieder Mitten drin. Ich liebe die Serie schon wieder vom ersten Moment an. Die Folge war wirklich toll und ich finde wieder alles daran klasse, was ich vorher schon toll fand.

The Aeronauts:

Den mochte ich auch überraschend gerne. Ich bin zwar kein Felicity Jones – Fan, aber hier war sie ganz gut. Aber Eddie Redmayne war vor allem wieder toll. Aber auch die Story hat mich gepackt und war gut umgesetzt.

 

So, jetzt seit ihr dran. Was habt ihr gewählt und kennt ihr meine Beispiele?

MediaMonday 164/165: Von Eddie Redmayne, Beverly Hills und Indenpandence Day 2

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #453

  1. In meiner Kindheit/Jugend haben mir ja Filme/Serien ein völlig falsches Bild davon vermittelt, wie ??? Man Autos schrottet? Keine Ahnung, ich kann mich ehrlich nicht dran erinnern, dass ich sowas beantworten konnte. Obwohl es sicher sowas gab.

  2. Auch ist es ja gang und gäbe, Charaktere eines bestimmten Alters mit deutlich jüngeren/älteren Schauspieler*innen zu besetzen, wobei ich finde das das schon immer so war. Das war ja damals in Beverly Hills schon so. Ich denke das liegt daran, dass es so junge Schauspieler kaum verkörpern können. Das find ich jetzt nicht so ungewöhnlich.

  3. Das Wetter ist eine mehr als freudige Entwicklung in Anbetracht der Tatsache, dass ich jeden Tag am Wochenende spazieren war und heute war es sogar ganz trocken. Jetzt müsste es nur noch wärmer werden.

  4. Früher wäre mir ja nie in den Sinn gekommen, Serien über Internet nachzuholen, denn sowas gabs früher gar nicht. Als ich angefangen habe Serien zu gucken hatten wir nicht mal einen PC und die kamen da auch erst. Zeiten ändern sich.

5. Eddie Redmayne ist ein – meines Erachtens – noch immer viel zu wenig beachtetes Talent, schließlich hat er zwar Oscars schon gewonnen, soweit ich mich erinnere, aber ich denke er ist nicht so in aller Munde wie zum Beispiel Zack Efron oder so. Dabei ist er wirklich klasse und ich würde mir mehr Aufmerksamkeit für ihn wünschen. Wobei ich mich auch täuschen kann. Immerhin hat er auch in Phantastische Tierwesen die Hauptrolle.

  1. Was ich lange vernachlässigt habe – und mich auch darüber ärgere – wegen dem Wetter spazieren gehen. Allerdings wird das wohl bei schlechten Wetter weiter so gehen. Denn momentan fehlt mir die Ruhe und Lust dann dazu. Deswegen hoffe ich bald doch mal auf besseres Wetter. Das tat am Wochenende richtig gut.

  2. Zuletzt habe ich Indenpandence Day 2 geguckt und das war gar nicht so schlecht wie erwartet, weil ich eh nicht so große Erwartungen daran hatte. Aber es hat mich auch nicht vom Hocker gehauen. Gut fand ich alte Schauspieler wieder zu sehen, was das ganze glaubwürdiger machte und dass es eine wirkliche Fortsetzung war. Schlecht fand ich teilweise die neue Technik und die gewollte Handlung. Vieles ähnelte auch einfach zu sehr dem 1. Teil und passte nicht wirklich in die neue Story. Außerdem erschrecke ich mich auch jetzt noch darüber wie alt Bill Pulman geworden ist. Ich hab ihn fast nicht erkannt und wollte fast nicht glauben, dass er es ist. Ich kann den jungen und den älteren Pullman nicht miteinander in Verbindung bringen.

 

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

MediaMonday 158/159: Von Eddie Redmayne, Everest und The 100

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #447

  1. Wenn ich mir etwas für das Filmjahr 2020 wünschen könnte, dann das ich den ein oder anderen Kinobesuch schaffe und mal wieder mehr Filme gucke. Mal sehen.

  2. Everest ist gemessen an vergleichbaren Filmen gerade deshalb so ungewöhnlich und großartig, weil er einfach sehr gut umgesetzt ist. Klar,  es ist eine wahre Geschichte, aber auch die Schauspieler im Film sind überwiegend bekannt. Es war für mich ein sehr beeindruckender und besonderer Film, der wirklich richtig gut umgesetzt wurde.

  3. Lange hat mich keine Lektüre mehr so gefesselt, wie 10 Dates für die große Liebe. Das Buch war einfach großartig und konnte mich komplett begeistern.

  4. Die Art und Weise, mit der man dieser Tage beinahe täglich mit neuen Serien anderen Veröffentlichungen bombardiert wird kriege ich nicht so wirklich mit. Im Fernsehprogramm läuft nämlich gar nicht so viel.

  5. Nostalgisch blicke ich auf die Zeit des normalen Fernsehens zurück, einfach weil ich das viel lieber gucke und früher viel bessere Sachen liefen und vor allem noch viel mehr als nur Shows.

  6. Autorin/Regisseurin/Darsteller*in Eddie Redmayne ist für mich eigentlich immer eine sichere Bank, schließlich hat er mich bisher noch jedes mal in seinen Rollen überzeugen können.

  7. Zuletzt habe ich die 6. Staffel von The 100 angefangen zu gucken und das war so lala, weil es eigentlich nichts anderes war als in der Vorgängerstaffel. Immer noch nervig, immer noch Gefahren, immer noch Stress. Wann hört das endlich auf? Das kennen wir jetzt 5 Staffeln lang. Irgendwann ist doch auch mal gut. Ich weiß noch nicht ob ich es fortführen werde.

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

Serienmittwoch 305: Filme und Serien für nächstes Jahr?

Und der letzte Serienmittwoch für dieses Jahr ist schon wieder da. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Frage.

Auf welche Filme freust du dich nächstes Jahr?

Da habe ich gerade ehrlich gesagt gar keine bestimmten auf dem Schirm.

The Aeronauts würde mich interessieren, aber sonst lasse ich es eher auf mich zukommen. Außerdem Bloodshot. Crescendo würde mich auch noch reizen. Aber alles eher wegen der Schauspieler Eddie Redmayne in ersteren, Bloodspood wegen Vin Diesel und Sam Heughan und Crescendo wegen Daniel Donskoy. Wenn ich noch mehr gucke fallen mir sicher noch mehr ein, die mich reizen würden.

Auf welche Serien freust du dich nächstes Jahr?

ich hoffe auf Fortsetzungen von

iZombie
Sankt Maik
9-1-1
Outlander

The 100 kommt schon im Januar, aber ich weiß nicht ob ich es im TV gucken möchte.

Downton Abbey würde ich auch gerne endlich mal wieder fortsetzen und vielleicht Once upon a time. Das liegt momentan auch etwas auf Eis.

So, das wars schon wieder von mir. Kennt ihr was davon und was würdet ihr so wählen?

Serienmittwoch 196: Welche Schauspieler/innen sind nicht wirklich dein Typ …?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die aktuelle Frage.

Serien und Filme:

Welche Schauspielerinnern (Serie und Film) sind eigentlich nicht wirklich dein Typ, haben dir aber dennoch gefallen und wieso?

Wie ihr das interpretiert. Ob charakterlich oder aussehtechnisch oder beides ist völlig gleich. Oft  vermischt sich das ja auch.

Eddie Redmayne -Die Säulen der Erde/ Phantastische Tierwesen …

Ich finde ihn eher charismatisch. Er sieht nicht im klassischen Sinne gut aus, aber irgendwie schon.  Ich finde ihn so sympatisch und charismatisch. Es ist schwer zu erklären. Einfach nicht mein klassischer Typ, aber er konnte mich übrzeugen.

Chris Evans – Captain America, Avengers, Fantastic Four

Ungefähr das selbe  ist bei Chris Evans der Fall. Am Anfang von Captain America dachte ich er würde aber sehr milchbubihaft aussehen. Aber ich kannte ja schon vorher die Avengers. Es ist nicht das Typische Aussehen was mir gefällt, aber irgendwie find ich ihn klasse. Und er sieht schon irgendwie gut aus. Er ist ebenfalls sehr charismatisch.

Sam Heughan – Outlander/ Eine Prinzessin zu Weihnachten

Auch er ist so ein Typ.  Nicht im klassischen Sinne schön für mich. Und doch hat er einfach was. Er hat einfach das gewisse etwas. Er hat so eine unglaubliche Ausstrahlung. Und er ist verdammt charismatisch. Das mag ich so an ihm.

Jake Abel – Seelen

Auch er gehört wohl zu dieser Gruppe. Ich mag ihn einfach. Beim ersten mal als ich Seelen geguckt habe dachte ich: „Was? Der spielt Ian?“ Ich mochte weder die Besetzung zu Ian noch zu Jared besonders gern. Aber mitterlweile weiß ich ihn echt zu schätzen. Ich mag sogar mittlerweile sein natürliches Aussehen und einfach seine Art.

Ruptert Grint – Harry Potter

Auch er gehört irgendwie zu diesen Schauspielern. Ich finde ihn nicht so richtig gutaussehend. Aber er ist so charismatisch und lustig, was ihn irgendwie gutaussehend macht. Er hat auf jeden Fall was. Ich kann es nicht weiter bennen.

Viggo Mortensen – HDR

Eigentlich war er immer gar nicht mein Typ. Ich fand ihn vom Aussehen her sogar eher hässlich. Aber in HDR als Aragorn gefiel er mir irgendwie. Obwohl ich früher nie auf lange Haare stand gefiel er mir genau mit den langen Haaren besser. Da war er charismatisch und hatte was.

Patrick Krause – Six Feet under, 9-1-1

Er ist auch so eine Nummer. Nicht ganz mein Typ und doch hat er was. Schon in Six Feet under damals mochte ich ihn und in 9-1-1 gefällt er mir sogar fast noch besser. Er ist so charimatisch und aussagekräftig, dass er mich wirklich überzeugen kann.

Tobias Menzie – Outlander

Und zu guter letzt muss ich ihn noch erwähnen. Ihn finde ich nun wirklich nicht schön. Eher unförmig. Aber irgendwie konnte er mich doch überzeugen. Selbst als Jack Rendall. Ich weiß nicht wieso, aber er hat was und auch er ist charismatisch und konnte mich doch noch überzeugen.

Natürlich könnte ich noch viel mehr nehmen und auch weilbliche, aber ich lasse es mal hierbei.

So, und das war meine Liste. Habe mich mal auf die männlichen Schauspieler konzentriert. Und jetzt bin ich gespannt auf eure Listen. Kennt ihr welche von meinen und wie findet ihr sie?

Freitagsfüller 145: Von Eddie Redmayne, Hobbys Und Outlander

Heute gibts wieder einen Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

Freitags-Füller Grafik

  1. Als ich klein war, dachte ich über viele Sachen noch ganz anders.

2. Meine Hobbys sind eine gute Ablenkung.

  1. In meinem idealen chinesischen Glückskeks sollte stehen : keine Ahnung. Ich steh nicht so auf Glückskekse.

4. Es ist momentan oft warm in der Sonne.

  1. Ich würde gerne mal den ein oder anderen Schauspieler treffen . Zum Beispiel Eddie Redmayne oder Sam Heughan, aber da gäbe es wohl Verständigungsprobleme.

  2. Ich esse heute Salat .

  3. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich neue Folgen Outlander, morgen habe ich geplant, ein bisschen was zu machen und Sonntag möchte ich Zeit für meine Hobbys haben!

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Kurzrezi Filme: Phantastische Tierwesen 1+ 2

Und wieder gibts einige Kurzrezis zu Filmen von mir.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind.

Die Rollen: 1 +

Newt Scamander – Eddie Redmayne/ Tina Goldstein – Katherine Waterston/ Queenie Goldstein – Alison Sudol

Newt mag ich total gerne. Er geht super mit seinen Tierwesen um. Und er ist so süß besorgt um sie. Er ist irgendwie süß. Ich mag aber auch Eddie Redmayne einfach total.

Tina war nicht ganz mein Ding. Ich fand sie zu spießig. Hinterher taute sie etwas auf, aber ich glaube die Schauspielerin ist auch einfach nicht meins.

Queenie mochte ich wieder total gerne. Sie ist so eine Süße. Sie hat ein gutes Herz und ist leicht verspielt. Das mag ich einfach an ihr.

Die Story: 1 +

Newt kommt nach New York mit seinen Tierwesen im Koffer. Er will ein Wesen in seiner natürlichen Umgebung befreien. Allerdings stiften sie Unruhe, die die Aufmerksamkeit des Zauberministeriums auf sich zieht. Aber es gibt noch eine viel dunklere Bedrohung. Kann sie aufgehalten werden?

Meine Meinung: 1 +

Ich mag den Film total gerne. Ich mag auch Newt einfach gerne und Eddie Redmayne sowieso. Aber auch die Tierwesen haben es in sich. Die Story ist einfach gut gemacht und ist spannend.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Grindewalds Verbrechen

Die Rollen: 1 +

Jacob Kowalski – Dan Folger/ Gellert Grindewald – Johnny Depp/ Albus Dumbledore – Jude Law

Jacob mochte ich beim ersten Gucken nicht so. Mittlerweile aber schon. Er hat einfach was und passt in die Reihe.

Gellert war natürlich böse, aber irgendwie hatte er auch was. Aber Johnny Depp passt auch einfach richtig gut zu ihm.

Albus mochte ich auch hier wieder total. Er ist immer toll. Egal ob jung oder alt. Es war sogar richtig toll ihn als normalen Lehrer zu bewundern. Und dann wird er auch noch von Jude Law gespielt. Besser gehts nicht.

Die Story: 1 +

Grindewald bricht aus dem Gefängnis aus. Er will eine Gemeinschaft ohne Nichtmagier und Credence auf siene Seite ziehen. Können sie aufgehalten werden und wird Newt Tina wieder sehen?

Eigene Zusammenfassung

Meine Meinung: 1 +

Ich mochte den Teil auch nach dem 2. sehen wieder sehr gerne. Ich find auch einfach Eddie Redmayne als Newt toll. Aber auch Johnny Depp als Grindewald und Jude Law als Dumbledore passen gut da rein. Außerdem war es auch thematisch interessant. Auch von den Hintergründen her. Mit Nagini und Credence und so.

Bewertung: 5/ 5 Punkten

Und das wars erst mal wieder.  Da ich denke, dass ich jetzt erst mal wieder auf Serien umsteigen werde  werde ich es bei diesen zwei Kurzrezis lassen. Was meint ihr? Kennt ihr die Reihe und wie fandet ihr sie?

MediaMonday 143/ 144: Von Eddie Redmayne, Romantik und iZombie

Heute ist wieder ein MediaMonday an der Reihe und ich bin wieder mit dabei.

Media Monday #403

 

  1. Geschichten über Romantik ziehen bei mir ja eigentlich immer und es gibt auch viele gute, aber was ich gar nicht mag ist diese Möchtegernromantik. Nichts halbes und nichts ganzes. Wenn dann aber bitte auch richtig.

  2. Einige bekannte beliebte Bücher (besonders im Jugendberich) empfinde ich als extrem überbewertet, da sie mich gar nicht so überzeugen können wie viele andere. Ich lege einfach mehr Wert auf andere Sachen, die mir dann wichtiger sind.

  3. Diese Grundsatzdiskussionen was gut ist und was nicht finde ich ja irgendwie manchmal anstrengend, da das ja im Auge des Betrachters liegt und es da schwierig ist auf einen Nenner zu kommen.

  4. Allein ins Kino zu gehen würde ich nicht. Das ist es eher eine Gemeinschaftssache für mich. Dann geh ich lieber mal ein Jahr gar nicht.

  5. Mittlerweile stapeln sich bei mir ja die Geschichten, die ich aktuell schreibe. In nächster Zeit wird das auch nicht weniger. Ich versuche aber auch keine neuen mehr zu beginnen. Mal gucken ob das so klappt. Momentan macht mir das schreiben einfach so viel Spass. Eigentlich schon lange jetzt.

  6. Ich würde ja gerne mal eine Werkschau zu den Filmen des Schauspielerin Eddie Redmayne starten, einfach weil ich den total klasse finde und der in mehr mitgespielt hat als ich gesehen habe. Wäre sicher interessant.

  7. Zuletzt habe ich einen Teil der 3. Staffel iZombie gesuchtet und das war total gut so, weil ich sonst oft Monate dafür brauche und jetzt mal mehr Zeit dafür habe, da ich nicht zu Hause bin, aber den LapTop dabei habe. Die Staffel gefällt mir bisher auch doch ziemlich gut. Es ist teilweise richtig witzig.

 

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

MediaMonday 79/ 270: Von Internetproblmen, Plötzlich Banshee und einer neuen Geschichte

So, da mein Internet gerade mal wieder geht muss ich das nutzen und ein paar Beiträge nachholen. Angefangen mit dem MediaMonday.

Media Monday #394

  1. Doku- oder Reality-Shows bei Streamingdiensten interessieren mich überhaupt nicht .

  2. Ein Wochenende ist meist viel zu kurz, doch immerhin habe ich es in den letzten zwei Tagen geschafft mein Buch Plötzlich Banshee zu beenden .

  3. Ich glaube, meine persönliche Film- und/oder Bücher-Sammlung würde auch nicht jeden interessieren, aber ich liebe es .

  4. Das W-Lan in der Reha war eine ziemliche Enttäuschung, denn irgendwie funktionierte es oft nicht richtig .

  5. Den Begriff „Trash-TV“ musste ich erst mal googeln. Ich hab es früher geguckt, aber heute nicht mehr so .

  6. Eddie Redmayne wird von Rolle zu Rolle immer besser, schließlich war er in die Säulen der Erde schon klasse und hat mir auch sonst gut gefallen, aber in Phantastische Tierwesen als Newt … Das ist einfach die perfekte Rolle für ihn. Eigentlich wollte ich ja wen anders nehmen, aber irgendwie blieb ich immer wieder an Eddie hängen. Ein anderer wollte mir einfach nicht einfallen .

  7. Zuletzt habe ich eine neue Geschichte angefangen und das war wirklich interessant , weil mich jemand aus dem wahren Leben dazu inspieriert hat. Mit dem hab ich mittlerweile sogar auch Kontakt. :-).

Und das wars schon wieder von mir. Ich weiß ich bin spät dran, aber es ging nicht eher wegen Internetprobleme.