30 Day Challange: Ein Lieblingsfilm aus einem unbeliebten Genre

Heute gibts wieder die 30 Day Challange und ich bin mit dabei.

felix-mooneeram-unsplash

Den Film, den du magst aus dem Genre, dass du am wenigsten magst

Da hat Aequitas mir schon einen Wink zum Zaunfahl gegeben.

Französische Filme sind meist nicht meins, aber diesen hier mochte ich.

Ziemlich beste Freunde:

Den fand ich wirklich gut gemacht. Ich mag aber auch Omar Sy einfach total gerne. Aber auch so war der Film richtig gut gemacht. Er war lustig und die Schauspieler haben mir gefallen, aber er war auch traurig. Einfach die richtige Mischung.

Und welchen Film habt ihr heute gewählt? Kennt meinen und wie fandet ihr ihn?

Serienmittwoch 320: Welches Genre schaust du nicht?

Oh, man. Was sich da abspielt? Seit ihr noch alle fit? Könnt ihr noch arbeiten?

Okay, aber nun erstmal zum Serienmittwoch. Der findet heute natürlich wieder statt und ihr könnt mit dabei sein und mit mir zusammen die aktuelle Frage beantworten.

26.03.20:  Serien:

Welches Genre schaust du überhaupt nicht? (Wortman)

Die heutige Frage kommt von Wortmann. Danke, dafür.

Hm, schwierig. Beim Sehen bin ich da gar nicht so wählerisch. Da ist es eigentlich recht gemischt.

Thriller:

Thriller interessiert mich allgemein nicht. Ist mir zu gruselig und kalt.  Da sehe ich lieber was anderes.

Biografien:

Okay, das stimmt nicht ganz, denke ich. In Filmen schaue ich sie schon auch ganz gerne. Aber in Serien wüsste ich jetzt nicht.

Was guckst du zur Zeit? 

Fantaghiro Teil 6 + Dirty Dancing

Das waren die letzten Sachen, die ich geguckt habe. Der Fantaghiro Teil hat mir gut gefallen und Dirty Dancing liebe ich ja sowieso.

Aber sonst fällt mir wirklich nichts ein. Und wie ist das bei euch so?

Follow Frieday 3: Büchersortierung im Regal

Heute bin ich mal wieder beim Follow Friday mit dabei.

Sortiert ihr eure Bücher im Regal oder stehen sie gänzlich ungeordnet? Und wenn ihr sie sortiert, nach welchem Prinzip geht ihr vor? Autor? Genre? Farben? Zeigt her eure Buchregale ( gern mit Bild in eurem Beitrag )

Eigentlich sortiere ich sie. Nur war das früher besser geregelt.

Normal so: Autor, Genre, Größe, Lieblingsbücher

Ich weiß nicht ob man es sieht. Im roten stehen ganz oben die Dystopien. Die nach Reihen geordnet, aber sonst nicht.

Darunter ist verschiedenes. Hier stehen vor allem Autoren zusammen, die Genres sind aber gemischt in dieser Reihe. Vor allem aber Fantasy und auch noch mal Dystopien. Autoren: Gena Showalter, Laura Kneidl, Linea Harris, Maggie Stiefvater, Julie Kagawa, Kiera Cass, JKR, Sandra Regnier

In der unteren Reihe wird es gemischter.

1 .Fach : Colleen Hoover
2. Fach: Mona Kasten + Petra Hülsmann wie die Rock Reihe von Jamie Shaw.
3. Fach: ist sehr gemischt, da stehen Bücher, die ich gut fand und behalten möchte. Romane und Fantasy = gemischt, 4. Fach: Weihnachtsbücher + Die Päpstin.
5. Fach Vampire = Kristin Cast und PC Cast, Mina Hepsen und Stephenie Meyer

Im weißen wird es bunter gemischt: 

1. Reihe: 

links: Bernhard Hennen und Wahre Liebe ist unsterblich.
rechts: gemischt Fantasy nach Autoren

2. Reihe

links: Melissa Marr, Nevermore, Jeanette Rallison + Evermore
rechts: recht gemischt mit historischen dabei, Fantasy und Romane

3. Reihe. 

links: sind noch Ordner von mir und außerdem meine Subbücher, die sich gerade vermehren.
rechts: gemischter nach Autoren

4. Reihe

links: Eragon, HDR, Sabrina Qunaj und ewig

allerdings sind hinter den vorderen Büchern auch noch Bücher und da wird es noch chaotischer. Obendrauf sind manchmal noch Bücher, wo ich nicht weiß wohin sonst damit.

Mir war mal wichtig, dass Fantasy, Romane und Dystopien getrennt waren. Mittlerweile ist mir wichtig, dass vor allem Bücher von einem Autor in ein Regal kommen. Allerdings muss ich mir bei Julie Kagawa bald was einfallen lassen. Das Regal ist voll. (Rotes Regal, Mitte, Mitte).

Und wie ist das bei euch so?

 

Serienmittwoch 175: Euer Lieblingsgenre beim Film?

Ich dachte ich hätte diesen Serienmittwoch schon vorbereitet, aber entweder ist er verschwunden oder ich war so mit anderen Dingen beschäftigt, dass ich das eben nicht gemacht  habe. Deswegen kommt es jetzt etwas später als sonst Dienstags geplant. Dabei habe ich die Woche erst die Fragen für Juni und Juli geplant. Ich glaube momentan ist einfach zu viel los und ich habe zu viele andere Blogbeiträge sodass ich öfter mal durcheinander komme.

Was ist euer Lieblingsgenre im Bereich Filmen und wieso?

So ein richtiges Lieblingsgenre hab ich nicht. Bei Filmen guck ich eigentilch ganz verschiedene Genres. Am liebsten aber wohl so Liebesstorys/ Dramas. Zum Beispiel in dieser Form:

Mitten ins Herz ein Song für dich
Mit dir an meiner Seite
Titanic
Notting Hill etc.

Auch gerne Musikfilme mit dabei. Ebenso Komödien und Fantasyfilme gucke ich gerne. Aber hier bin ich auf jeden Fall vielseitiger als beim Bücher lesen.

Und wie ist das bei euch so?

Serienmittwoch: Aufgaben Mai 2019

Und wieder gibts neue Serienmittwochaufgaben. Also los.

08.05.19 Filmfrage:

Welcher Film ist euer Lieblingsfilm aus eurer Jugend?

15.05.19: Neue Serienfrage:

Welche Serie habt ihr in eurer Jugend gesuchtet und mögt ihr sie immer noch?

22.05.19 Filmfrage:

Was ist euer Lieblingsgenre im Bereich Filmen und wieso?

29.05.19 Alte Serienfrage:

Welches sind die interessantesten/ liebsten Rivalen aus Serien? (bezogen auf gesehene Serien 2019 diesmal)

Alter Link: Hier

 

So, das wars schon wieder. Ich wünsche euch viel Spass damit.

Montagsfrage 136: Lesegeschmackveränderung in 10 Jahren

Die heutige Montagsfrage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Zehn Jahre sind eine lange Zeit und dazu muss ich wohl etwas ausholen.

10 Jahre = Anfang 2019. Tatsächlich hab ich schon gut 10 Jahre Leselisten. Wahnsinn. Wie die Zeit vergeht. Anfangen tun die irgendwann 2009. 10 Jahre kann ich mein Leseverhalten nachvollziehen, aber leider auf dem anderen PC. Den müsste ich dann erst mal anmachen. Aber ungefähr weiß ich es auch so.

Anfangs hab ich noch recht viele Romane gelesen. Vor allem 2009, aber Fantasy war auch dabei. Dann wurde es immer mehr Fantasy. Später kamen ab 2013 etwa vermehrt Dystopien hinzu. Fantasy und Dystopien wurden also bevorzugt, aber auch 2009 habe ich durchaus schon Fantasy gelesen. Mittlerweile lese ich wieder vermehrt Jugendbücher (Young Adoult, New Adoult) und weniger Dystopien. Aber immer noch suche ich auch nach Dystopien und Fantasy.

Außerdem lese ich auch hin und wieder mal gerne was historisches zwischendurch. Auch mal einen Krimi, aber eher selten. In der Regel ist mein Geschmack wohl so geblieben. Fantasy, Romane-Jugendbücher, Dystopien. Man könnte eher sagen, dass sich die Genrespalten an sich etwas geändert haben im Laufe der Jahre. Wie Young Adoult und New Adoult zum Beispiel. Manches war mal mehr und manches weniger ausgeprägt, aber ich bin jetzt nicht plötzlich zur Horrorleserin geworden oder so. Wie gesagt. Ein wenig verändert sich immer mal was, auch wenn die Genres so ändert, aber irgendwie bin ich doch so ungefähr bei meinen Lieblingen geblieben.

Und wie ist das bei euch so?

Montagsfrage 117: Eigene Geschichten

Und schon wieder gehts weiter mit der Montagsfrage. Ich bin natürlich mit dabei.

Montagsfrage: Wenn du schon mal daran gedacht hast ein Buch zu schreiben, welches Genre wäre es?

Ich schreibe sogar viel. Theoretisch könnte man auch manches als Buch bezeichnen, aber ich habe nichts veröffentlicht.

Ich schreibe vor allem im Fantasybereich. Elfen, Feen, Drachen, Geister und ähnliches. Da geht fast alles. Ich probiere auch immer mal wieder was neues aus. Ich schreibe einfach schon seit meiner Jugend unheimlich gern und das ist nie verloren gegangen.

Und wie ist das bei euch so?

Corlys Themenwoche 66.5.: Fantasy: Untergenrechaos?

Und schon wieder geht meine Themenwoche ins Wochenende. Seid mit dabei und beanwortet mit mir die Frage.

Freitag: Was haltet ihr von den ganzen Fantasyuntergenre?

Ich finde sie furchtbar kompliziert und steige da nie wirklich richtig durch. Es sind einfach zu viele. Ich würde sagen ich lese am meisten in Low Fantasy glaube ich.

Tja, viel mehr habe ich dazu eigentlich nicht zu sagen. Ist kurz und knapp heute. Ich find es sind einfach zu viele Untergenre.

Und wie ist das bei euch so?

Samstag: Wie beeinflusst Fantasy euer Leben?

 

Freitagsfragen 32: Von Büchergenres und schönen Ereignissen

Auch bei den Freitagsfragen wird es natürlich die letzte Ausgabe für dieses Jahr sein mit zwei brandneuen Fragen von Wölkchen.

70e0c-woelkchensfreitagsfragen

Bücher-Frage:

  1. 1. Jeder hat so sein liebstes Genre. – Hat sich bei dir dein Büchergeschmack im Bezug auf das Genre mit der Zeit verändert?Eigentlich nicht wirklich. Ein bisschen vielleicht, aber das liegt an den neuen Genres, die es gibt. Ich liebte Fantasy schon immer und tu es auch heute noch. Aber mittlerweile lese ich auch wieder mehr Jugendbücher bzw. Young Adoult usw. Und auch im Bereich Dystopien, was damals nicht so geläufig war bin ich mal ganz gern unterwegs. Historisches les ich hin und wieder, aber selten, anderes nur noch wenig.

Private Frage:

  1. Welches Ereignis in diesem Jahr war für dich besonders schön?
    Das waren drei, die mich nicht direkte betrafen und eins was mich betraf.

    Ich war auf einer Diamanthochzeit und zwei Hochzeiten. Diamanthochzeit ist ja schon was besonderes.

    und mein Irlandurlaub, aber besonders der Irlandurlaub. Der war echt toll und so gelacht hab ich schon lange nicht mehr.

    IMG_2942

Corlys Themenwoche 30.2.: Schreiben: In welchen Genres seit ihr unterwegs?

So, in der Hoffnung,  dass es diesmal klaptt mit mir und meinem Beitrag. Erneut die Themenwoche zum Schreiben:

Corlys Themenwoche Logo

Genre gibts mittlerweile sozahlreich wie Sand am Meer. Oft  sind sie auch noch schwer zu erkennen oder schwammen ineinander über. Aber das tut ihr uns doch etwa nicht an, oder?

Deswegen lautet meine heutige Frage für euch:

Was für Arten von Geschichten schreibt ihr (Genremäßig)?

Ich selbst schreibe Fantasy. Es liegt mir einfach und  ich hab  Fantasy schon immer geliebt. An Dystopien hab ich mich auch schon mal  versucht, aber das lag mir nicht so. Früher hab ich auch Jugendgeschichten über Cliquen geschrieben (besonders  am Meer wohend).

In meinen Zauberfeen gehts vor allem um Feen und Elfen, aber auch noch um andere magische Wesen.

Meine neue  Geschichte handelt unerwarteter Weise von Geistern,  aber auch hier sind andere magische Elemente vorhanden.

Ich liebe Fantasy einfach.

Und was für  ein  Genre liegt euch?

Kommende Fragen:

Morgen lautet die Frage/Fragen so:

Wenn ihr schreibt, was fühlt ihr dabei? Wie sehr hängt ihr an euren Figuren? Entwickelt eure Geschichte auch  oft ein Eigenleben?

und  für übermorgen:

Woran merkt ihr,  dass ihr für euch die richtige Geschichte  gefunden habt?

Und  für den Tag danach:

Habt ihr auch Geschichten geschrieben, die ihr nie beendet habt?