Cover Theme Day 96: Lieblingscover

Heute gibts wieder einen Cover Theme Day und ich bin mit dabei.

Zeige eines deiner absoluten Lieblingscover“

Es gibt so viele tolle Cover. Aber das hier stach mir als erstes ins Auge. Das Cover fand ich tatsächlich schon immer richtig toll. ich weiß gar nicht wieso. Eigentlich ist es ja ziemlich schlicht. Es wirkt auch so richtig märchenhaft.

Was meint ihr zu dem Cover und welches habt ihr gewählt?

Cover Theme Day 72: Braunes Cover

Und hier ist wieder der Cover Theme Day und ich bin wieder mit dabei.

Ich mochte die Reihe sehr gern, aber nicht alles. Dennoch war es schon eine sehr gute Reihe, wo ich gerne mehr gelesen hätte. Das hier ist der 2. Teil.

Kennt ihr die Reihe und wenn ja wie fandet ihr sie?

 

TTT 142: 10 Bücher mit braunen Cover

Und wieder steht ein TTT vor der Tür und ich bin wieder mit dabei.

391 ~ 15. November: 10 Bücher mit einem braunen Cover

Meine braune Welt


1. Sandra Regnier – Pan 3 Die verborgenen Insignien des Pan

Ich liebe die Pan Reihe. Allerdings ist der 3. Teil der schwächste. Aber diese Reihe hat schon was. Ich liebe die Elfen, die Zeitreisen und die Charaktere mag ich auch.

2. Cynthia Hand – Unerathly 3 Himmelsbrand

Eine meiner absoluten Lieblingsreihen. Ich finde diese Engelsversion so toll und mag auch die Charaktere sehr. Einfach toll.

3. Nicholas Sparks – Mit dir an meiner Seite

Auch eins meiner Lieblingsgeschichten. Wobei mir hier die Beziehung zwischen Ronnie und ihrem Vater besser gefällt und im Film die zwischen Will und Ronnie, aber die Geschichte hat schon was.

4. Mona Kasten – Save us

Die Reihe mag ich ja auch sehr gern. Das ist der 3. Teil. Den Glamour hier mag ich und die Clique und es gibt echt tolle Charaktere. Auch wenn es manchmal etwas blass ist.

5. Rhiannon Thomas – Ewig Wenn Liebe erwacht

Das mochte ich wirklich mal sehr gern. Es ist echt schön, wenn auch etwas anders als erwartet.

6. Jennifer E. Smith – Der Geschmack von Glück

Die mochte ich auch sehr gern. Eine süße Sommergeschichte mit einem etwas besonderen Touch.

7. Ema Toyama – Jimikoi Simple Love

Mein erster Manga. Ich mochte ihn sehr gern und habe nun einen weiteren, der gelesen werden will.

8. Tanja Janz – Friesenherzen und Weihnachtszauber

Ich mochte den Roman sehr gern und er machte auch Weihnachtstimmung und ich mochte die Charaktere. Im Dezember werde ich das 2. Buch von ihr lesen.

9. Veronica Roth – Die Bestimmung Tödliche Wahrheit

Ich mochte die Reihe sehr gern. Allerdings gefiel mir nicht alles. Dennoch hatte die Reihe schon was.

10. Lauren Oliver – Amor 3 Requium.

Die mochte ich auch sehr gern. Vom Hocker gehauen hat sie mich aber nicht. Dennoch hat sie mich gut unterhalten.

Das waren meine 10 Bücher. Jetzt bin ich gespannt auf eure. Kennt ihr welchen von meinen und wie findet ihr sie?

TTT 120: Top Ten Besondere Orte

Den TTT gibts natürlich wieder von mir mit einem neuen Thema.

10 Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen (z.B. in einem Zirkus, unter Wasser, im Frisörladen…)

Das hier ist meine Liste:


1. JKR – Harry Potter

Natürlich ist diese Reihe bei einer solchen Aufgabe mit dabei. Da muss ich wohl nicht mehr viel zu sagen. Hogwarts, Der Fuchsbau, Die Winkelgasse, Hogsmead … Das sind alles ganz besondere Orte. Und die Reihe ist und bleib toll, wenn auch mit der Zeit schwächer.

2. Linnea Harris – Bitter & Sweet

Ich liebe die Academy auf die Jill geht und die Elfenmulde. Die Academy ist so alt und so voller Fantasywesen. Das war einfach toll. Und die Reihe ist auch toll. Auch wenn ich den letzten Teil schwächer fand als den Rest.

3. Laura Kneidl – Water & Air

Hier war die ganze Welt mit Wasser und Luftabeilungen besonders. Die Orte fand ich zauberhaft und die Geschichte fand ich auch ganz toll.

4. Perta Hülsman – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Ein Fußballplatz gibts auch nicht oft in Büchern. Geschweige denn ein Stadion. Ich mochte auch das Buch sehr gern.

5. Jay Asher – Dein Leuchten

Ein Weihnachtsbaumverkaufsplatz ist wohl ein besonderer Ort. Mir hat auch das Buch gut gefallen.

6. Nicola Yoon – Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Ein Haus voller weißer Zimmer, dass spezielle Luft haben muss usw. Das Buch hat mir gut gefallen.

7. Rhiannon Thomas – Ewig Wenn Liebe erwacht

Ein Märchenschloss. Was will man mehr. Ich mochte die Reihe ja sehr gern.

8. Stephenie Meyer – Seelen

Das Höhlensystem fand ich wirklich super und besonders. Ich liebe dieses Buch.

9. Anne Jacobs – Die Tuchvilla

Die Tuchvilla ist echt ein wundervoller Ort und irgendwie besonders. Ich mochte die Reihe sehr gern, fand dich Charakere aber leider überwiegend unsymapatisch.

10. Tolkien – HDR

HDR ist voller besonderer Orte, aber mein Liebling ist Bruchtal. Ich mochte es ganz gern, fand es aber auch zu langgezogen.

Und welche Bücher habt ihr heute gewählt?

Cover Theme Day 17: Ein Cover, dass jeder gesehen haben sollte

Auch den Cover Theme Day gibts natürlich wieder von mir. Ich bin schon neugierig auf das Thema.

Zeige ein Cover, welches deiner Meinung nach jeder gesehen haben sollte“

Ich habe mal in diesem Jahr geguckt, da die Auswahl ja echt grenzenlos ist. Ich fand ja dieses Cover war ja ein richtiger Hingucker. Die Reihe mochte ich auch wirklich gern und war ein Highlight dieses Jahr, auch wenn sie dem Cover nicht ganz gerecht wird.

Kennt ihr die Reihe und wenn ja wie fandet ihr sie?

 

Corlys Themenwoche 69.2.: Ewiges Leben: Bücher, Filme, Serien

Und schon ist der nächste Themenwochentag da und es gibt auch heute wieder eine Frage.

Dienstag: Welche Bücher, Filme, Serien kennt ihr zum Thema ewiges Leben?

Owei, da gibts so viel. Ich versuche mich mal auf dieses Jahr zu beschränken.

Bücher:

Rhiannon Thomas: Ewig

Hier kann man denke ich wirklich vom ewigen Leben reden. Zumindest im Form von ewigen Schlaf. Also im weitesten Sinne. Ich mochte es sehr gern.

Alyson Noel – Evermore

Auch Evermore gehört in die Kategorie ewiges Leben. Die Wiederholung lief allerdings nicht so gut.

Serien:

Beauty and the Beast:

Ob ewig weiß ich nicht, aber auf jeden Fall langes Leben. Also es geht in diese Richtung. Ich mag die Serie, aber zum Ende hin wurde sie schwächer.

Lucifer:

Ich denke beim Teufel kann man durchaus vom ewigen Leben reden. Ich mag die Serie, fand sie aber nicht überragend.

iZombie:

Ich bin noch nicht so weit, aber unter gewissen Umständen können die Zombies sicher ewig leben. Ich fand den Start in die Serie schon mal klasse.

Once upon a time:

Hier kann ich mit Sicherheit sagen, dass es auch um ewiges Leben geht. Immerhin gehts um Märchen. Ich liebe die Serie.

Filme:

The Avangers:

Ich denke bei Captain America kann man schon mehr oder weniger vom ewigen Leben reden. Ich find die Filme von ihm klasse.

Chappie:

Hier kann man zumindest mehr oder weniger vom ewigen Leben reden, soweit die Roboter nicht zerstört werden.

Das waren gar nicht so viele von diesem Jahr. Ich war mir auch bei manchen nicht sicher ob es zu ewigen Leben zählt.

Und welche kennt ihr über ewiges Leben?

Die nächsten Fragen:

Mittwoch: Wie seht ihr ewiges Leben aus kirchlicher Sicht?
Donnerstag: Wenn ewiges Leben möglich wäre würdet ihr es wollen?
Freitag: Wie stellt ihr euch das ewige Leben vor?
Samstag: Forschung auf ewiges Leben? Was meint ihr dazu?

Die besten 5 am Donnerstag 50: zuletzt gelesene Bücher

Haha, beim Top Ten Thuesday geht’s heute um Filme und bei den besten 5 um Bücher. Das passt ja. Eigentlich ist es ja meist eher umgekehrt. Es ist mein 50. mal heute.

die-5-besten-am-donnerstag-59

die wirklich besten 5 meiner letzten Bücher:

  1. Mona Kasten – Feel Again

Mein bisheriges Jahreshighlight. Dieses Buch hat mich einfach umgehauen. Isaac und Sawyer waren so intensiv und Isaac endlich mal kein Bad Boy sondern wirklich ein guter Kerl. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Allerdings ist es auch der 3. Teil der Reihe und ich kenne die anderen noch nicht.

2. Laura Kneidl – Water & Air

Noch so ein Buch was mich umgehauen hat. Ein richtig tolles, gefühlvolles Buch mit sehr sympatischen Charakteren und einer interessanten Geschichte an einzigartigen Orten. Ich fand es wirklich klasse und war sehr positiv überrascht.

3. Rhiannon Thomas – Ewig 2 Wenn Liebe entflammt

Auch der zweite Ewig-Teil gefiel mir gut. Sogar besser als Teil 1. Das lag wohl an Finnegan, den ich wirklich gerne mag, aber auch sonst finde ich diese märchenhafte Welt einfach interessant. Nur von Tristan hätte ich mir mehr gewünscht.

4. Diana Gabaldon – Outlander 1 Feuer & Stein

Auch der erste Teil von Outlander hat mir überraschend gut gefallen. Er war sehr humorvoll und die Charaktere kamen gut rüber. Ein Vorteil war hier für mich, dass ich die Serie schon kannte. Gerade auch Jamie hat mir wieder super gut gefallen, aber auch Claire mochte ich sehr gern.

5. Dagmar Bach – Zimt & Zurück 2 Die vertauschten Leben der Victoria King

Auch das mochte ich ganz gern. Ich finde Vickys Familie ja herrlich schräg. Allerdings gefiel mir Vicky nicht immer und das immer was zwischen ihr und Konstantin lag. Das wirkte zwanghaft. Es war einfach zu jung jugendlich gehalten. Aber es hatte schon was.

Und das wars auch schon wieder von mir. Kennt ihr Bücher von meinen und wie fandet ihr sie? Welche Bücher sind eure besten letzten 5?

 

 

Zurückgeschaut 5: Juli 2017

Und auch zurück geschaut gibts wieder von mir, denn ein neuer Monat hat schon wieder angefangen.

Neuzugänge:

Ich habe nur ein Buch gekauft und das habe ich gestern ausgelesen.

Ich lese aktuell:

Ich kenne die Serie und das Buch hat mich gereizt, aber ich war total unsicher. Jetzt lese ich es in einer Leserunde und bisher liest es sich gut.

Ich lese was, was du nicht liest:

Nichts neues entdeckt diesmal.

Monatshighlight, Flop, Gelesen: Klick

Wie immer gibts hier meinen Monatsrückblick.

Rezensiert:

Martin, Ricarda – Ein Sommer in Irland: Klick
Dagmar Bach – Zimt & Zurück Die vertauschten Leben der Victoria King: Klick
Mona Kasten – Feel Again: Klick
Ruth Frances Long – Die Chroniken der Fae 1 Aus Papier und Asche: Klick
Rhiannon Thomas – Ewig 2 Wenn Liebe entflammt: Klick

Bleibende Worte:

???

Kaffeerunde:

Der Juli war bei mir sehr turbulent. Es ging rauf und runter. Gegen Ende leider mehr runter. Ich habe viel nachgedacht und mich leicht abgelenkt lassen und so etwas weniger Lust auf Lesen und bloggen gehabt. Ich hoffe das bessert sich jetzt, auch wenn das runter noch nicht vorbei ist.

Sonst hatte ich einen Filmabend mit phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Der Film hat mir richtig gut gefallen und ich hab die ganze Zeit schon wieder Lust dazu. Ich find Eddie Redmayne aber auch klasse.

Außerdem war ich ein Wochenende bei meiner Freundin, was gut tat. Wir haben viel geredet und Spiele gespielt. Dennoch war ich auch da mit meinen Gedanken woanders.

Aber jetzt ist ein neuer Monat und ich hoffe, dass es mal wieder besser wird.

 

Rhiannon Thomas – Ewig 2 Wenn Liebe entflammt

 

„Ihr seid dran“, sagte Finnegan.
„Das Schiff hat bei der Überfahrt Zeit verloren“, erklärte Distel. Sie trat ichter an ihn heran, knickste aber nicht. Sie waren fast gleich groß. „Darauf haben wir nun mal keinen Einfluss.“
„Aurora vielleicht schon, hätte sies versucht. Ich warte schon seit Stunden.“ Er zog Distel an sich heran und umarmte ihn. Sie drückte ihm einen kuss auf die Wange. Dann drehte er sich zu Aurora um. „Aurora“, sagte er. Er ergriff ihre Hand und küsste ihre Fingerknöchel. Er erinnerte sie an das letzte Mal, als er sie geküsst hatte und hr dabei eine Karte seiner Stadt zugesteckt hatte. Und an die sanfte Berührung seiner Lippen an ihrer Wange, spät nachst im Schloss. „Schön, Euch wiederzusehen.“
Sie schenkte Finnegan ein, wie sie hoffte, entschlossenes Lächeln, das keine Angst zeigte. „Ich bin ebenfalls erfreut, Euch zu sehen.“
„Tatsächlich? Und ich dachte, Ihr seid nur gekommen, weil Ihr keine andere Wahl hattet.“

Story: 1 +

Aurora flieht aus Alyssinia und weiß nicht was sie mit sich anfangen soll und wohin sie soll. Doch dann trifft sie eine Entscheidung. Findet sie mehr über ihren Fluch heraus und wie das alles zusammen hängt?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Aurora: 1 +

Ich mochte sie sehr gern. Sie war ein angehehmer Charaker. Vielleicht etwas naiv und blass, aber ich mochte sie. Ich fand es auch noch interessant was so bei ihr aufgeklärt wurde.

Finnegan: 1 +

Er war ja schon im letzten Teil mein Liebling und dass er hier so präsent war fand ich toll. Ich mag ihn einfach unheimlich gern. Und das von Anfang an.

Distel: 1 +

Auch Distel mochte ich sehr gern und ihre Rolle hier fand ich interessant. Sie kam wenig vor, aber das wenige hatte es in sich.

Orla: 1 +

Eigentlich mochte ich sehr gern, nur am Ende mochte ich manche ihrer Handlungen nicht so, aber genrell war sie ein recht angenehmer Charakter.

Erin: 1 +

Ich mochte sie auch sehr gern, auch weil sie nicht so hochnäsig war. Aber auch sie kam ja wenig vor.

Tristan: 1 +

Kam ja nur ganz wenig vor, aber da mochte ich ihn. Schade, hätte gedacht er kommt diesmal mehr vor. Aber passte auch so.

Lucas: 1 (+)

Eigentlich mochte ich ihn sehr gern. Nur manchmal fand ich seine Entscheidungen auch überhaupt nicht in Ordnung.

Rodric: 1 +

Kam ja meist nur namentlich vor, aber nicht aktiv. Das was ich von ihm hörte mochte ich aber.

John: 2 –

Was ich von ihm hörte war weiterhin nicht so berauschend und deswegen mochte ich ihn auch weiterhin nicht.

Iris: 1 +

Sie kam auch nur namentlich vor, aber das was ich von ihr hörte fand ich gut und mochte ich.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +

War natürlich nichts weltbewegendes und kam auch nicht viel vor, aber das was war fand ich ganz süß und gerade war mir eh nicht nach so einer großen Liebesgeschichte. Allerdings hätte man hier schon mehr draus machen können.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wurde wieder von Aurora erzählt und das mochte ich sehr gern, denn Aurora ist durchaus ein angenehmer Charakter.

Besondere Ideen: 1 +

Das war für mich in diesem Teil wie viel Platz die Drachen bekamen und wie sie mit eingebettet wurden. Das hat mir gut gefallen wie das gemacht wurde.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war jetzt nicht so megagroß, aber doch hin und wieder vorhanden. Besonders bei Aurora und Finnegan.

Parallelen: 1 +

Die kann ich natürlich zum ersten Teil stellen. Da gefiel mir das hier besser. Auch die Aufklärungen und so. Das gefiel mir alles sehr gut.

Störfaktor: 1 +

Da fällt mir gerade gar nicht so viel ein. Vielleicht etwas zu wenig Tristan. Sonst war es eher ein persönliches Problem. Nämlich, dass ich immer noch etwas zu abgelenkt war, aber schon wieder mehr dabei als bei anderen Büchern.

Auflösung: 1 (+)

Das um Aurora fand ich wirklich interessant gemacht und es war mal was ganz anderes. Allerdings war mir das Ende etwas zu offen und schwammig. Das hätte ich mir runder gewünscht. Und ich fand es schade, dass Tristan fast keinen Platz mehr bekam.

Fazit: 1 +

Vielleicht war die Geschichte schon etwas blass, aber ich mochte sich, vor allem, weil auch mein Liebling Finnegan mehr Platz bekam. Die Drachen fand ich aber auch interessant und die Hintergründe. Auch so gefiel mir dieser Teil besser als der erste. Es hätte mehr Liebe drin sein können, aber gerade fand ich es so eigentlich genau richtig.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch der erste Teil gefallen hat kann ich es euch nur empfehlen. Besonders, wenn ihr Finnegan mochtet. Sonst kann ich es eigentlich für jeden empfehlen, der Märchen mag.

Buchrückblick Juli 2017

Bestes Buch:

Schwächstes Buch:

Gelesene Seiten: 2200
Gelesene Bücher: 5

Romane/ Jugendbücher:

Fantasy:

Einzelteil: 1
Fortsetzung:1
Beendete Reihe: 1
Erster Teil: 2

Schönster Buchmoment:

Wie Issac und Sawyer zusammenfanden

Schlimmster Buchmoment:

Das Verhalten der Charaktere in Ein Sommer in Irland

Lieblingscharaktere:

Männlich:

Isaac (Feel Again)
Finnegan (Ewig Wenn Liebe erwacht)
Theodore (Feel Again)
Konstatin (Zimt & Zurück)
Jason (Ein Sommer in Irland)
Morgan (Feel Again)
Kaden (Feel Again)
Gian (Feel Again)
Nikolas (Zimt & Zurück)
Scott (Feel Again)
Kenneth (Zimt & Zurück)
Al (Feel Again)

Weiblich:

Sawyer (Feel Again)
Riley (Feel Again)
Distel (Ewig Wenn Liebe entflammt)
Aurora (Ewig Wenn Liebe entflammt)
Dawn (Feel Again)
Robyn (Feel Again)
Ariel (Feel Again)
Ivy (Feel Again)
Orla (Ewig Wenn Liebe entflammt)
Polly (Zimt & Zurück)
Allie (Feel Again)
Meg (Zimt & Zurück)