Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 9 – 13

Irgendwie vergesse ich hier immer zu posten. Also im Doppelpack.

Diese folgen fand ich wieder richtig nervig.

Einmal nervte mich Rory wegen der Stelle bei der Zeitung. Das sich das Auch noch ausgezahlt hat fand ich blöd. Das war sowas von aufdringlich. Ich mag keine Leute die kein nein verstehen.

Dann fand ich blöd dass Luke jetzt plötzlich eine Tochter haben soll. Und auch die Art wie sie sich begegnete. Das kann ich noch nicht so richtig glauben.

Auch Christopher fand ich wieder sehr extrem. Er hätte echt Mal etwas runter fahren können.

Und Zack fand ich richtig nervig. Das ging gar nicht wie der sich ausgeführt hat. Das war einfach nur daneben.

Das mit Rory und Logan ist auch seltsam. Vor allem Logan wieder.

Und was ich von der neuen Einrichtung von Loreleys Haus halten soll weiß ich auch nicht. Es will nicht so richtig zu ihr passen .

Es gab auch ein paar gute Sachen aber diesmal überwog der Stress.

Gilmore Girls Staffel 6 Folge 11 + 12

Ich möchte diese folgen wieder lieber. Auch wenn ich Rory hin und wieder nervig fand. Zum Beispiel beim Psychologen. Das war nichts als Drama, Drama, drama und doch sehr übertrieben.

Lorelais Hochzeitsvorbereitungen fand ich aber irgendwie cool. Endlich gehst Mal.voran. Würde ja auch Zeit.

Logan will Rory wieder zurück. Eigentlich ganz süß wie er sich bemüht, wenn auch ein wenig übertrieben. Vielleicht wäre dezenter besser gewesen. Jetzt würde mich aber interessieren was in lorelai s Brief stand.

Das mit Luke und seiner Tochter find ich irgendwie blöd und auch das die Hochzeit wieder verschoben ist.

Land fand ich etwas nervig. Das passte auch nicht zu ihr.

Das Fest am Ende war toll. So schön winterlich.

Die folgen hatten schon wieder was.

Serienmittwoch 149: Macht ihr Serienlisten?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Frage.

21.10.20: Serien:

Macht ihr eigentlich Serienlisten und wenn ja, wie sehen die aus?

Ich mache von fast allem Listen, denn ich liebe Listen. Ich mache sie hier auf dem Blog, wo ihr selbst einen Blick drauf werfen könnt und in Excel. Aber Excel ist ausführlicher. Ich schreibe auf, was ich wann gesehen habe und bis wohin. Aber ich mache auch Schauspieler-Listen von Schauspielern, die mir gefallen haben und so. Aktuell hab ich auch ein Notizbuch angefangen, wo ich auch die Schauspieler der einzelnen Serien zum Teil aufgelistet habe. Ich bin einfach ein Listen-Fan.

Wie ist das bei euch so?

Was guckt ihr gerade?

Gilmore Girls: Staffel 5 Folge 7 + 8

Die fand ich wieder nerviger. Es war so viel unnötiges Drama und die Handlungen konnten mich auch nicht überzeugen.

Table 19 – Liebe ist fehlgeschlagen

Den fand ich ganz okay, hatte aber mehr erwartet.  Mir war die Story oft zu platt und ich mochte den Hauptdarsteller nicht so. Den Nebendarsteller mochte ich lieber. Auch die Story konnte mich nicht ganz packen. Aber er hatte was.

Once upon a time: Staffel 5 Folge 15 + 16

Die mochte ich wieder ziemlich gerne. Gerade auch die Rückblenden zu Hook. Aber auch der Rest war wieder gut gestaltet. Es hatte schon was.

 

Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 7 + 8

Ich fand die.folgen im großen und ganzen gut, aber auch wieder etwas Drama lästig.

Rorys Großeltern waren wieder sehr übertrieben. Ich wäre da an rorys Stelle auch genervt wenn man sich so in ihr Leben einmischt. Da kann ich sie schon verstehen. Vor allem erreichen sie so gar nichts.

Dass Jess wieder auftauchte fand ich cool. Den möchte ich schon immer. Interessant dass er Rory als einzige zu erreichen Scheint und sie sich ihm öffnet.

Allerdings fand ich hier Logan wieder daneben. Wie er Jess die ganze Zeit behandelte war total daneben und seine Eifersucht auch blöd. Genau wie der Streit mit rory. Da hab ich ihn auch nicht so verstanden. Aber hier hat er mir eh wieder nur teilweise gefallen.

Luke und Loreley fand ich hier toll. Besonders auch wie Luke für sie da war. Lorelai mit den Farben war cool und das mit dem Hund traurig aber süß.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht

Serienmittwoch 147: Gute Helden, die nicht überzeugen konnten

Und wieder ist ein Serienmittwoch. Ob ich heute Internet habe weiß ich nicht, denn unser altes wurde ja abgestellt und ich weiß nicht ob wir jetzt schon neues haben. Datiere die Beiträge ja immer vor.

Welche guten Helden konnten euch nicht (immer)  überzeugen?

Lucifer Morningstar – Tom Ellis – Lucifer

Wobei man hier überlgen sollte ob Lucifer wirklich gut ist. Seine Methoden sind sehr oft fragwürdig.
Leider war er überhaupt nicht meins. Ich fand ihn eher nervig und blöd. Aber ich konnte auch einfach mit dem Schauspieler so gar nichts anfangen. Das konnte mich alles nicht überzeugen, auch wenn er ein paar gute Ansätze hat.

Frank Rendall – Tobias Menzies – Outlander

Frank war auch nie ganz mein Fall. Irgendwie fand ich ihn spießig und er schien nicht so zu Claire zu passen. Er bemühte sich irgendwie zu sehr um Claire und es wirkte nicht natürlich. Vielleicht störte er mich nur allgemein als 2. Partner. Tobias Menzies fand ich in der Vergangenheit jedenfalls wesentlich besser und überzeugender.

Dean Forrester – Jared Padelecki – Gilmore Girls

Dean mochte ich früher ziemlich gerne. Bei der Wiederholung von Gilmore Girls fand ich ihn doch etwas lasch und unreif. Er schien nicht zu wissen was er will und war auch schnell beleidigt. Teilweise fand ich ihn eher ein wenig nervig, manchmal dann wieder ganz gut. Es war ein hin und her.

John Murphy  – Richard Harmon – The 100

Am Anfang mochte ich ihn überhaupt nicht. Dann wieder hat er aber auch echt ziemlich viele gute Momente und ich mochte ihn fast lieber als die anderen. Aber er verfällt immer wieder in Muster zurück, die mir nicht so liegen, weswegen er mich nie ganz überzeugen kann. Aber irgendwie hat er was.

Mary Margeret Blanchart – Ginnifer Goodwin – Once upon a time

Als Snow fand ich sie ja noch ganz in Ordnung, aber als Mary Margeret ging sie für mich gar nicht. Ich fand sie da so albern und diese Frisur passte so gar nicht zu Snow. Sie konnte mich da überhaupt nicht überzeugen, aber ich mag Ginnifer Goodwin auch nicht so. Alleine diesen Namen Mary Margeret fand ich schon furchtbar und unpassend.

Abby Griffith – Paige Turco – The 100

Abby mochte ich am Anfang ziemlich gerne. Doch später machte sie zu viele Sachen, die für mich gar nicht gingen. Deswegen konnte sie mich da nicht mehr überzeugen. Auch wenn ich sie eigentlich mochte.

Edith Crawley – Laura Charmichel – Downton Abbey

Ich weiß nicht. Kann man Edith eigentlich wirklich als gut bezeichnen? Ich denke schon. Ich wurde jedenfalls nicht wirklich warm mit ihr. Sie hatte immer mal wieder gute Ansätze, aber sie war mir zu hinterlistig und wollte manche Dinge einfach zu sehr erzwingen.

Peyton Scott – Hilary Burton – One Tree Hill

Peyton konnte mich auch nie wirklich überzeugen. Irgendwas störte mich immer an ihr. Ich glaube ich fand sie immer etwas zu gewollt und sie schien auch nicht so richtig zu Lucas passen zu wollen. Ich glaube ich wurde auch einfach mit der Schauspielerin nie richtig warm.

Und wie ist das bei euch so? Kennt ihr welche von mir?

Was guckt ihr gerade?

Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 5 + 6

Die waren mal wieder richtig gut. Sie waren humorvoll und haben mal wieder weniger Drama gehabt. Zumindest weniger unnötiger. Sie waren wieder eher nach meinem Geschmack.

Once upon a time: Staffel 5 Folge 11 + 12

Die fand ich auch wieder richtig gut. Ich fand das mit der Hölle richtig gut gemacht. Außerdem hab ich mich gefreut auf alte Bekannte zu stoßen und wieder Folgen für Rückblicke zu haben. Und vor allem die mit Hook fand ich super.

Knives Out

Den Film fand ich auch überraschend gut. Ich fand den ziemlich gut gemacht. Ich fand aber auch die Schauspieler ziemlich gut. Allen voran Chris Evans und gleich danach Daniel Craig.

 

Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 5 + 6

Diese folgen fand ich wieder ziemlich gut und. Ich habe auch öfter lachen müssen. Vor allem bei einem Kommentar von Richard das Logan mit Emilys Hausmädchen durch-brennt. Da war der Zusammenhang echt witzig.

Die Veranstaltung von Rory fand ich auch ganz gut. Die hatte was. Nur Logan Eltern haben gestört. Und Rory war manchmal übertrieben.

Diese Debatte mit den Straßennamen war schon gut gemacht. An Loreleys Stelle hätte ich das auch nicht gut gefunden. Michel fand ich da auch wieder gut.

Luke war auch toll. Wie er zu Loreley stand und was er zu ihr gesagt hat fand ich Klasse. Er hat schon was.

Was ich von dem Ende mit Logan halten soll weiß ich nicht genau. Ich fand es nicht gut dass er nichts gesagt hat. Rory hatte ihn weiter erklären lassen sollen. Denn der Ansatz war ja gut und wenigstens ehrlich. Allgemein fand ich ihn hier ganz gut aber er kam wenig vor.

Das Essen mit Sookie und Jackson
Das waren auf jeden Fall wieder bessere folgen und eher so wie ich sie mag.

MediaMonday 139/140: Von Gilmore Girls, 9-1-1 und unter dem Zelt die Sterne

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #483

  1. So dramatisch wie Rory in Gilmore Girls immer tut könnte man meinen es drehe sich immer alles nur um sie.

 

  1. Eine Serienfigur, die mir richtiggehend ans Herz gewachsen ist oder mit der ich mich besonders verbunden fühle ist Eddie Diaz aus 9-1-1, aber eher ersteres. Er ist mein heimlicher Liebling geworden, denn er ist überwiegend einfach richtig toll und ich mag ihn unheimlich gerne. Ein schöner Charakter zum Schwärmen.

 

  1. Wenn ein*e Schauspieler*in nach Jahren wieder in einer „alten“ Rolle zu sehen ist das bei mir meist der Fall, wenn ich nach langer Zeit Serien weiter gucke. Aber meistens klappt das ganz gut und die Schauspieler, die ich vorher schon mochte, können mich wieder überzeugen wie auch zum Beispiel Eric Dane in „The Last Ship“.

 

  1. Ich weiß noch nicht genau, wie ich mich an ein nicht funktionierendes Internet gewöhnen soll. Im Urlaub war es so gut. Aber am 7.10. werden wir abgeklemmt. Ich hoffe wir haben bis dahin neues

 

  1. Nachdem ich mich vor kurzen erst in die süße Stadt Quedlinburg verliebt habe ist es schade jetzt schon wieder zu Hause zu sein, aber es war schön und ich habe mich gut erholt.

 

  1. Lennon in „Unter dem Zelt der Sterne“ von Jenn Bennett hat mich richtiggehend berührt, als als er sich so toll um Zorie sorgte und auch um sie kämpfte.

 

  1. Zuletzt habe ich mich wieder zu Hause eingefunden und das war schon gut , weil ich mich gut erholt habe, aber es dann auch gereicht hat mit dem Urlaub.

Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 1 + 2

Die folgen waren okay aber auch nicht so richtig gut. Wieder viel unnötiges Drama.

Wie sich Richard und Emily vor Gericht aufgeführt haben fand ich unmöglich. Die können froh sein dass Rory nicht mehr bekommen hat. Ich finde das alles so unnötig.

Auch unmöglich find ich dass Rory nicht Mal versucht hat mit ihrer Mutter zu reden. Was erwartet sie da bitte?

Logan kam ja nur In der ersten Folge vor aber da fand ich ihn wieder ganz gut. Wenn sogar er sagt daß rory weiter studieren wird. Allerdings fand ich diese Party mit dem Gefängnis Outfit auch unmöglich. Als wäre alles nur ein Witz.

Lorelai hat jetzt einen hund. Okay. Ob das gut geht. Ich weiß nicht was ich davon halten soll.

Das Luke und Loreley in Loreleys haus ziehen wollen find ich gut. Aber das mit tj fand ich wieder blöd.

Das ende fand ich auch wieder nervig. Irgendwie scheint es bei Rory immer nur um sie zu gehen und das sie zurück geschubst hat fand ich auch unmöglich.

Irgendwie kann mich das alles nicht mehr überzeugen

Media Monday138/139: Von Once upon a time, Gilmore Girls und Step Up

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #481

  1. Die Möglichkeiten, Kinofilme alternativ im Heimkino zu sehen oder auch, Theaterstücken via Stream beizuwohnen nutze ich ja nicht so. Ich gucke es dann irgendwann mal. Im TV halt oder auf DVD.

  2. Zu den üblichen Ritualen beim Filme oder Serien schauen gehört bei mir/uns ja eigentlich nichts besonderes. Ich gucke sowieso meistens alleine.

  3. Was es nicht alles gibt! Mir war bis vor kurzem gar nicht bewusst, dass man WordPress auch offline nutzen kann. Zwar nicht für alles, aber das finde ich sehr praktisch.

  4. Enttäuschend war Step Up 1 nun nicht unbedingt, doch hätte ich mir erwartet dass die Schauspieler mich etwas mehr begeistern können. Wobei ich ja bei der Vorschau schon unsicher war.

  5. Once upon a time kann mich auch heute noch begeistern, denn ich gucke die  Staffel wirklich gerne und liebe diesen Märchenmisch.

  6. 2020 ist ja nun ohnehin kein allzu schönes Jahr, aber die Nachricht von meinen kurzfristigen Urlaub find ich echt toll. Denn vermutlich habe ich jetzt doch noch mal im September die Möglichkeit ein paar Tage wegzufahren. Ich muss das mit dem Urlaub nur noch abklären.

  7. Zuletzt habe ich die 5. Staffel Gilmore Girls beendet und das war nicht so gut wie erwartet, weil es einfach viel unnötiges Drama war.

 

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

Gilmore Girls: Staffel 5 Folge 17 + 18

Hm diese folgen waren wieder etwas durchwachsen.

Logan gefiel mir hier wieder nicht so gut. Ich steige durch ihn nicht ganz durch. Wieso macht er das mit den anderen Mädels. Wenn er sich doch was aus Rory macht? Und Rory fand ich da auch nicht so gut. Ich würde mir das nicht antun. Vielleicht sollte sie Mal Klartext mit ihm reden.

Das mit diesem Museum war ja auch crazy. Luke fand ich da etwas seltsam. Das passte gar nicht zu ihm..

Dass Dean jetzt wieder auftaucht find ich auch nicht so gut. Mittlerweile finde ich ihn eher nervig. Ich fand es ganz angenehm ohne ihn.

Emily war ja auch wieder krass. Was hat sie denn erwartet? Sie sollte Loreley schon etwas mehr Zeit lassen bis sie wieder ankommt, aber so wird das bestimmt nichts.

Michel war ja auch krass mit dem Wohnmobil. Von kirk will ich gar nicht erst anfangen.

Die folgen waren okay aber es gab schon bessere

Gilmore Girls: Staffel 5 Folge 15 + 16

Hach, das waren wieder gute Folgen.

Logan bereitet mir immer noch Kopfschmerzen. Ich weiß nicht ob er es ernst meint oder nicht. Irgendwie sieht’s ja danach aus, aber dann macht er wieder so blöde Sachen die dagegen sprechen. Aber jetzt ist er extra aus den Ferien wieder gekommen. Mal sehen.

Marty tut mir ja total leid. Er ist ja irgendwie süß und würde auch zu Rory passen. Ich glaube nicht dass das mit dem nur Freunde sein Klappt.

Luke war ja heftig drauf. Der ging ja richtig ab. Lane tat mir da echt leid. Sie hatte es nicht leicht mit ihm

Michel war ja wieder witzig. Ich finde seine Sprüche immer zu cool.

Dieses Theaterstück der kinder war ja auch etwas schräg. Luke tat mir da echt leid. Er wirkte doch etwas fehl am Platz. .