Andrea Russo – Der süße Himmel der Schwestern Lindholm

Story: 1 +

Die Familie der Schwestern Lindholm hat eine Bäckerei.  Allerdings kommen kaum Urlauber dort hin, weil sie so weit abgelegen ist. Und dann droht ein Krieg in Deutschland und alles wird anders. Und dann verliebt sich die Älteste der 5, Hannah, auch noch ausgerechnet in einen Deutschen.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere:

Hannah Lindholm: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gerne, aber sie konnte mich nicht immer überzeugen. Sie war mir oft ein wenig zu selbstsüchtig.  Sie dachte vor allem oft zuerst an sich. Nicht immer, aber gerade in Bezug auf Gunner und Ingrid fand ich ihre Reaktion zu selbstsüchtig. Aber sie entschuldigt sich meist wieder schnell. Von daher geht es. Eigentlich ist sie schon eine nette und backen kann sie auf jeden Fall. Allerdings hab ich das mit ihr und Karl auch nie so wirklich verstanden.

Ingrid Lindholm: 1 +

Sie mochte ich am liebsten. Sie war eine nette und auch sehr umgänglich. Sie achtete auf andere und kümmerte sich um sie. Dabei zog sie selbst oft eher den kürzeren. Das fand ich sehr schade. Deswegen hab ich mich am Ende sehr für sie gefreut. Sie hat es verdient, wo sie so viel zurück stecken musste.

Matilda Lindholm: 1 (+)

Sie mochte ich auch ganz gerne.  Sie war nur etwas flatterhaft. Sie war irgendwie zu leichtsinnig. Das war etwas schade, denn so verschenkte sie Potential. Dennoch unterstützte sie ihre Schwestern und half. Sie war schon irgendwie sympathisch.

Ulla Lindholm: 1 (+)
Ebba Lindholm: 1 (+)

Die beiden mochte ich auch ganz gerne zusammen. Ich muss sie wohl zusammen erwähnen. Ich mochte sie beide ganz gerne. Sie waren erstaunlich reif für ihr Alter und nicht so zickig jugendlich wie ich erst dachte. Sie waren eine gute Unterstützung und ernst bei den richtigen Themen.

Helene Lindholm: 1 (+)

Richtig warm wurde ich mit ihr nicht.  Auch wenn sie so eine ganz nette war. Aber sie setzte sich zu wenig für ihre Interessen ein. Sie nahm einfach immer alles so hin. Gerade auch bei der Sache mit ihrem Mann hätte ich mir mehr Rückrat von ihr gewünscht, denn das war ja wirklich nicht in Ordnung mit ihm und auch wegen dem Rezeptbuch wäre ich deutlich wütender gewesen, denn das ist ein ziemlicher Vertrauensmisbrauch, wenn überhaupt noch Vertrauen da ist. Das ging gar nicht.

Großvater Sven: 1 (+)

Auch er hatte so seine Macken. Teilweise wusste ich nicht wirklich was ich von ihm halten sollte. Er wirkte oft so desinteressiert. Andererseits bekam er mehr mit als erwartet und in den richtigen Augenblicken handelte er richtig. Er hatte auch gute Seiten.

Großmutter: 1 (+)

Die fand ich doch sehr streng. Ich wusste auch nicht wirklich was ich von ihm halten sollte. Sie hatte auch gute Werte, hätte aber durchaus etwas netter sein können.

Anders: 1 (-)

Wirklich sympathisch war er mir nicht. Wobei ich es so gar nicht sagen kann. Er war schon nett, aber was er da mit den anderen Frauen abzog war echt daneben. Da kam halt auch zu wenig und es wurde zu wenig erklärt, dass man es nachvollziehen konnte. Auch das mit der Bäckerei fand ich unmöglich, auch wenn er dazu nichts konnte. Nicht direkt. Wirklich was anfangen konnte ich mit ihm jedenfalls nicht.

Gunnar: 1 +(+)

Den mochte ich ja wirklich gerne. Er war so ein Lieber und auch sehr fürsorglich. Er hatte ein echt gutes Herz und man merkte wie wichtig ihm manche Dinge waren. Aber er hatte auch was trauriges an sich.

Karl: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich mit ihm nicht. Ich konnte ihn auch nicht wirklich einschätzen. Er wirkte schon sympathisch, aber manchmal hatte er auch komische Meinungen. Da wäre ich schon skeptischer gewesen. Ich hätte vielleicht nicht alles gemacht, was er will und wäre nicht so mutig wie Hannah gewesen. Aber man kann ihm kaum was vorwerfen. Er war schon ganz okay.

Agnetha: 1 +

Sie mochte ich auch ganz gerne. Sie war eine gute Freundin und schön, dass sie so viel mit Ingrid macht. So viel kann ich aber gar nicht zu ihr sagen.

Ove: 1 (+)

So wirklich viel kann ich zu ihm nicht sagen. Er kam wenig vor, aber er wirkte ganz okay.

Stig: 1 (+)

Auch zu ihm kann ich nicht so viel sagen. Er wirkte ganz nett, haute mich aber auch nicht vom Hocker. Irgendwas störte mich auch an ihm, aber ich kann es nicht so genau sagen, da er wenig vorkam.

Johannes: 1 (+)

Den mochte ich auch ganz gerne, aber er kam ja auch nicht so viel vor. Er wirkte aber ganz sympathisch und offen.

Jöruun: 1 (-)

So ganz viel wusste ich mit ihr nicht anzufangen. Sie kam wenig vor, aber was sie machte war auf jeden Fall nicht in Ordnung.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Hannah und Gunnar: 1 (+)

Eigentlich mochte ich sie ganz gerne zusammen. Vermutlich hätten sie auch ganz gut zusammen funktioniert. Wenn es nicht zwanghaft drauf hinauslaufen sollte, dass es eben nicht funktionierte. Dazu stand dann zu viel zwischen ihnen und Hannah hat mir da nicht wirklich gut gefallen.

Hannah und Karl: 1 (+)

Das hab ich nie so wirklich verstanden. Besonders bei Hannah. Ehrlich gesagt hab ich nicht wirklich verstanden was sie so toll an Karl fand. Ich fand ihn okay, aber nicht mehr und konnte ihn auch nie wirklich einschätzen.

Gunnar und Ingrid: 1 +

Sie mochte ich sehr gerne zusammen. Ich habe ihnen das Glück echt gegönnt. Sie passten gut zusammen und man merkte wie wichtig sie einander waren. Sie waren füreinander da und ich mochte wie sich das zwischen ihnen entwickelte.

Matilda und Kristian: 1 (-)

Die beiden schienen nicht wirklich zusammen zu passen. Da wollte Matilda wohl auch zu viel. Sie war zu flatterhaft und ich konnte mit Kristian nicht wirklich was anfangen.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war ja das mit der Bäckerei und den Schwestern. Das war auch gut gemacht. Besonders das mit der Bäckerei. Und auch den Zusammenhalt der Schwestern fand ich echt gut.

Parallelen: 1 (+)

Das mit der Bäckerei und der überwiegend Vorkriegszeit geschilderten Sache war schon recht einzigartig. Es gab aber auch einige Klischeehafte Sachen dabei.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall da, denn ich habe schon mit den Schwestern mitgefiebert. Und auch mit dem Drum herum. Auch wenn mir nicht immer alles gefallen hat.

Störfaktor: 1 (+)

Leider wurde ich teilweise mit den Charakteren nicht so warm. Gerade auch das mit Karl hab ich alles nicht so verstanden. Aber auch den Vater fand ich oft nicht gut. Bei den Schwestern gefiel mir auch nicht alles, aber das war schon überwiegend gut. Manchmal war es zu viel Drama. Aber es war auch ganz gut.

Auflösung: 1 (+)

Die war noch mal ganz gut. Besonders das mit Ingrid und Gunnar hat mir gut gefallen. Aber manches wurde auch nicht ganz aufgelöst. Das fand ich etwas schade.

Fazit: 1 +

Ich mochte das Buch doch ziemlich gerne. Viel lieber als erwartet. Dennoch fand ich nicht alles gut.  Ich mochte die Charaktere überwiegend und mochte auch diesen Zusammenhalt der Geschwister. Auch das mit der Bäckerei find ich gut gemacht. Die Vorkriegszeit als Nebenthema dabei fand ich durchaus interessant. Nur alle Charaktere waren nicht meins. Am liebsten mochte ich Gunnar.

Bewertung: 4/5 Punkte

Weakley Reeding (8): Unbekannte Gewässer

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin wieder mit dabei.

Weekly Reading

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade dieses Buch und bin auf S. 375 angekommen.

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Gunnar kam hustend aus der Backstube gerannt.

Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ich hätte es gar nicht so erwartet und ich dachte es kommt aktiver zum Thema Krieg. Aber es ist doch eher die Vorkriegszeit und offenbar war Schweden da auch neutral wie die Schweiz? Ich mag die Schwestern und die Bäckerei und ihre Geschichten. Es ist richtig gut zu lesen.

Gibt es ein Genre, an das du dich bisher nicht getraut hast und gerne eine Buchempfehlung hättest?

nicht wirklich. Ich hab schon recht viel ausprobiert. Manche sind einfach nicht mein Ding.

Und wie würdet ihr heute antworten?

L. OChrasy – Vor meiner Zeit

Story: 1 (+)

Ida findet eine Taschenuhr mit der sie durch die Zeit reisen kann.  Sie landet im 2. Weltkrieg bei Adam, der um das Überleben kämpft. Doch ist Adams Leben nicht sowieso zum Scheitern verurteilt? Sie reist trotzdem weiter durch die Zeit um Adam und seine Familie mit Sachen aus 2016 zu versorgen. Doch wie lange kann das gut gehen? Was, wenn Adam geschnappt wird und was passiert dann?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Ida: 1 (+)

Ich mochte sie theoretisch sehr gern. Aber mit der Zeit ging sie mir immer mehr auf die Nerven. Ihre Handlungen wurden immer unrealistischer und ihr Helfersyndrom war etwas zu sehr ausgeprägt. Und zwar auf die ungesunde Weise. Sie brachte sich ständig in blöde Situation, die nicht hätten sein müssen. Vor allem fand ich es unmöglich, dass sie mit niemanden darüber redete. Nicht mal mit Sophia. Sie machte alles im Alleingang und das obwohl sie eigentlich gar keine Ahnung hatte.  Sie wusste nämlich kaum was über den Krieg und so richtig informieren tat sie sich auch kaum.

Adam: 1 (+)

So richtig viel konnte ich nicht mit ihm anfangen. Ich fand ihn viel zu blass. Er wirkte sympathisch und nett, aber nicht so richtig greifbar. Er wirkte zu blass als dass ich den Hype um ihn verstehen könnte. Man hätte ihn einfach etwas anders umsetzen müssen. Er wirkte einfach so … keine Ahnung. Ich hab es nicht richtig verstanden den Hype um ihn, auch wenn er ja eigentlich ganz lieb war.

Sophia: 1 (+)

Eigentlich mochte ich sie ja ganz gerne. Leider wurde sie bis auf am Anfang fast nicht wahr genommen. Ida blockte alles von ihr ab und ließ sich von ihr auch nicht wirklich was raten. Sie wurde meistens ignoriert oder nur erwähnt und Ida machte sowieso alles im Alleingang. So bekam man gar nicht so viel von ihr mit.

Leon: 1 (+)

Den mochte ich sehr gerne. Deswegen fand ich es auch schade wie Ida ihn behandelte. Ich fand es einfach unfair. Er hat zwar Fehler gemacht, aber eigentlich war es nichts großes. Da hätte man jetzt nicht so bockig sein müssen. Sie wollte einfach nicht. So kam es mir vor.

Oma Trude: 1 +

Die mochte ich eigentlich sehr gerne. Sie war schon eine Liebe. Allerdings konnte ich in einer Ansicht ihre Meinung gar nicht verstehen.  Das passte einfach auch nicht ins Bild und war zu sehr Mittel zum Zweck.

Vater Torsten: 1 (+)

Den fand ich ganz okay, aber ehrlich gesagt war er mir recht egal. Er war eigentlich nur Mittel zum Zweck, aber immerhin noch besser als die Mutter. Er war feinfühliger und man merkte, dass er sich Sorgen machte.

Mutter: 1 –

Die war mir ehrlich gesagt nicht sympathisch. Ich fand sie viel zu distanziert. Sie war eigentlich ständig abwesend und wirkte etwas sehr desinteressiert an ihrer Familie. Klar sorgte sie sich dann als es ernst wurde, aber sonst waren ihre Töchter meistens allein und sie schienen eher eine Belastung für sie zu sein. Alles andere schien wichtiger zu sein.

Tochter Adam: 1 (+)

Die kam ja nur wenig vor. Ich fand sie etwas unnötig. Klar, Mittel zum Zweck, aber in die Vergangenheit passte sie nicht wirklich. Fand ich zumindest.

Svea: 1 –

Die fand ich auch ziemlich nervig.  Sie war mir zu extrem teeniehaft. Sie war schon sehr anstrengend und launisch. Ich hätte sie nicht gebraucht.

Herr Schmied: 1 (-)

War halt ein Lehrer. So viel kann ich zu ihm nicht sagen, aber er stach auch nicht besonders hervor.

Herr Fricke: 1 (+)

Ebenfalls nur ein belangloser Lehrer. Ich kann kaum was über ihn sagen. Es wurde auch nur abfällig über  ihn geredet.

Greta: 1 (+)

Ich fand sie ganz okay, aber sie kam wenig vor. Sie war eine nette, aber so viel kann ich zu ihr nicht sagen.

Arzt: 2 –

Der kam ja auch nicht viel vor. Ich fand ihn aber auch nicht sympathisch.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +

Adam und Ida: 1 (-)

Wirklich viel anfangen konnte ich mit den beiden nicht. Ich wusste noch nicht mal was Adam eigentlich genau für Ida fühlte. Auch Idas Gefühle waren da für mich nicht wirklich greifbar. Da hätte ich mir mehr erhofft.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war ja das mit der Zeitreise. Das fand ich auch wirklich gut. Leider wurde es mir aber letztendlich zu unrealistisch umgesetzt. Und das wurde auch immer noch schlimmer. Schade, dabei war es mal was anderes.

Parallelen: 1 +

Es war doch teilweise sehr jungendlich klischeehaft, was mir etwas too much war. Da hätte man sich was originielleres einfallen lassen können.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war schon da. Besonders am Anfang. Manches war sehr bewegend. Leider wurde es aber zunehmend nerviger.

Störfaktor: 1 +

Leider konnte mich diese Geschichte dann doch nicht erreichen. Es wurde irgendwann einfach zu unrealistisch. Die Liebesgeschichte konnte mich auch nicht erreichen. Und es war mir zu jugendlich gehalten.

Fazit: 1 (+)

Den Anfang fand ich ziemlich gut. Genau wie die Idee. Aber leider konnte mich die Geschichte dann immer weniger überzeugen. Es wurde unrealistisch umgesetzt und auch die Liebesgeschichte konnte mich nicht überzeugen. Es war auch einfach etwas too much. Teilweise sehr bewegend und dann wieder recht übertrieben. Und es war einfach zu jugendlich. Es hätte etwas weniger jungedlich sein können.

Bewertung: 3,5/5 Punkte

The Last Ship: Staffel 3 Folge 9 + 10

Wow da geht’s ja richtig ab. Diese blonde dreht ja völlig durch. Aber ich denke da hat sie die falschen angegriffen. Allerdings überrascht mich da auch nicht viel. Das mit Jeff kam mir gleich komisch vor.

Es war schon Genial wie Tom und sein Team das schiff zurück eroberten. Das war gut so. Dieser andere Captain hat mir die ganze Zeit nicht gefallen und Tom ist definitiv eine Nummer zu groß für ihn oder auch mehrere.
Und es ist unglaublich wie sein Team zu ihm hält. Aber zurecht. Er ist einfach toll.

Dieses Angebliche Paradies war mir auch nicht geheuer. Da musste ja was faul sein.

Und Karas Ermittlungen sind auch mega spannend gewesen aber auch sehr traurig. Mittlerweile ist mir Jacob sogar sympathisch.

Das mit der Mauer ist ja gruselig. Das hat mich doch überrascht. Aber offenbar sind Jacob und Kara ja noch Mal gerade so davon gekommen. Hoffentlich. Jetzt sind es nur noch drei folgen. Dann ist die Staffel schon wieder vorbei. Geniale Serie.

P 10: Themenwort 01: Fundstück

Es gibt eine neue Fotochallange von Wortman: Ob ich immer mitmache weiß ich nicht, aber da mir heute doch was ins Auge stach hab ich mal mitgemacht.

Momentan stöbere ich viel in alten Bildern. Wir haben auch noch welche vom Krieg, da mein Opa und mindestens zwei seiner Brüder im Krieg waren. Vielleicht auch drei. Vermutlich sogar. Aber vom 3. gibts keine Fotos.  Und da ist mir das hier ins Auge gestochen.

Wenn ich das jetzt mal interpretiere glaube ich nicht, dass es direkt in Kursk(Russland) ist, sondern eher bei der Abfahrt nach Russland aufgenommen wurde. Aber mit Sicherheit kann ich es nicht sagen. War auf jeden Fall bei diesen Bildern dabei. Kann jetzt nur interpretieren, was bei den Bildern bei steht.

Und was habt ihr heute gewählt?

 

Kurzmeinung Film: Armageddon

Hier gibts nur eine Kurze Rezension, weil ich hier schon eine lange habe und da wird sich wohl nicht groß was geändert haben.

Klick hier

Meine Meinung aktuell.

Ach, ich liebe diesen Film noch immer. Er ist so zeitlos und ich kann ihn einfach immer wieder sehen. Ich finde die Schauspieler klasse gewählt und der Film ist einfach gut gemacht.

Die Schauspieler sind wie gesagt wirklich toll. Aber ich bin ja sowieso schon seit Anfang an ein Ben-Affleck-Fan. Und diese Rolle ist eine meiner Lieblingsrollen mit ihm. Außerdem find ich auch Liv Taylor, Bruce Willis, Billy Bob Thorton und andere klasse. Eigentlich fast alle.

Klar ist es sehr viel Dramatik und auch recht klischeehaft. Halt typisch amerikanischer Wir-retten-die-Welt-Film. Das ist vielleicht etwas too much, aber ich mag es trotzdem und es doch sehr bewegend und süß umgesetzt.

Ach, ich kann den einfach immer wieder sehen.

Kurzrezension: X Men The Dark Phoenix

Beste Schauspielerin: Sophie Turner
Bester weiblicher Charakter: Jean Grey

Sophie gefällt mir als Jean ziemlich gut. Sie spielt sie toll und konnte mich erneut überzeugen. Ich mag sie einfach.

Jean mochte ich schon in den anderen Teilen ziemlich gerne. Sie ist zwar etwas gruselig, aber sie tut mir auch leid. Und sie ist auch sehr gefühlvoll und echt. Sie hatte was.

Bester Schauspieler: Nicholas Hoult
Bester männliche Charakter: Hank McCoy

Nicholas mochte ich ja auch schon vorher immer mit am liebsten. Auch hier konnte er mich wieder überzeugen. Er ist einfach irgendwie süß und spielt Hank auch super. Ich mag ihn einfach.

Hank find ich auch irgendwie toll. Er hat es mir ja irgendwie angetan. Ich find ihn süß und er hat was. Er hat mir auch hier leid getan.

Schwächste Schauspielerin: Kota Eberhardt – Selene
Schwächster weiblicher Charakter: Vuk/ Margaret Smith

Wirklich schlecht war Kota nicht. Aber ich fand sie auch nicht so interessant.

Vuk fand ich wirklich unsympathisch, aber sie hatte schon was. Aber auch irgendwie gruselig.

Schwächster Schauspieler: –
Schwächster männlicher Charakter: –

Da gabs keinen, der besonders heraus gestochen wäre.

Meine Meinung:

Diesen Teil mochte ich ziemlich gerne. Ich fand Jean aber schon immer mit am besten und interessantesten. Und ich fand die Hintergründe zu ihr auch gut. Auch die anderen fand ich interessant und gut gemacht und ich mag diese Magie der X Men einfach. Das ist schon cool.

Charaktere:

9-1-1, Notruf L.A. Staffel 3 Folge 15

Das war Eddies Folge. Das war so toll. Auf die habe ich schon lange gewartet. Ich fand sie auch ziemlich gut.

Eddie hatte es ja wirklich nicht immer leicht. Gerade auch mit Shannon. Ich hatte immer das Gefühl die beiden Harmonieren nicht So gut zusammen. Sicher kann ich verstehen dass sie es nicht so toll fand dass Eddie nicht mit ihr über Afghanistan geredet hat sondern einfach allein die Entscheidung getroffen hat und als es dann ihrer Mutter so schlecht ging war es noch schwieriger. Aber Eddie zu verlassen ist eine Sache. Aber dass sie offenbar auch gleich Christopher verlassen hat, habe ich nicht wirklich verstanden.

Auch seine Eltern fand ich krass. Sie hätten ihn ja auch einfach Unterstützen können und Christopher nehmen können wenn er arbeitete und auch mit helfen können einen Draht zu ihm zu finden. Dass sie Christopher gleich ganz behalten wollten wo Eddie ihn doch bei sich haben wollte fand ich nicht gut.

Das was im Krieg geschah war auch krass. Da hat Eddie ja wirklich alles gegeben. Und dass er so bescheiden damit umgeht fand ich auch gut.

Auch diesen Fall im jetzt fand ich gut. Sowas mit verschüttet sein und so mag ich einfach. Und Eddie war da auch wieder toll. Gut dass er da wieder raus kam.

Und ich fand es toll dass am Ende noch Mal viele Eddie-szenen zusammen gefasst wurden.

Hach ich find Eddie einfach toll.

Yasemine Gaelenorn–Schwestern des Mondes 6 Vampirliebe

Story: 1 +

Menolly ist eine Vampirin. Zusammen mit ihren Schwestern und Freunden versucht sie das Böse zu bekämpfen. Diesmal kommt ein unbekannter Dämon in die Welt der Menschen. Außerdem warten noch andere Gefahren auf sie. Können Menolly und die anderen sie stoppen?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 +

Menolly: 1 +

Die mochte ich wieder sehr gerne. Sie war mir sympathischer als sonst. Ich konnte sie gut verstehen und fand ihre Handlungen meistens gut. Ihre Liebesgeschichten interessierten mich nicht ganz so, aber sie war gefühlvoll und ehrlich.

Camille:1 (+)

Camille mochte ich auch wieder sehr gerne. Sie war eher nebensächlich, aber sie ist witzig gemacht und bringt Schwung in die Bude. Allerdings find ich ihre Männergeschichten etwas zu viel des Guten. Das konnte mich noch nie überzeugen. So toll ist sie auch wieder nicht.

Delilah: 1 +

Delilah mag ich ja eigentlich von den Schwestern am liebsten. Sie ist sanfter und sensibler. Auch ihre Verwandlung find ich interessant. Aber sie kam diesmal auch weniger vor, aber sie hat was.

Iris: 1 +(+)

Iris mochte ich auch immer total gerne. Sie ist so eine Süße und liebe und diese Hausgeistsache mag ich ja auch. Sie hat einfach was besonderes an sich und ist treu und lieb. Ich mag sie.

Sephre: 1 (+)

Der kam ja nur sehr wenig vor. Ich kann nicht wirklich was zu ihm sagen, aber er wirkte ganz okay.

Aeval: 1(+)

Auch Aevel wurde nur genannt. Sie wirkte aber interessant und sympathisch.

Shamas

Auch er kam wenig vor, war mir aber immer sympathisch und tat mir am Ende auch leid

Bruce:1 (+)

Ich mochte den eigentlich ganz gerne und fand das mit Iris auch ganz süß, aber dann hat er sich so daneben benommen. Das fand ich blöd.

Chase : 1 +

Den möchte ich ja sowieso schon immer sehr gerne. Außer im letzten Teil, wo er etwas Mist baute, was nicht zu ihm passen wollte. Aber hier war er wieder ganz der Alte. Gefühlvoll und lieb und echt. Ich mag einfach seine Art und sein Angergemant. Er hängt sich richtig rein und will helfen und ist auch sehr mitfühlend. Er hat einfach was.

Nerissa: 1 (+)

Die mochte ich schon ganz gerne. So richtig überzeugen konnte sie mich aber nicht. Ich weiß nicht genau, was mich störte. Vielleicht die Verbindung zu Menolly. Das war mir etwas zu gewollt freizügig. Sie kam aber auch nicht so viel vor und so kann ich wenig zu ihr sagen.

Roz: 1 +

Roz mochte ich eigentlich total gerne. Er war schon ein Lieber und tat mir auch leid wegen dem, was ihm passiert war. Ich fand ihn erstaunlich verständnisvoll und taktvoll. Klar ist er ein Dämon, aber dennoch sympathisch.

Chrysandra: 1(+)

Ich fand sie ganz gut aber sie kam wenig vor. Ich kann wenig über sie sagen.

Asteria:1(+)

Sie wird eigentlich auch nur erwähnt, Scheint aber ganz fähig zu sein.
Schattenschwinge: 2

Kim: 1 +

Sie kam nur kurz vor, aber ich mochte sie ziemlich gerne und sie hatte schon was. Aber eigentlich was sie für die Geschichte nicht so wichtig, aber interessant.

Harold: 1(+)

Irgendwie mochte ich ihn und er hatte was. Er tat mir schon leid. Aber er war auch etwas schräg.

Erin:  1 (+)

Erin mochte ich sehr gerne, aber sie kam ja wenig vor. So wirklich was kann ich nicht zu ihr sagen, aber sie wirkte süß.

Luke: 1 (+)

Den mochte ich auch ganz gerne. Allerdings kam er auch wenig vor. Er war aber zuverlässig und hilfreich und hatte einfach was. Viel sagen kann  ich aber über ihn nicht.

Abby: 1 (+)

Sie wurde auch nur kurz erwähnt, aber was ihr passiert ist ist schon fies. Armes Mädchen.

Sassy: 1 (+)

Sassy mochte ich ja auch ganz gerne, aber sie kam ja wenig vor So viel kann ich also gar nicht nicht zu ihr sagen, aber sie war interessant.

Smoky: 1 +

Den  mochte ich ja auch ziemlich gerne. Das mit dem Drachen hat auch was. Ich fand ihn aber auch sehr fürsorglich in Bezug auf Camilles Schwestern. Wirklich wie ein Bruder. Camille wird ihm immer wichtiger. Das merkt man.

Tim: 1 (+)

Tim mochte ich ja auch gerne. Er kam allerdings wenig vor und so kann ich nicht viel zu ihm sagen.

Trillian: 1 (+)

Trillian kam ja auch nicht aktiv vor. Es wurde nur öfter über ihn geredet. Aber ich finde ihn schon interessant und ich denke im nächsten Teil wird er dann auch wieder aktiver sein. Darauf bin ich schon gespannt.

Vanzir: 1 (+)

Vanzir mochte ich auch noch ganz gerne. Wenn auch nicht so gern wie Roz. Aber seine Verbindung zu Carter fand ich schon interessant. Und er war ja auch eigentlich ganz sympathisch und hatte es nicht immer leicht.

Venus Mondkind: 1

Er wurde ja auch nur erwähnt, war okay, aber nicht überragend. Aber viel dazu sagen kann ich halt auch nicht.

Wade: 1

Eigentlich mochte ich ihn immer gerne. Deswegen fand ich es auch so schade, was er mit Menolly abzog. Das konnte ich nicht verstehen. Da war er einfach mies und taktlos. Da hätte sich vielleicht eine andere Möglichkeiten finden lassen können.

Wilbur: 1 (+)

Wilbur fand ich ganz interessant. Er war nicht schwarz oder weiß. Allerdings wusste ich auch nicht so richtig was ich von ihm halten sollte. Er war auch einfach etwas seltsam. Aber er hatte was, auch wenn ich ihn nicht einschätzen konnte.

Martin: 1

Den fand ich auch interessant. Gruselig zwar, aber auch interessant. Gerade auch dieses schräge dabei. Allerdings möchte ich nicht wissen, was passiert, wenn er mal ausser Kontrolle gerät.

Stacia: 1 (-)

Sie wurde ja nur erwähnt, klingt aber übel. Wird aber wohl erst im nächsten Teil richtig vorkommen.

Fraale: 1(+)

Sie wurde eigentlich auch nur erwähnt. Ich mochte sie immer, aber sie kam diesmal nicht viel vor. Nur das mit ihr und Roz wurde erwähnt.

Carter: 1 (+)

Den fand ich ja auch noch interessant. Teilweise auch überraschend sympatisch und feinfühlig. Andererseits war da eine Sache, die ich richtig gruselig fand. Aber er hatte schon was und hob sich von anderen ab.

Tanaquar: 1 –

Er wurde ja nur erwähnt. ich fand ihn oka, kam aber nicht viel vor und ich kann wenig zu ihm sagen.

Andy: 2 –

Der kam ja nicht so aktiv vor, aber er war mir auch nicht sympatisch. Er schrieb irgendwie nur Müll. Das reichte mir schon aus um zu wissen wie er ist.

Yssak: 1 (+)

Yssak kam auch nicht so viel vor. Ich fand ihn aber ganz okay. Er wirkte auch recht eigen, aber zumindest konnte man mit ihm auch reden und er merkte, wenn es ernst wurde und konnte dementsprechend reagieren. Er war schon interessant.

Tiggs: 1

Der wurde als Polizist ja nur kurz erwähnt. Weil er als Polizist verletzt wurde. Ich kann nicht so viel zu ihm sagen, aber er war ganz okay.

Karnavak: 1

Er kam auch nicht aktiv vor und wird es vielleicht auch nicht mehr. Aber er war sowieso fies und gefährlich.

Jason: 1 (+)

Der kam auch wenig vor. Er wirkte aber ganz sympatisch. Ich kann aber auch nicht so viel zu ihm sagen.

Zach: 1 (+)

Zach wurde ja auch nur erwähnt. Ich mochte ihn immer ganz gerne, fand ihn aber nicht überragend.

Sabele: 1 (+)

Sabele mochte ich schon ganz gerne. Sie wirte recht sympatisch und lieb, aber sie kam auch nie aktiv vor. Deswegen kann ich nicht so viel über sie sagen.

Harish: 4 –

Der war ja schon ziemlich wiederlich. Was er den Frauen antat war auf jeden Fall schlimm. Und das ganz ohne Gewissensbisse. Aber letzendlich war er doch nur ein ziemliches Weichei. Trotzdme gemeingefährlich und schrecklich.

Duane: 2 –

Den fand ich auch ziemlich unsympatisch. Er schien auch nicht ohne zu sein. Aber doch eher ein Mitläufer und kleiner Fisch. Trotzdem nicht ungefährlich.

Rialto: 1 (-)

Der kam ja auch nicht wirklich vor, wirkte aber auch nicht so sympatisch, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Titania: 1

Wirklich viel kam sie nicht vor. Sie war aber noch ganz okay.

Morgana: 2

Wirklich sympatisch war sie mir nicht. Ich fand ihr Angebot auch nicht gut. Das war hinterlistig und ich habe ihr nicht getraut.

Mordred: 1 (+)

Mordred fand ich jetzt auch nicht so sympatisch. Er war mir zu voreingenommen.

Claudine: 1 (+)

Die kam ja auch nicht wirklich aktiv vor. Deswegen kann ich nicht so viel über sie sagen. Aber was ihr passierte war schon heftig und sie tat mir leid.

Willy: 1

Der wurde ja nur erwähnt. Er war auch nicht wirklich wichtig. Aber die Einlage zu ihm mochte ich ganz gerne.

Lethanasar: 1

Sie kam auch nicht so wirklich vor. Ich kann auch nicht wirklich was über sie sagen. Aber wichtig ist sie schon.

Jocko: 1

Der wurde ja nur mal erwähnt. So wirklich kann ich auch nichts zu ihm sagen. Aber er wirkte interessant, auch wenn ich mich nicht mehr richtig dran erinnern kann.

Tavah: 1 (+)

Ich fand sie okay, aber auch sie kam wenig vor. So viel kann ich zu ihr auch nicht sagen.

Bad As Luke: 1 –

Der wurde nur erwähnt. Er kam ja früher öfter vor. Ich weiß auch garn nicht mehr so richtig welcher Zusammenhang das war.

Morio: 1 (+)

Der kam ja schon auch ein wenig häufiger vor. Ich mochte ihn schon sehr gerne. Ich fand ihn auch seine Magie ziemlich cool und auch so war er eine große Hilfe. Allerdings passte er für mich am wenigsten zu Camille. Dennoch hatte er was.

Farrah Dahnz: 1

Das Einhorn fand ich ja immer interessant. Hier wurde es aber nur wenig erwähnt, aber es hatte was.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Menolly und Nerissa: 1 (+)

So richtig warm wurde ich damit nicht. Ich fand es auch blöd, dass Nerissa so zwanghaft war. So bekam man kaum was von ihr mit. Sie wirkte ganz sympatisch, aber s´dieses Abkommen zwischen den beiden fand ich nicht gut.

Menolly und Roz: 1 +

Die fand ich eigentlich ganz süß zusammen. Sie harmonierten auch gut zusammen. ich find Roz da auch total verständnisvoll und einfühlsam. Er ging echt gut auf Menolly ein. Es war nur schade, dass es zu körperlich war.

Menolly und Vanzir: 1 (+)

Die fand ich ja auch ganz gut zusammen. Aber auch etwas zu viel des Guten. Außerdem war mir das auch zu gezwungen und dann kam nicht wirklich was.

Chase und Delilah: 1 (+)

Die fand ich wieder ganz süß zusammen. Sie kamen nur recht wenig vor. Aber sie gefielen mir wieder besser als im letzten Teil und waren auch wieder romantischer.

Camille und Smoky: 1 +

Die mochte ich eigentlich auch sehr gerne zusammen. Smoky war da auch echt toll. Das hatte schon was.

Camille und Morio: 1 (+)

Die mochte ich ganz gerne zusammen. Sie harmonierten auch ganz gut zusammen. Und ich mochte ihre gemeinsame Magie. Allerdings passte er am wenigstens für mich zu ihr. So ganz warm wurde ich damit nicht.

Trillian und Camille: 1(+)

Trillian kam ja nie aktiv vor, aber er passte mehr zu Camille und ich möchte die beiden zusammen.

Besondere Ideen: 1 +

Das ist ja vor allem die ganze magische Welt. Das finde ich auch echt gut gemacht. Die Welt ist wirklich so vielseitig und voller Magie. ich liebe das. Auch die Erotik ist gut mit eingebracht, wenn auch manchmal übertrieben. Aber diese ganze Welt hat einfach was.

Parallelen: 1 (+)

Die konnte ich zu den anderen Teilen stellen. Da mochte ich diesen wieder gerne und schon lieber als den letzten Teil. Es war weniger Drama und Stress, aber es fehlte auch etwas eigene Geschichte.

Störfaktor: 1(+)

Die Liebesstorys waren hier etwas schwach. Nerissa und wade wurden mir auch zu zwanghaft von menolly getrennt. Besonders das mit Wade gefiel mir gar nicht. Das passte auch gar nicht zu ihm. Und die Nebenstorys zu menolly waren mir etwas zu viel. Vom Thema her war es heftig und nicht immer meins. Aber so viel war es diesmal gar nicht.

Auflösung: 1(+)

Die fand ich ganz gut, aber auch traurig. Auch das mit dem Geistsiegel fand ich interessant und die Lösung zu trillian. Die kommt nämlich endlich näher. Da bin ich gespannt.

Fazit:  1(+)

Ich mochte die Reihe wieder ganz gerne. Die Charaktere sind interessant gestaltet und die Magie toll mit eingebracht und sehr vielseitig. Die Themen waren interessant und gut gemacht. Die Liebesgeschichten sagten mir aber teilweise nicht so zu. Die Welt hat schon was und ich bin auf jeden Fall neugierig wie es weiter geht.

Bewertung: 4/5 Punkten

Julie Kagawa – Im Schatten des Drachen

Story: 1 (+)

Yumeko und ihre Freunde gehen auf ihre letzte Reise um Genno zu stürzen. Doch welche Geheimnisse kommen noch ans Tageslicht? Wer würde das ganze Überleben? Yuemkos Geschichte geht weiter.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Yumeko: 1 (+)

Sie war mir wieder ganz sympatisch. Allerdings wirkte sie diesmal auch eher blass. Irgendwie fehlte mir da was, auch wenn ich mitfieberte. Aber es fehlte einfach was. Sie war süß und lieb, wirkte aber eher nebensächlich.

Tatsumi: 1 (+)

Den mochte ich auch wieder ganz gern. Aber er wirkte diesmal ähnlich blass wie Yumeko. Ihm fehlte irgendwie das gewisse etwas. Aber trotzdem war er süß und interessant gemacht und ein toller Freund an Yumekos Seite.

Okame: 1 +

Okame fand ich ja wieder wirklich gut. Er war so lustig und herrlich ironisch. Besonders gut hat er mir im Zusammenhang mit Daisuke gefallen. Da war er so echt und ehrlich.

Daisuke: 1 +(+)

Daisuke war ja sowieso immer mein Liebling. Er war so ein heller und toller Charakter. Er ist so ehrlich und echt. Sicher hat er auch ein paar Macken, aber ich finde die ja eher liebenswürdig.

Reika: 1 (+)

Sie mochte ich wieder ziemlich gerne. Sie war schon schlau und auch wenn sie etwas streng war, wusste ich sie irgendwann zu schätzen. Sie war klug und kämpferisch und hatte einfach eine Klasse, die viele gar nicht aufbringen können.

Genno: 1 (-)

Er wirkte diesmal so harmlos. Allerdings kam er auch kaum vor. Eigentlich hatte er nur eine kurze Rolle. Dafür, dass er eigentlich doch sehr wichtig war, wirkte er doch recht vernachlässigt und wirkte letzendlich belanglos.

Lady Hanshou: 1

Die wirkte ebenfalls harmlos und zahm. Mich konnte sie nicht wirklich überzeugen. Da hätte ich einfach mehr erwartet und vor allem, dass sie mehr vorkam.

Daymo des Mondclans: 1 (+)

Ich mochte sie sehr gerne. Allerdings lernte man sie auch nicht so richtig kennen. Dazu kam sie zu wenig vor. Aber sie tat mir auch leid, denn sie hatte kein leichtes Leben. Ich wünschte mir man hätte vorher mehr von ihr gehabt.

Taka: 1 (+)

Der kam ja auch fast gar nicht mehr vor. Das fand ich etwas schade. Er war im zweiten Teil so süß. Das Ende mit ihm war einfach traurig.

Suki: 1 (+)

Suki fand ich ja ganz süß, aber sie wirkte auch etwas zu niedlich. Das mit Daisuke fand ich auch etwas blöd. Es war logisch erklärt und ich habe den Sinn verstanden, aber dennoch fand ich das nicht so gut. Aber sie war wichtig für die Handlung und ich mochte sie ganz gerne.

Lord Seigestu: 2 –

Mit ihm konnte ich ja nicht so ganz viel anfangen. Er war eher eine Hintergrundfigur und dann wurde er so wichtig. Mir fehlten da einfach zu viele Hintergründe zu. Wieso tat er was er tat? Mir war das nicht genug ausgearbeitet. Auch so hatte er irgendwie keinen Stil und wirkte langweilig. Es passte nicht zum Mysteriösen vorher.

Hakaimono: 1(+)

So wirklich überzeugen konnte er mich auch nicht mehr. Er war auch recht verharmlost.

Akura: 1 –

So wirklich kam er auch nicht mehr vor. Er hatte keinen Erinnerungswert mehr für mich. Er spielte eigentlich keine große Rolle mehr.

Ayume: 1

Die kam ja auch wenig vor. Ihre Rolle fand ich noch ganz interessant, aber auch traurig. Sie hatte schon was.

Isenda: 1

Der kam auch gar nicht vor sondern wurde nur erwähnt. Der wirkte auch irgendwie harmlos und belanglos.

Jiro: 1

Der wurde auch nur noch genannt. Wirklich viel kann ich über ihn nicht sagen.

Denga: 1

Der wurde ja auch nur noch erwähnt, aber ich mochte ihn noch nie. Deswegen bin ich froh darüber.

Ichiro und Masao: 1

Ichiro kam gar nicht mehr vor und wurde nur erwähnt. Masao kam kurz vor, aber das war auch kaum von Belang.

O-Hakamon: 1 –

Der sollte ja so gefährlich sein. Er kam aber nie wirklich vor und wirkte dadurch irgendwie belanglos.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Yumeko und Tatstumi: 1 (+)

Die mochte ich wieder sehr gerne zusammen, aber sie wirkten auch diesmal etwas blass. Es kamen noch ein paar schöne Szenen, aber mir fehlte da was. Und gerade das Ende gefiel mir da gar nicht. Das war so blöd.

Daisuke und Okame: 1 +(+)

Die fand ich ja so süß zusammen. Sie harmonierten aber auch einfach gut zusammen. Sie waren ehrlich und echt und ich mochte ihre Sprüche. Das Ende mit ihnen war natürlich traurig, aber vielleicht war es auch gerade richtig so.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war ja der ganze magische Teil und die asiatische Welt an sich. Das fand ich auch ziemlich interessant und gut gemacht. Gerade die Magie liebe ich ja auch, weil sie so vielseitig ist.

Parallelen: 1 (-)

Die kann ich ja zu den anderen Teilen stellen und da fand ich diesen hier schon am Schwächsten. Gerade auch die Auflösung fand ich einfach langweilig, lang und blöd.

Störfaktor: 1 –

Das war leider doch zu viel. Der Teil wirkte doch oft sehr lasch.  Von Tatsumi und Yumeko hätte ich mir einfach mehr gewünscht. Auch bei der Auflösung blieben viele Fragen offen und das Ende war einfach nur lang und langweilig.

Auflösung: 2 –

Die gefiel mir leider nicht wirklich. Ich hätte sie mir auch origineller gewünscht. Sie war einfach blöd und auch irgendwie lahm und viel zu lang. Es passierte nichts neues und es zog sich ziemlich.

Fazit: 1 (+)

Eigentlich mochte ich diesen Teil wieder gerne. Zumindest einige Ideen und Handlungen. Auch die Hauptcharaktere fand ich wieder gut. Vor allem Daisuke und Okame. Tatsumi und Yumeko fand ich diesmal etwas blass und viele der Nebencharaktere wirkten nur noch belanglos. Der Hauptbösewicht konnte mich dann doch nicht überzeugen und das Ende fand ich etwas lahm. Das war auch einfach nur lang. Aber gerade auch die Magie finde ich immer wieder klasse.

Bewertung: 4/5 Punkte