TTT 294: 10 Bücher von Self Publishern

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

539 ~ 23. September 10 Bücher von SelfPublishern, die dir richtig gut gefallen haben

Irgendwie kenn ich hier gar nicht so viel. Bzw. ich weiß selten was dazu gehört und was nicht.

Valentina Fast – Royal

Ich liebe diese Reihe ja bekanntlich. Ich mag auch die Charaktere so gerne. Ach, diese Reihe ist einfach toll. Die war schon was ganz besonderes. Eine meiner absoluten Lieblingsbücher.

Charlotte Cole – Küss mich

Das mochte ich auch überraschend gerne. Ich fand das so romantisch und die Charaktere überwiegend sympathisch. Aber auch die Gegend und das drumherum mochte ich. Ach, es war schön zu lesen.

Jennifer Wolf – Morgentau 

Die Autorin musste ich erst spicken. Aber das Buch mochte ich wirklich gerne. Es war eine süße Geschichte und die Idee fand ich toll. Auch die Charaktere haben mir überwiegend gefallen, aber die Nachfolger fand ich dann nicht mehr so gut.

B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer

Das mochte ich auch so gerne. Ich fand die Ideen da drin auch einfach so klasse. Es gab ein paar Schwächen, aber die Geschichte war dennoch sehr süß. Auch recht romantisch und sehr fanatsievoll.

Stella Tack – Night of Crowns

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Ich fand die Ideen auch hier so toll. Es war mal wieder was ganz anderes. Auch die Charaktere mochte ich überwiegend. Auch wenn mir nicht immer alles lag. Aber ich habe es gerne gelesen.

Mina Teichert – Novembers Tränen

Das fand ich zwar eher mittelmäßig, aber es hatte dennoch was. Ich mochte hier vor allem die Magie. Die war hier sehr kreativ und vielseitig. Die Charaktere waren nicht ganz so meins.

Manuela Inusa – Das Weihnachtswunder von Chicago

Das fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Es war etwas flach und nervig, aber die Idee hatte was.

Und was habt ihr so gewählt? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

TTT 69: Deine 10 letzten Neuzugänge

Oh wei. Bei dem Thema muss ich erst mal überlegen.

4950d-ttt_nur-schrift_rot

bitter-sweet-1-geteiltes-blutfriesenherzkiss-me-in-new-yorkTalon 3 DrachennachtKüss mich im Sommerregen
der-roboter-der-herzen-hoeren-konntewinterzauberkuessemondprinzessinAbendsonnewer-kuesst-schon-einen-weihnachtsmann

In der Reihenfolge wie sie mich interessieren.

1. Linea Harris – Bitter & Sweet 1 Geteiltes Blut

Ich mochte Teil 1 total gern und bin jetzt gespannt ob Teil 2 mithalten kann.

2. Tanja Janz  – Friesenherzen und Winterzauber

Das hab ich schon gelesen und fand ich wirklich toll. Hat mir gut gefallen.

3. Catherine Rider – Kiss me in New York

Auch das hab ich schon gelesen und ich mochte es ganz gern, fand es aber nicht überragend.

4. Julie Kagawa – Talon 3 Drachennacht

Hab ich ebenfalls schon gelesen, aber leider war das nicht wirklich was für mich. Vom Ende war ich total deprimiert und auch zwischendrin lag es mir nicht ganz.

5. Charlotte Cole – Küss mich im Sommerregen

Ein Geschenk und ich bin schon sehr gespannt drauf. Ich hoffe, es gefällt mir. Möchte ich nach meinem aktuellen Buch lesen.

6. Deborah Install – Der Roboter, der Herzen hören konnte

Ich fand die Idee so süß  und bin ganz neugierig auf das Buch.

7. Susan Moorcraft – Winterzauberküsse

Das möchte ich gern noch im Januar lesen. Das Cover ist ein Traum. Mal sehen wie das Buch ist.

8. Ava Reed – Mondprinzessin

Das habe ich schon gelesen, aber ich fand es nicht so gut wie viele andere. Einiges konnte ich auch nicht nachvollziehen.

9. Jennifer Wolf – Abendsonne

Habe ich ebenfalls schon gelesen. Meins war es allerdings nicht. War für mich eher ein Flop.

10. Carly Alexandra – Wer küsst schon einen Weihnachtsmann?

Das brach ich ab. Zu viele Bettgeschichten, die mir zu übertrieben waren.

Das wars schon wieder von meinen TTTs. Habt ihr auch ne Reihenfolge für den TTT?

Jennifer Wolf – Die Wiedererwählte der Jahreszeiten 2 Abendsonne

Abendsonne

Ich fürchte, dass euer Ritter keine Chance gegen
den Lord des Lichtes hat, Mylady“, sagt Jesien und nimmt
einen Schluck roter Flüssigkeit aus einem bauchigen Glas.
Ich vermute, er trinkt Wein.
„Wollen wir wetten?“, frage ich und schwimme zum Rand.
Jesien hat sich auf einer Liege nierdgelassen.
„Was schlägst du vor?“
„Ich koche heute Mittag, wenn Aviv verliert.“
Jesien zieht die Augenbrauen hoch.
„Das wird interessant. Was mache ich, wenn Sol verliert?“
„Na, dann kochst du?“
„Ich verliere freiwillig“, ruft Aviv und Sol jubelt.

Meine Meinung:

Story: 2 –

Dhalia ist die Auserwählte für eine der Jahreszeiten. Allerdings will sie das gar nicht. Kann sie ihrem Schicksal vielleicht entrinnen oder ist die Anziehungskraft zu Jesien doch zu groß?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 2 –

Dhalia: 2 –

Am Anfang fand ich sie einfach nur langweilig und zu eintönig und praktisch veranlagt. Irgendwann nervte sie einfach nur noch und war so verdammt anstrengend. Dass ständig erwähnt wird wie wenig sie von zu Hause weg möchte und ihre ständige Abneigung gegen Jesien find ich am nervenaufreibensten. Das fand ich überhaupt nicht gut.

Jesien: 2

Allerdings fand ich ihn auch nicht gerade sympatisch. Seine Abneigung und Unverständnis konnte ich überhaupt nicht verstehen. Das wurde meiner Meinung nach auch nicht gut erklärt. In Teil 1 hatte ich ihn ganz anders in Erinnerung. Viel lieber und verständnivoller. Hier nervte er mich meistens eher.

Benji: 1 (+)

Den mochte ich noch ganz gern. Den fand ich wesentlich interessanter als alle anderen.

Zahra: 1 +

Fand ich auch noch ganz sympatisch, auch wenn sie wenig vorkam.

Rachaela: 1 –

Dhalias Mutter fand ich manchmal zu spießig. Ganz sagte sie mir nicht zu.

Dhalias Vater: 1

Den fand ich noch recht sympatisch, aber so oft kam er ja auch nicht vor.

Isebell: 1 +

Die mochte ich ganz gern, auch wenn sie nicht so oft vorkam. Aber ich hab nie verstanden wieso sie als schrullig bezeichnet wurde. Das fand ich überhaupt nicht so.

Werhter: 1 +

Den mochte ich auch noch ganz gern, auch wenn es nicht so passte, dass er die Frauen Weib nannte. Das ist selbst für uns eine sehr veralterte Anrede und dieses Buch spielte ja in der Zukunft. Das fand ich einfach unpassend.

Die Hüterinnen: 1 –

Insa, Hestia, Mildred

Ich fand sie jetzt nicht übermäßig sympatisch, aber auch nicht übermäßig unsympatisch. Eher ein wenig langweilig. Das mit Mildred und ihrem Kind und dass sie das als völlig normal ansieht fand ich allerdings krass. Das ist doch nicht normal.

Die Göttin: 3 –

Sie kam hier zwar nicht so oft vor, aber nach dem letzten Teil ist sie mir sowas von unsympatisch und wie sie alle vergöttern find ich einfach furchtbar und dieses ganze Gerede über sie hat mich einfach nur genervt.

Aviv: 1 +

Den fand ich am sympatischsten von allen. Deswegen fand ich Dhalia in Bezug auf ihn total unsympatisch, weil das nur ausnutzen war.

Sol: 1

Teilweise fand ich ihn etwas unsensibel, aber sonst recht sympatisch.

Nevis: 1 +

Der gefiel mir hier besonders gut. Er war mir richtig sympatisch.

Pärchen/Liebesgeschichte: 2 –

Das hätte so romantisch werden können und ansatzweise wurde das auch mal gezeigt, aber meistens war es nur ignorieren und Rumgezicke. Das fand ich eher nervig als schön. Und dann dieses Ende. Es zieht sich über Jahre, wird aber nur kurz berichtet (okay, ich hab auch überflogen) und dann soll man da reinfinden? Und wie das geregelt wurde find ich auch nicht gut.

Erzählperspektive: 2 –

Das Buch wurde aus Dhalias Sicht erzählt, was ich oft als anstrengend fand. Besonders gegen Ende, da sie einfach so negativ eingestellt war.

Besondere Ideen: 2

War das mit den Jahreszeiten, aber teilweise wurde das ja ganz ausser Acht gelassen und lieber von Hemera erzählt. Das fand ich jetzt nicht ganz so toll.

Rührungsfaktor: 2

War teilweise mal vorhanden, aber meistens war ich eher gelangweilt oder genervt. Besonders gegen Ende war der irgendwie gar nicht mehr vorhanden.

Parallelen: 2

Kann ich eigentlich nur aufgrund von Band 1 stellen und das hat mir hier überhaupt nicht gefallen. Denn gerade die zu Jesien passten so gar nicht zusammen, fand ich.

Störfaktor: 2 –

Da weiß ich gar nicht wo ich aufhören soll. Vor allem hat mich gestört, dass sich Dhalia und Jesien höchstens 50 Seiten des ganzes Buches überhaupt mochten und dann die ganz große Liebe angepriesen wurde. Aber auch noch vieles mehr. Vor allem in Bezug auf Dhalias Verhalten, aber auch bei Jesien hat mich einiges gestört. Das war wohl nicht so meins.

Auflösung: 2 –

Die fand ich auch überhaupt nicht gut. Wie Jesien und Dhalia sich vertragen haben und das erst so kurz vor Schluss und dann wurde gleich geheiratet. Das war einfach zu übertrieben. Und dann dieser ganze Schluss. 18 Jahre auf wenigen Seiten gequetscht und dann soll man sich damit anfreunden? Und was sollte denn das von der Göttin schon wieder? Nein, danke.

Fazit: 2 –

Teilweise war ich bei einer Bewertung von 1, aber das ist noch mal ganz schön abgesackt. Gerade auch kurz vor Ende fand ich es noch mal richtig nervig. Da hab ich dann überwiegend überflogen und musste noch mal unterbrechen, weil ich sonst gar nichts mehr hätte wahrgenommen. Ich fand hier wurde einfach zu viel Potential verschenkt. Meins war die Geschichte jedenfalls nicht.

Bewertung: 3/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr es mögt, wenn sich die Charaktere überwiegend nicht mögen, aber total verliebt ineinander sind könnt ihr wohl von dieser Geschichte verzaubert werden. Bei mir klappte es leider nicht. Ich mag sowas nämlich nicht so.

Friday Diary 3: Mit Jennifer Wolfs Abendsonne

Wow, mit Friday Diary bin ich heute früh dran, aber es wird mir schwer fallen, da mir die Charaktere nicht so gefallen.

friday-diary

heute bin ich noch an diesem Buch dran.

Wie immer mit Spoiler zu genießen …

Abendsonne

Von Dhalia

Hallo liebes Tagebuch,

Ich wurde kürzlich erwählt um einen der Jahreszeiten zu heiraten. Allerdings war ich alles andere als begeistert davon. Ich wollte nicht weg von meiner Familie. Doch dann verliebte ich mich in Jesien, den Herbst, der es mir aber wirklich nicht einfach gemacht hat. Ständig hat er mich abgewiesen. Na gut, vielleicht war ich auch nicht immer nett zu ihm. Aber jetzt haben wir geheiratet und ich werde 100 Jahre mit dem Herbst verbringen. Ich freu mich so, habe aber auch Angst.

Bis bald.

Dhalia Evangeline Abendsonne

Anmerkung:

Hört sich erst mal ganz gut an, leider waren mir die Charaktere und die Story viel zu anstrengend. Schade. Ist wohl doch nicht meine Reihe …

Start: Jennifer Wolf – Abendsonne

So, dann will ich mal über Abendsonne berichten, was ich ja am Dienstag begonnen hab. Ich bin aktuell auf S. 150 angekommen.

Abendsonne

Achtung!!! Mit Spoiler zu genießen …

Ich kann mit dem Buch ehrlich gesagt wenig anfangen. Ich hab oft gehört, dass das hier besser sein soll, aber eherlich gesagt gefällt mir bisher noch Teil 1 besser.

Ich werde aber auch mit Dhalia nicht ganz warm. Ich find sie nicht mal richtig unsympatisch sondern eher langweilig und teilweise nervig.  Oft wirkt sie kopflos, redet ohne Nachdenken daher und ist ziemlich naiv.

Mich hat auch gestört, dass die Autorin so lange gebraucht hat bis es endlich weiterging. Ewig wurde erzählt, dass Dhalia ja überhaupt nicht zur Göttin will und dass sie alles andere lieber machen will. Ich kann sie ja teilweise sogar verstehen, da diese Auswahl echt gemien ist, aber das brauch ich trotzdem nicht ellenlange Seitenlang lesen. Irgendwann hab ich es wirklich mal verstanden.

Dann wurde der Bereich wo sie das Jahr bei den Hüterinnen war praktisch übergangen indem es in ein Kapitel gequetscht wurde. Nur am Rande bekommt man mit wie das für sie war. Besonders heftig find ich das wie die Hüterin Babys kriegen und die finden das auch noch normal.

Und auch der teil wo sie bei den Jahreszeiten war kam bisher gerade mal in etwa zwei Kapitel vor. Und erst mochte ich diesen Abschnitt sehr und es war eigentlich genau das was ich an der Reihe so liebe, aber dann musste ja wieder alles kaputt gemacht werden. Jesien wirkte sonst immer so verständnisvoll und ihn mochte ich eigentlich immer am liebsten. Deswegen kann ich ihn hier gar nicht verstehen. Er müsste doch mehr auf Dhalia eingehen und auch mal davon ausgehen, dass sie vielleicht wirklich träumt. Das er alles so abtut fand ich heftig. Auch das mit Nutty fand ich wieder zu herzlos und heftig. Wieso musste er gleich tot sein?

Und dann haut Dhalia genau wie Maya damals ab. Eigentlich wiederholt sich nur was in Teil 1 auch da war. Zumindest hab ich bisher das Gefühl, aber das viel kopfloser und mehr durcheinander.

Ich werd mit diesem Teil einfach nicht warm, dabei könnte er richtig gut sein. Dass sie jetzt wieder auf der Erde sind find ich auch nicht so gut, denn das fand ich gerade am Anfang total langweilig.

Die meisten Charaktere find ich ganz okay. Am liebsten mag ich Benji. Aber richtig furchtbar find ich diese Göttin. Wieso lässt sie Dhalia kurz nach ihrer Ankunft so allein? Und dieses ganze Gerede über diese ach so tolle Göttin nervt mich auch eher.

Eigentlich bin ich nur noch froh, wenn ich durch bin. Auch wenn dieser Teil überwiegend ganz nett ist, ist er in meinen Augen doch nicht wirklich was besonderes. Ich find ihn meist eher langweilig oder gar nervig. Dabei könnte er sehr gut sein, wenn sich die Autorin mal mehr auf das konzentrieren würde worum es wirklich geht. Nämlich die Jahreszeiten, aber die scheinen hier kaum vorzukommen.

Bisher sehe ich persönlich also noch nicht, dass es besser ist als Teil 1.

Bookish-Sunday 29: Welches Buch willst du als nächtes lesen?

Die heutige Frage find ich sogar ganz interessant, da ich als nächstes tatsächlich ein Buch vom Sub befreien möchte.

e2ef9-bookish2bsunday2btcofal

Welches Buch willst du als nächstes vom SuB befreien und wieso?

Abendsonne

Das will ich tatsächlich nach Harry Potter lesen, denn es hängt jetzt schon recht lange herum und bisher hab ich es immer vor mich hergeschoben. Aber es interessiert mich schon und ich möchte es jetzt endlich mal lesen.

Und welches möchtet ihr als nächstes lesen?

Titletuesday 46: Jennnifer Wolf – Morgentau Die Auserwählten der Jahreszeiten

Beim Titletuesday wird es immer schwieriger wirklich schöne Titel zu finden, wenn nicht gerade das aktuelle Buch einen super schönen Titel hat. Also mal sehen, was sich so finden lässt.

https://lisibooks.files.wordpress.com/2015/10/titletuesday.jpg?w=748

Nehmen wir mal dieses Büchlein hier.

Morgentau

Ich fand den Titel von Anfang an klasse. Allein „Morgentau“ an sich ist schon toll und dann auch noch „Die Auserwählten der Jahreszeiten“. Sowas zieht mich immer an. Teil 2 hab ich schon hier liegen. Muss ich wirklich langsam mal weiterlesen. Ich mochte diesen Teil, auch wenn mich die ein oder andere Kleinigkeit nicht ganz überzeugen konnte.

Kennt ihr das Buch? Habt ihr es gelesen? Wie fandet ihr es?

Corlys Themenwoche 16.4.: Zeit: Welche Bücher mit dem Wort Zeit habt ihr?

Und auch mit meiner Zeitwoche gehts weiter. Zeit ist ja ein relativ weiter Begriff. Damit kann man eigentlich viel machen.

Corlys Themenwoche Logo

Welche Bücher habt ihr denn so wo das Thema Zeit drinsteckt?

Ritter der Zeit ElfenkönigRitter der Zeit ElfenkindRitter der Zeit Elfenhöhle
RubinrotSmaragdgrünSaphirblau

Talon 1 DrachenzeitMorgentau  Zeitenlos der AnfnagGezeiten der Liebe
Der Sommer in dem die Zeit stehen bliebDas Flüstern der Zeit Band 1Zeit der Eisblüten

Das sind die, die ich spontan finden konnte. Oft sind es ja Zeitreiseromane.

Am liebsten mag ich davon Talon und Morgentau, aber auch Zeitenlos und Gezeiten der Liebe waren gut. Und auch die Ritter der Zeit Reihe hat mir gefallen.

Und was sind eure Zeitbücher?

Raging Readers: jennifer Wolf – Jahreszeiten

Heute will ich auch wieder bei Raging Readers mitmachen. Kommen wir zur Morgentau Reihe von Jennifer Wolf.

MorgentauAbendsonneNachtblüte

 

 

 

 

Ja, die Cover sind wunderschön, aber mich ärgert es, dass es nur Teil 1 als Buch zu geben scheint und die anderen nur elektronisch. Bei den schönen Cover total blöd. Ich hätte sie nämlich gern alle im Regal. Und ja, ich werde die Reihe weiterlesen, aber ich find es trotzdem blöd. Warum gibt es sie nicht als normales Buch. Hab zwar einen Kindle, aber dennoch … Manche Bücher möchte man halt doch lieber als Buch haben, oder?