MediaMonday 159/ 160: Von Filmen, Phantastische Tierwesen und Star Crossed

Heute gibts wieder den Media Monday und ich bin mit dabei.

Media Monday #448

  1. Nach knapp vier Wochen auf etwaige Neujahrsvorsätze zurückblickend hab ich zumindest bereits ein paar Filme geguckt. Das ist doch schon mal was.

  2. Die Aussagekraft von Filmpreisen und Awards im Allgemeinen ist mir ziemlich egal.

  3. Die Flut an Film-News im Netz kriege ich gar nicht so mit.

  4. Einmal Zeit/Geld/Spontanität besitzen, um den ganzen Tag zu schreiben wäre schön. Leider bin ich da nach recht kurzer Zeit immer viel zu kaputt.

  5. Eddie Redmayne als Newt Scamender in Phantastische Tierwesen zu besetzen, war meiner Meinung nach ein echter Coup, denn er macht sich in der Rolle richtig gut und ich könnte mir keinen besseren vorstellen.

  6. Schade, dass Star Crossed niemals fortgesetzt worden ist, schließlich fand ich die Serie toll. Andererseits ist es vermutlich auch besser so, denn eine Version einer Fortsetzung wurde mal veröffentlicht und das gefiel mir nicht.

  7. Zuletzt habe ich es nicht geschafft Prinzessin Fantaghiro fortzuführen und das war schade, weil ich es schon gerne weiter gucken würde, aber momentan sehe ich wenn dann eher The 100 am Wochenende.

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

Prinzessin Fantaghiro Teil 3

ich habe gestern wieder Prinzessin Fantaghiro geguckt. Das war wieder gut.

Leider fand ich manches aber auch überflüssig. Zum Beispiel den Konflikt, nur um Fantaghiro und Romualdo auseinander zu bringen. Dabei sind sie doch so ein süßes Paar. Das fand ich sehr schade.

Fantaghiro und Romualdo fand ich wie gesagt süß. Sie passten super zusammen und die Schauspieler harmonieren auch gut zusammen. Davon hätte ich gerne mehr gesehen.

Allerdings mochte ich auch die Magie hier.  Mit der Blätterfrau und dem Zurückwurfstein waren schon tolle Sachen dabei.

Die schwarze Königin hatte was, aber sie war auch nicht so meins. Sie war mir wieder zu schräg, wie manches andere auch.

Donna und Blitz fand ich wieder klasse. Das war schon früher so. Die haben einfach was.

Bin gespannt, wann ich das nächste mal dazu komme es zu gucken.

Prinzessin Fantaghiro: Teil 1

Gestern habe ich endlich die Wiederholung zu Fantaghiro angefangen und den ersten Teil wiederholt.

Ich hatte die Befürchtung, dass es mir nicht mehr so gefallen würde wie früher. Immerhin ist es schon fast 30 Jahre alt. Wahnsinn! Aber ich musste feststellen, dass es immer noch was hatte. Aber ich finde es immer noch toll. Auch wenn manches schon veraltet wirkt.

Aber es ist immer noch zauberhaft. Die Effekte sind gar nicht so schlimm wie ich dachte. Im Gegenteil. Manche heutige Effekte wirken unrealistischer. Ich finde diese magischen Elemente hatten was und zwar genauso wie sie waren.

Teilweise war der Humor etwas seltsam, aber ich mochte vor allem Fantaghiro und Romualdo. Sie harmonierten auch gut zusammen und man spürte sofort die Anziehungskraft zwischen ihnen.

Ich mag Fantaghiros Mut und dass sie sich nicht alles gefallen lässt. Manchmal ist sie aber auch wirklich leichtsinnig.

Auch die weiße Hexe gefällt mir irgendwie.  Sie wirkt etwas künstlich, aber ich mag ihre Magie. Und auch die sprechenden Tiere und Bäume usw. finde ich toll.

Die Serie hat einfach nach wie vor was und ich schaue sie gerne.

Serienmittwoch 184: Aufschiebende Serien?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Fragen.

24.07.19 Serienfrage (Frage von Tarlucy)

Gibt es Serien, die ihr unbedingt gucken wollt, aber ständig herauszögert? Warum?

Oh, ja. Vor allem Fortsetzungen

Prinzessin Fantaghiro

Die habe ich jetzt schon so lange hier stehen, aber ich komme nie dazu. Das ist so frustierend. Lust hätte ich schon. Früher habeb ich sie immer mal wieder nur gesehen.

Smallville Staffel 2

Ich hab die 1. Staffel 2014 noch mal wiederholt. Zu der 2. Staffel bin ich immer noch nicht gekommen. Da kam immer zu viel anderes dazwischen.

 

Aber zu Fortsetzungen könnte ich noch eine ganze Reihe solcher Serien aufzählen. Hier mal ein paar.

The Last Ship Staffel 2
kam meines Wissens noch nicht im TV,

Once upon a time Staffel (ähm ja, bei welcher bin ich noch gleich?) 5
(kam noch nicht im TV und andere waren erst mal vorangiger)

The 100 Staffel 5

Wie bei Outlander. Konnte es im TV nicht gucken und wollte es auf DVD gucken. Irgendwann … Wird wohl das nächste Projekt nach PLL. Hab die DVD schon zu Hause.

Gilmore Girls und Bones

Hab ich damals abgebrochen,weil es mir zu anstrengend war, aber bin noch nicht dazu gekommen.

etc, etc.

Neue Serien

Everwood

Wollte ich schon ewig gucken, aber gibt zu viele Serien, die ich noch gucken will oder angefangen habe.

Andere hab ich nicht im Kopf. Ich komme aber einfach nicht mehr hinterher. Irgendwie. Oder der TV Sender kommt nicht mehr hinterher bzw. das TV überhaupt.

Und noch ganz vieles anderes, was ich im Hinterkopf habe. Reign, Gotham, die Fortsetzung von The Last Ship usw.

Und wie ist das bei euch so? Kennt ihr Serien von mir?

Serienmittwoch 119: Serien ausserhalb von USA und Deuschland?

Da heute Feiertag ist habe ich den Serienmittwoch etwas verschlafen, aber er kommt noch keine Sorge. Ist ja erst Dienstagabend. Wortman, du meintest ja die Nummerierung von letzter Woche sei falsch. Ich hab die Zahl dann einfach mal übernommen.

Die heutige Frage kommt von Aequitas.

Schaust du dir auch Serien an, die nicht in den „naheliegenden“ Ländern USA und Deutschland produziert wurden/werden? (Aequitas)

Manchmal, aber nicht bewusst. Ich müsste erst mal überlegen welche das sind.

Prinzessin Fantaghiro (Italien)

Die fand ich immer toll. Die hatte Stil, eine schöne Geschichte und noch ein bisschen was altes an sich. Wobei sie so alt ja gar nicht war.

Sonst fällt mir spontan gar nichts ein. Da müsste ich mehr stöbern und dazu fehlt mir heute Abend die Zeit.

Aber jetzt bin ich gespannt was euch da so einfällt.

 

Follow Friday 19: Erstes Buch 2018

Ich beignne heute mit dem Follow Friday. Das ist am einfachsten.

Dein erstes (Hör-)Buch 2018

Das war das hier:

Ich mochte es ganz gern, fand es aber nicht überragend. Irgendwie fehlte das gewisse etwas. Es konnte mich einfach nicht ganz überzeugen. Aber wer sich für Fantaghiro interessiert kann es natürlich trotzdem lesen. Die weißen Wälder sind schon toll. Es war aber kein schlechter Start in 2018.

Mit dem Klick auf das Cover kommt ihr zu meiner Rezension.

Kennt ihr das Buch und wie hat es euch gefallen.

Sonntags Top 7 18: Eine ruhige 1. Woche

Beginne ich heute mit den Top 7 am Sonntag wie halt jeden Sonntag.

Logo Sonntags-Top 7

1) Lesen:

onn

Fantaghiro fand ich nett, aber es ging nie darüber hinaus.

Die kleine Bäckerei am Strandweg mag ich wirklich gern und ich komme gut voran, auch wenn es kleinere Schwächen gibt.

2) Musik:

Um den Jahreswechsel rum ein wenig alte Musik. Die erste Musik im Neujahr war Münchner Freiheit, die ich immer sehr gemocht habe.

3) Flimmerkiste:

Hier lief noch nicht so viel, aber ein wenig schon.

Bones: Staffel 5 Folge 7 + 8

Bones fand ich die Folgen wieder gut, aber die erste habe ich nur so nebenbei geguckt.

Pretty Little Liars: Staffel 6 Folge 12 + 13

Die neuen Folgen nach der Enthüllung von A sind erst mal gewöhnungsbeürftig. Ich weiß noch nicht ganz was ich davon halten soll.

Das Haus am See

Endlich hatte ich wieder Lust auf einen Film. Da ich diesen Film liebe hat er mir auch gut gefallen.

4) Erlebnis:

Nichts besonderes. War endlich mal wieder eine ruhige Woche.

5) Genuss:

hm. Gute Frage. Sylvester gabs Fisch und Blumenkohl und Röstis.

6) Web-Fundstück/e:

Es gibt wieder zahlreiche Jahresrückblicke zu entdecken.

7) Hobby/s:

Ich lese und schreibe und gucke Serien wie immer. Außerdem habe ich mal wieder einen Film gesehen und mache wieder aktiver Fotobücher.

Und was gab es sonst noch so?

Das wird in meiner Wochenübersicht zu lesen sein.

Und das wars schon wieder von mir. Wie siehts bei euch so heute aus?

 

Jennifer Alice Jäger – Prinzessin Fantaghiro Im Bann der weißen Wälder

Wie das Geheul rastloser Geister hallte das Echo ihres Namens im Dickicht der Weißen Wälder wieder.
„Fantaghiro“, riefen die Männer des Königs.
Immer wieder riefen sie seinen Namen, doch Fantaghiro sah nicht zurück. Sollten sie doch rufen, schreiben und toben. Hier hinein wagten sich die Männer ohnehin nicht.

Story: 1 (+)

Fantaghiro ist wild und hat ihren eigenen Willen ganz zum Ärger ihres Vaters. Sie mag es nicht eine Frau zu sein und als schwach hingestellt zu werden. Doch als sie Alessio kennen lernt ändert sich das. Kann sie den unvermeindlichen Krieg verhindern und was hat es mit der Königin der weißen Wälder auf sich?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Fantaghiro: 1

So wirklich warm wurde ich nicht mit ihr. Sie hatte gute Ansätze, aber sie war mir oft einfach zu krass. Gegen Ende wurde sie teilweise besser und dann wieder auch nicht. Ich mochte sie schon gern, aber sie hätte nicht so krass sein müssen.

Alessio: 1 +

Den mochte ich sehr gern. Er war mir nur etwas zu blass. Aber er war ein lieber Kerl und hatte defintiv was.

Lorena: 1 +

Die mochte ich richtig gern. Eine ganz Liebe. Aber auch etwas blass. Aber sie hatte das Herz am rechten Fleck.

Elenora: 1 +

Auch die fand ich sehr lieb, auch wenn sie blasser wirkte als ihre Schwester und mir weniger lag.

Tristan: 1 –

Der war für mich teilweise eher ein Störfaktor, da er vieles zerstörte. Teilweise fand ich ihn aber auch interessant und mochte ihn. So wirklich gelegen hat er mir aber nicht.

Fantaghiros Vater: 3 –

Den fand ich überwiegend unsympatisch, aber er störte mich nicht wirklich. Ausser ab und zu. Später war er ganz okay.

Fantaghiros Mutter: 1

Die fand ich eigentlich ganz in Ordnung. Sie schien eine Liebe zu sein.

Alessios Vater: 3

Den fand ich auch eher unsympatisch, auch wenn er nicht aktiv vorkam. Aber er schien nicht ohne zu sein.

Alessios Mutter: 1 –

Die mochte ich eigentlich ganz gern. Bis auf zum Ende. Da wurde sie unsympatisch.

Giulia: 1 +

Die mochte ich auch überraschend gern. Ich hatte sie mir schlimmer vorgestellt.

Pietro: 1

Der war eher unwichtig, aber ganz interessant. Nur wurde er dann nicht weiter verfolgt.

Laetris: 1 (+)

Den mochte ich auch sehr gern. Er war Alessio auf jeden Fall ein guter Freund. Ganz überzeugen konnte er mich aber nicht. Am Ende fand ich ihn ganz schön schleimig.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1

Die konnte mich nicht ganz überzeugen. Immer kam irgendwas dazwischen. Oder die beiden machten sich selbst das Leben schwer. Hätte es nicht so viele Komplikationen gegeben wären die beiden echt süß zusammen gewesen, was sie ja auch teilweise waren. Am Ende kamen nur noch Komplikationen um es hinauszuzögern.

Erzählperspektive: 1

Die war okay und wechselte ab, aber wirklich vom Hocker gehauen hat sie mich auch nicht. Das lag wohl vor allem an den Charakteren, die meiner Meinung nach mehr zu bieten hatten.

Besondere Ideen:  1 ++

Das war das mit den weißen Wäldern und das hat mir auch super gefallen, weil es zauberhaft war, aber man hätte einfach mehr draus machen können.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon da. Besonders bei Fantaghiro und Alessio. Aber leider wurde mir das zu oft wieder zestört.

Parallelen: 1

Die kann man natürlich zur Fernsehserie stellen wobei meine Erinnerungen da sehr schwammig ist, aber das hier ist teilweise schon anders.

Störfaktor: 1

Das war schon das ein oder andere. Viele schöne Situationen werden später zerstört. Die Charkatere lagen mir nicht ganz. Sie waren nett, kamen aber nicht darüber hinaus. Irgendwie fehlte einfach das gewisse Etwas, dass es als Highlight auszeichnete.

Auflösung: 1 –

Die fand ich jetzt nicht so prickelnd. Sowas von unromantisch und nur noch weitere Komplikationen. Da hätte man doch echt mehr raus machen können.

Fazit: 1 (+)

Ich mochte das Buch gern, aber ganz überzeugen konnte es mich nicht. Es gab dann doch zu viele Dinge, die mich störten. Aus der Story hätte man einfach mehr machen können und auch die Charaktere sagten mir nicht ganz zu. Aber teilweise war es schon sehr süß. Die ganzen Lobhymnen auf dieses Buch kann ich dann aber doch nicht ganz nachvollziehen.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Mit diesem Buch könnt ihr bestimmt nichts falsch machen. Probiert es einfach aus, wenn es euch interessiert.

 

GemeinsamLesen 111: Mit Jennifer Alice Jäger – Prinzessin Fantaghiro

Heute ist das erste GemeinsamLesen des Jahres und ich bin natürlich mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell das hier und bin bei 27 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Am Morgen war von Schnee und Kälte nichts mehr geblieben.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich mag es ganz gern, aber richtig vom Hocker hauen tut es mich nicht. Manche Anstätze sind recht krass, aber gerade die weißen Wälder gefallen mir sehr gut.

4.Das Jahr ist zu Ende! Wir hoffen ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen!

Wie sieht es bei euch aus? Schreibt ihr Jahresrückblicke? Lest ihr diese bei anderen? Und habt ihr euren vielleicht sogar schon fertig? (Frage von den Schlunzen)
ich schreibe auf jeden Fall Jahresrückblicke und bin noch mitten drin. Wird auch noch etwas dauern bis es fertig ist. Ich habe mir da viel vorgenommen. Nicht nur für Bücher, aber im Dezember habe ich jetzt noch nicht so viel gemacht. Erst die letzten Tage kam ich etaws voran.

Die anderen lese ich soweit es mich interessiert. Kommentieren tue ich aber nur, wenn ich was zu kommentieren habe.

Und wie ist das bei euch so?

Zurückgeschaut 9: Dezember 2017

Und schon wieder gibts ein zurückgeschaut, denn schon wieder ist ein Monat, ein Quartal und ein Jahr rum. Alles in einem.

NEW IN:

Alles Weihnachtszugänge bis auf das lezte. Das habe ich aufs E-Book geladen. Ich habe noch nichts davon geslesen.

Ich lese aktuell:

Bisher mag ich es gern, aber Fantaghiro ist manchmal ganz schön krass drauf.

Monatshighlight/ Buchflop/ Gelesen:

Die findet ihr wieder hier: Klick

Rezensiert:

Meine Rezis findet ihr hier: Klick

Ich lese was was ihr nicht lest:

Nichts besonderes dabei.

Bleibende Worte:

Man begegnet im Leben so vielen Menschen. Unmengen von Menschen. Sie sind wie Wellen, die auf einen zuströmen und sich wieder zurück ziehen. Darunter gibt es welche, die höher sind als andere und eine viel stärkere Wucht haben. Manche bringen Dinge von tief unten vom Meeresgrund an die Oberfläche und schleudern sie an den Strand wo sie liegen bleiben. Spuren im Sand, die noch lange nachdem die Wellen sich zurück gezogen haben, daran erinnern, dass sie da waren.

Coleen Hoover – Nur noch ein einziges mal

Das passt gerade sooo gut auf meine Situation. Und ich fand diesen Text echt schön.

Ich hatte noch was von Outlander, aber ich kann es nicht mehr 1:1 wieder geben und find den Zettel von mir nicht mehr wieder wo ich es notiert habe, aber es geht etwa so:

Es hat niemand gelebt, der keine Geschichten zu erzählen hat.

Yi Tien Cho – Outlander Staffel 3

Das fand ich auch sehr schön.

Kaffeerunde:

Der Dezember war ein recht schwacher Lesemonat. Der schwächste seit Aufzeichnungen 2010. Das lag zum einen daran, dass so viel los war (nicht nur Weihnachten und Sylvester) und dass ich gedanklich oft sehr abgelenkt war und das war so in der Art schon lange nicht mehr der Fall. Gegen Ende des Monats wurde es dann wieder etwas ruhiger. Allgemein waren die Bücher übrigens auch nicht so überragend im Dezember.

Weihnachten und Sylvester war aber natürlich auch, aber besonders Weihnachten ging dieses Jahr etwas an mir vorbei, was ich schade fand. Aber da war was anderes einfach wichtiger und mehr in meinen Gedanken vertreten.

Den ersten Schnee gab es auch schon. Jedes Adventswochenende lag Schnee und das teilweise recht viel, aber er war auch immer recht nass. Auch Ende des Jahres kam noch mal kurz nach einem endlich mal wieder sonnigen Tag ein kurer Wintereinbruch. Der dauerte aber nicht lange.

Jetzt stehen die ganzen Monatsstatistiken an. Es wird langsam bei mir, aber ich bin noch nicht mal ansatzweise fertig damit. Ich habe diesmal spät damit angefangen.

Und wie war euer Dezember?