Rezension: Sankt Maik: Staffel 3

 

Story: 1 +(+)

Maiks Abenteuer als Pfarrer geht in die letzte Runde. Neue Probleme tauchen auf. Eine alte Bekannte setzt ihn unter Druck und dann taucht auch noch sein Vater auf, auf den er so gar keine Lust hat. Außerdem möchte Eva ihn am liebsten im Gefängnis sehen. Kommt Maik heil bei der Sache weg und wie löst sich die ganze Sache auf?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Maik Schäfer – Pfarrer Sandmann/ Daniel Donskoy: 1 +(+)

Maik mochte ich nach wie vor so gerne. Er ist so ein starker Charakter mit so einem guten Herz. Klar baut er viel Mist, aber diesmal wird er zu den meisten gezwungen. Er ist eigentlich ein Strahlemann mit einem sonnigen Gemüt und ich find es schön wie er den Leuten immer wieder auf sehr menschliche Weise hilft. Er ist einfach ein lieber, den ich sehr gerne verfolge und auch wie er mit Kevin umgeht finde ich ganz toll.

Daniel Donskoy ist ja mittlerweile einer meiner absoluten Lieblingsdarsteller. Er ist so ein Strahlemann und passt perfekt zu Maik. Er bringt ihn so toll und gefühlvoll rüber und kann mich immer wieder begeistern. Er bringt Witz mit rein und Ernsthaftigkeit und alles, was nötig ist. Außerdem ist er mir absolut sympathisch und ich war von Anfang an begeistert von ihm.

Eva Hellwarth – Bettina Burchard: 1 +

Eva mag ich ja ganz gerne, aber manchmal ist sie auch etwas nervig. Manchmal hätte ich mir von ihr etwas mehr Verständnis gewünscht. Aber ich fand es auch gut, dass sie dann doch über ihren Schatten sprang. Auch wenn es etwas verwirrend war unterstützte sie ihn doch und das fand ich gut.

Bettina mag ich ganz gerne, auch wenn mich immer ein wenig an ihr stört. Sie spielt Eva ganz gut und doch hätte ich manchmal eine andere besser gefunden.  Ich kann es nicht genau erklären.

Kevin Schäfer – Vincent Krüger: 1 +

Kevin mag ich ja auch ziemlich gerne. Er ist oft verpeilt, aber auch sehr sympathisch. Ich mag es wie intensiv sein Kontakt zu seinem Bruder ist und dass er ihn immer unterstützt. Wobei das in dieser Staffel ja leider etwas nachgelassen hat. Aber er hat ein gutes Herz.

Vincent mag ich total gerne. Er spielt Kevin echt toll und passt super zu ihm. Er bringt ihn gut rüber und hat einfach was.

Maria Böhme – Susi Banzhaff: 1 +(+)

Maria ist ja meine heimliche Heldin. Ich find sie so klasse und es ist toll wie sie Maik immer wieder unterstützt.  Sie ist so eine Liebe und auch nicht so voreingenommen. Ich mag sie immer wieder gerne.

Susi mag ich total gerne. Sie spielt Maria echt toll und kann mich mit ihrer lieben Art immer wieder für sich einnehmen. Ich fiebere immer gerne mit ihr mit und sie ist eine Süße.

Ellen Hellwarth – Marie Burchard: 1 +

Ellen mochte ich auch ganz gerne, aber hier kam sie ja nicht mehr so viel vor. Sie war aber immer ganz sympathisch und aufgeweckt.

Marie mochte ich gerne. Sie spielte Ellen gut und passte gut zu ihr. Sie kam hier aber nicht mehr so viel vor.

Dr. Sven Kaiser – Michael Raphael Klein: 1 (+)

So ganz warm wurde ich mit Sven ja nie. Das mag aber auch daran liegen, dass er nie mit Maik mithalten konnte. Eigentlich war er ja ganz nett. Das mit seinem Zwilling fand ich noch ganz gut gemacht. Er hatte es hier auch nicht immer leicht.

Michael mochte ich ganz gerne, fand ich aber nicht überragend. Aber ich glaube das lag eher an seiner Rolle. Er selbst bringt sie schon sympathisch rüber.

Doreen Möller – Nina Vorbrodt: 1 (-)

Die war mir ja nie ganz geheuer.  Sie war mir auch nicht wirklich sympathisch. Aber sie hatte trotzdem was.

Nina fand ich okay, aber nicht überragend. Das mag aber auch mit an ihrer Rolle liegen.

Simone Wienberg – Teresa Rizos: 1 +

Simone mochte ich ja immer ziemlich gerne. Sie ist schon eine Liebe, wenn auch oft recht unentschlossen.  Aber sie hat so ein sanftes Wesen und eine so freundliche Art. Sie hatte es auch nicht immer leicht.

Teresa mag ich sehr gerne. Sie spielt Simone gut und passt auch gut zu ihr. Sie war eine Liebe.

Elisabeth Kruse – Elisabeth Baulitz: 1 (-)

Auch die war mir eher unsympathisch. Sie war auch immer so extrem. Ihre Aktionen fand ich oft nicht so gut. Sie machte einfach zu viele Alleingänge.

Elisabeth war okay und passte zu ihrer Rolle. Überragend fand ich sie aber nicht.

Emanuel – Roland Wolf: 1

Der war schon eine Nummer. Teilweise war er ja wirklich nervig. Er brachte ein unmögliches Ding nach dem nächsten. Da konnte ich Maria schon verstehen, dass sie da abging. Aber witzig war er ja manchmal schon.

Roland fand ich okay, aber nicht überragend. Er passte aber gut zu Emanuel und brachte ihn gut rüber.

Katja Marusic – Karolina Lodyga: 2 –

Die war natürlich unsympathisch. Aber eigentlich war sie dann doch recht harmlos. Sie spielte sich groß auf, machte aber kaum was selbst. Sie ließ immer andere machen und wenn was nicht so klappte wie sie wollte meckerte sie rum. Am Ende hatte sie dann ja doch nicht so viel auf dem Kasten.

Karolina war okay, aber nicht überragend. Sie passte aber zu Katja und spielte sie ganz gut.

Uwe Schäfer – David Bredin: 3 –

Der war schon übel. Wie er mit seinen Söhnen umsprang war total mies. Auch so mochte ich seine Art einfach überhaupt nicht. Er war einfach schmierig und man konnte ihm nicht trauen. Ein übler Typ.

David  mochte ich aber auch nicht besonders. Mag mit an der Rolle liegen. Zu der passte er aber.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Maik und Eva: 1 +

Ich mochte die beiden ja ziemlich gerne zusammen. Aber sie haben es sich auch schwer gemacht. Besonders Eva. Trotzdem fand ich sie süß zusammen und sie harmonierten gut zusammen.

Kevin und Simone: 1 +

Die beiden mochte ich ja eigentlich auch immer ziemlich gerne zusammen. Sie haben es sich nur recht schwer gemacht. Besonders Simone. Ich konnte sie aber auch verstehen.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war natürlich immer noch das mit Maik als Pastor in der Kirche und das fand ich immer so cool gemacht. Ich liebe gerade das daran, weil es so anders ist und so lustig gemacht ist.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war auf jeden Fall da, denn ich konnte auch diesmal wieder gut mitfiebern. Ich liebe die Serie und die Idee und das ist schon mal eine gute Voraussetzung.

Parallelen: 1 +

Die kann ich natürlich zu den anderen Staffeln stellen und da kann diese hier schon gut mithalten.

Störfaktor: 1 +

Ein paar Sachen haben mich gestört oder genervt, aber das waren nur Kleinigkeiten.

Auflösung: 1 +

Die fand ich auch noch mal ganz süß und gut. Auch wenn Eva und Maik etwas zu kurz kamen.

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte die Staffel wieder unglaublich gerne. Sie kann durchaus mit den anderen mithalten. Maik selbst war nach wie vor strahlend und genauso wie in den ersten beiden Staffeln einfach sehr mitfühlend und sympathisch. Auch so liebe ich nach wie vor die Idee mit der Kirche. Das ist originell und lustig gemacht. Und auch so hat die Serie viel zu bieten und ich habe sie immer wieder gerne verfolgt.

Bewertung: 5/5 Punkte

Sankt Maik: Staffel 3 Folge 7 + 8

Oh man. Das ist so traurig dass die Serie nun vorbei. Das ist so schade. Sie zählt zu einer meiner absoluten Lieblingsserien. Da hätte es ruhig noch eine Staffel geben könnnen. So gut gemacht.

Oh man eigentlich hab ich hier Maik und Kevin als dream Team noch vermisst. Das kam sehr kurz und das fand ich ja immer richtig toll.

Aber Maik/Daniel donskoy ist ein sehr starker Hauptcharakter/Schauspieler, dem ich immer wieder so gerne zusehe. Vielleicht wiederhole ich die Serie ja irgendwann Mal aber noch hab ich nur die letzte Staffel auf DVD.

Jedenfalls war hier wieder viel los. Das mit dem Vater war natürlich krass aber notwendig. Der hätte sich nicht geändert.

Auch dass das mit Eva und Maik dann doch noch was würde fand ich toll. Da hatte ich ja schon etwas gezittert. Besonders Maik hab ich es wirklich gegönnt.

Das Maria jetzt Pfarrerin ist find ich auch cool. Sie ist ja sowie meine heimliche Heldin. Ich mag sie so gern und das war schon immer so.

Und jetzt ist es vorbei. Das ist so traurig. Echt eine Serie der ich auf jeden Fall hinter her trauere. Einfach genial und Mal was anderes.

Stankt Maik: Staffel 3 Folge 5 + 6

Oh nein. Nur noch zwei Folgen. Dann ist es vorbei. Diese folgen waren so gut.

Oh wei. Das Zeltlager war ja cool. Das mit Mario und Julia war ziemlich süß. Auch wenn sie erst etwas schräg war. Aber es ist cool wie Maik da Vermittelt hat. Der Kaplan war ja auch wieder schräg.

Und dann die Ermittlungen die weiter gehen aber hat ja nicht so ganz geklappt. Maria war da zu cool.

Auch die Sache mit dem zwillingssven war gut gemacht wenn auch etwas schräg. Und jetzt bekommt Sven eine neue Aushilfe.

Den Vater mag ich nach wie vor gar nicht und und ich find es schade, dass er Maik und Kevin entzweit. Die sind so ein gutes Team. Auch das mit Simone find ich übel. Der Vater benutzt ihn nur.

Jetzt kommt das Finale. So schade. Ich liebe die Serie.

Sankt Maik: Staffel 3 Folge 4

Diesmal hab ich Mittwoch nur eine Folge geschafft aber immerhin.

Oh man. Da geht’s ja wieder ab

Das mit Maiks Vater ist so heftig. So ein mieser Typ. Das er jetzt echt so gegen Maik arbeitet ist einfach nur krass. Was für ein wiederling auch wie er Kevin behandelt geht mir auf den Keks. Der nutzt ihn doch nur aus.

Der Lauf war schon cool. Und wohin das Geld ging fand ich cool. Das war wieder gut gemacht.

Mal schauen wann ich weiter gucke. Diesen Vater Mag ich jedenfalls überhaupt nicht.

Sankt Maik: Staffel 3 Folge 1 – 3

Ich habe nun hier mit Begonnen und es ist so Klasse würde in läuterbach zu sein. Ich dachte ja die dritte Staffel Nimmt an Qualität ab, aber Gott sei Dank nicht. Jetzt weiß ich wieder warum ich diese serie so liebe.

Ich könnte gar nicht aufhören zu gucken und habe gleich drei folgen am Stück geguckt. Ich wollte aber auch nicht zu viel gucken. Die Staffel hat nur 8 folgen. Ein bisschen was will ich schon davon haben.

Jedenfalls ist das wieder so Lustig. Maik ist natürlich weiterhin der hamma. Es ist so toll dass er nun doch wieder mit Eva zusammen arbeitet. Ich hatte schon das schlimmste Befürchtet. Aber es ist gut gemacht. Auch wie er die alten Leute mit eingebunden hat hatte was. Schon genial gemacht.

Dieser Kaplan ist ja der Knüller. Marias Reaktionen sind zu lustig. Der würde mir aber auch auf die Nerven gehen. Aber Maik hat das mit dem Mädchen gut geregelt und es war auch schön wie er mit ihr umging. Ebenso mit Fritz Freundin das hat er gut geregelt.

Kevin und Simone tun sich aber auch schwer. Aber das mit dem Haus war wirklich etwas too much. Hoffentlich kriegen die beiden das noch hin.

Die Serie ist einfach zu genial und ich liebe sie schon wieder. Ich kann gar nicht genug davon bekommen. Schade dass sie nach dieser Staffel zu Ende ist.

Weihnachtsstorys 23.12.21 Meine geplanten Weihnachtstage

So, und wieder was kleines. Meine geplanten Weihnachtstage.

 

 

 

24.12.

Morgens wird noch was gemacht. Mittags packe ich das erste Päckchen auf. Vermutlich gehts auch in die Kirche. Abends gibts essen und davor wird wohl Geschenke ausgepackt. Später entweder was spielen oder einen Film sehen. Mal sehen.

25.12.

Ja, gute Frage. Sonst waren wir immer mit alle Mann bei meinen Großeltern. Da werden wir vermutlich mal vorbei gucken. Die Verwandtschaft überlegt sich draußen zu treffen, aber davon bin ich noch nicht ganz überzeugt.

26.12.

Es ist noch unklar ob wir Nachmittags zu der Familie fahren (die Seite meines Vaters). Ich weiß auch gerade gar nicht wie die Bestimmungen so sind und ich weiß nicht ob ich mitfahre. Sonst ruhiger Tag. Mal gucken, was ich mache.

So ein bisschen steht es noch in den Sternen. Vermutlich bin ich viel zu Hause.

und was macht ihr so an Weihnachten?

Sankt Maik: Staffel 2 Folge 4

Gestern habe ich mal wieder Sankt Maik gesehen.

Das war okay, aber ich habe schon bessere Folgen gesehen.

Mike ist ja vor allem gerannt. Wie oft er zu dieser Mauer gerannt ist war schon krass. Aber am Ende konnte er ja wenigstens retten, was zu retten war.

Vincent und Simone fand ich ja süß zusammen. Die passen auch einfach so gut zusammen.

Hach, ja. Wirklich heiraten will Eva den Sven wohl nicht. Sollte sie ihm nur irgendwann auch mal sagen. Ich glaub nicht, dass sie ihn wirklich liebt.

Owei und dann Eva und Mike wieder. Das kann ja gar nicht gut gehen. Eigentlich würden sie ja schon gut zusammen passen, aber aber.

Das mit Maria und dem Online Date war ja auch süß.

Diese Schwestern mit ihrer Mauer fand ich ja auch etwas seltsam.

Ich hoffe nächste Woche kann ich die Serie wieder mehr genießen.

Sankt Maik: Staffel 2 Folge 2

Gestern habe ich wieder Sankt Maik gesehen. Davon will ich berichten.

Ich liebe diese Serie einfach.

Aber Maik ist auch einfach nur cool. Er ist ein Sunnyboy und lustib, hat aber auch ernste tolle Momente. Cool fand ich, dass man ihn auch mal im Anzug sehen konnte. Das stand ihm.

Aber cool war auch wie er dem Typen mit seiner Trauer half. Das sind die Momente, wo er das Richtige tut und sehr gefühlvoll ist. Und es war gut, dass er die Betrügerei von diesem sogenannten Medium aufdeckte. Das war bitter nötig.

Kevin war aber auch wieder lustig. Mit seinen Sprüchen und seinen Blicken, aber auch er hat sehr dabei geholfen das Medium zu entlarven. Mehr noch fast als Mike.

Das Pantominespiel war ja auch lustig, aber auch irgendwie albern. Aber es hatte was mit dem Partnerdate von Eva und ihren Schwestern.

Maria mag ich ja auch total gerne. Sie ist so eine Liebe.

An dieser Serie liebe ich, dass sie sowohl lustige als auch ernste Momente hat und auch richtig in die Tiefe gehen kann und Maik/ Daniel Donsky kann mit seiner Art immer überzeugen und begeistern. Von den Turnschuhen will ich gar nicht erst anfangen.

Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon auf die nächste Folge.

Sankt Maik: Staffel 2 Folge 1

Der coolste Pfarrer der Welt ist zurück. Darauf habe ich mich schon gefreut seit ich weiß, dass es wieder kommt.

Und das zurecht. Die erste Folge war schon wieder richtig gut. Da war schon wieder einiges los und jetzt weiß ich wieder wieso ich die Serie so liebe.

Vor allem ist da natürlich Maik selbst. Seine ganze Art. Das Lächeln, die Ironie. Das ist einfach wieder herrlich.

Aber es ist auch alles zusammen. Dieses Leiche verstecken ging ja irgendwie in die Hose. Ich bin auch noch nicht sicher ob die Lösung so schlau war oder ob das nicht doch wieder in die Hose geht.

Maik hatte also für kurze Zeit das Gedächtnis weg, aber jetzt ist es wieder da. Nur dass er einigen was anderes weismacht, was ich durchaus verstehen kann.

Dieser Lukas tat mir ja irgendwie leid. Das war echt fies von dem anderen Typen.

Aber auf jeden Fall war es wieder sehr unterhaltsam und natürlich bin ich gespannt wie es nächste Woche weiter geht. Eine tolle Serie.

Die besten 5 am Donnerstag 100: Kunstwerke

So, den ersten Beitrag von Gina schaffe ich nun auch mal abzuarbeiten und gleich mit zwei bis drei persönlichen Punkten.

 

das Thema ist nicht leicht für heute. Bzw. Donnerstag. Echt mal. Da fällt einem nicht mal einfach so was ein. Kunstwerke kann alles sein. Da muss ich erst mal überlegen.

Starlight Express

Ich find dieses Musical ist ein einziges Kunstwerk und ein absolut tolles Erlebnis. Ich liebe es. Leider ist es schon viel zu lange her, dass ich es gesehen habe.

Vietri Sul Mare

Eine Stadt in Italien an der Amalfiküste. Auch ein einziges Kunstwerk und bekannt für seine Keramik. Auch Bilder gibt es hier aus Keramik und ganze Hauswände sind damit bemalt. Das hat mich damals sehr beeindruckt.

Bilder von James Donnachie / Verstorbener Maler aus meiner Ecke

Aber er selbst war schon auch irgendwie ein eigenes Kunstwerk. Er war einmalig. Sowas gibts kein zweites mal. Der Kerl war wirklich verrückt und lief immer halb nackt durch die Gegend, aber malen konnte er. Wir haben ein von ihm gemaltes Bild von unserem Dorf im Wohnzimmer hängen und auch die Wand in meiner Arztpraxis hat er gemalt und so. Der hatte schon was drauf. Ursprünglich kam er glaub ich aus England. Müsst ihr einfach mal googeln. Verrückt war er, aber auch ein genialer Kerl. Bei den Bildern werdet ihr vielleicht ein Auto entdeckten. Eine Ente glaub ich. Toby Blue. Mit der fuhr er immer rum.

Kirchenfenster

Hut ab für die Gestalter der Kirchenfenster. Ich gestehe. Ich liebe Kirchenfenster. Ich finde sie so wunderschön und sehe sie mir immer wieder gerne an.

Malereien aus der Steinzeit usw.

Die finde ich auch immer wieder beeindruckend. Diese Höhlenmalerein und so. Vor allem, wenn sowas altes solange erhalten bleibt. Wahnsinn!

Hab ich ja doch noch ganz gut was gefunden. Sogar auch was, was ein wenig persönlich ist mit James, weil es wahre Erinnerungen sind.