The 100: Staffel 7 Folge 8 – 10

Die Folgen sind so rasend schnell vorbei gegangen, dass ich es gar nicht mitbekommen habe, dass es drei Folgen waren.

Der Anführer dieser neuen – wie soll ich sagen? – Sekte ist schon krass, aber allein durch den Schauspieler hat er schon was. Gerade bei den Rückblenden muss ich so sehr an tex aus The Last ship denken. Nur ein böser Tex. Er hat einfach was.

Ha da ging also doch was zwischen levitt. Das war schon süß, aber schade wie es endete.

John hat mich wieder überrascht. Offenbar ist er doch nicht so selbstsüchtig wie er sich gibt. Wie er vorerst alle gerettet hat war Klasse.

Echo geht Mal wieder über Leichen. Das kann nicht gut gehen. Das was sie jetzt vorhat ist richtig übel.

Madi tat mir so leid. Aber sie war auch sehr mutig. Armes Mädchen.

Gut, dass Niki Einhalt geboten wurde. Allerdings gibt es da jetzt noch ein viel größeres übel. Wie das wohl ausgeht.

Das ende mit Hope war so blöd. Was hat sie sich denn erhofft? Wollte sie alle umbringen? Ich kann sie ja verstehen aber das ist zu krass.

Echo Tat mir auch leid.

Doch am besten hat mir immer noch die folge mit becca gefallen. Den rückblick wie es zu der Sprache der bokru kam usw. Das war interessant.

Auch interessant war Jordans Entschlüsselung.

Das ende Naht.

Blöd find ich dass Bellamy noch im Vorspann erwähnt wird. Er ist ja kaum noch dabei.

Bin gespannt auf die nächsten folgen. Ich find das mit Bellamy immer noch blöd.

Outlander: Staffel 5 Folge 6

So die 6. Folge habe ich jetzt auch noch gesehen und die war heftig. Oh man Roger hat aber auch immer Pech. Was ist da nur mit ihm passiert? Hoffentlich muss er nicht wieder zu viel leiden. Das hatten wir doch alles schon.

Und noch schlimmer ist das mit murtagh. Aber es müsste wohl so kommen. Wie hätte er sonst aus der Sache rauskommen sollen. Ich habe so auf eine friedliche Lösung gehofft..das war einfach nur schlimm. Arme jocasta. Sie tut mir jetzt schon leid.

Und brianna. Sie denkt ja jetzt mit roger wäre verloren. Das ist doch alles wieder Mist. Oh man.

Und dieser Kampf an sich war ein einziges Chaos. Das ging ja Mal gar nicht..so unnötig und schlimm.

Und jamie ist jetzt schon 50. Wahnsinn. So sieht er wirklich noch nicht aus. Aber schon interessant zu wissen.

Mal sehen wie es weiter geht. Fast die Hälfte habe ich schon wieder um.

The 100: Staffel 6 Folge 8+9

Am Freitag habe ich The 100 weiter geguckt, aber noch nichts dazu geschrieben. Das werde ich jetzt nachholen.

Die Folgen haben mir wieder ganz gut gefallen. Es ist auch viel passiert.

Bellamy gefiel mir hier wieder ziemlich gut. Er war wieder mehr der alte. Und wie er um Clarke kämpfte war toll. Geht da doch noch was bei Bellarke?

Maddie ging wieder gar nicht. Die kann ich auch nicht wirklich ernst nehmen. Klar lässt sie sich manipulieren. So jung wie sie ist. Echt. Irgendwie hätte man sie auch weglassen können.

Abby geht genauso wenig. Wie sie Kane zurückholte um jeden Preis war echt nicht schön. Und es war klar wie Kane das sah. Das hätte sie sich denken können. Da hat sie sich echt selbst was vor gemacht. Außerdem war sie dann auch nicht besser als die Primes.

Ich weiß nicht, was ich von John halten soll. Ich kann ihn verstehen, finde ihn aber auch egoistisch. Es ist immer ein hin und her mit ihm.

Bei Ecco bin ich auch sehr zwiegespalten. Mal hat sie echt gute Momente und dann wieder eher schlechte. Manche Sachen finde ich überhaupt nicht gut. Ob sie wohl bei Bellamy noch eine Enttäuschung finden wird?

Emori fand ich schon gut. Ich konnte schon verstehen, wieso sie teilweise zu John hielt. Allerdings fand ich es auch gut, dass sie ihre eigenen Wege ging.

Clarke mochte ich gerne. Sie hat gekämpft. Sie hat versucht, das beste aus ihrer Situation zu machen. Das mit den Büchern fand ich interessant.

Josephine mag ich überhaupt nicht. Sie ist so unberechenbar und ich traue ihr alles zu. Noch eine Tyrannin hätte diese Serie wirklich nicht gebraucht.

Ryker mag ich teilweise ganz gerne. Allerdings weiß er nicht so ganz, was er will. So richtig warm werde ich nicht mit ihm. Dafür müsste er mal auf einer Seite bleiben.

Josephines Eltern mag ich beide nicht. Die sind beide so skruppellos. Die sind zu allem fähig. Hauptsache sie überleben. Alles andere ist denen egal.

Jetzt sind es noch drei Folgen. Mal sehen wie es ausgeht.

The 100: Staffel 5 Folge 10 + 11

Gestern hab ich endlich mal wieder The 100 geguckt und davon möchte ich berichten.

Teilweise fand ich es hier wieder etwas besser, aber teilweise ging es auch wieder gar nicht.

Interessant fand ich, dass es jetzt auch mal Rückblicke aus der Zeit vom Bunker gab. Allerdings finde ich dieses Ausmaß wirklich krank. Das war auch einfach nicht nötig. Die sind das total falsch angegangen.

Abby ist ja echt skrupellos. Das ging ja gar nicht, was sie da angezettelt hat. Sie ist Schuld daran, dass Octavia so geworden ist. So Skrupellos. Kane tat mir da so leid. Auch wenn er davon nichts wusste musste er doch drunter leiden. Abby hat ihn ja nur benutzt und belogen. Bei mir ist sie jedenfalls damit unten durch. Hauptsache sie ist außen vor mit dem Kämpfen.

Dass Octavia es echt soweit hat kommen lassen, dass Gaia, Indra und Bellamy in der Arena sind ging gar nicht. Da hätte sie sich auch die Möchtegernretteaktion für Bellamy sparen können. Genauso wie  das bisschen Gefühl, dass sie zeigte. Das war so falsch wie sonst was. Sie hatte es doch selbst in der Hand. Sie wollte nur nicht.

Aber wie kampfgeil sie ist hat sie dann erst so richtig mit der Farmaktion gezeigt. Das war ja schon … keine Ahnung. Mir fällt das richtige Wort nicht ein. Das finde ich so hohl und mies. Ich will sie einfach nur noch loswerden. Die ist wirklich ein Monster geworden.

Jetzt ist Clarke also wieder mit ihrer Mutter vereint. Das interessiert mich irgendwie so gar nicht mehr. Auch Clarkes Handlungen finde ich nicht immer gut. Auch wenn ich sie schon besser verstehen kann der zumindest noch ansatzweise.

Maddie wird mir auch immer unsympatischer. Die kann ich als Flamme gar nicht wirklich ernst nehmen. Das die immer noch Octavia folgen will ist einfach doof. Gut, sie ist ein Kind, aber da sollte sie echt eher auf Clarke hören. Die hat das sowieso mehr Erfahrung. Bellamy retten, gut. Das wäre richtig gewesen, aber das …

Bellamy kann mich hier nicht mehr ganz überzeugen, aber er ist mir immer noch mit am liebsten. Er versucht zumindest zu retten, was man retten kann. Auch wenn es sinnlos ist. Aber mittlerweile hat er glaub ich auch seine große Sympatie für Octavia verloren.

Bei Shawn und Raven hat es also auch endlich mal geklappt. Wurde ja auch mal Zeit. War etwas vorhersehbar, aber auch süß. Die beiden passen so gut zusammen.

Kane und Dibosa oder wie sie heißt fand ich interessant. Sie fand ich sogar ganz okay und nicht mehr so schlimm. Zumindest weiß sie, wenn es besser ist aufzugeben.

Ecco hat jetzt also das Kommando. Manchmal finde ich sie zu hart, aber vielleicht ist das ganz gut so. Aber sie scheint Bellamy ehrlich zu vermissen. Mittlerweile hoffe ich, dass die beiden sich wieder finden und Clarke nicht dazwischen funkt.

Mounty und Harper finde ich immer noch toll und für mich sind sie die ehrlichsten Charaktere. Aber auch Raven und John finde ich immer noch toll und Shawn.

Alle anderen sind entweder unten durch, kommen kaum vor oder können mich nicht mehr ganz überzeugen.

Zwei Folgen habe ich noch. Gott sei Dank. Dann ist es endlich vorbei. Aber wird ein Gemetzel geben.