TTT 184: 10 Bücher, die in der Vergangenheit spielen

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

518 ~ 29. April 10 spannende Bücher, die in der Vergangenheit spielen


Kathinka Engel – Love is Bold (etwa 4 – 6 Jahre in der Vergangenheit immer mal wieder)

Okay, es ist noch sehr neue Vergangenheit. Aber trotzdem Vergangenheit. Ich mochte es auch ziemlich gerne. Zwar konnte es mich nicht so überzeugen wie gehofft, aber ich mochte die Charaktere trotzdem gerne.  Nur hätte man mehr rausholen können.

Diana Gabaldon – Outlander – Schottland (etwa 17. Jahrhundert)

Outlander muss auch einfach in diese Liste. Ich finde es unheimlich gut geschrieben. Und für die Dicke ist es auch richtig gut zu lesen. Außerdem mag ich Claire und Jamie und viele andere einfach gerne. Es ist schon lesenswert.

JKR – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Dumbledores Vergangenheit unter anderem)

Der Stil ist gewöhnungsbedürftig, aber dennoch war es gut. Außerdem mag ich Newts Gesichte und die Hintergründe. Und dieser Koffer. Hach, da waren schon gute Ideen bei.

Donna W. Cross – Die Päpstin – Mittelalter

Das fand ich ja auch wirklich gut. Ich fand Johanna aber auch sehr sympathisch. Außerdem fand ich ihre Geschichte richtig beeindruckend. Und das war echt gut geschrieben. Mir hat es gefallen.

Susanna Kearsley – Mariana

Da brauchte ich zwei Anläufe, aber dann fand ich es doch ganz gut. In welcher Vergangenheit es genau spielte weiß ich gar nicht mehr. Jedenfalls hat mir die Geschichte aber dann doch ganz gut gefallen.

Jay Asher – Wir beide irgendwann – 90er

Auch eine eher jüngere Vergangenheit. Aber es war schon cool gemacht. Facebook war da noch in den Startlöchern, erst noch sehr unbekannt. Und es hatte auch etwas von Magie. Es konnte mich nicht völlig überzeugen, hatte aber was.

Die Morrisey – Tränen des Mondes – 17. Jahrhundert oder so? Oder doch andere Zeit? Bin nicht mehr sicher.

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Es war nicht perfekt, aber eine interessante Geschichte. Außerdem mochte ich Olivia und Tyndall total gerne. Und das mit dem Perlenfischen war auch interessant.

Virginia Boecker – Witch Hunter – 15hundert noch was, aber in einer Fantasywelt, denke ich

Ich mochte das Buch doch ziemlich gerne. Vor allem John war richtig klasse. Aber auch die anderen mochte ich ganz gerne. Außerdem war die Magie hier kreativ und es hatte einfach was. Es war mal wieder was anderes.

Anne Jacobs – Die Tuchvilla – Etwa Mittelalter vielleicht

Das mochte ich auch gerne. Auch wenn der Schreibstil erst gewöhnungsbedürftig war. Aber es hatte schon was. Auch wenn mir nicht immer alles gefiel hat mich die Geschichte gepackt. Es hatte schon was.

Ken Follett – Die Säulen der Erde – Mittelalter

Das fand ich schon gut geschrieben. Und trotz der Dicke gut zu lesen. Auch so hat es mir gut gefallen trotz dem krassen Thema. Es hatte was.

 

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie?

Serienmittwoch 136: Wie findet ihr Biogfrafien oder wahre Begebenheiten im Film?

So, jetzt muss ich die nächsten Serienittwoche vorbereiten. Ich werde euch dann erst irgendwann nächste Woche antworten, da ich diese Woche im Urlaub bin. Aber ihr könnt heute auf jeden Fall wieder mit mir zusammen die Fragen beantworten.

22.09.20 Film:

Was haltet ihr von Filmen über wahre Personen oder wahre Ereignisse (Biografien)? Welche mögt ihr, welche nicht so?

Dazu muss ich erstmal gucken was ich gesehen habe. Irgendwann hatte ich das auch schon mal vorbereitet, aber den Zettel wieder verlegt.

Biografien

Snowden – Edward Snowden

Den fand ich ziemlich gut. Ich mochte aber auch die Schauspieler gerne. Und Joseph Gordan-Levitt sieht Edward Snowden sogar ähnlich. Aber auch so fand ich es beeindruckend und da mir auch das Buch gefallen hat liegt es auch nicht nur am Film.

JKR – Magic beyond Words

Den fand ich auch wirklich gut. Auch hier mochte ich die Schauspieler sehr. Aber ich fand auch die Parallelen von JKR s Leben zu Harry Potter und seiner Geschichte interessant. Er war einfach gut gemacht.

The Social Network – Mark Zuckerberg

Den fand ich auch noch ganz gut. Sogar überraschend ganz gut. Ich fand es doch ganz interessant gemacht, wenn auch nicht so gut wie die beiden anderen.

Wahre Begebenheiten

Titanic

Ich liebe den Film. Ich find immer noch es ist die beste Version der Titanic. Ich mag die Schauspieler und die Story und er hat mich einfach gepackt.

Everest

Auch den Film fand ich ziemlich gut und sehr beeindruckend. Außerdem haben mir die Schauspieler gut gefallen. Es ging ja um das Unglück in den (50ern?). Ich fand den echt gut und die Bilder waren klasse.

 

Vermutlich gibts noch mehr die ich vergessen habe und man hätte ja auch was aus dem Krieg nehmen können, aber das lasse ich jetzt mal weg. Welche, die mir gar nicht gefallen haben, fallen mir gar nicht ein.

 

Und wie ist das bei euch so? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?

Was guckst du gerade: 

9-1-1: Staffel 3 + Gilmore Girls: Staffel 5

Wobei ich nicht weiß ob ich Gilmore Girls im Urlaub wirklich gucken kann.

30 Day Challange: Ein Job den du haben willst und bester Animationsfilm

Heute kommen die nächsten zwei Fragen der 30 Day Challange mit meinen Antworten.

felix-mooneeram-unsplash

Ein Film wo du den Job des Charakter haben willst

Das ist schwer. Da muss ich erst überlegen. So wirklich will mir nichts einfallen. Am ehesten würde mir dieser hier einfallen:

Eine Autorin wie JKR zu werden. Das hätte sicher was. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass einen der Rum auch erdrückt. Ich mochte den Film wirklich gerne und fand ihn sehr eindrucksvoll.

Dein liebster Animationsfilm

König der Löwen

Wo wir wieder bei diesem Film wären. Ich hatte es ja schon gesagt. Ich liebe ihn.

Madagaskar:

Auch Madagaskar fand ich klasse. Der war echt gut gemacht und die Tiere waren klasse. Er hatte einfach was.

Ice Age:

Ice Age ist auch immer wieder schön anzusehen. Ich liebe die Ideen und muss immer wieder lachen.

Und welche Filme habt ihr dabei gewählt?

Die besten 5 am Donnerstag 43: Verfilmte Biogrfien

gar nicht so leicht, denn ich weiß oft nicht was Bigrofieverfilmungen sind und was nicht. Gehört zum Beispiel Everest schon dazu oder eher nicht? Hab dann aber doch noch recht schnell fünf gefunden.

Walk the line – Johnny Cash

Für mich immer noch die beste Biografie. Die Schauspieler sind klasse, die Musik ist klasse und ich mochte auch die Story.

Snowden – Edward Snowden

Die fand ich ziemlich beeindruckend. So ein cooler, kluger Kopf und was er alles gegeben hat um für das Recht zu kämpfen. Ein toller Mensch und mir gefiel sowohl das Buch als auch der Film.

Magic Beyond Words – JKR 

Den Film habe ich auch total gerne gesehen. Ich find JKR ja sowieso schon interessant, aber der Film war auch einfach gut gemacht und die Schauspieler waren gut und ich fand die Hintergrundinformationen interessant.

Die Entdeckung der Unendlichkeit – Stephen Hawking

Schon allein wegen Eddie Redmayne muss ich den nennen, oder? Er hat mich jetzt nicht so vom Hocker gehauen, aber ich fand ihn doch ziemlich gut und interessant. Ein interessanter Kerl war das.

The social network – Marc Zuckerberg

Ich denke man kann hier von einer Biografie reden, denn es geht auch um sein Leben. Ich mochte den Film ganz gerne und fand ihn auch interessant.

Und welche Filme habt ihr gewählt? Kennt ihr welche von meinen?

gemeinsamLesen 179: Mit Mara Andeck – Wunder & So 2

Heute bin ich endlich mal wieder beim GemeinsamLesen dabei und freue mich. Momentan komme ich oft nicht dazu.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich hänge gerade etwas in der Schwebe, da ich mir jetzt einen Ruck gegeben habe und eines abgebrochen habe. Jetzt möchte ich das hier anfangen:

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Wo Sam nur bleibt?“
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe es gerade mit einem Buch versucht, wovon ich mir viel versprach. Die Ideen waren ja ganz gut. Aber es wurde mit jeder Seite nerviger.
Jetzt versuche ich es mit Wunder & So 2. Den ersten Teil mochte ich ja sehr gerne. Viel mehr kann ich dazu aber nicht sagen, weil ich noch nicht angefangen habe.

4.Was schätzt du am meisten an Autoren? Oder sind dir die Menschen hinter den Geschichte eher egal und es zählt nur das Buch?

Schwer zu sagen. Ich interessiere mich auch schon für die Autoren von denen mir mehrere Geschichten gefallen haben. Colleen Hoover, Mona Kasten, Julie Kagawa etc. Allerdings erfahre ich sowas eher beiläufig. Ich recheriere nur bedingt danach. Ich erfahre etwas über sie, aber nicht so wie bei Schauspieler oder so. Manche bewundere ich aber schon.

Zum Beispiel find ich es klasse bei Colleen Hoover wie viele tolle Ideen sie hat und wie sie das rüber bringt. Auch wenn ihre neusten Bücher nicht mehr so meins waren bin ich doch beeindruckt. Und ich find auch die Namen interessant, die sie verwendet.

Bei JKR finde ich auch ihre Kreativität beeindruckend. Die ganzen Ideen, die sie in die HP-Reihe gesteckt hat sind einfach unglaublich.

Pauschal würde ich aber eher lieber beantworten, was ich an Büchern schätze, denn mit Autoren setze ich mich doch zu wenig auseinander um die Frage wirklich beantworten zu können. Meistens sind es vor allem Kreativität und Humor, wenn es mich dann erreichen kann. Und natürlich Romantik.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Story: 1 +

Newt kommt nach England um ein Tierwesen zurück in seine Heimat in die Wildnis zu bringen. Er will sie schützen, stößt jedoch auf viel Abwehr von anderen. Kann er die anderen überzeugen, was es mit den Tierwesen wirklich auf sich hat?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Newt Scamander: 1 +

Ich find Newt so süß. Er ist so lieb und so besorgt um seine Tierwesen. Er ist mal kein egoistischer Charakter sondern denkt vor allem auch an andere. Er ist einfach goldig.

Tina Goldstein: 1

Wirklich warm wurde ich nicht mit ihr. Sie wirkte so reserviert und teilweise auch rechthaberisch. Aber am Ende wurde sie etwas sympatischer.

Jacob Kowalski: 1

Jacob war nicht unbedingt mein Liebling, aber witzig.

Queenie Goldstein: 1 +

Die fand ich ja auch goldig. Die ist einfach so süß. Sie ist so liebevoll und fürsorglich und einfach lieb. Ich mag sie total gern.

Pickett: 1 ++

Den Browtuckle find ich so süß. Er ist auch so anhänglich und hat seinen eigenen Kopf. Das find ich süß.

Der Niffler: 1 ++

Der ist auch einfach süß und so goldig. Es ist lustig wie er immer abhaut und Newts Kommentare dazu. Er ist einfach zu cool.

Credence: 1

Er war zwar eigentlich böse, aber wirklich schlimm konnte ich ihn nicht finden. Irgendwie tat er mir auch oft leid und ich konnte ihn sogar verstehen.

Percival Graves: 2 –

Er war mir nicht sympatisch. Er nutzte nur seine eigene Vorteile. Er manipulierte und nutzte seine Stellung.

Modesty Barbebone: 1

Modesty war mir nicht wirklich sympatisch, aber sie tat mir leid.

Mary Lou Barbebone: 4

Sie fand ich schrecklich. So eine furchtbare Frau. Wie sie mit den Kindern umgeht geht gar nicht. Sie benutzt sie nur und ihre Macht und ist grausam.

Gnarlak:  2-

Er war okay, aber wirklich viel Platz hatte er nicht. Wirklich sympatisch war er aber auch nicht.

Henry Shaw Sen.: 1

Wirklich sympatisch war er mir auch nicht, aber auch er hatte nur eine Nebenrolle.

Mrs Piquery: 1 –

Wirklich sympatisch war sie mir auch nicht. Eher verblendet und wusste immer alles besser.

Chasity Barbebone: 1

Ich fand sie okay, aber nicht überragend. Sie bleibt nicht hängen.

Langdon Shaw: 1

Der war okay, aber auch nicht überragend und er bleibt auch nicht wirklich hängen.

Senator Henry Shaw: 1 –

Der war mir auch nicht sehr sympatisch und auch sehr auf seine Meinung beharrt.

Gellert Grindewald: 1 –

Der war natürlich der typische Bösewicht, aber irgendwie auch interessant. Er hatte einfach was.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Da gab es ja ein mal mehr oder weniger Tina und Newt. Das war aber noch ein bisschen mau fand ich. Da gab es schon Spannungen und süße Szenen, aber von Tina kam zu wenig fand ich. Aber es war okay. Zu der Story passte es.

Queenie und Jacob waren ein recht ungleiches Paar, aber ich fand sie trotzdem irgendwie süß zusammen. Sie hatten schon was.  Aber wirklich war da ja auch nicht was.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war ja das mit den Tierwesen. Das fand ich auch sehr gut gemacht. Ich fand besonders den Niffler und den Browtuckle richtig süß.

Erzählperspektive: 1

Das Buch wurde ja in Drehbuchform geschrieben und das ist schon etwas ungewohnt, teilweise auch etwas eintönig.

Parallelen: 1

Die kann ich zum Film stellen und das ist der Film ja noch mal in Buchform. Ich fand es gut, aber den Film besser.

Störfaktor: 1

Die Drehbuchform war etwas eintönig und die Liebesgeschichte konnte mich nicht überzeugen, war hier aber auch nicht das Wichtigste.

Auflösung: 1 (+)

Die war irgendwie traurig und ich hätte sie mir anders gewüscht. Aber es war eigentlich ganz gut gemacht.

Fazit: 1 +

Ich mochte das Buch ganz gern. Die Drehbuchform war etwas eintönig, aber ich mochte die meisten Charaktere und es war auch teilweise schon amüsant. Besonders herausstechend fand ich Newt, Pickett und den Niffler. Die waren toll. Aber auch diese 20er Jhare Welt hatte einfach was.

Bewertung: 4/5 Punkte

Mein Rat an euch:

Wenn ihr unsicher seit versucht es ruhig. Falls es nicht so euer Ding ist mit der Drehbuchform ist es recht schnell weggelesen. Es ist weniger Text beim normalen Buch. Ich fand es besser als erwartet.

 

Montagsfrage 10#130#

Und schon wieder ist eine Montagsfrage. Schon wieder ist eine Woche vorbei.

Scan (verschoben)

Montagsfrage #10 – Unterhalten dich Biografien, oder findest du die non-fiction Geschichten anderer Menschen eher öde?

Ehrlich gesagt. Mich interessiert sowas überhaupt nicht. Zumindest Lesetechnisch nicht. Manche Leben interessieren mich schon von Autoren oder anderen Promis wie JKR, aber auch sowas sehe ich dann eher selten. Von JKR habe ich zum Beispiel Filme gesehen. Der hat mir gut gefallen.

Was ich zum Beispiel auch mag sind Filme über Reisen oder so, die Leute wirklich gemacht haben, aber viel habe ich davon noch nicht gesehen.

Lesen tu ich dann doch lieber andere Geschichten. Da gibts so viel, dass Biografien für mich dann doch eher uninteressant sind. Meine Wunschliste ist so schon groß genug.

Und wie würdet ihr heute antworten?

TTT 14: Horrortime: 10 Bücher zur Horrorzeit

Und wieder ist ein TTT angebrochen und ich bin wieder mit dabei.

Und das ist meine Liste:

388 ~ 25. Oktober: Deine 10 besten Buchtipps für Halloween


  1. Jessica Verday – Wahre Liebe ist unsterblich

Es ist zwar sanft, aber es geht um die Legende von Sleepy Hollow. Ich mochte es sehr gern und mochte auch die Charaktere.

2. Bethany Griffin – Die Stadt des roten Todes

Auch etwas düsterer, aber ich mochte es. Ich mochte die Charaktere und diese Welt. Die hat schon was.

3. Stephenie Meyer – Biss

Ich weiß, ich weiß. Keine richtigen Vampire und so. Ich mag es trotzdem. Wenn auch nur noch so richtig den ersten Teil.

4. Melissa Marr – Sommerlicht

Ja, es eher sanfter, aber es ist auch düster und gruselig. Ich find die Ideen echt toll. Die Winterkönigin, die Gruselfeen, der Sommerkönig. Eine tolle Welt.

5. JKR – Harry Potter und der Stein der Weisen

Harry Potter passt auch zu diesem Thema, finde ich. Es ist schon immer mal wieder grueselig und voller Fantasie. Die Reihe ist natürlich einzigartig.

6. Kelly Creagh – Nevermore

Das ist schon auch dunkel und düster. Es geht auch ein bisschen um Edgar Ellen Poe Geschichten. Ich mochte die Geschichte auf jeden Fall.

7. Kresley Cole – Poison Princess

Poison Princess ist auch eine düstere Welt und den Tot persönlich gibts darin. Aber ich mochte diese düstere Fantasydystopie.

8. Yasemine Galenorn – Schwestern des Mondes

Auch diese Reihe ist eher düster angehaucht. Und auch ein bisschen erotisch. Ich mochte die Charaktere und vor allem mag ich diese Welt. Dieser Misch mit Vampiren, Werwölfen, Feen usw. ist echt gelungen. Die Welt ist interessant.

9. P.C. Cast und Kristin Cast – House of Night

Diese Vampirreihe passt auch gut zum heutigen Thema. Vampire und es ist auch eher düster. Ich bin zweigeteilt, was diese Reihe angeht.

10. Gena Showalter – Alice Reihe

Auch diese Reihe passt gut zu dem Thema. Es ist schon sehr zombiehaft. Allerdings bin ich auch hier zweigeteiler Meinung. Meistens nervt es mich eher. Dabei könnte es sehr gut sein.

So, das waren meine Bücher und welches sind eure?

Corlys Wochenübersicht 101/111: 08.01.17 – 14.01.17

Schon wieder ist eine Wochenübersicht fällig. So schnell vergeht immer eine Woche.

Aktuelle Lektüre:

Ehrlich gesagt finde ich es langweilig und die Charaktere liegen mir nicht wirklich. Es passiert groß nichts und kann mich einfach nicht packen.

Neuzugänge:

Andertwelt werde ich im April in einer Leserunde lesen. Pan mochte ich ja sehr gern und ich bin gespannt drauf.

Das andere war ein Spontankauf. Der Titel hat mich immer eher abgeschreckt, aber das Cover ist toll und der Klappentext klingt gut.

Blogaktionen:

MediaMonday 139/ 141: Von Büchern, iZombie und das Haus am See (8 K)

GemeinsamLesen 112: Mit der kleinen Bäckerei am Strandweg (11 K)

Serienmittwoch 105: Traurig beim Serienfinale? (19 K)
Cover Theme Day 22: Nur eine Person (16 K)

Die besten 5 am Donnerstag 62: Serien für 2018 (6 K)

Follow Friday 19: Erstes Buch für 2018 (2 K)
Freitagsfüller 65: Von Jahreswechsel, PLL und PC (6 K)
Lesewoche 29 (6 K)

Sonntags-Top 7 19: Unterwegs (4 K)

Es waren diesmal die üblichen Aktionen dabei. Den TTT musste ich ausfallen lassen, weil es nicht mein Thema war und die Montagsfrage machte ich auch nicht mit, weil wir die Frage schon letzten Dienstag beim GemeinsamLesen hatten. Aber guckt einfach mal durch was euch so interessiert.

Corlys Themenwoche 90: Jahreswechsel

90.1.: Was habt ihr an Sylvester gemacht? (11 K)
90.2.: Ohrwurm fürs neue Jahr? (11 K)
90.3.: Habt ihr Pläne für 2018? (13 K)
90.4.: Neuer Style? (25 K!!!)
90.5.: Wünsche für 2018? (7 K)
90.6.: Weihnachtsdeko? (15 K)
90.7.: Fazit aus 2017? (4 K)

In meiner Themenwoche ginges noch mal um den Jahreswechsel. Guckt doch einfach mal rein.

Quartals-Tag: 4. Quartal: Bücher, Filme, Serien

Schwächste Ideen (5 K)
Fazit (9 K)

Zwei Beiträge zum Quartals-Tag fehlten noch. Die habe ich nachgeholt.

Rückblicke:

Blogjahresstatistik 2017 (4 K)
Bookqueen 4. Quartal 2017 (2 K)

Zwei Rückblicke habe ich auch wieder geschafft. Ich bin auch immer noch dabei, aber es wird noch eine Weile dauern.

Filmrezension:

Für immer Liebe (2 K)

Eine Filmrezension gabs auch von mir. Ich mochte den Film sehr gern.

Corlys Wochenübersicht:

100/110: 08.01.18 – 07.01.18 (2 K)

Meine Wochenübersicht kam auch diesmal später. Schaut doch mal vorbei.

Serientagebuch:

Gilmore Girls: Staffel 4 Folge 14 – 17 (-)
Bones: Staffel 5 Folge 10 + 11 (-)
Zoo: Staffel 3 Folge 1 – 3 (2 K)
Pretty Little Liars: Staffel 4 Folge 14 – 17 (-)

Diese Serien habe ich geguckt. Zoo kommt wieder und es ist das Staffelfinale. Ich bin gespannt. Gilmore Girls udn Bones werde ich wohl nur noch 1 – 2 Wochen gucken. Gilmore Girls kommen jetzt immer vier Folgen am Stück, was mir zu anstrengend ist. Aber die 4. Staffel möchte ich wenigstens noch beenden und Bones wird ins Nachtprogramm verschoben, was mir zu spät ist.

Rezension:

Jenny Colgan – Die kleine Bäckerei am Strandweg (-)

Und eine Rezension gab es auch von mir. Ich mochte das Buch gern, aber das Ende nicht und es gab einige Schwächen.

Schreibwerkstatt:

Dylan & Darleen, Die Zauberfeen, Die Rittergilde:

Wieder nichts geschafft. Ich bin immer noch zu sehr mit Fotobüchern und Rückblicken eingespannt.

Prinzengeschichte:

Letzte Woche war ich noch auf S. 29. Diese Woche bin ich auf S. 33 angelangt. Ich habe also nur etwa 3 Seiten geschrieben.

Inselgeschichte:

Hier war ich letzte Woche auf S. 18. Diese Woche bin ich auf S. 22 angekommen. Ich habe also etwa 4 Seiten geschrieben.

Wolkenzauber:

Inspiriert durch die Aktion Schreibklick bin ich endlich mal zu dieser Geschichte via NotizApp gekommen, aber später hab ich auf dem DIN A 5 Block weiter geschrieben. Jedenfalls ist das mal wieder genau die richtige Geschichte für mich. Ich konnte mal wieder richtig darin abtauchen. Das hatte ich schon sehr lange nicht mehr. Aber das Wort für die Aktion nächtlicher Wolkenzauber schreit ja geradezu nach mir. Jedenfalls hab ich da jetzt p mal Daum etwa 5 Din A 5 Seiten geschrieben und für die Aktion hab ich auch schon was abgetippt hier in WordPress.

Insgesamt habe ich also 12 Seiten etwa geschrieben.

Und das ist meine meerfreudliche Statistik:

Schottische Besucher: 449 Schotten entdeckt
Weihnachtliche Aufrufe: 757 Weihnachtsfreunde gefunden
Beitragsfinder: 31
Zauberhafte Kommentare: 185 Zauberer gesichtet
Inselfreundliche Gefällt-Mir-Angaben: 223 Inselfreunde besucht

Ich habe 6 Besucher weniger als letzte Woche, 150 Aufrufe weniger als letzte Woche, 5 Beiträge weniger, 19 Kommentare weniger und 32 Gefällt-Mir-Angaben weniger.

Ausländische Schottenbesucher:

Vereinigte Staaten: 189
Österreich: 52
Schweiz: 17
Ukraine: 3
Schweden: 3
Indien: 2
Bulgarien: 2
Japan: 1

Ich habe 120 Aufrufe von den USA mehr als letzte Woche, Österreich 16 weniger, Schweiz 4 weniger,

Exoten: Japan

Die beliebteste Seite ausser der Startseite:

Buchzitate: JKR – Harry Potter: 29
Cover Theme Day 22: Nur eine Person: 24
Serienmittwoch 105: Traurig beim Serienfinale: 24

Die Zahlen sind wieder etwas gesunken.

Suchbegriffe:

Wieso PLL: Staffel 4 Folge 20 komisch: 1
Zoo: Staffel 1 Folge 12: 1
Welche Tiere verbindet ihr mit Sommer: 1
http.:// leskastenwordpress.de/ 2017 …: 1
Zoo: Staffel 3 Folgen 1 – 3: 1
Schlauheit Bücher es gibt wichtigeres: 1

Interessante Begriffe. Immer mal wieder was neues.

Follower:

Letzte Woche: 254
Diese Woche: 255

Immerhin wieder einer mehr.

Und sonst so?

Ich war immer noch sehr mit meinen Rückblicken beschäftigt, aber es wird langsam. Es geht voran. Es tut sich was.

Sonst war es recht ruhig bei mir wobei ich am Donnerstag fast den ganzen Tag unterwegs war, aber sonst ging es.

Und ich habe eine neue Geschichte angefangen, was sehr gut tat und wo ich wieder voll drin war.

Und was war bei euch so los?

Aktion Stempeln 10: Juni 2016

Es wird schon wieder gestempelt und ich bin natürlich mit dabei. Diesmal knüpfe ich mir den Juni 2016.

Colleen Hoover – Love and Confess

Natürlich ist mir ein Colleen Hoover Werk im Kopf geblieben. Die bleiben mir immer im Kopf. Sie sind einzigartig und wunderbar und intensiv. Ich liebe sie alle. Hier hat mich vor allem der Prolog und die Idee begeistert. Gott, ist das wirklich schon wieder ein Jahr her, dass ich dieses Buch gelesen habe?

JKR – Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Nach der mindestens 3. Wiederholung und zich Filmen anschauen sollte man meinen, dass was im Kopf geblieben ist. Außerdem ist es immerhin Harry Potter.

Britta Sabbag – Herzriss

Den mochte ich weniger als Teil 1, aber es ist noch recht viel im Kopf geblieben. So von der Handlung her.

 

Kass Morgan – Die 100 3 Heimkehr

Hier ist mir nicht mehr so viel im Kopf geblieben, aber der Teil lag mir auch nicht mehr. 1 + 2 mochte ich sehr gern. Dieser hier konnte mich nicht überzeugen.

Maggie Stiefvater – Was die Spiegel wissen

Auch das ist mir nicht so im Kopf geblieben. Ich weiß noch teilweise dunkel was los war. Das war aber auch schon alles. Diese Reihe kann mich einfach nicht so überzeugen wie die anderen der Autoren. Da fällt mir ein, dass es auch mal an der Zeit wäre den letzten Teil der Reihe zu lesen. Ist doch der letzte, oder?

Sandra Regnier – Pan 1 Das Flüstern der Zeit

Auch hier weiß ich noch ganz dunkel was los war, aber nicht mehr. Während ich Pan geliebt hab, fand ich das hier überhaupt nicht gut. Meredith war einfach nur anstrengend und auch die anderen fast nur unsympatisch. Echt schade.

Das wars mit meinem Juni. Welchen Monat stempelt ihr?