Etüden 10: Janson und Janna Teil 6

Jetzt bin ich auch endlich so weit mit meiner Etüde. Es gibt einen neuen Teil von Janson und Janna. Lest doch mal rein. Viel Spass dabei. Alles weitere findet ihr bei Christiane hier: Klick

abc.etüden 2019 23+24 | 365tageasatzaday

Hier gehts zum letzten Teil, wo auch die anderen Teile verlinkt sind: Klick

Was zuletzt geschah:

Janson und Janna waren mal zusammen und sehen sich nach Ewigkeiten wieder. Doch es gibt viele Komplikaitionen zwischen ihnen, die sie klären wollen. Sie erinnerten sich an einen früheren Bekannten namens Katzenauge. Eine Art Schausteller, der viel lernte und viel Quatsch machte. Und Erinnerungen brechen über sie herein aus der Vergangenheit.

Teil 6

Jenson und ich waren mit Freunden unterwegs. Wir hatten gehört in einem Park sollte eine Lichtershow veranstaltet werden. Jenson war verrückt nach Lichtern. Keine Ahnung warum. Zu seinem sonstigen Stil war es eine völlige Abweichung. Der war eher schlicht und lässig. Das ließ mich jedes mal wieder den Kopf schütteln.

Natürlich war es unabwendbar, dass sein bester Freund Lennart dabei war. Lennart schlug gerne mal über die Stränge. Janson wusste, dass er nicht unbedingt beliebt bei mir war, aber es war eben sein bester Freund. Was sollte ich da groß machen?

Und so gingen wir in diesen Park. Es war brechend voll und die Weg eng. Man kam kaum voran. Und dann meinte Janson: „Kommt es dir auch so vor als würde sich alles verengen?“
Fragend sah ich ihn an, doch er lachte nur. Ich seufzte. Immer das selbe, wenn Lennart dabei war. Dann waren sie nur albern.
„Lass das“, ägerte ich mich. „Das ist nicht witzig. Hätte ich gewusst, dass der Park so voll ist, wäre ich nie mitgekommen.“
„Ach, komm schon. Lichter sind cool. Lass uns einfach weiter gehen“, meinte er.
Ich seufzte nur, aber mir blieb gar nichts anderes übrig als an seiner Seite zu bleiben. Ich hasste große Menschenmengen. Hätte ich doch nur auf meine Freundin Sam gehört und hätte mit ihr zusammen den Sonnenuntergang angeguckt. Das wäre wesentlich angenehmer gewesen. Ich hätte es wissen sollen.

Fortsetzung folgt …

So, liebe Leute. Krankheitsbedingt gibts meine Etüde diesmal etwas später. Was meint ihr zur Fortseztung von Janson und Janna?

 

Etüden 5.2.: Jenson und Janna:

Heute versuche ich mal eine Fortsetzung zu Janson und Janna:

Teil 1

abc.etüden 2019 15+16 | 365tageasatzaday
Ich stehe in meiner Küche und denke an mein letztes Treffen mit Jenson. Es war wirklich schön, was mich immer noch überraschte. Das Cafe, die Stimmung, unsere Gespräche. Während ich meine Zwiebelpflanzen anstarre denke ich genau an diese Gespräche. Ein Lächeln schleicht sich auf mein Gesicht. Er hat sich wirklich verändert. Er ist erwachsen geworden. Vielleicht haben wir doch noch eine Chance.

Doch was, wenn das nur kurzweilig bleibt? Was, wenn er wieder in sein altes Chema zurück verfällt? Bin ich ihm wichtig genug? Jedenfalls freue ich mich schon auf unser nächstes Date. Morgen. Er würde wieder gut aussehen. Er würde mich lieben. Das hoffe ich jedenfalls. Auch wenn es vielleicht naiv ist. Aber ich habe die Hoffnung nie aufgegeben.

Vielleicht konnte unsere Liebe ja doch noch wieder auferstehen. Ich konnte nicht richtig dran glauben, aber irgendwie gehören wir ja doch zusammen. Es muss doch funktionieren. Irgendwie. Eine Weile habe ich gar nicht gedacht und jetzt kann ich nicht mehr aufhören an ihn zu denken.

Fortsetzung folgt …

So, und ich habe tatsächlich die Fortsetzung zu Jenson und Janna geschrieben. Hat irgendwie gepasst.  Mal sehen was das nächste mal passiert. Was meint ihr?