TTT 151: 10 Autoren mit F

480 ~ 6. August 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem F anfängt (zur Not auch Vorname)

Fast, Valentina – Royal

Ich liebe die Royalreihe von ihr. Die Charaktere waren aber auch so toll. Vor allem die Prinzenkandidaten. Aber auch die Welt an sich war interessant gemacht und sie gehört mit zu meinen absouluten Lieblingen.

Ferris, Jean – Sommer ohne Wiederkehr

Ein altes Jugendbuch von mir. Ich fand es früher echt toll. Ich mochte Robyn und Will und ihre Geschichte. Sie ist traurig, aber auch schön.

Flynn Meaney – Vampir wegen dir

Das mochte ich auch überraschend gerne. Ich kann mich aber nicht mehr so gut an de Geschichte erinnern. Aber ich mochte die Idee, auch wenn ich was anderes erwartet hätte.

Funke , Cornelia – Tintenherz

Das mochte ich ja seinerzeit auch sehr gerne.  Nach dem 3. Lesen ist es aber etwas ausgeluscht. Aber die Ideen sind schon gut und die Geschichte süß und gruselig.

Fitzpatrick, Huntley – Mein Sommer nebenan

Wirklich begeistern konnte es mich ja nicht. Ich fand da vieles eher nervig. Dabei mochte ich es erst sehr gern und es hatte auch viel Potential. Aber da war viel zu viel unsympatisches dabei.

Freytag, Anne – Den Mund voll ungesagter Dinge

Das Buch fand ich okay, aber auch nicht überragend. Irgendwie hatte ich da mehr erwartet. Ich wurde mit der Story und den Charakteren nicht warm, auch wenn es ganz nett war.

Franck, Jaqueline – Schattenwandler

Die Reihe fand ich ja auch eher mittelmäßig. Teilweise war sie ganz nett, aber so auch nervig. So wirklich mitgerissen hat sie mich nicht.

Follett, Ken – Die Säulen der Erde

Ich fand es überraschend gut zu lesen. Es war kein Überflieger, aber interessant. Ich mochte die Thematik und viele Charaktere. Das Buch hatte schon was.

Fritz, Astrid – Die Bettelprophetin

Das fand ich okay, aber nicht überragend. Ich kann mich kaum noch an die Geschichte erinnern.

weiter bei 2012

Top 3 Friday 11: Sommerbücher

Heute gehts bei Mona um Sommerbücher und da bin ich natürlich auch wieder mit dabei. Ich liebe einfach solche Top-Listen. Egal ob Top 3 oder Top 10 oder was auch immer.

Aktion

Plötzlich Fee SommernachtZeig mir was liebe istSommer ohne Widerkehr

  1. Julie Kagawa – Plötzlich Fee

Da sagt es ja schon der Name. Und auch so ist die Gegend häufig sehr sommerlich. Und ich mag es einfach.

2. Gaby Hauptmann – Zeig mir, was Liebe ist

Chraktere reisen im Sommer nach Italien, was für mich sehr sommerlich ist und ich fand das Buch wirklich toll.

3. Jean Farris – Sommer ohne Wiederkehr

Ein altes Jugendbuch von mir was ich immer wieder gern mag. Auch heute noch. Die Story ist so schön.