TTT 124: Kleine ganz große Schätze?

Und wieder gibts einen TTT. Den letzten habe ich irgendwie leider gar nicht geschafft.

10 deiner liebsten Bücher mit weniger als 200 Seiten

  1. Colleen Hoover – Finding Cinderella

Ich liebe diese Geschichte über die Freunde von Sky und Holder. Sie ist so gefühlvoll und schön. Die eigentliche Reihe liebe ich zwar mehr, aber trotzdem ist es toll auch hier drin gelesen zu haben.

2. Valentina Fast – Royal

Ich liebe die Royalreihe. Einige Teile sind wirklich unter 200 S. Die Reihe ist so gefühlvoll und intensiv und ich mag die Charaktere so gern.

3. Jeanette Baker – Kein Typ für zwei

Ein altes Jugendbuch von mir, dass ich immer total toll fand und es auch immer noch tue.

4. Colleen Hoover – Maybe not

auch Maybe not war recht dünn, aber ich mochte es trotzdem. Es hatte was.

5. Charlotte Cole – Küss mich zum letzten Mal

Auch ein eher dünneres Buch. Ich mochte es auch wieder sehr gern.

6. Tanja Janz – Friesenherzen und Winterzauber

Das Buch mochte ich auch wirklich gern. Es hatte was und ich mochte die Atmosphäre.

7. Eva Tomaya – Jimikoi Simple Love

Mein erster Manga, der mir gut gefallen hat. Irgendwann möchte ich noch mehr lesen.

8. Mel Sparkes – Sugar Secrets

Die Bücher sind alle recht dünn. Es ist eine alte Jugendreihe von mir, die ich sehr mochte.

9. Lyla Payne – Unterm Mistelzweig mit Mr. Right

Das mochte ich auch sehr gern, auch wenn das andere Buch, dass noch in dem Sammelband war besser war.

10. Ashley Gilmore – Princess of Love

Ich fand den ersten Teil ganz okay, aber nicht überragend.

Und welche Bücher wären das heute bei euch?

Fünf am Freitag 5: Die ältestesten Bücher und was sie mir bedeuten

Auch fünf am Freitag gibts natürlich von mir heute. Ich bin wieder mit dabei.

Bücher, die am längsten in meinem Besitzt sind

ganz schwer. Ich hab schon früh Bücher angesammelt.

Kein leichtes Thema für mich, da ich manche Bücher schon über 20 Jahre besitze. Ich hab mich überwiegend für Kinder – und Jugendbücher entschieden, die ich tatsächlich in der Zeit gelesen habe.

1.) Sandmännchens 365 Geschichten durchs Jahr:

Ich habe genau die ausgabe, die darauf abgebildet ist. Ich weiß nicht ob es noch andere gibt. Mir wurde es besonders früher regelmäßig vorgelesen und das ist einfach im Gedächtnis geblieben, weil ich die damals wirklich jeden Abend vorgelesen bekam. Das Buch habe ich tatsächlich immer noch, wie die meisten meiner Bücher.

2.) Boy Lornsen – Nis Puk in der Luk

Es soll 91 rausgekommen sein, stand in meinem Buch. Wie lange ich es habe weiß ich nicht, aber vielleicht etwas weniger Jahre, aber nicht viel. Ich habe dieses süße Büchlein abgöttisch geliebt. Ich fand den Hauselfen einfach schon immer toll.

3.) Jeanette Baker – Kein Typ für zwei

In den 90ern habe ich viel von Hautnah und Herzfieber gelesen. Das gabs einfach viel und die Bücher waren auch überwiegend gut. Dieses hier war eins meiner liebsten, wenn auch vielleicht nicht DAS Älteste. Aber spätestens seitdem liebe ich auch den Namen Robby und die Geschichte war toll.

4.) Katherine Apllegate – Unheimlich verliebt

Meine Schwester und ich haben vielleicht zusammen etwa 25 Teile davon. Ich glaub es gibt aber noch mehr. Ich liebe diese Inselqlique einfach. Sie hat was ganz besonderes an sich und die Reihe hat mich schon immer wieder begeistern können. Ich hab sie vor ein paar Jahren noch mal gelesen, aber nur Teil 1 + 2, da mir dazwischen ein paar Teile fehlen und ich nicht weiß wo die hingekommen sind, aber auch da konnte mich diese Reihe wieder überzeugen. Ich liebe sie einfach. Damals hab ich übrigens dann auch angefangen selbst Geschichten über Inselqliquen zu chreiben. Ich hab sie auch in den 90ern gelesen.

5.) JKR – Harry Potter

Ja, auch das bleibt nicht aus zu erwähnen. HDR und das ein oder andere Buch in der Richtung hab ich zwar noch länger, aber selten hat mich eine Reihe so durchgehend begleitet wie Harry Potter. Meine Ausgabe vom ersten Teil ist von 98. Ich hab sie auch defintiv vo dem ersten Film 2001 gelesen. Dabei hab ich mich damals schon recht lange dagegen gewehrt, weil mich der Hype störte. Aber dann bekam ich es mal zu Weihnachten geschenkt, wie fast alle anderen Ausgaben auch und einmal angefangen konnte ich mich diesem Hype nicht mehr entziehen. Ich habe fast alle Ausgaben in der Erstausgabe bis auf vielleicht die ersten drei. Und die Filme habe ich alle im Kino gesehen. Somit habe ich diese Zeit wirklich aktiv miterlebt. Und Harry Potter ist einfach eine ganz besondere zauberhafte einzigartige Welt. Ich bin nicht damit groß geworden, aber ich hab es unheimlich gerne gelesen. Es ist eben Harry Potter. Mittlerweile habe ich die Reihe übrigens schon komplett dreimal gelesen.

Und das wars mit meinen Top 5 am Freitag. Ich hab natürlich noch ältere Bücher, aber ich wollte ein paar meiner ganz besonderen Schätzchen mit euch teilen.

Aktion Stempeln Nr. 9: April 2012

es gibt mal wieder die Aktion stempeln, die es jetzt bei Damaris gibt. Ich bin natürlich gerne wieder mit dabei.

Ich wähle den April 2012. Gott, das ist schon wieder 5 Jahre her.

1. Stephenie Meyer – Seelen

Ha, ha, ha. Da ich es aktuell zum vierten Mal lese muss ich sagen, dass es mir ziemlich gut im Kopf ist und auch immer gut im Kopf geblieben ist. Allerdings lag ich wohl falsch mit der Annahme, dass ich es alle zwei Jahre gelesen habe. Am Anfang stimmte das gar nicht so. Ich liebe das Buch.

2. Jeanette Baker – Kein Typ für zwei

Eins meiner liebsten Jugendbücher, was ich damals zum zweiten Mal wiederholt habe. Die Story ist mir gut im Kopf geblieben. Besonders auch die Charaktere und ein bestimmtest Kapitel. Ich fin das Buch einfach toll.

3. Detlef Dresslein – Türkisch für Anfänger

Da ich den Film sehr oft sehe ist mir auch das Buch im Kopf geblieben. Sonst wäre das wohl eher nicht der Fall. Aber den Film mag ich viel lieber. Das Buch konnte mich nicht ganz überzeugen.

4. Nora Roberts – Der weite Himmel

War ebenfalls die zweite Wiederholung. Eins meiner liebsten Bücher von mir. Deswegen ist mir auch die Geschichte davon im Kopf geblieben. Ich hab sogar noch einzelne Szenen vor mir.

 

1. Ali Shaw – Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

Ehrlich gesagt ist mir nur noch die Grundstory im Kopf geblieben. Ich weiß noch ungefähr, dass ich Ida nicht mochte und ihre Füße gläsern waren und da was mit nem Jungen war. Aber viel mehr weiß ich nicht mehr. Also nicht so gut im Kopf geblieben. Ich mochte das Buch auch nicht so.

2. S.C. Ransom – Nur ein Blick von dir

Hier weiß ich noch das irgenwas mit einem besonderen Schmuck und der Themse war und der Junge ein Geist war, aber überzeugen konnte es mich nicht und bis auf eine Szene ist sonst alles recht verschwommen was dieses Buch angeht.

3. Lissa Price – Starters

Ich mochte das Buch sehr gern. Aber ich weiß hier auch nur noch das die Hauptcharkatere sich verstecken musste (ich glaub mit ihrem Bruder) und sie irgendwann dieses Programm mit den alten Menschen ausprobierte. Ich weiß noch, dass da was mit einem noblen Haus war und was mit einer Diskothek und dem Sohn von dem Erfinder des Programms oder so, aber sonst ist der Rest sehr verschwommen. Was sonst noch alles passiert ist habe ich keine Ahnung mehr von. Allerdings weiß ich auch oft nicht mehr gena was in Teil 1 und was in Teil 2 war.

Das wars schon wieder von mir mit dem Stempeln. Nächsten Monat gehts weiter.