ttt 157: 10 Bücher mit einem Ort im Titel

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

487 ~ 24. September 10 Bücher, in deren Titel ein Ort genannt wird


Julie Kagawa – Talon

Talon ist ja das Reich der Drachen. Ich mochte die Reihe ja wirklich gerne. Auch wenn mir nicht immer alles lag. Aber die Drachenversion ist so toll. Die hat einfach was. Ich mochte die Charaktere auch überwiegend. Ich mochte Talon einfach.

Mira Manger – Das Dach der Welt

Na, gut ich weiß nicht ob es wirklich als Ort durchgeht. Aber irgendwie ist er das ja schon. Der Everest. Und noch dazu ein verdammt interessanter Ort. Das Buch fand ich auch echt klasse. Das war viel besser als erwartet.

Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Na, ja. Zumindest ein „Ort“ im Titel. Ist ja auch irgendwie ein Ort. Das Buch mochte ich total gerne. Es war eine süße Geschichte mit sympatischen Charakteren.

Bethany Griffin – Die Stadt des roten Todes

Auch eher ein vager Begriff eines Ortes. Aber dennoch ein Ort. Das Buch mochte ich ziemlich gerne. Auch wenn ich mich nicht mehr so erinnern kann. Aber ich mochte die Charaktere und die Story hatte was.

Julie Kagawa – Plötzlich Fee Das Geheimnis von Nimmernie

und noch mal Julie Kagawa ist dabei. Nimmernie war auch ein toller Ort. Und die Plötzlich Fee Reihe auch toll. Ich fand die Fantasie auch ganz toll. Auch die Charaktere gefielen mir gut. Die Reihe hatte einfach was.

JKR – Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Und dann stach noch Askaban heraus. Harry Potter ist ohne Frage klasse. Ein Klassiker schon eher.  Harry Potter ist so vielseitig und kreativ. Da muss man vermutlich gar nicht überreden.

Jane Mitchell – und über uns der Sternenhimmel

Das mochte ich auch ziemlich gerne. Sternenhimmel ist ja auch eher ein allgemeiner Ort. Aber das Buch mochte ich wirklich gerne. Es ist ein altes Jugendbuch. Die Geschichte war schon süß.

Rachel  Hawkins – Hex Hall

Hex Hall ist ja eine Schule. Ich fand die Reihe ganz gut. Allerdings gab es auch viele Schwächen. Gerade den letzten fand ich nicht mehr so gut. Aber es waren auch einige gute Ideen bei. Aber mit den Charakteren wurde ich auch nicht so warm.

Catherine Rider – Kiss me in New York

Die Reihe mag ich ja auch sehr gerne. Sie war schön weihnachtlich. Aber auch sie hatte die ein oder andere Schwäche. Nicht alles gefiel mir immer. Vieles fand ich unnötig. Aber ich habe sie dennoch gerne gelesen.

Rick Riordan – Percy Jackson – Diebe im Olymp

Und zu guter letzt habe ich noch den Olymp gewählt. Percy mochte ich ja auch ganz gern. Überragend fand ich es aber nicht. Es war schon sehr auf Action getrimmt. Und eher für jüngere Leser. Trotzdem habe ich es gerne gelesen.

 

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr welche von meinen?

Montagsfrage 88: Wie läuft die Sub-Pflege?

Heute gibts wieder die Montagsfrage und ich bin mit dabei.

Wie sieht eigentlich euer SuB aus? (Und versucht ihr ihm momentan entgegenzuwirken?)

Ich verdeutliche das mal in eine Art Gespräch. Wer mich verfolgt, weiß dass ich an der Aktion „Mein Sub kommt zu Wort“ teilnehme. Und dort lasse ich meinen Sub „Fungie“ immer sprechen. Er freut sich bestimmt, wenn er jetzt auch darf.

Fungie: „So sieht es aus. Was gibts, Corly?“
Corly: „Siehst du die Frage oben, Fungie? Darum gehts.“
Fungie: „Aber das sage ich doch schon jeden Monat. Das solltet ihr langsam wissen.“
Corly: „Ja, kann sein, aber jetzt sind wir bei der Montagsfrage. Bitte, Fungie.“
Fungie: „Na, gut. Also, wie sehe ich aus. Klein sehe ich aus. Du hälst mich so bei etwa 20 – 30 Bücher, wobei du die 30 noch nie geknackt hat. Aber ich bin zufrieden mit meinen Buchfreunden.“
Corly: „Na, dann bin ich beruhigt. Dann kann ich ja weiter so machen.“
Fungie: „Ein paar mehr könnten es schon sein.“
Corly: „Und wie bist du damit zufrieden wie ich dem entgegensetze?“
Fungie: „Was soll damit sein? Du brauchst ja nicht groß drauf zu achten. So klein wie ich bin. Aber du versuchst ja wenigstens ein paar Altlasten los zu werden.“
„Corly: „Hat doch auch bisher ganz gut geklappt.“
Fungie: „Ja, war nicht schlecht. Hast Hex Hall endlich mal geschafft, was?“
Corly: „Ja, ja, ja. Endlich. Hatte ich ja nur seit 2012 im Blick. Von 2019 sind auch nur noch zwei über, die ich abgebrochen habe und 2019 ist das älteste Sub-Buch von April.“
Fungie: „Läuft doch. Momentan hast du ein recht glückliches Händchen für Bücher. Ein paar Altlasten sind aber schon noch da. Aus 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017.“
Corly: „Ich arbeite dran. Aber manche werden wohl ewig liegen bleiben.“
Fungie: „Es wird, es wird.“
Corly: „Also bist du zufrieden mit mir?“
Fungie: „Wie gesagt, ein paar mehr wären schön, aber sonst läuft es.“
Corly: „Super, dann bin ich zufrieden.“

Tja, genau so sieht mein Sub gerade aus. Ein paar Altlasten hab ich dieses Jahr tatsächlich geschafft. Vielleicht werden es ja noch mehr mal sehen. Momentan zähle ich 21 Bücher. Also alles beim alten. So in etwa ist es immer.

Und wie sieht es bei euch aus:

 

Buchrückblick: Mai 2020

Bestes Buch:

Dream Again von Mona Kasten fand ich wieder klasse. Mein zweiter Lieblingsteil der Reihe. Ich hatte zwar kleinere Kritikpunkte an Blake, mochte ihn aber schon, und gerade Jude fand ich auch klasse. Außerdem mochte ich Frau Honig ziemlich gerne. Das war kreativ und mal was anderes und auch für Erwachsene gut zu lesen.

Schwächstes Buch:

Hex Hall 3 fand ich leider den schwächsten Teil der Reihe. Ich konnte irgendwie nicht viel damit anfangen. Viele Ideen verpufften einfach und wurden negativ geprägt. Der Humor erreichte mich nicht mehr immer.

Gelesene Seiten: 2.099
Gelesene Bücher: 6

Das war zwar etwas weniger als letzten Monat, aber immer noch mit das beste aus diesem Jahr, trotz dass ich wieder gearbeitet habe. Damit bin ich mehr als zufrieden.

Romane:

Historisch:

Fantasy:

Kinderbuch:

Themen:

Kiss me in Palm Springs:

Konzert, Jorunalismus, Freundschaft

Dream Again:

Basketball, Familie, Freunde

Sommeflimmern:

Meer, Autoren, Seife

Das rote Adressbuch:

Model, Luxus, Dienstmädchen

Hex Hall 3:

Magie, Guhle, Feindschaften

Frau Honig:

Magie, Verlust, Kindheit

Lieblingscharaktere:

Jude/ Dream Again
Sawyer/ Dream Again
Allie/ Dream Again
Robyn/ Dream Again
Judes Mutter/ Dream Again
Natalie/ Kiss me in Palm Springs
Monica/ Dream Again
Isabella/ Dream Again
Linda/ Dream Again
Everly/ Dream Again
Frau Honig/ Frau Honig
Betty/ Frau Honig
Dawn/ Dream Again

Isaac/ Dream Again
Judes Vater/ Dream Again
Blake/ Dream Again
Arianes Vater/ Sommerflimmern
David/ Sommerflimmern
Spencer/ Dream Again
Sam/ Dream Again
Kaden/ Dream Again
Nolan/ Dream Again
Ethan/ Dream Again
Ezra/ Dream Again
Scott/ Dream Again
Theo/ Frau Honig
Otis/ Dream Again
Cam/ Dream Again
Hugo/ Frau Honig

Reihenfolge:

 

Rachel Hawkins – Hex Hall 3 Dämonenbann

Story: 1

Sophie versucht mit ihren Freunden die Casnoffs aufzuhalten. Außerdem erfährt sie mehr über ihre eigene Herkunft. Was hat ihre Mutter vor ihr geheim gehalten. Kann sie die Casnoffs stoppen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Sophie: 1 (+)

Wirklich überzeugen konnte sie mich wieder nicht. Sie war teilweise sogar zu nerivg. Ihr Humor kam nicht immer bei mir an. Sie wirkte auch oft albern. Sie war nicht die ganze Zeit so, aber manches hätte sie ernster nehmen können. Außerdem fand ich es nicht gut, dass sie nicht mal nein sagen konnte bei Cal.

Archer: 1 (+)

Ich mochte ihn eigentlich ganz gern. Ganz überzeugen konnte er mich aber auch nie. Irgendwie fehlte immer noch ein Stück. Teilweise fand ich seine Reaktionen nicht ganz so gut. Irgendwie hätte man aus ihm einfach mehr machen können.

Cal: 1 +

Cal mochte ich immer sehr gerne. Leider war er eigentlich nur Mittel zum Zweck. Irgendwie wurde er oft nur benutzt und hatte keine eigene Geschichte. Zumindest keine Liebesgeschichte. Das fand ich schade. Denn dazu hätte er Potential gehabt.

Jenna: 1 (+)

Jenna mochte ich eigentlich sehr gerne. Leider wirkte sie diesmal recht blass. Dennoch war sie wieder besser als im letzten Teil. Nur hätte man mehr aus ihr rausholen können.

James: 1 +

Ihn mochte ich wieder sehr gerne. Er hatte einfach was. Er wirkte so sympatisch und lieb und gar nicht dämonenmäßig. Leider wurde er zu wenig wahrgenommen.

Grace: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gerne. Allerdings hab ich nicht verstanden, wieso sie Sophie die Wahrheit nicht gesagt hat. Auch bis zum Schluss nicht. Spätestens als sie zur Schule kam hätte sie es wissen sollen. Daraus hätte man nicht so ein Geheimnis machen müssen.

Finley: 1

Wirklich sympatisch war sie mir nicht. Vor allem am Anfang fand ich sie eher nervig. Hinterher war sie besser, aber ich wurde nicht wirklich warm mit ihr.

Izzy: 1 (+)

Izzy fand ich ganz nett, aber auch nicht überragend. Sie war ganz süß, aber ihr fehlte der Biss.  Irgendwie hätte man mehr aus ihr machen können.

Lara: 3 –

Die fand ich ja erst ganz nett und dann ganz furchtbar. Ich hab auch nicht so genau verstanden wieso sie so daran festhielt, was sie tat. Es schien nicht so recht zu ihr zu passen. Und ihre Macht war mir auch einfach zu extrem. So eine große Macht über andere kann nicht gesund sein. Vor allem, wenn man eigentlich kaum eigene Macht einsetzt.

Aislinn: 1

Wirklich sympatisch war sie mir auch nicht. Sie wirkte auch so abgeklärt. Irgendwie war sie mir zu blass. Irgendwie fehlte da ganz viel und ich fand sie war einfach nur Mittel zum Zweck.

Elodie: 1 (-)

Eigentlich fand ich sie meistens gar nicht schlecht. Ich fand es toll wie sie half. Aber dann brachte sie wieder so miese Sachen wie bei Cal und nutzte ihre Fähigkeit aus. Da ging sie mir dann richtig auf die Nerven. Ich war etwas zwiegespalten bei ihr.

Elise: 1

Ich fand sie okay, aber nicht überragend. Sie kam auch wenig vor.

Nick: 1 (+)

Eigentlich mochte ich ihn ganz gerne. Allerdings wirkte er eher wie Mittel zum Zweck. So richtig kam er auch gar nicht mehr vor. Schade.

Daisey: 1 (+)

Ich fand auch sie ganz okay. Aber es war ähnlich wie bei Nick. Sie kam wenig vor und kam auch nicht mehr zur Geltung. Man bekam kaum wirklich was von ihr mit.

Justin: 1 (+)

Justin fand ich okay, aber er kam auch wenig vor. Aber er hatte Potential.

Kristopher: 1

Auch er kam wenig vor. Wirklich warm wurde ich aber nicht mit ihm.

Roderick: 1

Auch er kam wenig vor. Wirklich warm wurde ich aber nicht mit ihm.

Torin: 1 (+)

Den fand ich ja noch ganz interessant. Ganz überzeugen konnte er mich aber auch nicht. Irgendwie fehlte da was, aber er hatte schon was. Ein bisschen witzig war er auch.

Evan: 1

Er kam ja wenig vor, wirkte aber auf mich auch nicht so sympatisch. Wirklich was sagen kann ich nicht über ihn.

Beth: 1

Sie war okay, aber kam ja nicht viel vor. So viel kann ich zu ihr nicht sagen.

Siobhan: 1

Sie wurde nur erwähnt. So wirklich was kann ich zu ihr nicht sagen.

Nausicaa: 1 (+)

Die fand ich noch ganz interessant, aber wirklich sympatisch war sie nicht. Aber sie kam auch recht wenig vor.

Taylor: 1

Ich fand sie okay, aber nicht überragend. Ich kann nur wenig zu ihr sagen.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Ich wurde wieder nicht ganz warm mit Archer und Sophie. Sie hatten in 1 so viel Potential und hier verpufft so viel davon. Erst mal sind sie ja länger getrennt, aber auch dann sind sie irgendwie immer nichts halbes und nichts ganzes. Und mit Cal dazwischen noch weniger. Aber Sophie spielte alles immer so runter und war da auch irgendwie unfähig. Auch wenn sie immer wieder versuchte es zu kippen. Schade.

Besondere Ideen: 1

Das war ja das mit der ganzen Magie, aber das meiste davon verpuffte hier leider durch negatives. Das fand ich sehr schade, denn gerade das war für mich ein riesiger Pluspunkt. Außerdem fand ich das mit Torin und dem Spiegel sowie dem Zauberbuch noch toll. Das hatte was.

Parallelen: 1 –

Die kann ich zu den anderen Teilen stellen und die mochte ich doch lieber. Diesen hier fand ich doch recht schwach und die Ideen nicht mehr so gut.

Störfaktor: 1 –

Das war leider zu viel. Hier konnte mich nicht mehr so viel überzeugen. Hier verpufften zu viele gute Ideen. Eigentlich sogar das beste am Buch. Auch Archer und Sophie kamen gar nicht mehr richtig rüber. Sophie schwächte das immer ab. Außerdem fand ich Cal dazwischen unschön. Das hätte nicht so ausarten müssen. Ich mochte ihn gern, aber dafür war er viel zu schade.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich noch mal ganz nett, aber man hätte auch mehr draus machen können. Gerade auch aus Archer und Sophie. Cal dazwischen störte eher und er tat mir auch oft leid. Er wurde viel zu oft benutzt.  Das war sehr schade. Es war mir da einfach zu lasch.

Fazit: 1 (+)

Ich fand diesen Teil hier am schwächsten von der Reihe. Mir fehlten da die schönen Ideen und irgendwie lag nur noch Feindseeligkeit in der Luft. Lara hatte mir auch viel zu viel Macht, obwohl sie eigentlich keine hatte. Das da niemand was machte habe ich nicht verstanden. Archer und Sophie kamen auch nicht wirklich rüber und vieles war nur Mittel zum Zweck. Das fand ich sehr schade.

Bewertung: 3/5 Punkten

Mein Rat an euch: 

Man kann die Reihe lesen, muss aber nicht. Erwartet lieber nicht zu viel davon.

Mein Sub kommt zu Wort 45: Fungie und die Verlage

Heute komme ich wieder zu Wort, wenn auch mal wieder mit Verspätung und da Corlys Internet Ladeschwierigkeiten hat vermutlich auch noch nicht heute.

"Mein SuB kommt zu Wort"

  • Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

ich bin 23 Bücher dick. Also eins weniger als letzten Monat.

  • Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Iceland of Tales: 

Corly hat das interessiert wegen Irland und es klang auch so ganz gut. Sie hat es sich als E-Book geholt und irgendwann wird sie es wohl auch lesen.

Kiera Cass – Promised

Auf das neue von Kiera Cass ist Corly schon sehr gespannt. Sie freut sich auf jeden Fall drauf.

Sophie Bichon – Wir sind das Feuer

Auch hier ist Corly schon sehr gespannt auf Teil 2. Der erste hat ihr gut gefallen.

  • Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Das selbst war keine Sub-Leiche, aber sein Vorgänger schon. Leider konnte mich die ganze Reihe nicht überzeugen. Das hier war für mich fast der schwächste Teil.

  • Lieber SuB, zeig uns doch mal ein Buch (oder mehrere) aus einem Verlag, der bei dir besonders häufig vertreten ist!

Ich glaube am meisten sind Randomhouse und Carlsen vertreten.

Ich lasse es jetzt mal hierbei. Corly ist schon gespannt auf das Buch, aber vermutlich wird es noch dauern bis sie es liest. Vielleicht auch nicht.

Und wie habt ihr diesmal geantwortet, liebe Mit-Subs.

 

 

Rachel Hawkins – Hex Hall 2 Dunkle Magie

Story: 1 (+)

Sophie kommt zusammen mit Cal und Jenna auf den Landsitz ihres Vaters. Dort will sie sich überlegen ob sie ihre Magie behalten soll oder nicht. Und außerdem lernt sie dort Nick und Daisey kennen. Doch was hatte es mit dem Geheimnis um ihre Erschaffung auf sich und was geht auf der Insel von Hex Hall vor?

Eigene Zusmmenfassung

Charaktere: 1 (+)

Sophie: 1 (+)

Wirklich überzeugen konnte sie mich diesmal nicht. Sie wirkte auch viel zu passiv und abweisend. Außerdem wies sie die Leute, die ihr eigentlich wichtig waren auch ständig von sich. Das fand ich irgendwie blöd und unreif.

Archer: 1 (+)

Archer mochte ich wieder ganz gerne. Leider konnte er mich aber nicht so überzeugen wie in Teil 1. Ich find es schade, dass er manches, was gut rüber gekommen wäre, verschmälert hat. Andererseits hat er sich auch wirklich um Sophie gesorgt, was ich süß fand. Gerade deswegen hatte ich mir da mehr erhofft. Er hat so viel Potential, denn gerade seine Geschichte fand ich auch traurig.

Cal: 1 +

Den mochte ich auch total gerne. Er hatte so ein gutes Herz. Er war auch ein ganz lieber. Allerdings fand ich manche Reaktionen nicht so gut, auch wenn ich es verstehen konnte. Aber man hätte noch mehr aus ihm rausholen können. Ich mochte aber auch dieses Stille an ihm.

Jenna: 1 (+)

Leider kam sie nicht so hervor wie in Teil 1. Außerdem fand ich sie auch ein wenig zu egoistisch. Da ging ein bisschen was von ihrer selbstlosen Art verloren. Irgendwie störte sie mich diesmal. Aber sie hatte dennoch was.

James: 1 (+)

Den mochte ich überraschend gerne. Ich hatte gar keine so hohe Erwartungen an ihn, nach allem, was ich über ihn gehört hatte. Aber er wirkte wirklich sympatisch. Und ich fand es toll wie er mit den Leuten umging und mit Sophie, aber in Ratsangelegenheiten konnte ich ihn nicht wirklich verstehen.

Nick: 1 (+)

Er hatte Potential. Leider wurde das selten genutzt. Er wirkte doch die ganze Zeit etwas blass und leblos. Leblos vielleicht nicht richtig. Na, ja. Er wirkte einfach irgendwie oberflächlich. Ich weiß auch nicht. Ich kann es nicht richtig beschreiben, was mich störte. Irgendwie hätte man einfach mehr draus machen können.

Daisey: 1 (+)

Die fand ich schon etwas besser. Sie hat wenigstens noch versucht sich einzubringen. Sie versuchte sich zu integrieren. Und sie hatte auch irgendwie was. Aber sie wirkte auch ein wenig gruselig.

Lara: 1 –

Sie war mir erst recht sympatisch, aber ganz geheuer war sie mir nie. Ich fand sie schon immer seltsam. Sie kam mir etwas suspekt vor. Sie war mir zu freundlich. Das passte einfach nicht. Außerdem fand ich diese Verbundenheit und Vertrautheit zu James seltsam.

Mrs. Casnoff: 1 –

Sie war mir noch nie ganz geheuer. Dennoch mochte ich sie eigentlich ganz gerne. Nur konnte ich sie auch gar nicht mit dieser Verschwörung in Verbindung bringen.

Kristopher: 1

Eigentlich fand ich ihn sehr sympatisch. Deswegen konnte ich auch nichts damit anfangen, dass er plötzlich solche Sachen unterstützte. Das fand ich eher seltsam.

Roderick: 1

Ich fand ihn okay, aber nicht überragend. Allerdings hatte ich bei ihm das Gleiche Problem wie mit Kristopher.

Vandy: 1

Sie kam wenig vor, wurde eigentlich nur genannt. Wirklich sympatisch war sie mir nie, aber sie hat was.

Chaston: 1

Sie kam auch nicht wirklich vor. Sie fand ich aber auch höchstens okay. So wirklich was konnte ich nicht mit ihr anfangen.

Anna: 1

Bei ihr ist es das selbe wie mit Chaston. Irgendwie auch ein wenig nichtssagend.

Victoria: 1

Wirklich was anfangen konnte ich mit ihr nicht. Ich fand sie etwas zu aufgesetzt. Sie schien auch nicht so einen guten Einfluss auf Jenna zu haben.

Alexei: 1 –

Wirklich sympatisch wirkte er nicht. Eher ein Fantaiker. Aber so war er wohl auch ausgelegt.

Lysander: 1

Er wirkte interessant, aber auch überheblich. Etwas eingebildet vielleicht.

Elodie: 1

Sie fand ich ganz interessant, aber wirklich wusste ich nicht, was ich von ihr halten sollte. Ein bisschen seltsam war sie auch.

Holly: 1

Ich fand sie ganz okay, aber sie wurde ja nur erwähnt.

Beth: 1

Sie war auch okay, aber viel kam sie ja nicht vor.

Aislin: 1

Sie wirkte interessant. Kam aber nicht wirklich vor und man erfährt auch nicht so viel von ihr.

Byron: 1

Der wirkte ja wie immer interessant. Leider auch sehr mürrisch und er kam kaum vor.

Alice: 1

Sie war okay, aber nicht so sympatisch.

Taylor: 1

Ich fand sie okay, aber sie kam ja auch wenig vor.

Linda: 1

Sie war okay, aber auch überbehütet.

Lucy: 1

Ich fand sie okay, aber sie kam ja wenig vor.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Archer und Sophie fand ich diesmal nicht so gut zusammen. Da fehlte einfach was. Sie harmonierten da nicht so gut zusammen. Alles, was sie ausmachte im letzten Teil ging verloren. Oder zumindest fast alles. Ich konnte es teilweise verstehen, fand es aber auch etwas übertrieben. Da machten sich beide selbst etwas vor. Vor allem Sophie.

Cal und Sophie hätte ich lieber als Freunde gesehen. Als Paar störten sie eher. Gäbe es Archer nicht okay, aber so wirkte es irgendwie zu gewollt. Und ich fand Sophies Verhalten da auch nicht gut. Das hätte man besser machen können.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war ja wieder die Magie. Das fand ich auch weiterhin gut. Außerdem auch das Haus von Sophies Dad. Allerdings waren einige magische Aspekte nicht mehr so meins. Toll fand ich aber auch den Club.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon da, denn manches fand ich wieder gut, aber etwa ab der Hälfte driftete der etwas ab.

Parallelen: 1

Die kann ich zu Teil 1 stellen und den fand ich doch um einiges besser. Da hatte ich vom zweiten Teil mehr erwartet.

Auflösung: 1 (-)

Die fand ich auch nicht so dolle. Auch so abgehakt und passiv von Seiten Sophies. Ich hab sowieso nicht verstanden wieso da keiner was gemacht hat.

Störfaktor: 1 –

Das war leider doch zu viel. Die Magie konnte mich auf der dunklen Seite nicht mehr so überzeugen. Ich fand das eher blöd. Auch die Passivität mochte ich nicht. Besonders von Sophie. Auch Archer und Sophie konnten mich nicht mehr überzeugen und das mit Cal fand ich unschön. Außerdem mochte ich das Ende nicht und habe auch die Passivität der Charaktere nicht verstanden. Auch den Streit mit Jenna fand ich unnötig.

Fazit: 1 (+)

Diesen Teil fand ich schwächer als Teil 1. Ich hatte vor allem von Archer und Sophie mehr erwartet. Auch von der Magie gefiel mir nicht mehr alles. Sophie war mir auch viel zu passiv und es gefiel mir nicht wie sie mit Cal umging. Auch das Ende war mir zu abgehakt. Dafür fand ich Sophies Dad ganz gut und den Club und den Landsitz.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Versucht es einfach hiermit, wenn ihr den ersten Teil mochtet.

Mein Sub kommt zu wort 44: Fungie in Lachstimmung

Mit Mein Sub kommt zu Wort ist Corly wieder spät dran, weswegen ich auch wieder später dran bin.

  • Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Aktuell komme ich auf 24 Bücher. Corly hatte ja erst Geburtstag. Sind also mehr als letztes Mal.

  • Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Wobei das jetzt schon nicht mehr die neusten sind, da Corly gestern ein Buch bekommen hat. Aber ich lasse es jetzt mal so.

Mona Kasten – Dream Again

Da Corly bisher alle Bände der Reihe gelesen hat war klar, dass sie das hier auch noch haben wollte. Sie ist schon sehr gespannt darauf.

Sofia Lundberg – Das rote Adressbuch

Das hat Corly bei einem Bücherabend entdeckt. Ihr Schwester hat es auch schon gelesen und es hat ihr gut gefallen.

Jenn Bennet – Unter dem Zelt der Sterne

Davon hat eine Bücherfreundin positiv gesprochen und deswegen wollte sich Corly auch mal selbst ein Bild davon machen.

  • Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Das war das hier und keine Subleiche. Die Rezi ist leider noch nicht fertig. Aber Corly hat es super gut gefallen. Auch wenn es sie nicht total vom Hocker gehauen hat und es einige Schwachstellen gab.

  • Lieber SuB, die letzten Wochen waren vermutlich für niemanden leicht, deswegen möchte ich heute ein Buch oder Bücher sehen, welche deinen Besitzer*in auf jeden Fall zum Lachen bringen werden – egal ob Humorbücher oder lustige Romane oder einfach leichte Lektüre – alles ist erlaubt.

Da fällt mir gerade nur das ein. Zumindest musste ich bei den anderen Büchern immer schmunzeln. Allerdings konnte mich auch nicht immer überzeugen.

Und kennt ihr Bücher von mir? Welche habt ihr gelesen oder fandet ihr gut?

 

Buchrückblick: März 2020

Bestes Buch: 

Den 2. Wunder & So Teil fand ich wieder klasse. Sogar fast besser als 1. Er war stimmiger, ich mochte die Charaktere und das Setting war toll. Auch die Story hatte wieder besondere Aspekte.

Schwächstes Buch: 

Bei diesem Buch bräuchte ich mehrere Anläufe. Ich hätte gar nicht gedacht, dass ich es überhaupt noch diesen Monat beenden kann. Es war so anstrengend und nichtssagend. Alle meckerten nur rum. Ohne die Comics hätte ich Mein Leben manchmal leicht daneben wohl aufgegeben.

Gelesene Seiten: 1818
Gelesene Bücher: 5 Bücher + 79 S. Wolfgang Hohlbein

Das war bisher mein stärkster Monat dieses Jahr. Aber ich hatte ja auch mehr Ruhe als gewöhnlich.

Fantasy:

Romane:

Themen:

Im Schatten des Schwertes:

Magie, Hass, Rettung

Emmy und die perfekte Welle:

Freunde, Meer, Sommer

Mein Leben manchmal leicht daneben:

Familie, Freunde, Comics

Wunder & So Falls ich dich vermisse

Familie, Freunde, Liebe

Hex Hall 1 Wilder Zauber:

Magie, Schule, Freunde

Lieblingscharaktere:

Eliza/ Wunder & So
Amy/ Wunder & So
Louisa/ Wunder & So
Jenna/ Hex Hall
Sophie/ Wunder & So
Yumeko/ Im Schatten des Schwertes
Maike/ Emmy und die perfekte Welle
Suki/ Im Schatten des Schwertes
Sandra/ Emmy und die perfekte Welle
Cleo/ Wunder & So

Phillip/ Wunder & So
William/ Wunder & So
Cal/ Hex Hall
Arthur/ Wunder & So
Mortimer/ Wunder & So
Daisuke/ Im Schatten des Schwertes
Tatsumi/ Im Schatten des Schwertes
Okame/ Im Schatten des Schwertes
Marco/ Emmy und die perfekte Welle
Lasse/ Emmy und die perfekte Welle
Opa/ Wunder & So
Lord Ashcroft/ Wunder & So
Taka/ Im Schatten des Schwertes

Reihenfolge:

TTT 236: 10 Subbücher

Heute gibts wieder einen TTT. Letzte Woche habe ich ausgesetzt, aber heute bin ich wieder mit dabei.

461 ~ 26. März 10 Bücher von deinem SuB, die du in diesem Jahr endlich lesen möchtest

Mein Sub ist nicht so groß, dass ich so viele habe. Besonders mit dem Wort endlich in Verbindung. Ich werde wohl auch nicht so viele Bücher im Jahr schaffen. Aber diese hier würde ich gerne als nächstes lesen.

Rachel Hawkins – Hex Hall 2

Das schiebe ich ewig vor mir her. Ich will jetzt eigentlich auch erst mal Teil 1 von dieser Reihe lesen. Dieses Jahr habe ich es aber eingeplant.

Carrie Jones – Flüsterndes Gold

Das möchte ich dieses Jahr in einer Leserunde lesen. Wird also vermutlich was.  Mal schauen. Ich hatte es schon mal angefangen, aber wieder abgebrochen.

Jennifer L Armentroud – Obsidian

Das reizt mich gerade irgendwie so gar nicht. Ich war bisher aber auch noch nie begeistert von Büchern der Autorin.

Joe Monninger – Solange der Fluss uns trägt

Auch dieses Buch schiebe ich schon lange vor mir her. Leider ein Fehlkauf. Mal sehen ob ich es doch noch irgendwann lesen werde.

Geneva Lee – Royal 1

Hier bin ich unentschlossen. Ich bin nicht sicher ob es was für mich ist. Das Thema reizt mich, aber ich habe Angst, dass es zu viel harte Erotik ist.

Rebecca Maizel – Und ewig währt ein Tag

Leider ist es der 2. Teil. Sonst hätte ich es schon längst gelesen. Der erste ist auch nicht mehr so leicht zu bekommen.  Aber irgendwann … Hoffentlich.

 

Und, was meint ihr?

Mein Sub kommt zu Wort 31: Fungie ist zufrieden

So, erst mal musste Corly die besten 5 fertig machen, aber jetzt komme ich endlich zu Wort. Das letzte mal für dieses Jahr.

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

etwa 21 Bücher müssten es sein. Corly muss mich gleich mal aktuallisieren. Genau so viel wie letztes mal.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Für die Reha hat sich Corly als E-Book diese drei Altlasten angeschafft, vor denen sie immer zurückgeschreckt hat. Die ersten beiden vor allem, weil sie unsicher war. Jetzt will sie es angehen.

Jennifer L Armentroud – Obsidian:

Sie hatte Frigid von der Autorin gelesen und seitdem umgeht sie die Bücher. Auch vom Hörensagen ist sie unsicher, aber der Klappentxt gefällt ihr schon.

Marissa Meyer – Luna 2 Wie Blut so rot:

Auch hier ist Corly unsicher, da sie Teil 1 zwar mochte, aber nicht überragend fand. Sie ist lange drum herum geschlichen.

Rachel Hawkins – Hex Hall 2 Dunkle Magie

Das wollte sie dagegen schon lange mal lesen, aber ist nie dazu gekommen, weil es als normales Buch schwer zu kriegen ist. Aber es ist ewig her seit sie Teil 1 gelesen hat.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

War keine Sub – Leiche und Corly hat es sehr gut gefallen. Mit dem Klick auf das Cover kommt ihr zur Rezension.

  1. Lieber SuB, das Jahr 2018 ist nun fast rum – wie ist dein persönliches Fazit davon? Wie hat sich deine Größe entwickelt? Ging es auf- oder abwärts? Was waren besonders schöne/schlimme Erlebnisse für dich?

Am Anfang des Jahres war ich ganze 18 Bücher groß. Jetzt sind es 21. Also ein Miniaufstieg. Da kann ich nicht meckern. Könnte bei Corly schlimmer sein. Weihnachten kommen auch noch mal ein paar Bücher dazu. Zum Ende des Jahres werden es also noch mehr sein.

Sie hat teilweise weniger gelesen und teilweise mehr. Privat war bei Corly dieses Jahr fast das ganze Jahr über viel los, weswegen sie oft mehr nachgedacht hat als gelesen oder mehr unterwegs war als gelesen. Ab August kehrte wieder etwas Ruhe ein, aber im Dezember ist es jetzt noch mal recht turbulent. Sie wäre teilweise auch gerne mehr zum Lesen gekommen. Aber es gab viele schöne Zeiten. Ich hatte das ganze Jahr über tolle Freunde mit denen ich mich schön beschäftigt hab. Corly hat ihre Bücher ja nicht vergessen. Sie liebt Bücher einfach.

Und was habt ihr so zu sagen, Liebe Sub Brüder und Schwestern?