TTT 259: 10 Bücher von Autoren mit Nachnamen Q/R


Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

523 ~ 3. Juni 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem Qu / R anfängt (zur Not auch Vorname)


Regnier, Sandra – Pan

Ich liebe ja die Pan-Reihe. Ich fand auch die Ideen so toll. Auch diesen Misch aus Zeitreise und Fantasy. Sie hat einfach was.

Rudtleft, H – Alisik

Das fand ich ja auch richtig toll. So Comics lese ich ja normalerweise eigentlich nicht so. Aber diese Geschichte war so süß und anders. Auch die Bilder waren echt toll und ich mochte die Charaktere. Einfach süß.

Rowling, J.K. – Harry Potter

Dazu muss ich nicht viel sagen, oder? Einfach eine geniale Welt. Und auch die Charaktere haben es in sich. Es lohnt sich immer einen Blick reinzuwerfen. Magie, Hexen, Zauberer und eine interessante Geschichte. Was will man mehr?

Rallison, Jeanette – Feensommer Dreimal verwünscht, verliebt für immer

Dafür brauchte ich zwar zwei Anläufe, mochte es aber auch ganz gerne. Die Ideen waren schön und ich mochte die Charaktere. Es hat mich nicht vom Hocker gehauen, war aber gut.

Rider, Catherine – Kiss me in New York

Das mochte ich ja auch gerne. Ich fand es schon irgendwie süß. Die Idee war gut und die Charaktere mochte ich auch ganz gerne. Es hatte was.

Ravis, Beth – Godspeed

Das fand ich auch ganz gut. Allerdings nicht alles. Manches war auch einfach nervig. Da hätte man doch mehr draus machen können.

Qunaj, Sabrina – Elfenmagie

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Die Idee fand dich auch gut. Nur mit den weiblichen Charakteren hatte ich so meine Probleme. Die waren mir zu zickig und anstrengend. Aber es hatte schon was.

Riordan, Rick – Percy Jackson

Das mochte ich ja auch sehr gerne. Allerdings war es mir etwas zu sehr auf Action getrimmt. Aber dennoch war es eine durchaus interessante Welt. Außerdem mochte ich die Charaktere ganz gerne. Aber überragend war es jetzt nicht.

Roth, Veronica – Die Bestimmung

Das mochte ich ebenfalls gerne. Aber auch nicht alles. Aber es hatte dennoch was und Four war toll. Auch andere Charaktere gefielen mir, aber es war auch einiges unsympathisches dabei. Und mit Tris wurde ich nie ganz warm. Auch die Liebesstory war oft nicht meins.

Rayburn, Veronica – Oceans Rose

Das fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Irgendwie war es auch etwas lasch. Die Charaktere waren nicht ganz meins und irgendwie auch die Umsetzung nicht. Dabei waren da ein paar gute Ideen dabei.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr sie?

TTT 150: rote Cover

Heute gibts auch wieder einen TTT mit einem interessanten Thema.

Ich sehe rot …

405 ~ 21. Februar: 10 Bücher mit einem vorwiegend roten Cover

Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

Das Buch fand ich wirklich richtig gut. Ich mochte die Geschichte obwohl Pferde nicht mein Ding sind und die Charaktere waren sympatisch. Das Buch hatte einfach was.

Kiera Cass – Selection 2 Die Elite

Der Teil gefiel mir ja nicht mehr ganz so, aber die Selectionreihe an sich hat schon was. Ich mag Prinzessinnenbücher einfach und das hier passt gut zum Thema.

Sabrina Qunaj – Teufelsherz

Das Buch hatte auch was. Ich fand die Geschichte eigentlich sehr süß. Ich mochte die Charaktere auch ganz gern. Aber kann mich nur noch grob dran erinnern.

Bethany Griffin – Die Stadt des roten Todes

Die Geschichte mochte ich auch ganz gern. Ich mochte auch die Idee. Es war einfach mal wieder was anderes. Würde ich auch noch mal wiederholen irgendwann.

Sabrina Qunaj – Elfenmagie

Das mochte ich auch sehr gerne. Die Idee fand ich auch einfach toll. Allerdings wurde ich mit den weiblichen Charkateren eher nicht so warm. Es hatte aber schon was. Ich mochte die Welt schon.

Dagmar Bach – Zimt & Weg

Das Buch war ganz nett. Allerdings konnte es mich nicht ganz überzeugen. Es war teilweise ganz witzig. Manchmal aber auch nervig.

Nora Roberts – Tief im Herzen

Das fand ich eigentlich ganz gut, aber teilweise auch nervig. Aber die Story hatte schon was und ich fand die Brüder toll. Und die Kulissen waren traumhaft.

Claudia Gray – Evernight

Ich fand es ganz nett, aber teilweise auch nervig. Mit Bianca wurde ich nicht wirklich warm. Lucas und Vin fand ich aber toll.  Und die Idee hatte schon was. Auch mit der Schule. Die fand ich toll.

Christopher Paolini – Eragon

Die Eragon Reihe hat schon was. Sie ist sehr vielseitig und hat viel zu bieten. Aber die Charaktere mochte ich schon irgendwie, auch wenn mich das ein oder andere nicht überzeugen konnte.

Mina Hepsen – Unsterblich wie die Liebe

Das Buch fand ich auch gut. Es hatte einfach was. Ich mag die Geschichte und die Welt. Allerdings hab ich manchmal Probleme mit den Charakteren.

ABC Protagonisten Challange: Aufgabe November

Die diesmonatige Protagonisten-Challange Aufgabe erfordert einen Extrabeitrag und hier kommt er.

Im November sollen nun Bücher gestapelt werden. Und zwar ist es eure Aufgabe aus den Anfangsbuchstaben der Buchtitel das Wort „November“ zu bilden. Davon macht ihr dann ein Foto und schickt es mir bis Ende November an favola@favolas-lesestoff.ch (Betreff: Monatsaufgabe November). Nennt mir in der Mail bitte auch eurer Teilnehmernummer, damit ich die Punkte einfacher eintragen kann. Für das Foto gibt es 8 Punkte.
Ihr könnt weitere Bonuspunkte ergattern, wenn ihr euer Foto auf eurem Blog, Facebook oder Instagram postet. Auf den Social Media Kanälen verwendet ihr bitte den Hashtag #ABCnovember und verlinkt mich, damit ich euch schneller finde. So könnt ihr pro Plattform weitere 2 Punkte sammeln und im November insgesamt auf 14 Punkte kommen.
Sehr gerne könnt ihr die Links zu euren Fotos hier als Kommentar hinterlassen.
Und hier kommmt er. Mein Novemberbücherstapel.

Colleen Hoover – Nur noch ein einziges mal
Diana Gabaldon – Outlander – Feuer und Stein (habe etwas gemogelt, weil es nicht auf dem Buchrücken zu sehen war)
Flynn Meaney – Vampir wegen dir
Sabrina Qunaj – Elfenmagie
Katie Kacvinsky – Maddie 3 Der Wiederstand geht weiter
Linea Harris – Bitter & Sweet 1 Mystische Mächte
Lauren Kate – Engelsnacht
Joss Stirling – Raven Stone Wenn Geheimnisse tödlich sind

Und das wars schon wieder von mir von dieser Aufgabe. Seid auch mit dabei und guckt euch bei Favola um.

Show it on Friday 17: Ein Buch in den Farben deiner Landesflagge

Die Aufgabe heute ist gar nicht so einfach. Dazu muss ich mir die Farben erst mal in Erinnerung rufen und dann meine Bücher durchgehen.

Zeige ein Buch, dessen Cover die Farben deiner Landesflagge hat (Wer gar keins findet, darf natürlich mehrere zeigen 😉 )

Elfenmagie

Ha, das passt doch, oder? Schwarz-rot-gold.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch?

Ich mochte es sehr gern, aber die weiblichen Figuren waren eher weniger meins.

2. Wie ist deine Meinung zum Cover des Buches?

Das find ich schön. Es hat auf jeden Fall was.

3. Hast du schon andere Bücher der Autorin gelesen? Wenn ja, wie waren die?

Na klar. Elfenkrieg, Elfenmeer und Teufelsherz 1 + 2. Die Ideen waren toll, aber wie gesagt sind ihre Frauencharaktere nicht meins. Elfenmeer war leider gar nicht meins.

My favourits about … Magische Orte

Heute bei Pinky find ich das Thema ziemlich toll. Mal sehen was ich zusammen krieg.

Harry Potter 1 BuchPlötzlich Fee SommernachtNach dem SommerElfenmagie

EvermoreFabelheim 1Chroniken von narniaHDR 1

1.) Harry Potter

Natürlich muss ich als erstes Harry Potter nennen. Da gibts einfach so viele schöne magische Orte. Hogwarts allein muss schon völlig faszinierend sein, aber dann gibts noch die Winkelgasse, Gringotts, Das Haus der Weasleys, Hogsmaede usw. Das ist einfach eine ziemlich tolle magische Welt, die die Autorin da gezaubert hat.

2. ) Plötzlich Fee

So gruselig es auch manchmal ist, liebe ich das Nimmernie. Ich glaub es wäre wirklich faszinierend da mal hinzureisen. Ich stelle es mir nämlich auch gleichzeitig unglaublich schön vor.

3.) Mercy Falls

Auch die Wälder von Mercy Falls  mit den Werwölfen ist für mich ein magischer Ort, wenn auch ein recht gefährlicher. Aber ich fand die Vorstellung von diesem winterlichen Wal mit den Wölfen immer so schön.

4.) Elfenmagie

Sabrina hat da eine so tolle Welt mit ihren ganz eigenen Elfen gezaubert. Auch wenn mir ihre Charaktere nicht immer liegen, find ich diese Welt doch sehr faszinierend.

5.) Evermore

Da wo Damon und Ever immer hinreisen und alles tun und lassen können was sie wollen, nur in dem sie es sich vorstellen find ich ziemlich toll. Ich weiß gerade leider nicht mehr genau wie das heißt und auch Damons Haus fand ich immer sehr magisch.

6.) Fabelheim

Vielleicht war nicht alles an Fabelheim meins, aber das Reservat mit den Feen fand ich immer toll. Allein die Vorstellung in so einem Reservat zu leben fand ich völlig faszierend und deswegen war ich so verzaubert von dieser Welt im ersten Teil.

7.) Narnia

Narnia ist einfach auch ein wunderbarer magischer Ort und natürlich auch sehr gefährlich. Aber allein die Vorstellung wie man dort hinkommt liebe ich einfach. Die Welt hat auf jeden Fall was faszinierendes.

8.) HDR

Auch Mittelerde fand ich immer toll und noch besser hat mir das Auenland gefallen. Allein durch die Gegend fand ich das Auenland immer wunderschön magisch. Und Mittelerde ist zwar eher düster, aber es gibt auch immer schöne Orte wie Bruchtal oder Lorien zum Beispiel. Die haben mir besonders gefallen.

 

My favorits about Magie

Heute gehts um Magie bei Pinky

Pan 1 Sandra RegnierPlötzlich Fee 3Harry potter und der FEuerkelchElfenmagieDie hexe

Magie ist natürlich ein leichtes Thema, denn magisch kann jedes Buch sein. Sogar nicht magische Bücher. Ich musste aber wirklich erst mal überlegen welches Buch jetzt mit magischer Magie zu tun hat und war mit teilweise jetzt echt nicht sicher. Pan hätte ich vielleicht auch nicht unbedingt dazu gezählt, aber ich sah es auf einen anderen Blog und hab es ja gerade erst gelesen und abgöttisch geliebt. Unerathly und Evermore könnte man vielleicht auch dazu zählen, aber ganz sicher bin ich nicht. Magie ist einfach zu vielfältig.

Meine Magiebücher für heute:

1.) Sandra Regnier – Pan

Ich hab es ja letzte Woche erst gelesen und es abgöttisch geliebt. Lee und City sind so klasse.

2.) Julie Kagawa – Plötzlich Fee

Plötzlich Fee gehört für mich auch mal wieder dazu. Die Reihe ist nämlich sehr magisch bestückt und ich mag sie total gern.

3.) JKR – Harry Potter

Auch Harry Potter ist mal wieder wie so oft dabei. Magischer gehts ja wohl kaum.

4.) Sabrina Qunaj – Elfenmagie

Allein im Titel steckt ja schon Magie und die Reihe war auch ziemlich magisch.

5.) Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes 1 Die Katze

Das Buch hat mir überraschend gut gefallen. Teil 2 hab ich mittlerweile auch schon gelesen. Ebenfalls eine Reihe voller Magie.