Kresley Cole – Poison Princess 3 In den Fängen der Nacht

Poison Princess 3

„Selena, du sollst mit Gabriel ja keine Familie gründen.
Ich bitte dich lediglich, ihn nett zu fragen,
ob er rüberfliegen kann.“
Ich strich ihr das Haar zurück und streckte ihr
eine silberblonde Locke hinters Ohr.
„So wie wir aussehen,
könnten wir beide ein bisschen Lippgloss vertragen.“
„Ach, halt den Mund.
Ich kann nicht glauben, dass ich da mitmache.
Ich hasse es, mit den Waffen einer Frau zu kämpfen.
Normalerweise würde ich ihn einfach würgen, bis er Ja sagt.“
Ich seufzte. „Das wäre dann Plan B. Efeu tut das manchmal auch.“

Meine Meinung:

Ich weiß ehrlich gesagt noch gar nicht so genau was ich davon halten sollte. Ich hab glaub ich nicht nur wegen den Feiertagen länger gebraucht. Ich hätte mir etwas mehr Abwechslung gewünscht.

Im Grunde genommen ging es das ganze Buch über darum für wen Evie sich entscheidet und die Liebenden zu töten. Mehr Handlungsstränge hatte es ja fast nicht. Ich wünschte sie hätte das Ende anders geschrieben und die Reihe einfach mit diesem Teil abgeschlossen, wie es offenbar mal geplant war. Allerdings wird es wohl noch einen Teil geben, wie es aussieht. Denn so kann das Ende ja mal überhaupt nicht stehen bleiben.

Für mich ist Aric hier bei weitem der stärkste Charakter. Er hat sich am besten entwickelt und ist so lieb und ehrlich. Ich hätte es mir allein für ihn anders gewünscht. Er hätte es verdient gehabt. Da hab ich Evie auch nicht wirklich verstanden.

Jack konnte mich hier zum größten Teil nicht mehr so überzeugen. Irgendwie hat er sich zu stark verändert und ich erkannte ihn oft kaum noch wieder. Ich mochte die Veränderungen an ihm nicht unbedingt. Veränderungen sind nicht immer gleich auch gut. Ich fand ihn vorher besser.

Die Liebenden waren einfach nur krank und grausam. Die gingen einfach überhaupt nicht. Und ihre Begründung wegen dem was aus ihnen geworden ist, fand ich viel zu einfach. Die haben es sich echt verdammt leicht gemacht. Und das mit Violet war auch eher komisch. Aber interessant fand ich diese Clone.

Matthew mochte ich neben Aric am meisten. Er ist irgendwie süß und tat mir immer Leid. Finn kam kaum vor, aber auch ihn mochte ich noch ganz gern.

Selena war auch ganz okay und Gabriel mochte ich noch. Mal sehen ob aus denen doch noch was wird. Wobei ich mir nicht nur für Aric das Ende anders gewünscht hätte sondern auch für Selena.

Mit dem Ende kann ich wenig anfangen. Eigentlich weiß man als Leser jetzt gar nichts mehr. Jetzt ist wieder alles möglich und was ist eigentlich aus den Figuren geworden? Was wird aus Matthew, ist das mit Jack wirklich so und wie gehts mit Aric weiter? Viel zu viel offene Fragen. Die hätte die Autorin in diesem Teil schon klären können oder gar nicht aufkommen lassen müssen. Dann müsste es keinen neuen Teil geben.

Allerdings werde ich den natürlich trotzdem lesen, denn ich will vor allem wissen wie es mit Matthew und Aric weiter geht. Wird Aric sein Glück noch finden?

Bewertung: 3,5/5

Zwischenstand 2: Kresley Cole – Poison Princess 3

Ich bin jetzt auf S. 375 meines Buches.

Ich mag es immer noch gern, aber mich nert dieses hin und her um Aric und Jack doch irgendwie. Es geht ja um kaum mehr was anderes. Aric kann ich noch verstehen. Er hat nichts zu verlieren und ist einsam und vermutlich auch ein schweres Leben. Er hätte Evie wirklich verdient, denn ich glaub nicht, dass er so ein Leben jemals wollte.

Bei Jack hätte ich auch mal ähnliches gesagt, aber wie der sich gerade aufführt kann er mich irgendwie gar nicht überzeugen. Ich erkenn ihn kaum noch wider. Vor allem, dass er so selbstverständlich davon ausgeht Evie gehöre ihm und sich auch so benimmt als wäre sie seins find ich daneben. Aric verbietet ihr wenigstens nicht Jack zu sehen oder zu berühren. Das tut nur Jack. Und das find ich nicht gut. Er sollte genauso viel Anstand haben wie Aric.

Wobei ich aber befürchte sie entscheidet sich für Jack, wenn überhaupt und somit wäre Aric wieder allein. Momentan ist Aric mein Favorit. Jack hat einige Minuspunkte einsackiert. Es zieht sich einfach etwas wegen diesem hin und her. Eigentlich bin ich ganz froh, dass es bald zum Ende kommt.

Cedar Cove: Staffel 2 Folge 11 + 12

Das Staffelfinale von Cedar Cove ist nun auch vorbei. Ich befürchte jetzt werde ich länger auf die Fortsetzung warten müssen.

Aber diese letzten Folgen waren schon toll, aber auch traurig.

Erst mal zu Justine. Das war ja dann ein Hin und  her zwischen Seth und Luke, aber ich find es so toll wie sie sich am Ende entschieden hat. Ich hab mich echt gefreut. Hätte noch etwas romantischer sein können, aber das kommt dann sicher in der dritten Staffel.

Owei. Zwischen Olivia und Jack sieht es ja mal wieder nicht so gut aus. War ja klar, dass das mit dem Trinken rauskommt. So blöd. Ich hoffe die kriegen das wieder hin. Die sind so süß zusammen.

Auch für Eric sieht es ja jetzt nicht rosig aus. Warren geht echt gar nicht. Wie konnte Eric nur so dumm sein? Hätte er mal auf Rebecca und seinen Vater gehört. Jetzt steckt er wohl richtig in der Klemme.

Das mit Cliff und Grace sah ja jetzt auch am Ende nicht so rosig aus. Ich hoffe Cliff klärt das dann schnell auf. Die beiden sind ebenfalls so süß zusammen.

Das mit Alison und dem Mobben war ja auch krass. Hoffentlich gewinnt sie da. Auch das mit Bobs Frau war krass. Aber war ja klar, dass es darauf hinaus laufen musste.

Dass Shelly Schluss gemacht hat, kann ich verstehen, aber ich find es schade. Für mich gehören die beiden einfach zusammen.

Aber es war schon seltsam, dass nicht erst Chasing Life vor Cedar Cove kam sondern es gleich mit Cedar Cove anfing. Ein ganz anderes Feeling.

Jetzt hab ich ja Dienstags erst mal keine Serien mehr. Vielleicht schaff ich es da ja mal One Tree Hill zu sehen. Mal gucken.

Cedar Cove: Staffel 2 Folge 22

Cedar Cove war auch wieder interessant.

Eric hat also doch mit Rebecca Schluss gemacht. Vernünftig. Na toll. Eric muss mehr arbeiten damit sich Warren mehr mit Frauen treffen kann.

Das mit Cecelia und Ian ist so traurig. Die gehören doch zusammen. Hoffentlich packen die beiden das.

Oh man. Fast hätten sich Luke und Justine endlich geküsst. Aber Justine hat mal wieder einen Rückzieher gemacht. Schade, dass daraus nichts wurde. Die beiden sind so süß zusammen.

Jacks Exfrau ist ja auch krass drauf. Die hat definitiv Hintergedanken, aber was genau hat sie eigentlich vor?

Will geht aber auch gar nicht. Ich find Grace gehört zu Clive.

Aber ich mag die Serie so gern und bin gespannt auf nächste Woche.

Cedar Cove: Staffel 2 Folge 7

Auch Cedar Cove fand ich wieder sehr schön und da ist viel passiert.

Erics Auszug hat Jack bestimmt sehr verletzt und dass Eric jetzt alles tut was Warren sagt find ich auch nicht so pralle. Aber irgendwie mag ich Erics Veränderung trotzdem. Er wirkt so sympatischer und attraktiver und es ist schön, dass er sich so gut in Cedar Cove eingelebt hat.

Diese neue Assistentin geht ja gar nicht. Wieso war sie da so wild drauf Luke hinter Gittern zu bringen? Ich glaub sie wollte Olivia einfach nur eins auswischen, weil sie ihr gesagt hat, wie die Zusammenarbeit laufen soll, aber das ist doch keine Art. Da sind andere Menschen von betroffen, die einfach nur Hilfe brauchen, aber nicht ins Gefängnis müssen. Das war echt heftig. Ich mag sie irgendwie nicht.

Jack wollte am Ende Olivia wohl was wegen dieser Jerry sagen, aber wieso sie ihm das Geschenk geschickt hat und Olivia alles erzählt hat ist mir auch ein Rätsel. Ist sie eigentlich die Mutter von Eric oder war das vorher? Wobei mit Erics Mutter hatte er ja ständig Auseinandersetzungen. Also wohl eher nicht? Hm.

Grace und Cliff waren ja süß. Wobei das auf jeden Fall romantischer hätte sein können als zwischen Tür und Angel, aber trotzdem süß. Ich mag die beiden so. Cliff ist auch einfach nur toll.

Das mit Luke und Justine ist ja süß, aber schade, dass Justine das jetzt nicht wahrhaben will. Ich mag Seth auch, aber Luke passt irgendwie besser zu ihr.

Caecelia und Ian find ich auch weiterhin süß. Schade, dass Ian so gegen Kinder ist. Hoffentlich kommen sie da noch auf einen Nenner.

Ja ich glaub das wars auch hier schon wieder für diese Woche. Einfach tolle Serien.

 

Cedar Cove: Staffel 2 Folge 6

Auch Cedar Cove war wieder toll. Ich liebe diese Serie.

Schön, dass Jack jetzt wieder besser mit Eric klar kommt. Das hat ihn ja doch ganz schön belastet.

Ich find es nach wie vor so schön, dass Cecilia und Ian wieder dabei sind. Weil sie ja der erste Fall waren und so und ich mochte sie schon da.

Luke mag ich auch total und ich hoffe er kriegt seine Probleme in den Griff. Schön, dass er jetzt doch bleibt.

Moon ist einfach nur genial. Seine Sprüche sind der Hammer. Ich hör ihm immer wieder gern zu.

Auch schön ist, dass Clive und Grace das jetzt mit der Ranch geklärt haben. Ich fand die Hütte ja ziemlich genial.

Peggy und Bob mag ich auch weiterhin so gern.

Irgendwie endet gerade jede Folge mit Luke und Justine, aber die könnten auch ein schönes Paar sein, wäre da nicht Seth.

Hach, die Kleinstadt am Meer fasziniert mich immer noch und die bleibt mir ja auch noch etwas erhalten.

Cedar Cove: Staffel 2 Folge 5

Auch Cedar Cove war wieder toll.

Dass Jack über Warren einen Bericht schreiben sollte war echt dumm, aber er hat das ja gut gelöst und ist sich selbst treu geblieben. Das gefällt mir.

Dass Eric jetzt bei Warren arbeitet ist natürlich unschön, aber wenn Eric nicht gerade guckt wie ein Psychopath sieht er eigentlich sogar sympatisch aus. Ich glaub er hat seine Haare jetzt auch mehr gestylt.

Das  mit Luke und Justine fand ich auch süß, aber Luke sollte noch etwas seine Agressionen im Zaum halten. Das ist schon heftig. Trotzdem ist es schön, dass er dank Justine Caroline besucht hat.

Ian und Cecelia kamen ja heute nicht vor, aber mal sehen ob sie noch mal vorkommen. Sie waren ja der 1. Fall in der ersten Folge von Cedar Cove. Ich mochte die da schon so gern.

Das mit Grace und Dan war auch unschön, aber gut, dass Grace gewonnen hat. Und schön, dass Clive noch gekommen ist. Ich mag Clive.

Bob mag ich auch weiterhin einfach so gern.

Hach, ist das eine tolle Serie. Ich guck sie immer wieder gern.

Cedar Cove: Staffel 2 Folge 4

Cedar Cove war aber auch schön.

Das Shelly gegangen ist, ist traurig. Eric ist so fertig deswegen. Aber mit Warren sollte er sich trotzdem nicht einlassen. Aber so naiv wie er ist, tut er es vermutlich.

Hm, ich weiß nicht was ich von der Sache mit Luke halten soll. Eigentlich mag ich ihn und natürlich könnte sich Justine in ihn verlieben, wenn er denn bleibt. Aber eigentlich gehört sie zu Seth. Was wohl in dem Brief an Caroline drin stand?

Moon hat da aber was wirklich interessantes zu Justine gesagt, was ich sehr schön fand. Mal sehen ob ich das noch auf die Reihe kriege. Wollte es mir unbedingt merken.

Menschen zu vermissen ist das Risiko, dass man in der Liebe eingeht.

Oder zumindest so ähnlich. Fand ich toll.

Das mit Grace und Dan war ja auch heftig. Da hat er sie echt heftig betrügt. Gut, dass sie sich jetzt dagegen wehren will. Da haben Cliff und Olivia schon recht.

Jack mit seiner Namensvergebung wegen der Großelternsache. Echt witzig.

Ja, das war auch wieder eine tolle Folge. Bin gespannt auf nächste Woche.Ced

Cedar Cove Staffel 2 Folge 3

Oh, war das ne schöne Folge, aber auch traurig. Huch, heute fang ich ja mal mit Cedar Cove an. Auch nicht schlecht. Eigentlich wollte ich erst was zu Chasing Life schreiben, aber irgendwie war ich wohl gedanklich bei Cedar Cove.

Die Schlüsselaktion mit Jack und Olivia war aber auch wieder was. Aber Olivia ist da auch sehr eigen. Da kann ich Jack teilweise schon verstehen. Schön, dass es am Ende doch noch was wurde.

Seth ist jetzt also erst mal wieder weg und Justine war so traurig am Ende. Aber sie war auch tapfer und mutig, weil sie ihn zum Gehen überredet hat. Ich mag die beiden so zusammen. Hoffentlich nutzt Warren das nicht aus. Ich war eigentlich ganz froh, dass er heute nicht vorkam.

Eric tut mir jetzt auch wieder Leid. Ich kann Shelly/Shelby verstehen, aber es ist unfair gegenüber Eric und vor allem das über seinen Kopf hinweg zu entscheiden. Ständig setzt sie ihn vor vollendeten Tatsachen. Wie soll er denn bitte damit klar kommen? Ich weiß nicht was ich von ihr halten soll. Aber dieses Date war schon ziemlich verkrampft.

Grace tut mir auch Leid wegen ihrem Haus, aber immerhin ist Clive ja da um sie zu unterstützten. Irgendwie hat mir Mary-Ann gefehlt.

Bob mag ich auch weiterhin sehr gern. Ich find ihn toll und wie er Jack unterstützt. Sonst fällt mir gearde glaub ich nichts ein. Ich mochte die Folge wieder total gern und liebe einfach immer noch diese Vorstellung von der Kleinstadt am Meer.

Cedar Cove: Staffel 2 Folge 2

Na endlich ist das Drama mit Shelly vorüber. Die war aber auch verdammt stur. Da hab ich sie nicht wirklich verstanden. Sie hat einfach nicht eingesehen, dass Eric sich vielleicht wirklich geändert hat und hätte lieber das Baby weg gegeben. Was für ein Schwachsinn. Na ja, jetzt behalten sie es ja doch. Wurde ja auch Zeit.

Das mit Mary Ann und John ist ja auch süß. Gut, dass Mary Ann nie an ihm gezweifelt hat. Aber schon krass wie er sie täuschen musste und konnte. Da hätte ich glaub ich nicht durchgehalten. Aber er wollte sie auf jeden Fall beschützen und das ist nobel. Hoffentlich seh ich in den nächsten Folgen auch noch was von ihnen.

Schön, dass Grace so stark war und Mary Ann hat gehen lassen. Dafür hat sie ja jetzt Cliff zum Trösten. Ich meine ja der heißt Cliff.

Jack und Olivia find ich auch weiterhin toll zusammen. Aber was war das am Ende mit dem Schlüssel? Das fand ich etwas seltsam.

Justine und Seth wollen also zusammen bleiben, aber irgendwie auch ihre eigenen Wege gehen und das Restaurante nicht eröffnen. Ob das funktioniert. Seth tat mir so Leid, als er so verwirrt war wegen dem was Justine gesagt hat.

Moon war so cool als er mit Warren gesprochen hat. Der hat ihm doch kein Wort abgekauft. Das hat man doch gemerkt. Aber Moon ist allgemein cool.

Ich mag die Serie einfach und find es immer noch schön, dass ich meinen Seriendienstag vom Frühjahr wieder hab.