Self-Statements 39: Von Listen, dem Leben und Hochzeiten

Heute gibts wieder diese Aktion, die ich noch nachhole.

. Arbeitest du lieber innerhalb desselben Systems, oder erweiterst du es kontinuierlich.
2. Wirken sich bestimmte Kindheitserinnerungen noch heute auf dein Alltagsleben oder bestimmte Entscheidungen aus?

Ja, bestimmt.

3. Welcher war der sinnlichste Moment deines Lebens?
4. Hast du eine Zwangshandlung, die du nicht abstellen kannst? Wenn ja, welche?

Listen führen

5. Welcher war dein größter Triumph?
6. Was fühlte sich vor zehn Jahren richtig gut an – und heute schlecht?

7. Und umgekehrt?
8. Was bereitet dir mehr Freude: spontane Erlebnisse, die es nur einmal gibt, oder inszenierte Erlebnisse, die du immer und immer wieder genießen kannst?

Beides kann schön sein. Je nachdem, was man macht. Auch spontanes kann in die Hose gehen.

9. Wenn du einen Monat lang die Möglichkeit hättest, die Welt neu zu designen, was wäre deine erste Handlung?
10. Welcher Beruf muss erst noch erfunden werden?

Lebensrestaurierer 🙂

11. Wenn du den Rest deines Lebens an einem Ort verbringen müsstest, würdest du dich für eine Großstadt oder für ein einsames Haus auf dem Land entscheiden?

Wahrscheinlich Land. Wohne ich jetzt sowieso.

12. Wenn niemand gefallen würde, was du tust, würdest du dennoch damit weitermachen?
13. Sind wir ein Produkt unserer Vergangenheit oder sind wir frei uns stetig zu verändern?
14. Welcher war der bisher unvergesslichste Moment in deinem Leben?
15. Welches war das außergewöhnlichste Erlebnis auf einer Reise?

Puh, schwer zu sagen. Da gabs nicht so viel besonderes. Eigentlich Standard. Vielleicht die Hochzeit meiner Cousine in Italien.

16. Welcher war dein interessantester Alptraum?
17. Wie vermeidest du es, dich selbst zu langweilen?

Ich langweile mich selten. Ich beschäftige mich mit meinen Hobbys.

18. Wie würdest du das Ende der Welt gestalten?

muss man das noch gestalten? Katastrophenfilme etc.

19. Was kann bewirken, dass du dich unbesiegbar fühlst?
20. Wenn du ein Symbol für die Nachhaltigkeit finden müsstest, welches würdest du aussuchen?
21. Was denkst du über die Entwicklungen im Kunstbereich?
22. Welcher war der coolste Fehler, der dir jemals unterlief?
23. Welches Hobby, welcher Zeitvertreib bringt für dich die größte Befriedigung?

Lesen, schreiben, PC, TV

 

Chasing Life: Staffel 2 Folge 1 – 3

Chasing Life: Staffel 2 Folge 1 + 2 = gesehen am 04.08.22

Das ist so seltsam plötzlich ganz neue Folgen Chasing Life zu sehen.

Ein bisschen schlecht war die Synchronisation bei Folge 2. Das war echt irritierend. Teilweise bewegten sich die Lippen gar nicht oder sie bewegten sich und erst danach kam die Synchro. Das war echt irritierend. Ich hoffe das ist jetzt nicht bei allen Folgen so.

April ist mir etwas zu gewollt auf dem Selbtfindungstripp. Sie macht kaum noch was was ihr richtig Spass macht. Das ist irgendwie verständlich, aber sie macht es auch nicht wirklich überzeugt sondern eher das, wo sie meint andere erwarten das. So wird auch ihre Liebe zu Leo nicht mehr so leicht und bedingungslos. In Staffel 1 war es das zwar auch nicht so, aber wesentlich natürlicher.

Dass mit Dominic und Natalie find ich jetzt auch schade. Die hätten eigentlich ganz gut zusammen gepasst. Ob da noch mal was mit April und Dom geht? Eigentlich bin ich ja eher für Leo.

Das mit Beth und Aprils Streit im Urlaub war jetzt natürlich auch blöd. Aber immerhin hielt der nicht lange an. Aber es war schon blöd wie sehr April versucht hat sie zu überreden. Ich hab das Gefühl sie will jetzt unbedingt Sachen erzwingen.

Schön, dass Brenna sich jetzt an der Schule wohl fühlt. Ob da wohl noch was mit Brenna und dem neuen Mädchen geht? Das mit den Filmen find ich eigentlich ganz interessant. Nur ist Ford für die Rolle einfach nicht geeignet.

Dass Danny und Dom sich jetzt zusammen tun find ich interessant. Eigentlich passt das ganz gut, aber ich find es auch gut, dass Dominic jetzt doch eher was ernstes will.

Dass mit der Geschichte von Aprils Vater find ich interessant. Ob er auch Krebs hatte? Auf jeden Fall ist jetzt klar woher der Titel der Serie kommt.

Die Mutter fand ich wieder etwas anstrengend. Sie will immer Sachen erzwingen, die gar nicht da sind. Und warum sie jetzt nicht dieses Collagegeld nehmen will versteh ich auch nicht so richtig. Das wäre doch besser als die Schule.

Das mit dem Partybus war auch interessant. Das hatte schon was. Nur war da ja etwas dicke Luft.

Zwei Folgen haben da jetzt auch erst mal gereicht. Ich bin aber trotzdem neugierig wie es weiter geht. Aber diese Folgen waren doch eher ernster.

Chasing Life: Staffel 2 Folge 3 gesehen am 12.08.22

Die Folge war wieder besser. Auch die Synchro. Nur am Ende war es noch mal komisch.

Ach, Dominic und April. Das ist so eine Sache. Eigentlich bin ich ja mehr für Leo, aber gerade gefällt mir Dominic fast besser. Vielleicht, weil bei Leo einfach gerade dieses Unbefangene fehlt.

Bei Leo find ich drum, dass Sarah da so verkrampft ist. Sie hat so ihre speziellen Ansichten wie es laufen soll und wie nicht und wenn das nicht passt ist sie total verkrampft und unwillig. Das ist mir etwas zu gewollt. Am Ende der Folge war es besser, aber das ist mir gerade zu gewollt. Da kommt Leo gar nicht mehr richtig rüber.

Brenna tat mir schon leid. Ich konnte sie schon verstehen und auch irgendwie recht geben, aber das Gespräch war wichtig. Es bringt nichts alles in sich rein zu fressen. Und sie hat es ja nicht böse gemeint. Dass sie jetzt aber von der Schule muss find ich auch unfair.

Aber dass sie eingesperrt waren hat sicherlich geholfen. So konnten sie mal reden.

Die Oma mit ihren Sprüchen finde ich ja witzig. Nur sollte Sarah langsam lockerer werden, denn sonst verbaut sie sich vieles selbst. Allerdings hat sie am Ende mit Leo ja schon mal den Schritt in die richtige Richtung gemacht.

Mal schauen wie es weiter geht.

Kurzrezension Filme: August 2022

Harry Potter und der Feuerkelch = 01.08.22

Harry Potter – Daniel Redcliffe: 1 +
Ron Weasley – Rupert Grint: 1 +(+)
Hermine Granger – Emma Watson: 1 +(+)
Minerva McGonagall – Maggie Smith: 1 +
Alastor „Mad Eye“ Moody – Brendan Gleeson: 1 +…

Den 4. Teil fand ich schon sehr gut.  Ich mag ja die Ideen da drin total gerne.  Obwohl schon recht viel vom Buch ausgelassen wurde. Aber ich find das mit dem Trimagischen Tournier sowieso total gut.

Charaktere:  4/5 Punkte
Das Pärchen: 4/5 Punkte
Musik: 3/5 Punkte
Die Story: 4/5 Punkte
Das Setting: 5/5 Punkte
Die Umsetzung: 4/5 Punkte

Bewertung: 4,5/5 Punkte

Ein himmlischer Plan für die Liebe = gesehen am 07.08.22

Victoria Tremont – Natasha Bure
Jason Holman – Ben Elliott
Joy – Krista Kalmus
Mrs. Chambers – Julie Erickson
Shelby Bertone – Josephine Keffee

Den Film mochte ich lieber als erwartet. Auch wenn Victoria am Anfang etwas genervt hat. Aber sie hat sich gut entwickelt, wenn auch etwas unglaubwürdig.  Allgemein hätte man aber vielleicht noch etwas mehr raus machen können. Gerade auch aus ihr. Und auch er hätte durchaus mehr vorkommen können. Aber es hatte trotzdem was und die Schauspieler waren ganz gut.

Charaktere:  3,5/5 Punkte
Das Pärchen: 3,5/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte
Die Story: 4/5 Punkte
Das Setting: 4/5 Punkte
Die Umsetzung: 3,5/5 Punkte

Bewertung: 4/5 Punkte

Meine Bilderbuch-Hochzeit = Gesehen am 13.08.22

Lindsay Morrison – Emily Tennant: 1 +(+)
Josh Taylor Hall – Tyler Johntson: 1 ++
Hannah Tylor-Hall – Kylee Bush: 1 +(+)
Anton – Ben Bordeau: 1 +
Maxine Bower-Smythe – Loretta Walsh: 1 (+)

Ich fand den Film großartig. Der war wirklich so süß. Mal wieder richtig was für mich und was fürs Herz. Aber auch die Charaktere und Schauspieler waren klasse.  Gerade auch Lindsey und Josh haben mir so gut zusammen gefallen. Besonders Josh fand ich auch einfach so toll und süß. Aber auch das mit dem Straßencafe als Treffpunkt hat mir gut gefallen, genau wie das mit den Fotos und einigen anderen Ideen. Ach, der Film war toll. Außerdem war das Setting einfach toll.

Charaktere:  4,5/5 Punkte
Das Pärchen: 4,5/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte
Die Story: 4,5/5 Punkte
Das Setting: 5/5 Punkte
Die Umsetzung: 4,5/5 Punkte

Bewertung: 4,5/5 Punkte

Mode, Märchen und Manhatten = gesehen am 19.08.22

Skye Gosen – Kelly van der Burg: 1 +
Jason Ryder – Benjamin Sutherland: 1 +(+)
Maureen „Mo“ Ryder – Elise Baumann: 1 +
Patrick Scott – Kym Wyatt McKenzie: 1 –
Amanda – Zarrin Darnell-Martin: 1 –

Den Film mochte ich auch sehr gerne.  Ich war erst skeptisch, aber ich mochte das Pärchen sehr. Nur der Ex hat ziemlich genervt. Den mochte ich nicht. Auch das mit dem fahrenden Modewagen fand ich cool gemacht. Ebenso das mit dieser App. Da waren schon gute Ideen drin. Auch Jasons Schwester mochte ich total gerne. Der Film war gut gemacht.

Charaktere:  4/5 Punkte
Das Pärchen: 4,5/5 Punkte
Musik: 4/5 Punkte
Die Story: 4,5/5 Punkte
Das Setting: 4,5/5 Punkte
Die Umsetzung: 4/5 Punkte

Bewertung: 4,5/5 Punkte

Kate Meader – Love Breaker 1 Liebe bricht alle Regeln

Story: 1 –

Charlie lernt Max durch seinen Bruder kennen. Max, der nicht an die Liebe glaubt und sie als Scheidungsanwalt ihrer Meinung nach zerstört. Max, der sowieso niemals zu ihr passt und nicht für eine Ehe taugt. Eigentlich mag sie ihn nicht, aber irgendwie ist da was.

Max hat Bindungsängste und mag Frauen. Er ist Scheidungsanwalt und setzt sich für seine Mandantinnen ein. Die Hochzeit seines Bruders hält er zu früh und bei Charlie ist er sehr skeptisch. Ist er gut genug für sie?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (-)

Charlie Love: 2 –

Ich mochte sie nicht wirklich. Sie war mir auch einfach zu unnahbar. Es wurde mir zu extrem auf alle ihre Fehler hingewiesen. Außerdem war sie auch immer so hochtrabend. Sie war zu stolz und hielt zu viel von sich selbst und wirkte manchmal sogar fast unantastbar. Sie wollte Max unbedingt ändern, damit er zu ihr passte, aber sie musste man auf jeden Fall so nehmen wie sie war. Außerdem war sie  mir zu gewollt unromantisch. Romantische Situationen erstickt sie meist im Keim. Vor allem diese Szene auf dem Dach fand ich unmöglich von ihr. Kann sie nicht mal normal sein? Außerdem mag sie Max doch eigentlich nicht und er ist eh nicht heiratsfähig. Zumindest reitet sie darauf genau so rum wie auf all ihre Schwächen und das man sie zu akzeptieren hat.

Max: 1 (-)

Wirklich warm wurde ich mit ihm aber auch nicht.  Er war mir zu gewollt beschrieben, was er alles nicht war, obwohl er es eigentlich doch war. Eigentlich war er ein Lieber, der ganz viel nachdenkt.  Er wird nie so wahrgenommen wie er ist weswegen er nicht gut rüber kommt. Eigentlich wirkte er taff und ich fand einige Ansätze bei ihm wirklich gut. Aber es wurde nicht wahr genommen und eigentlich war er nur dazu da um Charlie hinterher zu laufen und ihr alles recht zu machen.

James: 1 (+)

Den mochte ich eigentlich ziemlich gerne. Gerade am Anfang kam das auch gut rüber.  Leider verblasste er recht schnell, da er wenig vorkam. Er kam kaum noch vor und man bekam kaum noch was von ihm mit. Er ging ziemlich unter und das fand ich sehr schade.

Gina: 1 (+)

Sie wirkte ganz symapthisch, aber auch etwas sehr graue Maus. Sie schien immer kurz vor einem Nervenzusammenbruch zu sein und für alle war das total okay. Sie war mir einfach ein bisschen zu extrem nicht dazu passend. Oder nicht dazu passend gewollt. Denn eigentlich hätte sie schon dazu gepasst, wenn man sie denn etwas anders umgesetzt hätte. Etwas weniger extrem halt. Ich glaube mich störte auch, dass sie das immer noch wieder erwähnte.

Donna: 1 (+)

Sie war ganz okay, haute mich aber nicht so vom Hocker. Ich fand sie bei der Sache mit ihrem Mann auch einfach zu extrem. Das war mir etwas zu sehr Kindergarten. Warum sie nicht einfach mit ihm redete hab ich nicht verstanden. Sonst war sie recht blass.

Scully: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich mit ihm auch nicht. Ich hab auch nicht verstanden wieso er sich gleich von seiner Frau trennen musste. Das fand ich so unnötig und auch das ganze Drama darum und dass er Max damit reinzog.

Lucas: 1 (+)

Eigentlich mochte ich ihn sehr gern. Er wirkte sehr aufgeweckt und eigentlich auch sehr nett. Er schien überwiegend auch ein guter Freund zu sein. Aber eine Sache, die er machte hab ich einfach nicht verstanden und fand ich überhaupt nicht gut.

Grant: 1 (+)

Den mochte ich eigentlich sehr gerne. Er war sehr ruhig und tat mir irgendwie leid. Aber auch bei ihm hätte ich mir manchmal andere Reaktionen gewünscht.

Mizzie: 3 –

Die fand ich furchtbar und auch noch dazu total unnötig. Sie hat nur Ärger gemacht und war auch noch richtig dreist. Sie kam Gott sei Dank nicht viel vor, aber ich hätte sie halt auch nicht gebraucht.

Jack Handerson: 1 +

Den mochte ich gerne, auch wenn er nur wenig vorkam. So viel kann ich aber auch nicht zu ihm sagen. Man lernt ihn kaum kennen.

Susanne Handerson: 1 (+)

Bei ihr ist es ähnlich wie mit Jack. Ich kann nicht so viel zu ihr sagen, aber sie wirkte ganz sympathisch.

Becca: 1 (+)

Sie wurde ja nur erwähnt. Sie spielte eher eine untergeordnete Rolle und ich kann kaum was zu ihr sagen.

Aubrey: 1 (+)

Eigentlich wirkte sie ganz sympathisch, aber viel kann ich zu ihr auch nicht sagen.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 2 –

Max und Charlie: 2 –

Irgendwie schienen diese beiden überhaupt nicht zusammen zu passen. Sie waren zu gewollt verschieden.  Sie harmonierten überhaupt nichts zusammen und Max konnte Charlie sowieso nichts recht machen. Es ging immer nur nach Charlie und wenn er was machte, was sie nicht wollte war sie raus. Irgendwann war ich an dem Punkt, wo es mir lieber gewesen wäre, die Autorin hätte sie lieber getrennte Wege gehen lassen. Das ewige hin und her fand ich nervig und Charlie war mir zu gewollt unromantisch. Alle romantischen Situationen zerstörte sie gerade zu. Und das als Hochzeitsplanerin.

Gina und James: 1 (+)

Ich fand sie ganz gut zusammen, aber man bekommt kaum was von ihnen mit. Dafür, dass ihre Hochzeit geplant wurde gingen sie irgendwann zu sehr unter. Ich fand es aber auch krass, dass sie nach drei Monaten gleich heiraten wollten. Da kann ich schon verstehen, dass Max da Bedenken hat. Dass das kein anderer so sah fand ich eher merkwürdig. Und dann musste sie natürlich auch gleich schwanger werden.

Max und Mizzie: 3 –

Die fand ich furchtbar. Sie waren nie ein paar, aber Mizzie verhielt sich einfach nur unmöglich. Ich hab echt nicht verstanden wieso sie so heftig sein musste. Mizzie hat sich einfach unmöglich benommen. Ich hätte es nicht gebraucht, dass sie so einen Stress macht.

Besondere Ideen: 1 (-)

Das war ja das mit der Hochzeitsplanerin. Leider fand ich das nicht so schön umgesetzt. Es war mir zu negativ belastet und war mir zu gewollt unromantisch. Hallo, sie ist eine Hochzeitsplanerin. Wie kann sie da total unromantisch sein? Einfach nur nervig.

Rührungsfaktor: 1 –

Der war manchmal vorhanden, aber meistens war ich eher genervt.  Mir wurde das alles zu unsympathisch rüber gebracht.

Parallelen: 2 –

Bücher wie diese mit ähnlichen Storys gibts wie Sand am Meer. Leider hob sich das hier nicht von anderen ab. Es war zu unsympathisch und klischeehaft.

Störfaktor: 2 –

Das war das meiste hier. Ich konnte weder mit den Charakteren noch mit der Story wirklich was anfangen. Charlie war mir sogar recht unsympathisch. Und für das Thema war es auch sehr unromantisch. Man hat einfach nichts aus den Ideen rausgeholt. Es wurde alles so deprimierend und negativ umgesetzt. Das fand ich bei dem Thema sehr schade. Ich hatte mit ein wenig Stress gerechnet, aber nicht mit sowas.

Auflösung: 2 –

Mir war es am Ende egal wie es ausging. Das hin und her vorher war mir einfach zu viel. Mal abgesehen, dass ich mit den beiden als Paar auch wenig anfangen konnte. Ich war einfach nur noch froh als es vorbei war.

Fazit: 2 –

Leider konnte ich mit dem Buch wenig anfangen. Mir war die Geschichte einfach zu unsympathisch und zu deprimierend. Auch mit Charlie konnte ich überhaupt nichts anfangen. Sie war mir viel zu unsympathisch. Und für das Thema war mir das Buch auch eindeutig zu unromantisch und zu negativ geprägt. Auch so konnten mich die Ideen nicht überzeugen und waren mir zu extrem und auch nicht sympathisch rüber gebracht. Echt schade.

Bewertung: 2,5/5 Punkte

Monatsrückblick Bücher: Mai 2022

Bestes Buch:

Das Buch mochte ich wirklich gerne. Die Walter Boys hatten es echt in sich. Klar gabs auch einiges, was mir nicht so gefiel und manches war doch recht klischeehaft. Aber das wurde immer durch schöne Szenen und Gespräche wieder wett gemacht. Es war unterhaltsam und hat mir schon gefallen.

Schwächstes Buch:

Das war leider nicht wirklich meins. Ich fand es einfach unsympathisch rüber gebracht. Auch die Charaktere waren mir zu unsympathisch. Und für das Thema war es mir zu unromantisch. Es war viel zu negativ belastet. Das war schade.

Gelesene Seiten: 7

Gelesene Bücher: 2430

Genre:

Historisch angehaucht

Young Adoult/ New Adoult:

Zeitreise:

Romane:

Jugendroman:

Themen:

A History of Us

Mittelalterfestival, Liebesgeschichte, Buchhandlung

Ich und die Walter Boys

Familie, Verlust, Brüder

Love Breaker

Hochzeit, Familie, Anwälte

Vor meiner Zeit

Zeitreise, 2. Weltkrieg, Schule

The Way We Fall

Buchautor, Cafe, Verlust

Du und ich und das Ende der Welt:

Weltuntergang, Unfall, Sturm

Bens Große Chance, 

Operation, Insel, Freunde

Lieblingscharaktere:

Weiblich:

Caitlin – A History of Us
Jackie Harmond – Ich und die Walter Boys
Christine „Chris“ – A history of us
Stacey – A History of Us
Maisie – The Way you fall
Holly – The Way we fall
Kim – Ich und die Walter Boys
Riley – Ich und die Walter Boys
Katherine – Ich und die Walter Boys

Männlich:

Will Walter – Ich und die Walter Boys
Benjamin Passmore – Unheimlich verliebt
Nathan Walter – Ich und die Walter Boys
Jasper Haven – The Way we fall
Alex Walter – Ich und die Walter Boys
Jamie – A History of us
Aiden – the Way we fall
Danny Walter – Ich und die Walter Boys
Cole Walter – Ich und die Walter Boys
Mitch – A history of Us
Jack Handerson – Love Breaker
Taylor – The Way we fall

Reihenfolge:

   

Serienmittwoch Aufgaben Mai 2022

Hier gibts wieder Charaktere

Und das hier sind die Fragen:

04.06.22 Filme oder Serien, was schaut ihr lieber? Frage von Tarlucy

11.05.22 Serie: Männliche Anti-Helden Serie

18.05.22 Filme, wo geheiratet wird

25.05.21 Serie: Weibliche Anti-Helden Serie

 

Ich wünsche euch viel Spass dabei.

Downton Abbey: Staffel 3 Folge 3 + 4

Ach was mit Edith passierte war ja klar. Armes Mädchen. Sie tut mir so leid.

Matthew hat das Erbe also doch angenommen und damit in Downtown investiert. Aber hat ja etwas gedauert bis er sich dazu durchringen könnte.

Das mit Tom ist schon heftig und das er und Sybil fliehen müssten. Das er nach Irland zurück will find ich aber gar nicht gut.

Ethil hat mit ihrem kleinen einen schweren Schritt getan. Schade dass sie selbst keine Hilfe annehmen will.

Das mit Anna und Bates war schon heftig. Aber jetzt ist erst Mal alles wieder gut und sie wissen das keiner den anderen von sich stoßen will. Die zwei sind schon süß.

Jimmy/ es speelers geht mir Jetzt schon auf die Nerven. Dieses überhebliche kenne ich nur zu gut aus Outlander. Das kann böse enden.

Und Daisey hat sich wohl auch wieder in dem falschen verliebt. Armes Ding. Sie hat immer die a karte.

Bei mrs Hughes ist Gott sei Dank alles gut. Aber es war schön süß wie Mr Carson sich gefreut hat darüber.

Mal schauen wie es weiter geht.

Filmrezension: Die Hochzeit meines besten Freundes

Beste Schauspielerin: Julia Roberts
Schwächste Schauspielerin:

Bester Schauspieler: Dermot Mulroney
Schwächster Schauspieler:

Julia Roberts ist sowieso schon eine meiner absoluten Lieblingsschauspielerinnen. Auch hier fand ich sie wieder gut, auch wenn es nicht ihre beste Rolle ist. Aber sie hatte auf jeden Fall was und spielte sie wieder gut.

Dermot habe ich damals tatsächlich in diesem Film für mich entdeckt. Allerdings hab ich danach nur noch wenig bis gar nichts mehr mit ihm gesehen. Aber hier mochte ich ihn immer total gerne und das ist auch heute noch so.

Schwächere kristallisieren sich alle nicht so raus. Cameron Diaz fand ich nicht so gut, und ausser dem Schauspieler zu George fand ich alle Nebenschauspieler eher blass und nicht wirklich hervorstechend.

Meine Meinung: 

Ich fand den Film trotz kleinerer Schwächen wieder wirklich gut. Ich finde die Story zwar nicht so toll in Bezug auf die Pärchen, aber sie hat trotzdem was. Und Dermot Mulroney und Julia Roberts harmonieren sehr gut zusammen. Außerdem gabs auch ein paar schöne Szenen und die Musik ist toll. Und ich hab ihn schon früher gerne gesehen. Ein bisschen sieht man die Zeit raus, aber nur wenig. Er hat schon was. Ein guter Film, wenn auch nicht überragend, aber süß.

Bewertung: 4/5 Punkten

Schauspieler/ Darsteller:

Fotonotiz wird angezeigtFotonotiz wird angezeigtFotonotiz wird angezeigtFotonotiz wird angezeigt

 

Outlander: Staffel 5 Folge 5

Gestern hab ich Mal nur eine Folge geguckt. Vielleicht gucke ich dann die Woche über irgendwann noch eine Folge, aber erst mal reicht es.

Das mit den Heuschrecken und Roger fand ich gut. Allerdings hatte ich immer die Befürchtung dass doch noch was schief geht. Was Jamie wohl dazu sagt.

Jocasta und murtagh fand ich so süß zusammen. Da fand ich auch Murtagh wieder gut. Und jocasta tut mir wegen ihren Mädchen so leid. Das muss echt hart gewesen sein. Aber traurig mit den beiden. Ich mag die ja zusammen.

Dass Bonnet jetzt von dem Erbe weiß ist gar nicht gut. Das lässt mich böses ahnen.

Das mit dem typ der Bonnet kennt war ja auch krass. Da kam Claire ja noch Mal gut bei weg. Was danach mit Jamie und Claire kam war ja auch teilweise heftig. Das war teilweise neu und auch wieder nicht. Ähnliche Situation hat es durchaus schon gegeben. Aber trotzdem war diese hier anders.

Mal sehen was da noch so kommt.

Und ich habe Mal überlegt wie oft ich jetzt schon vor dem TV saß und diese Serie geguckt habe. So wie heute. Das ist schon krass. Ich glaube das ist auch die Serie, die ich am regelmäßigsten geguckt hab ohne Große Pause.

outlander: Staffel 5 Folge 1 + 2

Ich habe nun doch endlich mit dieser Serie angefangen und schon bei den ersten Klängen der Musik war ich wieder hin und weg

Insgesamt haben mir auch wirklich gut gefallen. Es war schon viel los. Allerdings hat mich die letzte Szene doch etwas entsetzt Zurück gelassen. Outlander hatte schon einige grausame Szenen aber ich glaub ich hab bisher noch nie weggeguckt. Ich kann eigentlich einiges ab. Aber bei dieser Szene schon. Die war einfach nur grausam und ekelig.

Ein Bisschen sorgen macht mir Roger weil er nicht so richtig in die Zeit zu passen Scheint und bald sicher einiges auf ihn zukommt. Ich bin gespannt wie er sich macht.

Ich habe ja dieses Jahr erst den dritten Teil gelesen und schon da hat mir masali wieder gut gefallen. Das war auch hier wieder so. Würde man bei der Mutter gar nicht so denken. Aber auch hier fand ich sie wieder gut und auch dass sie Claire nach dem ersten Moment doch zugehört hat bei der Autopsie. Fergus möchte ich ja sowieso schon immer.

Aber auch Jamie und Claire waren wieder toll. Ich finde die beiden einfach so super zusammen und harmonieren so toll zusammen. Das passt einfach.

Auch brianna und Roger mag ich gerne aber ich find sie nicht ganz so gut wie Jamie und Claire.

Ich bin noch nicht sicher was jocastas Plan ist denn wieso hat ihr Rogers antwort gefallen?

Gefreut habe ich mich ja auch darüber dass Lord Grey gleich wieder dabei war. Ich mag ihn ja richtig gerne.

Aber es geht schon wieder gut los. Der grausame Anfang lässt böses ahnen. Bin gespannt wie es weiter geht und wie ich weiter voran Kommen werde.