Zwischenstand 2: Linea Harris – Bitter & Sweet Mystische Mächte

Und mein nächster Zwischenstand von Bitter & Sweet 1 folgt. Aktuell bin ich auf S. 209 angekommen.

Ich mag dieses Buch immer noch total gern. Das mit Nathan hat also nicht geklappt. Ich mag ihn zwar, aber gegenüber Jill hat er sich dann ja doch nicht so toll benommen. Ich kann es nur begrüßen, da es jetzt mehr in die Richtung geht, die ich mir sowieso gewünscht hätte.

Ich liebe diese Fantasywelt mit ihren ganzen Wesen. Die Unterschiede sind wirklich gut herausgearbeitet und interessant gemacht.

Ich liebe auch diese Charaktere (wenn man mal von Vanessa absieht). Mein weiblicher Liebling ist Alissa, obwohl ich Jileen auch mag. Aber Alissa ist so lieb und sanft. Sie hat einfach einen ganz tollen Charakter. Aber Jill ist auch echt toll. Sie bringt sich zwar oft in Schwierigkeiten, aber nicht so dass es nervig wäre. Es passt einfach zum Buch und zu ihrem Charakter.

Mein männlicher Liebling ist ganz eindeutig Ryan. War er schon von Anfang an. Er hat einfach so viel Potential und ich glaub da geht noch mehr. Aber auch Derek mag ich sehr. Er hat einfach was. Ein ganz toller Charakter. Ich liebe es wie Jill ihn immer „Unser Derek“ nennt.

Und diese Welt … Hach, ich liebe diese Welt. Irgendwie erinnert es mich an einen Misch von Harry Potter (Derek lässt grüßen, erinnert mich manchmal an Hermine, aber nicht ganz so extrem), Vampire Academy (Lehrer-Schüler-Sache) und Shadow Falls Camp (Fantasy Misch = ist aber viel sympatischer als Shadow Falls) Aber dennoch hat es auch seine ganz eigene Note.

Ich mag einfach diese liebevollen Charaktere und auch wenn es einige unsympatische oder nicht so sympatische gibt, stört das nicht wirklich. Sie überwiegen nicht sondern gehören einfach dazu.

Ich komme wirklich gut voran und bin begeistert von dieser Welt. Definitiv ein Highlight dieses Jahr. Ich glaub nicht, dass sich das noch ändern wird.