Etüde 15: Janson und Janna Teil 9: Neuanfang

Da ich fand, dass die Wörter auch sehr gut zu Janson und Janna passte kommt hier gleich noch eine Etüde von mir.

Hier kommt ihr zu den anderen Teilen:

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6
Teil 7
Teil 8

Was zuletzt geschah:

Zuletzt: Janson trank von einer Frau Blut.  Das war für Janna der Schnitt ihn hinter sich zu lassen. Aber dann trafen sie sich ja am Anfang unserer Geschichte wieder.

Die heutigen Wörter:

abc.etüden 2019 36+37 | 365tageasatzaday

Verzweiflungstat
ambivalent
hingeben.

Teil 9

Ich verfluche mich dafür, dass ich mich von Janson mal wieder nicht losreißen kann. Ich hätte erst gar nicht mehr wieder anfangen dürfen ihn zu treffen. Dass ich damals so übertürzt aus dem Park aufgebrochen war kam mir mittlerweile wie eine Verzweiflungstat vor. Ich hatte ein paar Jahre Ruhe gehabt, aber das wars auch.

Jetzt sitze ich wieder hier mit ihm als wäre nichts gewesen. Ich fühle mich fast ambivlant, hin und hergerissen zwischen der Freude ihn wieder um mich zu haben und dann der Angst, dass er gleich wieder die nächste Dummheit begeht. Denn auch vor em Park hatte er schon einige begangen.

Doch ich kann nicht anders als dass ich mich ihm hingeben möchte. Es ist so schön mit ihm in diesen Erinnerungen zu schwelen. Ich wünsche mir so sehr, dass es diesmal funktioniert. Und deswegen müssen wir dringend etwas klären. Ich muss ihm endlich erzählen wieso ich damals gegangen war. Ich musste mich aussprechen. Ich konnte das nicht noch einmal mitmachen.

Fortzsetzung folgt …

So, das wars heute für mich. Auch diese Etüde ist jetzt fertig. Was meint ihr?

 

Corlys themewnoche 87.1.: Weihnachten: Freut ihr euch?

Und schon wieder ist eine neue Themenwoche im Gang. Diesmal gehts zu der Weihnachtswoche. Unglaublich, dass Sonntag schon Heiligabend ist, oder?

Montag: Freut ihr euch auf Weihnachten und wie feiert ihr es?

Ich freu mich immer auf Weihnachten. Leider hatte ich aber bisher nicht viel von der Adventszeit und der Ruhe, die damit eigentlich eingeht. Es war einfach zu viel los und gedanklich war immer was anderes. Aber langsam kehrt Ruhe ein. Vielleicht wird es die letzte Woche noch was.

Was ich mache habe ich ja schon gesagt.

Heiligabend im engeren Kreis, den 1. Tag mit der Seite meiner Mutter, den 2. Tag mit der Seite meines Vaters.

Es wird ein gemütilches Zusammensein mit viel Essen.

Und wie sieht das bei euch so aus?

Die nächsten Fragen:

Dienstag: An was habt ihr früher geglaubt? Christkind etc. und wie war das für euch?
Mittwoch: Was für Weihnachtsfilme mögt ihr am liebsten?
Donnerstag: Was für Weihnachtslieder mögt ihr besonders?
Freitag: Gehört für euch der Kirchengang zu Weihachten? Wenn ja wieso oder wenn nein wieso nicht?
Samstag: Wie habt ihr früher Weihnachten gefeiert als ihr noch Kinder wart? Gab es da Unterschiede?
Sonntag: Was war das schönste Weihnachten an das ihr euch erinnern könnt