Serienmittwoch: Aufgaben September 2022

Heute gibts schon die Aufgaben für September.
Ich wünsche euch jedenfalls viele Spass dabei.

 

07.09.22 Filme: Welche Filme zum Thema Briefe kennt ihr und wie fandet ihr sie?
(Papier, E-Mail kommt sicher irgendwann noch mal extra, aber nicht so bald)

14.09.22 Serie: Welches sind Eure Top Ten (oder Top 5) Fantasy/Mystery Serie?
(Frage von Tarlucy, ich hab nur noch ein bisschen angepasst mit Top ten und so)

21.10.22 Filme: Welches sind eure Lieblingspärchen in Filmen und warum fandet ihr sie so toll?
(Die Frage hatten wir noch nicht, oder? Ist mir eingefallen als ich mir mehr Gedanken über Film-Fragen gemacht hab und vorab schon mal welche gesammelt haben)

28.09.22 Serie: Wer ist dein männlicher/weibliche Lieblingsfigur aus einer neu gesehenen Serie aus dem Jahr 2022? Warum konnten sie euch so begeistern?
(vielleicht auch noch 2021, weil ich die Frage letztes Jahr verpasst habe) (Frage von Aequitas)

 

 

Ich wünsche euch viel Spass beim Vorbereiten vom Serienmittwoch.

Roswell: Staffel 1 Folge 3 + 4

Am Dienstag hab ich wieder diese Serie gesehen, aber hatte noch keine Zeit davon zu berichten.

Für meinen Geschmack hätte es mehr Szenen mit Alex – von mir aus auch mit Michael und Alex geben können. Es gab ein paar, aber es ist schwierig mit den beiden. Ich Find aber sie haben was und harmonieren gut zusammen.

Das mit Max und Liz war ja heftig, aber Max fand ich da sehr gefühlvoll. Schade dass Liz ihm nicht traut.

Isobel gefällt mir langsam auch besser. Ich Find sie und Noah harmonieren gut zusammen und das private Kino war schon süß. Ich fand es ja witzig, dass isobel offenbar „in einem Land vor unserer Zeit“ liebt.

Eigentlich find ich fast, dass Max und die Polizistin besser zusammen passen.

Kyles suche war ja auch interessant, aber das kann noch böse enden. Je nachdem was er heraus findet.

Die Suche nach hinweisen von rosa fand ich gut. Das mit dem Herz und so.

Irgendwie mag ich Michael ja auch. Er hat was. Auf verwegene Art.

Der Stromausfall war auch eine interessante Sache. Aber Das mir Kyles Vater ist natürlich blöd.

Oh man. Das Ende verheißt nichts gutes. Langsam wächst mir die Serie ans Herz.

Once upon a time: Staffel 6 Folge 7 + 8

Oh man. D geht’s wieder ab. Das ist schon krass.

Das mit snow und David ist natürlich krass. Jetzt waren sie endlich Mal wieder mehr außerhalb ihrer Familie auch noch anderes und jetzt das. Ich find das schon sehr cool gemacht, aber auch sehr traurig.

Auch die Rückblicke zu snow und David waren interessant und auch wieder sehr verzwickt weil es ja eigentlich noch ausserhalb des offiziellen kennen lernen war und dann das mit dem Setzling. Das war schon cool.

Richtig toll fand ich auch wieder Hook. So Sanft wie er mit Emma gesprochen hat und sie beruhigt hat war so toll. Ach er ist echt so Klasse. Mein absoluter Liebling hier.

Die Entwicklung von belle und vor allem von gold gefällt mir weniger. vor allem weil belle jetzt oft so wütend ist. Das ist so traurig.

Die böse Königin wird auch immer schlimmer. Was die da versucht ist echt übel.

Auch alladdins Rolle fand ich wieder sehr cool und auch sein Gespräch mit Jasmin.

Diese Folgen wären eher trüb aber durchaus interessant.

Interessant fand ich ja auch die Nebenrolle von Paul Johansson als Holzfäller. Klar das er so eine Rolle hat. Ich kenne ihn ja aus one tree hill.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht..

Self-Statements 11: Horror die 2.

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

 

1. Bist du ein Fan vom Oktober und Halloween?

Oktober = Ja
Halloween = nein.

2. Hast du „Rituale“ denen du in dieser Zeit nachgehst?

nein.

3. Klassische Horrorfilme oder was läuft in dieser Zeit in deinem Videodrome?

die normalen Filme wie sonst auch.

4. Hattest du in der Zeit um Halloween ein Ereignis in deinem Leben, welches eine bleibende Erinnerung hinterlassen hat?

Nein.

5. „Süßes oder Saures“? Was gibt es an deiner Haustür? Und wie stehst du zu dieser Tradition?

Hier ist das keine Tradition. Wir haben das eher an Laterne mit den Süßigkeiten.

6. Faszinieren dich eher Menschliche/Menschenähnliche oder eher Dämonische/Geisterhafte Wesen in Horrorfilmen?
Oder vielleicht auch komplett andere Kreaturen?

Hm, keine Ahnung. Richtig Horror hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Aber ich denke die magischen Wesen. Wobei Dämonen eher nicht meins sind, aber Geister find ich interessant.

7. Zeig anderen deine Top 5 Horrorikonen. Welche sind deine?

???

8. Mit welcher „Waffe“ aus deinem Haushalt ziehst Du in den Kampf gegen „Die Nacht der lebenden Toten“?

???

9. Dunkelheit, Geräusche, Schatten….. wovor hattest du als Kind am meisten Angst?

Keine Ahnung. Ich kann mich nicht dran erinnern so ängstlich gewesen zu sein.

10. Was ist für Dich der „wahre“ Horror?

Jemanden zu verlieren, der einem wichtig ist und lange begleitet hat.

11. Siehst Du immer nach, wenn Du ein seltsames Geräusch aus einem dunklen Winkel deiner Wohnung hörst?

nein.

12. Hast du ein Faible für „Urbane Legenden“ und wie stehst du zu diesen? Fakt oder Fiktion?

beides. Aber eigentlich lieber Fiktion.

13. Welcher Horror/Gruselfilm ist der älteste den du gesehen hast, wenn du nicht zwischenzeitlich von Agent J „geblitzdingst“ wurdest 🙂

Puh, keine Ahnung. Das hab ich mir nicht gemerkt.

  1. Mal angenommen du würdest einen schönen B-Movie Horrorfilm gedreht haben und müsstest dem einen schön trashigen Titel verpassen. Wie würde deiner heißen?

???

15. Was würdest du tun wenn du spontan zu einer Halloween Feier eingeladen wirst? Gehst du stylisch im Kostüm (wenn ja welches) oder gehst du schlicht und einfach als du selbst?

Ich mag keine Halloween-Feiern. Bin allgemein kein Partymensch oder Kostümmensch.

  1. Clowns! Horror oder Lachnummer?

17. „Lost Places“ dafür begeistern sich ja viele und inzwischen gibt es ja sogar Touren. Bist du interessiert oder kennst du interessante Orte in deiner Gegend?

Ist immer so ganz interessant, aber ich wüsste gerade keinen speziellen. Aber da stecken sicher interessante Geschichten hinter. In meiner Gegend ist mir aber sowas weniger bekannt.

18. Welches Filmmonster hat den ikonischsten Look? Oder hat für dich was ganz spezielles.

Keine Ahnung.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Kurzrezension: Venom

Bester Schauspieler männlich: Tom Hardy
Schwächster Schauspieler männlich: Riz Ahmed (Doc)

Beste Schauspieler weiblich: Jenny Slate (Doctor Dora)
Schwächste Schauspieler weiblich: Peggy Lu – Verkäuferin

Tom Hardy konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, aber ich mochte ihn ganz gerne. Wobei ich jetzt alle Schauspieler nicht so überragend fand, aber Tom war echt der beste. Er hatte schon was und war ganz gut.

Riz konnte mich nicht ganz so überzeugen. Er war okay, aber irgendwie passte er auch nicht zu seiner Rolle.

Jenny fand ich irgendwie sympathisch. Sie hatte was und passte gut zu der Ärztin. Sie konnte mich schon überzeugen.

Peggy war schon okay, interessierte mich aber am wenigsten.

Meine Meinung:

Ich fand den Film ganz gut bis okay, aber nicht überragend. Irgendwie fand ich ihn auch teilweise seltsam und gruselig. Richtig überzeugen konnte er mich nicht, aber er hatte was. Aber gegen Ende fand ich ihn besser.

Schauspieler

MediaMonday 164/ 165: Vom Schnee, Fantasy und Mona Kasten

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #502

  1. Jetzt, wo man durch widriges Wetter noch mehr ans eigene Heim gefesselt ist finde ich es nur schade, dass ich weniger Spazieren gehe. Aber hoffentlich Dienstag spätestens wieder. Da soll die Sonne scheinen. Und dann mit dem Schnee.

  2. Apropos Eskapismus, ist es doch immer wieder schön in neue Geschichten einzutauchen. Bücher, Serien und Filme haben da viel zu bieten oder auch die eigenen Geschichten.

  3. Ansonsten ist Fantasy ein Thema, das mich ein ums andere Mal zu begeistern weiß, denn da flüchte ich mich immer wieder gerne rein. Leider scheine ich da schon das beste gelesen zu haben. Es wird immer weniger. Hat jemand Buchtipps für mich? Allerdings liebe ich es auch in Serien und Filmen. Fantasy geht einfach immer.

4. Mona Kasten hat nun schon länger nichts mehr von sich hören lassen und ich frage mich ob sie irgendwann mal noch was neues raus bringt. Wobei ich glaube, dass sie sogar noch eine neue Fantasyreihe rausbringen will. War das dieses Jahr? Aber ich würde gerne noch mehr Jugendbücher von ihr lesen. Allerdings habe ich mir für dieses Jahr Clockwork City vorgenommen.

  1. In den letzten Monaten beobachte ich bei mir in Sachen Medienkonsum ja durchaus, dass ich vor allem gerne Serien gucke. The 100 und Beastmaster war es zuletzt. Beastmaster auch noch aktuell. Als nächstes freue ich mich auf 9-1-1. Die Filme werden glaub ich wieder weniger. Lesen tue ich auch immer noch, aber mir fehlt das richtige Highlight.

  2. Beasmaster ist meines Erachtens eine unbedingte Empfehlung wert, schließlich ist es zeitlos und wer Fantasy mag könnte es vielleicht mögen. Allerdings ist es recht schwer dran zukommen. Ich hatte Glück, dass ich rechtzeitig mitbekommen habe, dass sie online in der Mediathek verfügbar ist. Aber da werden ja die Folgen irgendwann raus genommen. Die ersten sind nicht mehr drin. Ich bin jedenfalls begeistert von der Wiederholung.

  3. Zuletzt habe ich die Schneemassen beobachtet, die heute runter gekommen sind und das war äußerst interessant , weil direkt vor meinem Fenster eine riesige Schneewehe ist, die stündlich größer wurde. Unsere Gartenmauer ist praktisch weg, da wo sie ist. Und die Jalousie ist jetzt runter und zwischen dem Fliegengitter hängt Schnee. Ganz zu schweigen davon, dass wir auch im Altbau bei einem alten Eingang im Haus etwas Schnee haben. Vielleicht kann ich morgen mal Bilder hochladen und posten. Sieht schon verrückt aus. Vor allem, weil es bei -7 Grad auch nicht schmilzt .

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

30 Day Challange Tag 15: Lieblingsgenre?

Heute gibts wieder einen Beitrag zur 30 Day Challange und ich bin mit dabei.

  1. Was ist dein Lieblingsgenre? Um welche Art Serien machst du einen Bogen?

Bei Serien bin ich da nicht so wählerisch wie beim Lesen.

Ich gucke am liebsten Jugendsachen oder Fantasy und Sience Fiction. Hier sogar fast lieber Jugendsachen. Da gibt’s halt auch viel Angebot und viel, was mir gefällt.

Ein paar Lieblinge hab ich da ja schon erwähnt.

Fantasy: Once upon a time, iZombie

Sience Fiction: Roswell, Smallville

Jugendserien: One Tree Hill, Glee

und vieles mehr.

Was mir nicht so liegt ist Horror. Das vermeide ich eher.

Und was würdet ihr heute antworten?

Laura Kneidl – Someone else

Story: 1 +(+)

Cassie und Auri sind die besten Freunde. Doch was ist, wenn mehr draus wird. Cassie hat Angst Auri zu verlieren. Hat ihre Freundschaft auch in einer Beziehung eine Chance?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Cassie: 1 +(+)

Ich mochte Cassie eigentlich total gerne. Sie war eine ganz liebe und tat mir oft leid. Sie hatte es schon nicht leicht, aber sie versuchte das beste draus zu machen. Leider stand sie sich allerdings auch oft selbst im Weg und hätte manchmal einfach über ihren Schatten springen sollen. Außerdem fand ich sie am Ende unnötig stur.

Auri: 1 +(+)

Auch den mochte ich unheimlich gerne. Er war so ein Lieber und so fürsorglich. Allerdings passte es somit noch weniger ins Bild, dass er Cassie in gewissen Dingen nicht unterstützte und dann mit lahmen Ausreden herkam. Das passte nicht zu ihm und wurde auch unnötig in die Länge gezogen. Deswegen konnte er mich trotz allen , genau wie Cassie, nicht ganz überzeugen.

Micah: 1 +(+)

Sie mochte ich ja auch total gerne. Leider hat sich Cassie ihr nicht anvertraut und immer gemeint ihre Meinungen wären ihr nicht hilfreich. Deswegen kam sie nicht richtig zur Geltung, was ich schade fand.

Julian: 1 +(+)

Ihn mochte ich ebenfalls sehr gerne, auch wenn immer noch nicht das Grundthema zu ihm, sonst hätte ich ihn besser bewertet. Eigentlich mochte ich ihn nämlich wieder total gerne und ich fand seine Tipps echt hilfreich.

Laurence: 1 ++

Den Kater fand ich wieder zu goldig. Er ist so süß und wird echt toll beschrieben. Das gefällt mir.

Lucien: 1 +

Den mochte ich auch ganz gerne. Er war aber noch ausbaufähig. Aber er hatte schon was und war sehr fürsorglich und lieb und selbstlos. Das mochte ich gerade an ihm.

Aliza: 1 +

Sie mochte ich auch ganz gerne, auch wenn sie noch etwas blass wirkte. Da geht auf jeden Fall noch mehr.

Amicia: 1 +

Die mochte ich auch total gerne. Sie wirkte sehr lieb, wenn auch sehr ruhig. Aber sie hatte was.

April: 1 (+)

Die kam nur kurz vor, aber ich mochte sie gerne. Ich hätte gerne mehr von ihr gehabt.

Luca: 1 (+)

Auch ihn fand ich wieder toll. Auch er hätte ruhig länger vorkommen können. Ich find dieses Crossover toll.

Brooklyn: 1 (+)

Sie  mochte ich auch ganz gerne, aber sie kam ja wenig vor und wurde meistens nur erwähnt.

Samantha: 1 +

Sie mochte ich auch ganz gerne. Sie kam auch wenig vor, war mir aber gleich wieder sympatisch.

Madison: 1 +

Die fand ich auch ganz sympatisch, aber sie kam wenig vor.

Lilly: 1 ++

Sie mochte ich ja immer total gerne, aber hier wird sie nur erwähnt.

Joelle: 1 (+)

Sie wirkte auch ganz sympatisch, kam aber auch wenig vor.

Jasmin: 1 (+)

Eigentlich mochte ich sie ganz gerne. Ich fand es nur schade, dass sie bei einer Situation nichts gesagt hat. Klar, war das Auris Sache, aber es war ihr Gast, der da beleidigt wurde.

Anna-Mae: 1

Mit ihr wurde ich nicht wirklich warm. Sie wirkte auch zu voreingenommen.

Ricky: 1 (+)

Den mochte ich auch ganz gerne, aber er kam ja auch wenig vor.

Ted: 1 +

Er wirkte sympatisch, kam aber wenig vor.

Jeremy: 1

Wirklich sympatisch fand ich ihn nicht, aber er war noch okay. Allerdings ein bisschen zu klischeehaft.

Males: 1

Ich fand ihn okay, aber nicht überragend. Er kam aber auch wenig vor.

Adrian: 1 +

Den mochte ich wieder wirklich gerne. Er hätte ruhig mehr vorkommen können. Er ist so ein Lieber.

Keith: 1 +

Auch Keith mochte ich super gerne. Auch er war ein Lieber, kam aber auch wenig vor.

Trevon: 1 +

Den mochte ich auch sehr gerne, aber er kam ja eigentlich auch wenig vor.

Niles: 1

Ich fand ihn okay, aber er kam ja auch wenig vor. Wirklich was zu ihm sagen konnte ich nicht.

Derek: 1 +

Derek wirkte sympatisch, kam aber nicht wirklich aktiv vor.

Matthew: 1

ich fand ihn okay, aber er  kam wenig vor.

Eugene: 1

Wirklich warm wurde ich nicht mit ihm. Keine Ahnung, was Cassie je an ihm fand. Aber er kam ja auch nicht so richtig aktiv vor.

Link: 1 +

Den mochte ich wieder sehr gerne. Er war süß, wurde hier aber nur erwähnt.

Anthony: 1 (+)

Den mochte ich ganz gerne, aber er war mir zu passiv.

Colby: 1 –

Den fand ich furchtbar. Er wirkte viel zu schleimig und schien immer Hintergedanken zu haben. Sowas mag ich nicht.

Franco: 1 –

Wirklich sympatisch war er mir auch nicht. Er wirkte eher wie ein Mitläufer und irgendwie überheblich.

Cornell: 1 –

Den mochte ich auch nicht wirklich. Er war so überheblich und bessewisserisch. Außerdem benahm er sich unmöglich und keiner hat was dazu gesagt.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 +(+)

Ich mochte Auri und Cassie so gerne zusammen. Sie harmonierten auch so gut zusammen. Sie waren einfach total süß. Vor allem Auri fand ich da auch echt toll, weil er sich so um sie kümmerte. Leider wurde es dann zertreten und Auri fand ich nicht immer gut. Manches fand ich auch überflüssig, aber sie hatten schon was.

Micah und Julian mochte ich auch wieder sehr gerne zusammen. Sie passen auch so gut zusammen. Es ist toll wie sie miteinander umgehen.

Die Andeutung von Alica und Lucien fand ich gut gemacht. Ich bin gespannt auf ihre Geschichte.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war ja das mit dem FantasyCon und auch das mit dem eigenen Kostümen schneidern. Das fand ich auch ziemlich gut gemacht, aber manchmal auch zu lang.

Parallelen: 1 +(+)

Die kann ich zum ersten Teil stellen und diesen hier mochte ich schon lieber, aber das Ende hätte stimmiger sein können.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war auf jeden Fall vorhanden, denn Cassie und Auri waren sehr süß zusammen. Leider wurde das Ende etwas zertreten.

Störfaktor: 1 +

Leider gabs da doch ein bisschen was. Ich fand es wurde zu sehr Wert auf die Unterschiede eingelegt, was wohl den Rassismus verdeutlichen sollte. Unter anderem. Denn dazu passten Auri und Cassie eigentlich zu gut zusammen. Das wirkte alles etwas zwanghaft. Auch manche Handlungen von Auri waren mir zu gewollt ausgegrenzt beginnt und wollten nicht wirklich zu ihm passen. Außerdem nervte mich Cassie am Ende doch ein wenig. Ich fand es unnötig, dass sie so stur war und das so in die Länge gezogen wurde, denn das Ende war doch sehr lang. Und gerade bei diesen beiden würde man das auch anders erwarten, denn gerade das wollte Cassie ja nicht. Vor allem, weil sie ja sah, wie sehr Auri auch darunter litt. Das fand ich einfach übertrieben. Aber so sehr hat das alles nicht gestört. Es waren eher kleinere Kritikpunkte, die man hätte besser machen können.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich ja wie oben erwähnt zu lang. Ich fand Cassie da auch ein bisschen zu stur. Dafür, dass sie mit ihm so gut befreundet ist, hätte sie sich echt nicht so anstellen müssen. Vor allem, weil sie ja genau das vermeiden wollte. Und es war zwar blöd, was Auri gemacht hat, aber sie hat ja sogar mit gerechnet und so schlimm, dass sie so nachtragend sein muss war es nun auch nicht. Außerdem hat sie ja auch gesehen wie es ihm dabei ging. Ich fand das alles einfach zu sehr in die Länge gezogen und unnötig.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte das Buch total gerne. Die Geschichte von Auri und Cassie hatte schon was. Sie waren schon sehr süß zusammen und es war toll wie fürsorglich Auri war. Deswegen passten manche Dinge auch nicht wirklich ins Bild. Aber dennoch haben mir die Ideen und Charaktere wieder gut gefallen. Nur manches wurde zu sehr in die Länge gezogen. Besonders das Ende. Aber die Kritipunkte sind eher klein, da es selten ausgezerrt wurde.

Bewertung: 5/5 Punkte

Mein Rat an euch:

Für alle Fans von Laura Kneidl ist es natürlich was. Ansonsten guckt doch einfach mal rein, wenn es euch reizt. Allerdings würde ich schon empfehlen Teil 1 zuerst zu lesen. Da wäre ich aber etwas vorsichtig mit dem Grundthema.

Follow Friday 1: Genre im Bücherregal

Beim Follow Friday habe ich früher schon mal mitgemacht. Jetzt wurde er wieder aufgedeckt. Ich bin gerne mit dabei.

Welche Genre lest ihr bevorzugt und welche schaffen es bei euch überhaupt nicht ins Buchregal?

Ich lese: 

Fantasy/ Young Adoult/ New Adoult/ Jugendbücher/ Sience Fiction – Dystopien/ ein wenig historisches.

Fantasy

Fantasy habe ich schon immer geliebt. Ich liebe die vielen Ideen und Möglichkeiten. Hier ist alles möglich und der Kreativität ist keine Grenzen gesetzt. Ich war schon immer sehr fantasievoll.

New Adoult/ Young Adoult/ Jugendbücher

Hier mag ich besonders rührende Liebesgeschichten. Sie müssen echt sein und dürfen keine Möchtegerngeschichten sein. Es darf ruhig dramatisch sein, aber nicht zu extrem oder klischeehaft.

Sience Fiction/ Dystopien

Ich finde diese Zukunftswelten und Möglichkeiten wirklich interessant. Es ist beänstigend, aber ich lese lieber die sanfteren, nicht so düsteren.

Ich lese nicht: 

Horror, Thriller, ganz selten Krimi

Das ist mir einfach zu heftig und gruselig. Zu viel Gewalt und zu dunkel. Das kann ich auch alles in Fantasy haben, wenn ich will. Da muss ich nicht das reine Genre haben.

So, das wars von mir. Wie ist das bei euch und welche Genre würden da bei euch passen?

Montagsfrage 136: Lesegeschmackveränderung in 10 Jahren

Die heutige Montagsfrage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Zehn Jahre sind eine lange Zeit und dazu muss ich wohl etwas ausholen.

10 Jahre = Anfang 2019. Tatsächlich hab ich schon gut 10 Jahre Leselisten. Wahnsinn. Wie die Zeit vergeht. Anfangen tun die irgendwann 2009. 10 Jahre kann ich mein Leseverhalten nachvollziehen, aber leider auf dem anderen PC. Den müsste ich dann erst mal anmachen. Aber ungefähr weiß ich es auch so.

Anfangs hab ich noch recht viele Romane gelesen. Vor allem 2009, aber Fantasy war auch dabei. Dann wurde es immer mehr Fantasy. Später kamen ab 2013 etwa vermehrt Dystopien hinzu. Fantasy und Dystopien wurden also bevorzugt, aber auch 2009 habe ich durchaus schon Fantasy gelesen. Mittlerweile lese ich wieder vermehrt Jugendbücher (Young Adoult, New Adoult) und weniger Dystopien. Aber immer noch suche ich auch nach Dystopien und Fantasy.

Außerdem lese ich auch hin und wieder mal gerne was historisches zwischendurch. Auch mal einen Krimi, aber eher selten. In der Regel ist mein Geschmack wohl so geblieben. Fantasy, Romane-Jugendbücher, Dystopien. Man könnte eher sagen, dass sich die Genrespalten an sich etwas geändert haben im Laufe der Jahre. Wie Young Adoult und New Adoult zum Beispiel. Manches war mal mehr und manches weniger ausgeprägt, aber ich bin jetzt nicht plötzlich zur Horrorleserin geworden oder so. Wie gesagt. Ein wenig verändert sich immer mal was, auch wenn die Genres so ändert, aber irgendwie bin ich doch so ungefähr bei meinen Lieblingen geblieben.

Und wie ist das bei euch so?