Writing Friday: Sub-Erfolg

Die meiste Zeit bin ich hier nicht mehr dabei beim Writing Friday, weil es mir zu lange dauert, aber vielleicht habe ich ja diesmal wieder Zeit. Es fehlt mir ein bisschen.

  • Dein SuB, berichtet über deinen Leseerfolg von diesem Jahr. Er nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

Dieses Jahr war ein hin und her in Corlys Bücherleben. Allgemein bin ich aber von der Anzahl her so geblieben wie am Anfang des Jahres. Corly will sich ja nicht zu viel aufhalsen und hält mich deswegen klein. Das macht mir aber nichts. ich habe sehr viele Freunde zum Reden. Ich bin es gewöhnt so klein zu sein.

Aber allgemein hat Corly schon recht viele Bücher, die aus letzten Jahr übrig geblieben sind gelesen. Außerdem hat sie auch zwei Altlasten erlöst, die schon lange bei mir lagen. Darauf war sie sehr stolz.

Es läuft also. Corly ist zufrieden und ich auch. Das einzige, wo ich meckern muss sind Corlys Aktionen. Sie schafft sie einfach nicht mehr regelmäßig. Deswegen darf ich auch nicht mehr so viel erzählen. Das find ich etwas blöd, denn so bin ich stiller als sonst.

 

Ich kann gar nicht so viel meckern. Ich bin zufrieden mit Corly und mir.

Und wie habt ihr heute geantwortet?

 

Samstags ausser der Reihe 12: Bücher im Wandel der Zeit

Heute gibts auch wieder Samstag ausser der Reihe. Während ich heute nicht wirklich Zeit hab online zu kommen und alles was geht vordartieren muss kommt hier mein Beitrag natürlich trotzdem.

Samstags ausser der Reihe

Heute möchte ich mit euch über den Bücherwandel im Laufe der Zeit und ihre Folgen sprechen und was ihr davon so haltet.

Also was sagt ihr zum Bücherwandel im Laufe der Zeit?

Fangen wir mit dem Ursprung des Buchdrucks an. Wahnsinn wie sich die Bücherwelt seitdem verändert hat? Unglaublich sie vorzustellen wie wenig Bücher es mal gegeben haben muss und wie unglaublich kostgbar sie waren? Heute sind Bücher ja eher Massenware.

Und dann der Wandel von Buch auf E-Books. Was sagt ihr dazu, dass es irgendwann vielleicht nur noch E-Books geben wird? Also mir gefällt das überhaupt nicht. Ich brauch immer noch Bücher in der Hand.

Erst gabs ein Leben ohne Bücher, dann sind Bücher kaum wegzudenken und nun soll das E-Book das Buch wieder eliminieren? Ich weiß ja nicht.

Ich persönlich mag gedruckte Bücher. Die kann ich in die Hand nehmen und die wirken wirklich. Nichts kann das E-Book damit ersetzen. Mit diesem Gefühl lauter Papier in den Händen. Mir würde dan was fehlen.

Wie gehts euch so. Findet ihr den Fortschritt praktisch oder würdet ihr ihn lieber aufhalten wollen und was für Gefahren/ Probleme seht ihr mit dem Fortschritt kommen?

Corlys Themenwoche 19.1.: Zukunft: Wie stellt ihr euch die kommende Zukunft vor?

Ich bin zwar im Urlaub, aber meine Themenwoche gibts natürlich trotzdem. Heute zum Thema Zukunft.

Corlys Themenwoche Logo

Wie stellt ihr euch so die kommende Zukunft vor?

Das ist gar keine so einfache Frage. Denn da gibts ja gar keine einfache Antwort.

Ich würd sagen in meinem Kopf könnte es zwei Versionen geben.

Entweder sie wird so zerstört durch den ganzen Krieg, dass eine Art neue Dystopie entstehen könnte (Anfänge sind durch die Terroranschläge ja schon zu sehen) oder aber die Technik wird immer weiter erweitert und irgendwann gibts wirklich fliegende Autos oder sowas. Ob wir das noch erleben ist fraglich, aber ich denke so in etwa könnte es werden. Was davon besser ist weiß ich nicht. Beides ist nicht unbedingt in dem Ausmaß an Vorteil. Vielleicht wird es ja auch noch ganz anders.

Und wie seht ihr das so?