MediaMonday 189/190: Von Fack Ju Göthe, Chris Evans und I still belive

Heute gibts wieder den MediaMonday und ich bin mit dabei.

 

Media Monday #526

  1. Schon schön, dass es für mich genug Ablenkung gibt. Langweilig wird mir sicher nicht.

  2. Es wäre schon ein mutiger Schritt gewesen, wenn die eigene Geschichte selbst veröffentlicht würde, aber ich glaub da geht das Hobby-Gefühl verloren und es wäre zu viel Druck.

  3. Fack Ju Göthe ist ein herrlich abgedrehtes Vergnügen, denn so richtig ernst nehmen kann man das natürlich nicht, aber es macht trotzdem Spass das zu gucken.

  4. Bei mir punktet man mit mit meinen Lieblingsschauspielern eigentlich immer, denn ich merke oft, dass ich wenn ich nach Filmen Ausschau halte auch immer nach meinen Lieblingsschauspielern achte. Jeder Film mit ihnen ist zwar auch nicht meins, aber immerhin viele. Gute Beispiele sind dafür Chris Evans, Eddie Redmayne und co.

  5. Outlander mag alles andere als konventionell sein, aber genau das find ich immer wieder faszinierend. Es ist eben eine ganz andere Welt und was ist schon konvertionell?. Und andererseits ist es konvertioneller als vieles anderes.

  6. Kann es sein, dass ein Großteil der Leser und so keine romantischen Liebesgeschichten mögen. Jedenfalls nicht ohne was ultra spannendes dabei?.

  7. Zuletzt habe ich zwei Filme diese Woche geguckt und das war echt schön, weil ich das schon lange nicht mehr gemacht habe, aber besonders I still belive fand ich echt toll.

 

Und wie würdet ihr heute antworten?