Die besten 5 am Donnerstag 113: Leseorte

Heute gibts wieder die besten 5 und ich bin wieder mit dabei.

Die 5 BESTEN Leseorte

Auf dem Sofa/ im Bett

Auf meinem Sofa lese ich am meisten und am liebsten. Es ist am bequemsten und ich habe schon viele schöne Lesestunden dort verbracht. Früher habe ich immer im Bett gelesen. Das mache ich jetzt nur noch morgens.

Im Garten/ Auf der Terasse

Hier lese ich auch sehr viel. Meistens im Liegestuhl oder auf der Liege. Es ist nicht ganz so bequem und ich kann mich vielleicht nicht ganz so konzentrieren, aber ich mag es dennoch.

In der Natur

Manchmal nehme ich mein Buch mit auf Spaziergängen und dann setzte ich mich auf die Bank und lese dort. Das mag ich auch sehr.

Im Urlaub/ im Flugzeug

Hier lese ich natürlich auch. Es ist mal was anderes. Wobei ich gar nicht sagen kann, dass ich so oft am Strand lese. Wenn ich schon mal da bin gehe ich lieber spazieren. Im Flugzeug habe ich auch schon gelesen und das hat mir auch gut gefallen.

In der Wanne

Hier lese ich tatsächlich unheimlich gerne. Hier bin ich fast konzentrierter als überall sonst. Ich bin einfach nicht so abgelenkt.

 

So, das waren meine Leserorte. Und welches sind eure?

9 – 1 – 1: Staffel 1 Folge 4

Gestern habe ich wieder 9 – 1 – 1 geguckt und das hat mir wieder gut gefallen.

Das war aber auch wieder interessant. Solche Flugzeugabstürze  mag ich ja. Allerdings waren die Effekte nicht so gut. Dennoch war es spannend gemacht, wenn auch mal wieder etwas übertrieben. Aber es war auch heftig. Aber das sind sie ja immer. Aber ich find es gut, dass die Charaktere so mitfühlend sind. Vor allem auch Bug. Er ist eigentlich ein ganz lieber. Und wie er immer mit Abby telefoniert ist toll.

Bobby war heftig. Aber ich ahne, was ihm passiert ist. Klar, dass er das offenbar immer noch nicht verarbeitet hat. Und das ist wirklich unschön.

Athina war auch heftig. Das konnte ja nicht gut gehen, was sie machte. Das hätte sie wissen müssen. Sie hat zu viel Liebe und zu viel Wut im Bauch. Sie kann privates vom  Beruf nicht trennen, aber irgendwie mag ich sie trotzdem.

Irgendwie hat die Serie einfach was und ich bin neugierig wie es weiter geht.

Bewertung: 4/5 Punkten

Grüner wirds nicht, sagte der Gärtner und flog los

Story: 1 (+)

Schorsch ist unglücklich in seiner Familie. Dann soll er auch noch sein heißgeliebtes Flugzeug verlieren. Deswegen fliegt er einfach davon und erlebt seine eigene Abenteuer. Was lernt er bei der Reise?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Schorsch Kempter/ Elmar Wepper: 1 (+)

Schorsch mochte ich ganz gern, aber so richtig vom Hocker gehaut hat er mich nicht. Er wirkte immer etwas verloren und als wüsste er nichts mit sich anzufangen.

Elmar war okay für Schorsch und passte gut zu ihm, aber so richtig vom Hocker gehauen hat er mich nicht.

Bekannte Rollen: Die Sturmflut

Philomena von Zeydlitz/ Emma Bading: 1 +

Sie war mein Lieblingscharakter. Sie war zwar irgendwie schräg, aber auch aufgeweckt und lebensfroh.  Sie hatte einfach irgendwie was.

Emma konnte mich irgendwie überzeugen. Sie passte so gut zu ihr und brachte sie so gut rüber.

Bekannte Rollen: Keine

Monika Kemptner/ Monika Baumgartner: 1

Ich fand Monika K okay, aber nicht überragend. Ein bisschen langweilig vielleicht und sie war mir auch nicht geheuer. Sie meckerte ständig, hatte aber eigentlich den Mist gebaut.

Monika B war okay für Monika K, aber ich fand sie nicht überragend. Ein bisschen zu gewöhnlich.

Bekannte Rollen: Keine

Hannah/ Dagmar Manzel: 1 +

Hanna mochte ich ganz gern, auch wenn ich sie nicht überragend fand. Aber sie tat mir auch irgendwie leid.

Dagmar war okay für Hannah, auch wenn sie mich nicht vom Hocker gehauen hat.

Bekannte Rollen: John Rabe

Richard von Zeydlitz/ Ulrich Tukur: 1

Richard war okay, aber wirklich vom Hocker gehauen hat er mich auch nicht.

Ulrich war okay für Richard, aber wirklich vom Hocker gehauen hat er mich auch nicht.

Bekannte Rollen: Kommissar Rex, Stauffenberg, Die Luftbrücke …

Evelyn von Zeylitz/ Sunnyi Melles: 1

Evelyn fand ich etwas schräg. Sie hatte auch irgendwie keine richtige Moral. Wirklich sympatisch fand ich sie nicht, aber anders.

Sunnyi passte schon gut zu ihr und spielte sie gut. Irgendwie hatte sie was.

Bekannte Rollen: Der Baader Meinholf Komplex,

Miriam Kemptner/ Karolina Horstner: 1 (+)

Miriam fand ich okay. Ich konnte sie verstehen und sie tat mir leid. Aber sie war auch sehr verbissen.

Karolina mochte ich schon und sie passte gut zu Miriam.

Bekannte Rollen: keine

Dr. Starcke/ Bernd Stegemann: 1 –

Dr. Stracke war mir eher unsympatisch, aber das war wohl auch Sinn der Sache.

Bernd war jetzt nicht so mein Ding, aber okay für den Doctor.

Bekannte Rolle: Fack ju Göthe

Ellen von Zeydlitz/ Gudrun Ritter: 1

Ellen fand ich okay. Ich mochte sie ganz gern.

Gudrun passte gut zu Ellen und spielte sie auch gut.

Bekannte Rollen: Verbotene Liebe,

Timo/ Tilman Pörzgen: 1 +

Timo mochte ich ganz gern.  Er hatte was, kam aber wenig vor.

Tilman mochte ich sehr gern. Er passte zu Timo.

Bekannte Rollen: Binny und der Geist

Dennis/ Nils Hohenhövel: 1 +

Dennis mochte ich eigentlich auch ganz gern. Er hatte was.

Nils passte gut zu Dennis und spielte ihn auch gut.

Bekannte Rollen: keine

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1

Die haben mich jetzt nicht so vom Hocker gehauen. Schorsch und Monika fand ich von Anfang an nicht so toll. Das passte einfach nicht und war nicht ehrlich. Schorsch und Hannah fand ich ganz gut zusammen, haben mich aber auch nicht vom Hocker gehauen. Philio und Timo fand ich eigentlich ganz süß zusammen, aber das war dann ja auch nichts wirkliches.

Kleidung und Kulissen: 1

Die Kleidung war jetzt nichts besonderes, aber die Kulissen waren schön. Vor allem die Berge und die Sicht von oben.

Besondere Ideen: 1

Das war ja die Grundidee, die an sich schon ziemlich schräg ist. Ich fand sie okay, aber ohne Philomena hätte sie mir nicht so gefallen. Allerdings fand ich auch diesen alten Flugplatz sehr cool.

Rührungsfaktor: 1

Der war schon da. Besonders bei Philomena, aber eben nicht immer.

Parallelen: 1

Hm, gibts bestimmt zu anderen deutschen Filmen, aber gerade ist es mir nicht bewusst.

Störfaktor: 1

Man hätte einfach mehr draus machen können. Die Story war allgemein etwas plump. Auch die Charkatere hauten mich meist nicht vom Hocker.

Auflösung: 1

Die war okay, hat mich aber auch nicht vom Hocker gehauen.

Fazit: 1 (+)

Am Anfang dachte ich in was wurde ich da denn jetzt reingeschleppt? Aber letztendlich war der Film doch gar nicht so schlecht. Vor allem Philomena gefiel mir sehr gut.

Bewertung: 3,5/ 5 Punkten

Mein Rat an euch:

Man kann ihn gucken, muss aber nicht. Es ist kein Überflieger, hat aber was.

GemeinsamLesen 125: Mit Eithne Shortall – Liebe in Reihe 27

Und wieder gehts weiter mit Gemeinsam Lesen, auch wenn ich gerade nicht so in Lesestimmung bin.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell das hier und bin auf S. 154.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Egal, aus welcher Perspektive man es betrachtet – und Cora hatte das Dokument nun aus jeden Winkel betrachtet -, die vorherrschende Farbe in ihrer Verkupplungsstatistik war noch immer Rot.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Thema ist interessant, aber das Buch mit den Charakteren und der Story reizt mich nicht wirklich. Die Charaktere find ich eher langweilig und nicht so spannend, teilweise sogar unsympatisch oder nervig. Man hätte auf jeden Fall mehr draus machen können.

Entweder unterbreche ich es morgen oder ich breche es erst mal ganz ab. Mal sehen.

4.Das Jahr hat schon über die Hälfte hinter sich gelassen.
Wie viel habt ihr schon gelesen? Welches Buch hat Highlight Potenzial und welches hat euch gar nicht gefallen?

Da mein Jahr recht turbulent war bisher und eine Riesenüberraschung dabei war war lesen für mich nicht mehr ganz so wichtig wie letztes Jahr. Deswegen ist es mit Siherheit auch weniger.

Ich bin gerade bei meinem 32. Buch, wobei ich eins davon abgebrohen habe und das hier vielleicht auch noch abbrechen werde. Also vielleicht eher 30 oder 31 Bücher. Letztes Jahr war ich Ende Juli bei Nummer 44. Ich schaffe jetzt nur noch selten meine 5 Bücher im Monat und das wird wohl eher noch weniger werden.

Highlights:


Colleen Hoover – Never Never

Eigentlich dürfte niemanden überraschen, dass Colleen Hoover es mal wieder auf meine Nummer 1 geschafft hat. Never Never ist wieder eine besondere Geschichte und die Charaktere waren mir sympatisch und auch wieder besonders.

Kiera Cass – Selection 4 + 1

Teil 4 find ich mit der umgekehrten Version, dass die Frau den Mann sucht mal wieder sehr gut. Die Geschichte ist einfach toll und gerade auch Henry ist einfach klasse.

Teil 1 mochte ich auch wieder sehr gern. Der Rest konnte mich leider nicht überzeugen.

Liane Mars – Bin Hexen, wünscht mir Glück

Das Buch hat mich echt überrascht. Ich mochte die Ideen, die sehr kreativ waren und die Charaktere waren auch sympatisch.

Jamie Shaw – Rock my Heart

Hier war ich sehr skeptisch, aber der erste Teil hat mir gut gefallen. Gerne mehr davon. Teil 2 steht hier auch schon rum.

Mona Kasten – Maxon Hall 1 + 2

Es gibt ein paar kleinere Schwächen und manchmal etwas blass, aber auch mit ihrer neuen Reihe konnte die Autorin mich überzeugen. Sie ist was besonderes und ich mag sie sehr gern und finde sie unterhaltsam.

Nicole Yoon – Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Auch das hat mir gut gefallen. Die Geschichte ist schon was besonderes und auch die Charaktere mochte ich.

Flops


Lily Oliver – Träume, die ich uns stehle

Ich hatte so viel gutes von der Autorin gehört. Leider konnte mich die Geschichte so gar nicht packen. Es war eine interessante Idee, aber die Umsetzung gefiel mir nicht und auch die Charkatere waren mir nicht wirklich sympatisch.

Amanda Prowse – Ein Winter voller Wunder

Ich konnte mit der Geschichte nicht wirklich was anfangen und irgendwie hatte ich bei dem Cover auch nicht mit einer älteren Frau gerechnet. Ich fand die Charaktere auch nicht so sympatisch und die Idee war nicht so meins.

Valentina Fast – Royal Princess Tag der Entscheidung

Ich liebe die Royalreihe, aber das Spint off konnte mich nicht überzeugen. Die Story und die Charaktere waren mir nicht wirklich sympatisch.

Kasie West – P.S. Ich mag dich

Auch hiervon hatte ich viel gutes gehört. Mich konnte das nicht wirklich überzeugen. Die Geschichte fand ich eher zäh und die Charaktere waren auch nicht so meins.

Tanja Voosen – Sternenmeer

Auch hiervon hatte ich viel gutes gehört, aber auch das konnte mich nicht wirklich von der Story und den Charakteren her überzeugen. Dabei war die Idee nett.

Und das wars auch erst mal von mir. Was habt ihr so zu erzählen? Kennt ihr Bücher von meinen und wie fandet ihr sie?

Bones: Staffel 4 Folge 10 + 11

Auch von Bones zu berichten bin ich nicht gekommen, aber das werde ich jetzt nachholen. Nächste Woche gibts ja auch nur  noch eine Folge für mich, da da die letzte Staffel im TV kommt.

http://vignette2.wikia.nocookie.net/bones/images/e/e7/Bones-logo.jpg/revision/latest?cb=20120327150956&path-prefix=de

Die erste Folge fand ich wieder richtig gut, weil sie besonders war. Ein Mord im Flugzeug geschieht ja nicht oft. Aber schon heftig was der Junge da getan hat. Cool fand ich aber die krimiverrückte Oma. Die hatte einfach was. Interessant fand ich auch wie Booth und Bones sich ihre Mittel beschafften und wie sie von dem Flugzeug aus mit anderen kommunizieren konnten.

Die zweite Folge fand ich okay. Sie hat mich nicht ganz so interessiert wie die erste. Interessant fand ich noch das mit Bones Vater. Aber schon krass, dass auch in dieser Folge ein Kind für den Mord verantwortlich war.

Sweets fand ich wie immer toll.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Flugzeug, Nanny, Zwiespalt

Lieblingscharaktere:

Angela
Bones

Booth
Sweets
H

Corlys Themenwoche 21.4.: Unwetter: Seid ihr schon in Unwetter geraten?

So, dann bereite ich auch heute mal meine Themenwoche vor. Morgen früh hab ich eh nicht so viel Zeit.

Corlys Themenwoche Logo

Seid ihr denn schon mal in so ein Unwetter geraten?

Ich kann mich nicht wirklich daran erinnern. Meist war ich drinnen.

Mit einer Ausnahme. Na ja, aber drinnen war ich schon.

Und zwar war das auf dem Rückflug von Neapel nach Hannover. Da wurde es schon mal etwas holprig im Flugzeug und wir haben die Blitze aus dem Flugzeug gesehen. Aber ist nichts passiert und er hat das gröbste umflogen. War aber irgendwie interessant. Ich bin da ja nicht so ängstlich. Von daher.

Ausgefallene Orte an denen … #1 ich schon mal gelesen hab

Ich überlege gerade.

Ich hab eine neue Aktion entdeckt, die ich mitmachen möchte.

Ich glaub ich hatte da nie ein Buch zur Hand, aber vielleicht fällt mir ja doch was ein.

Vielleicht zählt ja der Edersee.

Ich war da letztes Jahr mit meiner Familie. Ich hab zwar nicht direkt am See gelesen, aber meine Schwester und mein Schwager kamen mit den Kindern später und da wollten meine Eltern ihnen noch eine Stelle zeigen wo wir schon gewesen sind. Also saß ich im Auto auf dem Parkplatz, hab gewartet und gelesen.

Eigentlich ist der Edersee ja an sich keine Besondersheit, aber zu dem Zeitpunkt als wir da waren, war kein Wasser darin oder nur an wenigen Stellen.

Im Flugzeug

Vielleicht für manche nicht so besonders, aber ich bin 2013 das erste mal geflogen und hab da im Flugzeug, also in der Luft, gelesen. Mach ich jedenfalls nicht alle Tage.

Nachtrag:

Mir ist da gestern Abend im Bett noch was eingefallen. Das eigentlich Ass wohl.

Am Vesuv (Italien)

Na klingelts da? Richtig. Der Vesuv ist ein Vulkan.

Nachdem wir in Pompeii schon den halben Tag waren, war ich ziemlich kaputt und habe es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr hoch zum Vesuv geschafft. Also ist mein Vater da mit seinem Bruder, meiner Tante und meinen Cousins hoch und meine Mutter und ich haben auf dem Parkplatz gewartet. Und wir haben auf jeden Fall Postkarten geschrieben. Aber ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich meinen Reader mithatte und da auch gelesen hab. Es hat recht lange gedauert bis sie wieder kamen. Wenn das kein besonderer Platz ist weiß ich auch nicht. Näher kann man einem Vulkan wohl nur kommen, wenn man wirklich direkt zum Loch hoch geht wie mein Vater usw.

 

 

Tag 29: 22.07.15 Bist du schon mal in einem Flugzeug geflogen?

Es hat zwar lange gedauert, aber seit zwei Jahren kann ich diese Antwort mit JA bestätigen.

Wir sind im Sommer 2013 nach Italien/ Neapel geflogen. Von da aus ging es dann aber noch weiter nach Cava dei Tirrini bei Salerno.

Jedenfalls war der Hinflug problemlos und ich kann jetzt überzeugt sagen, dass ich keine Flugangst hab. Denn beim Rückflug kamen wir tatsächlich durch eine Unwetterfront wobei ich Blitze aus dem Flugzeug aus gesehen hat. Aber der Pilot ist ihr dann soweit es ging ausgewichen und sicher in Hannover gelandet.

Es ist schön die Welt mal von oben zu sehen. Die Alpen von oben sehen echt toll aus. Ich saß zwar in der Mitte, konnte aber trotzdem recht gut raus sehen. Anderseits war es teilweise auch sehr wolkig, so dass man auch nur wenig sah und über Neapel war es dann auch etwas diesig, aber es ist interessant wie die Gebäude erst so klein aussehen und dann beim Landen immer größer werden. Gerade bei so einer Großstadt wie Neapel.

Beim Start und bei der Landung hatte ich am Anfang noch so ein komisches Gefühl im Bauch, aber als das vorbei war spürte man ja fast gar nichts mehr, also war das auch nicht so schlimm.

Ja, das war schon eine schöne Flugerfahrung, auch wenn der Flug insgesamt nur etwas über eine Stunde ging.

Aber der ganze Italienurlaub war sowieso toll. Ich war vorher noch nie so weit im Süden gewesen.

In einem Hubschrauber saß ich übrigens auch schon einmal. Entweder ich oder weranders hatte das glaub ich gewonnen, aber da waren wir nicht so weit oben. Eher wie beim Ballon vermute ich mal, auch wenn ich noch keine Ballonfahrt hatte.

Wie ist das bei euch? Seit ihr schon mal geflogen? (Im Flugzeug oder so was?)