Serienmittwoch 278: Welches sind die anstrengendsten Filmcharaktere?

Heute gibt’s wieder einen Beitrag zum Serienmittwoch von mir. Seit  mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Serienmittwoch Logo
 

Welches sind die anstrengendsten Filmcharaktere? Wieso?


Weiblich:

Gigi  – Ginnifer Goodwin – Er steht einfach nicht auf dich

Gigi fand ich furchtbar. Ich fand sie so nervig. Sie war überhaupt nicht sexy oder toll. Sie war einfach anstrengend. Ich kann mich nicht mehr so richtig erinnern, aber das weiß ich noch. Kann aber auch an der Schauspielerin liegen. Ich mag Ginnifer Goodwin nämlich einfach nicht.

Bella – Kristen Stewart – Biss

Ich fand sie irgendwann einfach nur noch anstrengend. Sie meckerte ständig rum, obwohl sie hatte, was andere sich nur wünschen konnten. Aber sie war nie zufrieden. Sie wollte immer noch mehr. Das hat mich mehr als genervt. Das und noch vieles andere.

Cécile Cawell – Selma Blair – Eiskalte Engel

Die fand ich auch immer ziemlich nervig. Ich fand sie passte auch nicht wirklich rein. Ich kann mich nicht mehr genau dran erinnern, weil es auch schon länger her ist. Aber ich mag die Schauspieler auch nicht und finde die auch allgemein nervig und ihre Rollen blöd.

Richilde – die Päpstin Schauspielerin hinzufügen

Die fand ich auch furchtbar nervig. Ich fand sie zickte ziemlich rum und konnte ihre Einstellung auch nicht wirklich verstehen. Gut, aber das hat vermutlich die Zeit gemacht und die Eifersucht. Keine Ahnung. Aber auch mit der Schauspielerin wurde ich nicht warm. Sie war einfach nicht meins.

Vivien Liberto – Ginnifer Goodwin – Walk the line

Und schon wieder Ginnifer Goodwin. Wie gesagt. Ich mag sie nicht so. Aber ich fand Vivien als Johnnys Partnerin auch einfach nervig. Sie stresste nur rum und hat ihn überhaupt nicht verstanden. Klar war es für sie auch nicht leicht, aber sie hat nicht mal versucht ihn zu verstehen. Ich fand sie einfach anstrengend.

Taylor Vaghn – Jodi Lynn OKeefe – Eine wie Keine

Die fand ich auch eher nervig. Sie war auch einfach so zickig. Ich hätte sie echt nicht gebraucht. Die Schauspielerin war okay, aber ich fand sie einfach überflüssig fies. 


Männlich:

Keith – J. R. FergusonFür immer der Deine

Keith fand ich auch furchtbar anstrengend und extrem. Ich hätte ihn echt nicht gebraucht. Ich fand ihn einfach sehr unnötig für die Geschichte. Er war mir einfach nur unsympathisch und störte. Das fand ich sehr schade. Aber solche Charaktere gibt’s ja bei Sparks oft.

Steve Stiffler – Seann William Scott – American Pie

Den fand ich ja auch eher nervig. Es ist lange her, dass ich das gesehen habe. Aber ich fand ihn immer zu extrem und er machte immer sein eigenes Ding. Er war einfach nicht mein Ding.

Alfred Builder – Liam Garringan – Die Säulen der Erde (wobei ich hier immer schwanke Filmreihe oder Serie? Na egal)

Den fand ich ja auch furchtbar anstrengend. Ich konnte seinen Hass auch nicht wirklich verstehen. Er war mir einfach viel zu extrem. Ich hätte ihn auch nicht gebraucht. Er hat nur gestört. Das fand ich ziemlich schade. Da mochte ich aber auch den Schauspieler noch nicht so gern. In Once upon a time irgendwie schon.

Mac Carter – Dermaine Redcliffe – Step Up

Mac fand ich auch ein wenig anstrengend. Er baute auch immer so viel Mist und zog andere damit rein. Das fand ich gar nicht gut. Ein guter Freund war er so nicht.

Oskar Schell – Thomes Horn – Extrem laut und unglaublich nah

Ich fand den wirklich anstrengend. Er war ein richtiger Bengel. Ich kann mich nicht mehr so richtig erinnern. Aber ich fand ihn auf jeden Fall sehr eher nervig als lustig.

Draco Malfoy – Tom Felton – Harry Potter

Draco fand ich auch oft einfach nur nervig. Ich fand ihn auch immer so hinterlistig. Er hat zwar auch manchmal gute Seiten. Er hatte was, aber oft war er auch daneben.

Teddy – Wyatt Russel – Table 19 Liebe ist fehl geschlagen

Teddy fand ich auch recht nervig. Ich konnte mit dem irgendwie gar nichts anfangen. Ich fand er hat sich auch einfach arschig verhalten. Das mochte ich nicht.

William Taylor – Sam Claflin – Ein ganzes halbes Jahr

Den fand ich auch teilweise anstrengend, aber das war auch im Buch schon so. Ich konnte auch seine Einstellung nicht wirklich verstehen. Das fand ich schon nervig.

Peter – Miles Teller – Die Bestimmung

Den fand ich auch ziemlich nervig. Er war auch einfach so schwammig. Immer dieses Hin und her. Teilweise fand ich ihn richtig übel. Aber er hat auch irgendwie was.

Anastasius – Anatole Taubmann – Die Päpstin

Den fand ich auch immer ätzend. Der war auch so selbstgefällig. Der Schauspieler hat aber auch immer solche Rollen. Ich weiß auch nicht ob es an dem Schauspieler liegt oder an der Rolle. Er hat was, aber auch immer viel nerviges dabei.

Morgan Price – Dylan Walsh – Das Haus am See

Auch den fand ich etwas nervig. Ich finde Leute blöd, die hinter wem herdackeln, obwohl man sich gar nicht richtig für sie interessiert. Und der merkt es nicht. Ich fand ihn eher wie ein Mitläufer.

Und wie ist eure Wahl heute ausgefallen? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

Was guckt ihr gerade?

The Royals : Staffel 1 Folge 9 + 10

Die erste Staffel ist nun vorbei. Ich fand sie durchwachsen, aber nicht uninteressant. Manches war ziemlich strange, manches gut. Ich mochte aber vor allem die Schauspieler ziemlich gerne und möchte auf jeden Fall weiter gucken.

Beastmaster: Staffel 2 Folge 20 – 22

Auch hier ist nun die 2. Staffel zu Ende. Habe dann gleich drei Folgen am Stück gesehen. Ich mochte die Folgen gerne, aber es gab schon bessere. Aber es war ein guter Abschluss. Jetzt habe ich noch eine Staffel vor mir.

Corlys Themenwoche 101.3.: Musik/Songs: Filmmusik?

Und schon wieder gibts eine neue Frage zur Themenwoche. Seid mit dabei und beantwortet die Fragen.

Mittwoch: Was ist eure liebste Filmmusik?

oh, da gibts so viel tolles. Hier hatte ich ja schon mal eine Auswahl: Klick

Und sonst:

Pearl Harbor – Musik

Ich liebe diese Musik. So ruhig und so. Das mag ich. Einfach alle Musik aus diesem Film.

Eiskalte Engel – Bittersweet Symphonie

Eines meiner absoluten Lieblingslieder von Filmmusik. Einfach toll.

 

Johnny Cash – I walk the line

Irgendwie hat es mir die Musik nach dem Film ja angetan. Einfach toll.

Save the Last dance Musik

Die Musik mag ich ja auch total gern. Geht ja schon eher in den Bereich Hip Hop.

Sister Act Musik

die fand ich ja auch immer toll und diese Musik wird mich immer an meine Schulzeit erinnern.

Und welche Musik würdet ihr heute wählen?

Die nächsten Fragen:

Donnerstag: Was für Songs von früher mögt ihr immer noch richtig gern?
Freitag: Eure liebste Serienmusik?
Samstag: Welche Lieder haben euch besonders geprägt?