Self-Statement 20: Misch

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

1. Du kommst in die Hölle oder in den Himmel weil … 

??? Wer weiß das schon genau.

2. Was meinst du sind wir? Die Krönung der Schöpfung oder doch nur rasierte Affen?

???

3. Du gehst wählen (Politik) oder gehst nicht wählen, weil …

Ich gehe wählen. Punkt.

4. Wenn du flirtest, schaust du immer zuerst …

???

5. Siehst du noch deine/n beste/n Kindergartenfreund*in?

???

6. Was denkst du, macht deine gescheiterte Jugendliebe heute?

???

7. Paris oder London?

London

8. Animal Planet. Welche Tiergruppe interessiert dich am meisten?

Keine Ahnung. Hab da keine besondere Gruppe.

9. Welche Sprache würdest du gerne lernen/sprechen?

englisch besser lernen. Braucht man am meisten, niederländisch. Leider bin ich was Sprachen angeht total unbeliebt.

10. Stimmt das? Wer viel Geld besitzt, hat immer Recht?

Hä?????

11. Du fliegst gerne, weil …

Ich fliege äußerst selten. Deswegen kann ich die Frage so nicht beantworten. Aber über den Wolken zu sein und die Welt von oben zu sehen ist schon cool.

12. Welches der beiden Reiseziele würdest du wählen? Japan oder Südafrika?

Südafrika eher, aber eigentlich beides nicht.

13. Marokko oder Peru?

keins von beiden. Vielleicht doch eher Peru.

14. Wie sieht die Welt im Jahre 3015 aus?

Keine Ahnung.

15. Kriege wird es immer geben, weil …

siehe aktuelle Situation?

16. Wie gehst du bei deinem Date vor?

???

17. Stanley Kubrick oder Francis Ford Coppola?

Kenne beide nicht.

18. Denkst du, dass wir in den weiten des Universums alleine sind?

Nein, aber ich schätze, wenn es anderes Leben gibt ist es sehr weit weg.

19. Was würdest du nie wieder essen?

Chili.

20. Welche geheime Körperstelle findet dein am Partner erotisierend?

???

Und wie würdet ihr heute antworten?

Bartholomäus Folge 4 – 6

Folge 4

Ach, war das süß und traurig mit Paules Unfall. Aber Sascha denkt langsam an umzudenken. Irgendwie mag ich ihn ja. Dieser Schuhzauber war ja auch interessant. Sascha scheint sich ja nun doch drauf einzulassen. Mal sehen.

Folge 5

Das war wirklich Mal abgefahren. Ein singender Ruprecht und ein tanzender Bartholomäus. Ob dieser Schuhzauber klappen wird und was es damit auf sich hat?

Folge 6

Das war auch wieder witzig. Diese Lektionen, die Sascha benahm und wie Paule und Bartholomäus gesungen haben. Und jetzt hab ich die Schauspielerin zu einer Fee erkannt. Allein an einer Stimme. Die ist einfach einzigartig. Annette Strasser. Ich bin gespannt was das jetzt für Aufgaben sind.

ich bin gespannt was als nächstes kommt.

Bartholomäus: Folge 1 – 3

Bartholomäus Folge 1 = gesehen 01.12.21

Ich habe ja schon früher Mal reingeguckt, aber es nie ganz gesehen. Das wollte ich Mal ändern. Die folgen sind ziemlich kurz, aber gleich die erste hat mir gut gefallen. Sehr süß und so kreativ. Die Idee mit der Weihnachtswelt ist echt toll und ich bin neugierig wie es weiter geht, auch wenn ich manches schon kenne.

Bartholomäus Folge 2 = gesehen 02.12.21

Ach ist Bartholomäus niedlich. Da kamen wohl schon erste Zweifel. Ist aber auch komisch, wenn dem Weihnachtsmann nichts passt. He, He. Und jetzt war ja irgendwie klar welcher der richtige ist. Bin gespannt wie es weiter geht.

Bartholomäus Folge 3 = gesehen 03.12.21

Hatte ich schon erwähnt, dass Bartholomäus so niedlich ist? Jetzt hat er den echten Weihnachtsmann gefunden und der will nicht mit. Da bin ich Mal gespannt was es mit diesem Schuhzauber auf sich hat.

 

Ich kann diese Serie nur empfehlen. Auch für Erwachsene.

Wochenrückblick – mit G 14

heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Geärgert ….. hm … erst mal überlegen. Ständig was los?
Gedacht…. puh, die Zeit geht vielleicht schnell um
Gefreut: …. in Erinnerungen gestöbert
Gefühlt … erholter
Gegessen: …… hm, nichts besonderes. Kartoffelbrei, Ei und sowas.
Gehört:  ….. Die Kinder im Haus.
Gekauft:  …… hm … mal überlegen. War ich weg? Nein, ich glaub ich hab tatsächlich nichts gekauft.
Gelacht……….. in meinem Tagebuch. Alte Erinnerungen.
Gelesen:  …. Katherine Applegate – Unheimlich verliebt 4 Ben total verknallt/ 5 Typisch, Claire
Gelitten ….  hm, die Kälte vielleicht?
Geplant: …… zum Sport zu gehen
Gesehen: ……… Once upon a time: Staffel 6, Armageddon, Mississippi – Fluss der Hoffnung
Gespielt …. beim spielen zugesehen
Getan:  ….. Ach, das Übliche. Nichts besonderes.
Getroffen:  …. die Freundin meiner Mutter
Getrunken: …… Wasser
Geweint ……… nö.
Gewundert …. schon wieder ein Monat rum? Und morgens ist es jetzt erstmal wieder so hell. Komisch. Hatten wir gestern wirklich eine Stunde mehr? Habe ich nicht wirklich bemerkt. Glaub ich hab einfach eine Stunde länger geschlafen oder bin später ins Bett gegangen als sonst.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Wochenrückblick – mit G 8

Heute gibts wieder einen Beitrag hierzu und ich bin mit dabei.

Geärgert ….. Behördensachen
Gedacht…. dass ich davon genervt bin
Gefreut: ……. mal die kleinsten Mitglieder von der Familie von der Seite meines Vaters zu sehen.
Gefühlt …. teilweise noch gammelig, aber auf dem Weg der Besserung
Gegessen: …… das Familientreffen gestern, mal was anderes sehen und hören.
Gehört:  ….. Musik im Auto.
Gekauft:  …… Bücher und Kleidung und Stifte und die 4. Staffel von The Royals. Außerdem zwei Brillen.
Gelacht……….. gestern beim Familientreffen.
Gelesen:  …. Stacey Kramer, Valerie Thomas Franny Magisch vermasselt, Lilly Lucas – New Promises
Gelitten … Blöde Wetter, man kann nicht vernünftig raus.
Geplant: ……Eine hoffentlich mal ruhigere Woche zu haben.
Gesehen: ……… Die jüngsten Mitglieder der Familie von der einen Seite.
Gespielt … eher beim Spielen zugesehen.
Getan:  ….. Für eine Behörde was ausgefüllt, sonst das übliche. Lesen, schreiben, was geguckt …
Getroffen:  …. meine Familie.
Getrunken: …… Wasser und so.
Geweint ……… nein. nur geärgert.
Gewundert …. dass der Tag gestern so schnell vorüber ging.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Beastmaster: Staffel 1 Folge 15

Zumindest eine Folge habe ich gesehen. Am Ende hat es gehakt. Da ich eh spät dran war heute habe ich es dann dabei belassen. Sind ja lange drin die Folgen.

Aber das war wieder eine gute Folge. Das mit dem Kind war schon interessant. Schön wie Tao und Dar sich darum gekümmert hat und damit umgegangen sind.

Auch das mit der Magierin und dem König fand ich interessant. Schön, dass er nicht Herr über alles ist, auch wenn er es glaubt. Aber die Magierin ist eben stärker.

Ich hätte schon gerne weiter geguckt, aber dieser Tag war schon wieder zu voll. Na ja, nächste Woche wieder. Aber ist schon toll mit Tao und Dar. Hab übrigens gesehen, dass offenbar auch die 2. Staffel noch gesendet wird. Find ich gut. Vielleicht noch die ganze Serie. Dann hätte ich noch lange dran zu gucken.

Beastmaster: Staffel 1 Folge 10

Immerhin eine Folge Beastmaster habe ich gesehen, aber es war ein Krampf. Hat ständig gehakt. Gott sei Dank nie so lange, dass ich aufgegeben habe. Aber auf eine weitere habe ich keine Lust mehr.

Aber die Folge war gut. Wobei diese Kinder schon gruselig waren. Vor allem ihr Anführer. Der war so furchtbar. Da konnte ich das Mädchen und ihren Vater schon verstehen.

Tao als Kind. Der war ja niedlich. Aber gruselig auch. Vor allem, weil er fast verbrannt wurde. Aber er hat das Rätsel gelöst. Das war cool.

Dar hat ja auch wieder eine tolle Situation gehabt. Hätte er seine Bodo und Kodo nicht wäre er echt arm dran. Aber schön, dass er die Nymphe und Tao befreien können. Und seine Haare sind kürzer.

Und das am Ende war ja echt seltsam. Was da passiert ist verstehe ich auch nicht so. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Gilmore Girls: Staffel 6 Folge 5 + 6

Diese folgen fand ich wieder ziemlich gut und. Ich habe auch öfter lachen müssen. Vor allem bei einem Kommentar von Richard das Logan mit Emilys Hausmädchen durch-brennt. Da war der Zusammenhang echt witzig.

Die Veranstaltung von Rory fand ich auch ganz gut. Die hatte was. Nur Logan Eltern haben gestört. Und Rory war manchmal übertrieben.

Diese Debatte mit den Straßennamen war schon gut gemacht. An Loreleys Stelle hätte ich das auch nicht gut gefunden. Michel fand ich da auch wieder gut.

Luke war auch toll. Wie er zu Loreley stand und was er zu ihr gesagt hat fand ich Klasse. Er hat schon was.

Was ich von dem Ende mit Logan halten soll weiß ich nicht genau. Ich fand es nicht gut dass er nichts gesagt hat. Rory hatte ihn weiter erklären lassen sollen. Denn der Ansatz war ja gut und wenigstens ehrlich. Allgemein fand ich ihn hier ganz gut aber er kam wenig vor.

Das Essen mit Sookie und Jackson
Das waren auf jeden Fall wieder bessere folgen und eher so wie ich sie mag.

Sabine Bohlmann – Und plötzlich war Frau Honig da

Story: 1 +

Frau Honig kommt unangemeldet als Kindermädchen bei den Sommerfelds vorbei und stellt den Haushalt auf den Kopf. Zunächst sind die Kinder skeptisch, doch Frau Honig kann mit ihren verrückten Ideen punkten und schleicht sich in ihr Herz.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Frau Honig: 1 +

Frau Honig war schon etwas schräg. Aber sie hatte was. Ihre Methoden fand ich immer mal wieder fragwürdig, aber ihre Ideen waren klasse. Sie hatte halt eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Manchmal wirkte es sehr unrealistisch, aber zu ein Kinderbuch passte es schon.

Hugo: 1 +

Den fand ich auch ganz süß. Er hatte einfach was. Auch sein Superheldending und seine begeisterte Art hatte etwas. Er war auch so aufgeweckt und ansteckend. Er hatte einfach was.

Betty: 1 +(+)

Die fand ich ja auch total süß. Sie fing etwas schwach an, aber ich mochte ihr Interesse. Sie war sehr aufgeweckt und lebhaft. Und ihre Schusseligkeit hatte auch was.

Theo: 1 +

Theo mochte ich erst nicht so gerne, aber später schon. Eigentlich wirkte er recht sympatisch und auch viel erwachsener als 12 Jahre.  Wenn er erst mal aus sich herauskam war er toll.

Camille: 1 (+)

Mit ihr wurde ich auch erst nicht warm, aber sie war nicht schlecht. Es war wie bei Theo. Wenn sie erstmal aus sich herauskam hatte zeigte sie Interesse. Ich mochte sie schon irgendwie.

Julius Sommerfeld: 1

Julius war nicht ganz mein Ding. Er war so abweisend und dass er so einen Aufstand wegen Betty machte hab ich auch nicht verstanden. So schlimm war das auch wieder nicht. Er hätte sich lieber mehr um seine Kids kümmern sollen.

Frau Gruber und Frau Huber: 1

Man muss sie wohl in einen Topf stecken. Ich fand sie okay, aber nicht überragend. Irgendwie war mir das zu gewollt.

Lea: 1

Wirklich sympatisch war sie mir auch nicht. Sie schien nicht vertrauenswürdig zu sein.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 (-)

Die gabs ja nicht wirklich. Es war ein Kinderbuch und das wenige was war konnte mich nicht überzeugen.

Besondere Ideen: 1 ++

Da war ganz schön viel drin. Manchmal war es schon fast zu voll. Das mit den Bienen war ein Punkt dabei. Aber auch viele andere Ideen waren toll. Wie mit dem Teppich, dem Schatten usw.

Parallelen: 1

Zugegeben, Kinderbücher lese ich eher selten, aber ich kenne natürlich viele von früher. Das hier fand ich schon sehr gut und auch sehr gut für Erwachsene. Und sicher hätte es früher auch zu meinen Lieblingen gehört.

Störfaktor: 1 (+)

Manchmal war es mir zu gewollt kreativ. Außerdem konnte mich der Vater nicht ganz überzeugen. Er wirkte zu reserviert.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich noch mal ganz schön, aber auch traurig. Fast ein wenig schade.

Fazit: 1 +

Ich mochte das Buch wirklich gerne. Es steckten viele, tolle kreative Ideen drin. Manchmal war es schon fast etwas zu viel. Der Zusatz mit den Bienen hat mir auf jeden Fall gut gefallen. Frau Honig war etwas schräg, hatte aber was. Die Charaktere mochte ich schon und ich habe das Buch gerne gelesen.

Bewertung: 5/5 Punkte

Mein Rat an euch:

Traut euch ruhig dran. Es ist auch für Erwachsene gut zu lesen.

Jennifer L Armentroud – Morgen lieb ich dich für immer

Story: 1 –

Mallory und Rider hatten eine schwere Kindheit und kommen in verschiedene Pflegefamilien, aber dann begegnen sie sich vier Jahre später in der Schule wieder auf der Mallory neu ist. Doch Mallory hat immer noch Nachwirkungen von dem Erlebten und spricht wenig. Vor allem nicht mit Fremden. Als Rider erneut in ihr Leben tritt kann sie es kaum glauben. Doch er hat eine Freundin und auch ihre Pflegeeltern sind nicht gerade glücklich mit der Begegnung. Können Rider und Mallory es schaffen wieder zueinander zu finden?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Mallory: 1 (+)

Ich mochte sie eigentlich sehr gern, aber ganz konnte sie mich nicht überzeugen. Irgendwie war sie manchmal schon etwas merkwürdig. Das lag sicher auch mit an ihrer Vergangenheit, aber ich finde ja es wurde auch etwas übertrieben. Das fand ich etwas schade. Außerdem war sie mir manchmal auch zu klischeehaft.

Rider: 1 (+)

Auch er konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Teilweise war er wirklich großartig, aber manchmal auch eher seltsam und das mit Paige konnte ich nicht richtig nachvollziehen. Da war zu vieles, was ich nicht so an ihm verstand. Besonders auch gegen Ende hin.

Hector: 1 +

Den mochte ich eigentlich sehr gern und er war ein ganz lieber. Er hätte ruhig mehr vorkommen dürfen. Nur leider wurde er ja eigentlich sehr wenig erwähnt.

Jayden: 1 +

Eigentlich war er sogar mein Liebling, aber nicht alles, was ihn betraf passte für mich ins Bild und eine Sache, die mit ihm passierte gefiel mir gar nicht. Da fehlten mir auch einfach die Hintergründe zu. Außerdem fand ich es blöd, dass das dann nicht mal mehr weiter verfolgt wurde.

Ainsley: 1 +

Erst wurde ich nicht ganz warm mit ihr, aber eigentlich war sie doch eine Liebe. Und es war toll wie sie mit Mallory umging und sich mit ihr verstand. Aber ihr Schicksal war auch mies. Das hätte nicht sein müssen.

Keira: 1 (+)

Eigentlich war sie recht nett, aber manche Sachen fand ich auch etwas seltsam. Weiß gar nicht so genau wieso. Es hätte einfach mehr von ihr kommen müssen um richtig warm mit ihr zu werden.

Paige: 2 –

Die hätte ich echt nicht gebraucht. Es hätte schlimmer kommen können, aber sie war auch so schon nervig. Ihre Zickereien und ihre Probleme waren mir zu zickig und boshaft. Da fehlten mir auch einfach die Hintergründe. Irgendwie schien sie nur dafür da zu sein um Ärger zu machen.

Rosa: 1

Sie hatte noch ganz gute Ansätze und versuchte wenigstens Mallory zu verstehen, aber so wirklich warm wurde ich nicht mit ihr. Ich fand im Grunde hat sie ihrem Mann recht gegeben, wusste aber, dass sie etwas vorsichtig sein muss, weil Mallory das wichtig war, was ihr Problem war.

Carl: 2 –

Den fand ich auch schlimm. Er hat in Mallory einen Ersatz für seine tote Tochter gesehen und wollte ihr das Leben zustecken, was er seiner Tochter gedacht hatte. Seine Meinung zu Rider und auch wie er ihn behandelt hat fand ich ziemlich daneben.

Mrs. Luna: 1 (+)

Sie wirkte sehr nett und tat mir am Ende leid, aber da sie wenig vorkam kann ich kaum was über sie sagen.

Mrs Becky: 2 –

Wirklich sympatisch war sie mir nicht. Ich hab sie auch nicht wirklich verstanden. Sie hätte durchaus was bewirken können, aber ihr war es offenbar egal, was mit den Kindern passierte. Wobei sie Rider ja offenbar mochte, wenn es ihr passte.

Mr. Henry: 4

Der war richtig schlimm. Der hat richtig schlimme Sachen gemacht. Und das ist für nichts zu entschuldigen. Ich denke mal er nahm die Kinder nur auf, weil es Geld gab. Im Grunde waren sie ihm egal. Oder er war von Natur aus gewaltätig. Keine Ahnung.

Rico: 1

So wirklich warm wurde ich mit ihm nicht und er kam ja auch wenig vor. Wirklich was zu ihm sagen kann ich auch nicht.

Laura und Anna: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gern, aber sie waren einfach zu blass. Da hätte ruhig mehr von ihnen kommen können.

Peter: 1

Er wirkte okay, aber kam auch zu wenig vor um wirklich was zu ihm zu sagen.

Ramon: 1

Er war okay, kam aber auch wenig vor.

Jerome und Braden: 1 –

Da sie wenig vorkam, kann ich nicht so viel zu ihnen sagen, aber vermutlich haben sie wirklich krumme Dinger gedreht und waren nicht ohne.

Mr Santos: 1 (+)

Den mochte ich eigentlich ganz gern. Er glaubte wenigstens noch an die an die sonst keiner glaubte.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Das hätte richtig schön und romantisch sein können und war es teilweise auch, aber dann gab es wieder Dinge, die ich nicht wirklich verstanden habe oder seltsam fand oder nicht ins Bild passten und somit konnte ich mich mit den beiden leider nicht so richtig anfreunden. Außerdem nervte Paige dazwischen und das wurde leider auch unnötig ausgezerrt.

Ainsley und Hector hättte ich übrigens echt süß gefunden …

Erzählperspektive: 1 (+)

Die Geschichte wird von Mallory erzählt, aber ich glaube manchmal wären abwechselnde Sichten von Rider und Mallory vor allem für die Hintergründe zu Riders Personenkreis besser gewesen.

Besondere Ideen: 1

Das war ja wie Mallory und Rider aufgewachsen sind, aber das konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Besonders bzw. der weitere Weg der beiden wieso sie getrennt werden mussten konnte sich mir nicht erschließen.

Parallelen: 1

Geschichten wie diese gibts mittlerweile wie Sand am Meer und da fand ich andere Versionen ehrlich gesagt doch besser und das hier eher okay bis na ja.

Störfaktor: 3

Das war leider zu viel. Vieles hab ich einfach nicht verstanden. Wieso wurde Rider so negativ gesehen? Wieso gab ihm niemand eine Chance? Wieso wurden Rider und Mallory überhaupt getrennt? Wäre es nicht besser gewesen sie wären zusammen geblieben und hätten das gemeinsam verarbeitet? Wieso unterstützte man Rider nicht besser? etc. Auch die Charaktere lagen mir nicht immer und besonders Paige, Carl und Rosa waren mir ein Dorn im Auge. Aber auch aus Mallory und Rider hätte man einfach mehr machen können. Außerdem wurde mir das alles zu dramatisiert und Probleme kamen über Probleme. Das war mir einfach zu viel des Guten. Wieso muss das immer so übertrieben werden?

Auflösung:

Fazit: 1 –

Wirklich überzeugen konnte mich die Geschichte nicht. Man hätte viel mehr draus machen können. Aber leider wurde alles viel zu dramatisiert. Und leider überwogen auch unsympatische Charaktere und aus manchen hätte man einfach mehr machen können. Manches passte auch einfach nicht ins Bild. Ich glaube die Autorin liegt mir einfach nicht. Dabei haben mir die ersten etwa 100 S. richtig gut gefallen, aber danach kam vieles, was mich nicht mehr so überzeugen konnte.

Bewertung: 3/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Erwartet lieber nicht zu viel von diesem Buch. Wobei es von Fans von solchen Themen und der Autorin vielleicht was ist. Aber es wird auch viel dramatisiert.